20 Jahre danach: Der 11. September 2001 im Radio


black2white

Benutzer
Man kann also nur hoffen, dass doch noch mal alte private Aufnahmen auftauchen oder die einzelnen Sender so eine Art Sondersendung machen und alte Ausschnitte bringen.

Der SWR hat immerhin seine Aufnahmen zu diesem Anlass ausgegraben.
Dort findet man eine Sondersendung mit Michael Jansen bei SWR1 und SWR4, die sich am Abend des 11. September 2001 zusammenschließen. Jansen ist übrigens 2010 verstorben.

 

Maschi

Benutzer
Ein paar Erinnerungen gibts auch in diesem 14 Jahre alten Faden:
Die dort erwähnte deutsche Version von "Everybody hurts" (wo ich jetzt immer direkt an rbb88.8 denken muss :rolleyes:) ist leider nicht mehr aufzutreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

black2white

Benutzer
Manfred Erdenberger hatte nach 17 Uhr, also im Anschluss an ZRUW, übernommen:

Hast du diese Spezialsendung aufgenommen? Dann hast du ja besonders Geistesgegenwärtig und schnell gehandelt. Mir kam diese Katastrophe überhaupt nicht als ein historisches Ereignis in den Sinn, hinterher weiß man es immer besser. Aber ich erinnere mich auch noch an die anschließende, wochenlange Berichterstattung und an "Kalkofes letzte Worte" in der er sich damals fragte ab wann man wohl sagen darf, das einem dieses Thema langsam auf den Sack geht und ob das überhaupt legitim sei so zu sagen. Ich weiß nicht ob man diese Rubrik aus der TV-Spielfilm noch irgendwo nachlesen kann, aber ich denke so deutlich kann man das heuer wohl nicht mehr schreiben, ohne einen Shitstrom zu bekommen. Das war aber noch vor Social Media und der politischen Korrektheit.
 

radiobino

Benutzer
Ich war damals Zeitarbeiter bei Folien Kurz in der Logistik und im Radio lief gerade Antenne Bayern. Das Programm wurde auf einmal richtig ruhig und ernst. Zuhause sah ich es dann auf RTL und dachte jetzt gibt es Krieg. Selbst VIVA hatte damals die Ausstrahlung von Musikvideos eingestellt und brachte Infos über die Ereignisse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokid71

Benutzer
Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ein Kollege in meiner damaligen Firma sagte, ein Flugzeug sei ins World Trade Center gerast. Ich dachte, was ist los? Dann an meinem PC den MSN Report angemacht und den brennenden Turm gesehen. Kurz darauf dann das zweite Flugzeug...
Im Fernsehen lief alles auf Dauerschleife.
Zu dem Zeitpunkt war der Geschäftsführer der Firma in den USA und wir machten uns natürlich Sorgen. Dann rief er aus L.A. an. Er war ok.
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
Hast du Zeit und Muße das Band noch mal frisch zu digitalisieren?
Ich hab jetzt gerade mal reingehört und vorgespult. Die Aufnahme des WDR2-Programms endet tatsächlich gegen 17.50 Uhr. Danach folgen noch ein Teil der DLF-Nachrichten um 18 Uhr und die 21-Uhr-Nachrichten auf WDR 2. An meine genauen Beweggründe für diese Vorgehensweise, sofern ich welche hatte, kann ich mich nicht erinnern.
 

bayern2

Benutzer
Ich habe ungefähr fünf Stunden Radiomitschnitte vom 11. September (und den Tagen danach) auf der Festplatte. Wärend ich die Ereignisse am Radio verfolgte, hatte ich den MD-Player mitlaufen lassen. Da ich öfter mal zwischen DLF, SWR1 und B5 Aktuell wechselte, sind manche Berichte nicht ganz vollständig (meist fehlen die Anfänge).

Bei Interesse kann ich die Mitschnitte aber gerne bereitstellen. Darf man die Links in diesem Fall hier veröffentlichen (die Aufnahmen sind ohne Musik)?
 

black2white

Benutzer
An meine genauen Beweggründe für diese Vorgehensweise, sofern ich welche hatte, kann ich mich nicht erinnern.

So wie du es schreibst klingt das fast wie eine Entschuldigung -)
Du hast hier das richtige Bauchgefühl gehabt und instinktiv richtig gehandelt.

Bei Interesse kann ich die Mitschnitte aber gerne bereitstellen. Darf man die Links in diesem Fall hier veröffentlichen (die Aufnahmen sind ohne Musik)?

Das darfst du gerne machen und das gilt auch für @Guess who I am
 

bayern2

Benutzer
Ich habe ungefähr fünf Stunden Radiomitschnitte vom 11. September (und den Tagen danach) auf der Festplatte. Während ich die Ereignisse am Radio verfolgte, hatte ich den MD-Player mitlaufen lassen. Da ich öfter mal zwischen DLF, SWR1 und B5 Aktuell wechselte, sind manche Berichte nicht ganz vollständig (meist fehlen die Anfänge).

Bei Interesse kann ich die Mitschnitte aber gerne bereitstellen. Darf man die Links in diesem Fall hier veröffentlichen (die Aufnahmen sind ohne Musik)?

Hier ist der Link. Er ist eine Woche aktiv. Falls darüber hinaus Interesse an den Aufnahmen besteht, muss ich nach einer anderen Download-Möglichkeit suchen.

 

Border Blaster

Benutzer
Falls es jemanden interessiert:

Ich habe hier ein besonderes Zeitdokument vom 11.09.2001. Der Klangkünstler William Basinski hatte an diesem Tag von seiner Wohnung in Brooklyn direkten Blickkontakt zum in Rauch und Staub liegenden Manhattan. Basinski fing mit seiner Kamera die letzte Stunde Tageslicht dieses traurigen Tages ein und untermalte es mit seinen „Disintegration Loops“. Diese eindringliche, monotone und trotzdem faszinierende Musik und das Video selbst lösen bei mir auch 20 Jahre danach noch immer Gänsehaut aus.

Da ich mir diesbezüglich aber schwer tue, die richtigen Worte zu finden, überlasse ich es einem jeden selbst, aufgrund des Wikipedia-Eintrages und des Videos sich ein Bild zu machen.


https://de.wikipedia.org/wiki/The_Disintegration_Loops
 
Zuletzt bearbeitet:

black2white

Benutzer
hatte ich den MD-Player mitlaufen lassen. Da ich öfter mal zwischen DLF, SWR1 und B5 Aktuell wechselte, sind manche Berichte nicht ganz vollständig (meist fehlen die Anfänge).

Das ist ein sehr ausführliches, sehr authentisches und auch gutes Beispiel für die Berichterstattung rund um den 11. September 2001 am Tag des Geschehens. Und genau so ging es noch Wochenlang weiter und jetzt weiß ich auch wieder warum ich mich Mitte Oktober 2001 ähnlich wie Oliver Kalkofe fühlte.
 

Papelbon

Benutzer
Unvergessen, wie die ARD Tagesschau um 15 Uhr die Meldung aus New York erst an 2. oder 3. Stelle brachte. Und dann der trockene Hinweis zum Schluß, mehr Nachrichten aus New York in der nächsten Sendung um 16 Uhr. Dann lief erstmal eine Tierreportage über Flußpferde.
 
Oben