Zukunft


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Wann besteht technisch die Möglichkeit, dass größere Privatsender die Werbung auf unerschiedliche Frequenzen verteilen können?: Zuerst kommt die überregionale Werbung und dann die für die verschiedenen Regionen angehängte regionale Werbung. Wie würde der Musikeinsatz bei unterschiedlicher Länge der Werbeblöcke funktionieren? Das gleiche System ließe sich auch für regionale Nachreichten anwenden. Die Folge wäre eine Reduzierung der Privatradios um ca. 50%. Was meint Ihr?
 
#2
Die Regionalisierung der Werbung wird bei einigen Lokalradios in NRW schon praktiziert, also so, dass auf den verschiedenen Frequenzen verschiedene Spots laufen. Im Kreis Soest ist es so, dass der Block dann entsprechend mit einem Trailer oder Backtimer aufgefüllt wird, so dass eben beide Blocks die gleiche Länge haben. Vorteil für den Sender - mehr Geld, weil eben mehr Werbezeit verkauft werden kann! :)
 
#3
Technisch ist das garantiert schon heute möglich, wenn denn die regionalen Werbeblöcke alle genau gleich lang sind! Das ist die Voraussetzung, sonst hätte man ja Stille oder Überschneidungen! Aber technisch dürfte das doch eigentlich schon heute kein Thema mehr sein!
 
#4
Die meisten landesweiten Privatsender Regionalisieren die Werbung bereits. Aufgefüllt wird mit Promos, damit alle Takes die selbe Länge haben
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben