40 Jahre "Piratensender Powerplay"


XERB 1090

Benutzer
Gottschalk ist eine ähnlich tragische Figur wie sie nun auch Cristiano Ronaldo abgibt. Beide wollen nicht einsehen, dass ihre Ära vorbei ist. Und dann passiert es, dass sich die Schlagzahl bei den Fettnäpfchen und Peinlichkeiten mehr und mehr nach oben schraubt. Gottschalks alte Zotten möchte niemand mehr hören, ich persönlich kann ihn weder hören hoch sehen. Den Rest hat mir vor schon längerer Zeit diese unsägliche Sendung im WDR-Fernsehen gegeben, wo Gottschalk gemeinsam mit Mickey Beisenherz, Janine Kunze und Jürgen Milski (hmmm...wer war das eigentlich? Ach ja, der vom ersten Big Brother) und der unkritischen Gesprächsleitung von Steffen Hallaschka alle einhellig die Meinung vertraten, dass die Ausdrücke Z*******sauce, Z*******schnitzel und M*****köpfe auch in der heutigen Zeit noch in Ordnung sind.

Nur, damals habe ich von Gottschalk eh nichts anderes erwartet, enttäuscht war ich einzig und allein von Mickey Beisenherz, der sich durch seinen Intellekt ja doch sehr von den restlichen Teilnehmern der Gesprächsrunde abhebt bzw. abheben sollte. Aber, ich glaube, nach dieser Sendung haben sich alle mehr oder weniger entschuldigt, außer......Thomas Gottschalk...... Für letzteren ist auch - siehe unten angeführten Bericht - Blackfacing nicht so schlimm.....

Gottschalk passt eigentlich nur noch zu BILD TV, am besten in diese Gesprächsrunden mit Hans-Ulrich Jörges und Claus Strunz, wo man über alles los poltern kann.

 
Zuletzt bearbeitet:
Die heutige Performance von Gottschalk und Krüger ist zwar wirklich zum Fürchten, ganz bestimmt aber nicht wegen der Mohrenköpfe, deren Verschriftlichung, @XERB 1090, übrigens nicht verboten ist. Die Bereitschaft, Zigeunersauce und Co. auch noch so zu benennen, betrachte ich da sogar eher als kleinen Lichtblick.

Dass die hier diskutierte Sendung unerträglicher Klamauk sein sollte, hatte ich ja bereits kürzlich gelesen. Dass es so schlimm sein würde, wollte ich anfangs nicht glauben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben