• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

ABBA - neue Songs


Zwerg#8

Benutzer
Na bitte. Das Interview mit Benny & Björn war doch ganz lustig. Beide wirkten richtig entspannt. Die zwei vor langer Zeit angekündigten Songs waren ihnen zu wenig und die beiden Damen haben zugestimmt. Also neues Album im November. Ein Weihnachtslied ist auch dabei. Das dürfte dann wohl #1 all over the world werden...

Hab ich das richtig verstanden? 16 Millionen Airplays im Jahr?

Und wie meinte Björn sinngemäß (aus dem Gedächtnis zitiert): "Die Musik von ABBA scheint beliebt zu sein. Ich sehe das immer in meinen GEMA-Reports."
 

UKW 100

Benutzer
Don’t Shut Me Down ist übrigens die bessere Nummer
Würde ich auch so sehen...

Das ist ja echt mal ein NEUER potentieller Hit (schon über 200.000 Aufrufe alleine bei YouTube innerhalb eines halben Tages!), der qualitativ einigermaßen an die alten Klassiker aus den 70ern ("Dancing Queen", "One Of Us"...) heran kommt. Der Song hat m.E. ordentlich Airplay verdient!
 
  • Like
Reaktionen: U87

UKW 100

Benutzer
Gemäß Playlist-Abfrage lief er vorhin um 22:45 schon auf Radio NRW - nur wenige Stunden nach Erscheinen! Das geht ja schon gut los....
 

Tweety

Benutzer
Hoffentlich kommt es auch bald auf dem offiziellen deutschen Abba-Fan-Sender Nummer 1 Nostalgie. Ach nee, die spielen ja nur die alten Sachen. Dafür aber so penetrant wie kein anderen Sender.:wow:;)
 

CosmicKaizer

Benutzer
Mir gefällt's. Wenn es die Chance für Tickets gibt, bin ich dabei. Ich freue mich auch schon auf die neuen Dimensionen, die der ESC demnächst annehmen wird. 😉
 

ricochet

Benutzer
"Die Musik von ABBA scheint beliebt zu sein. Ich sehe das immer in meinen GEMA-Reports."

Und 80% aller Überweisungen kommen aus Deutschland.... man sollte ihnen das Bundesverdienstkreuz wegen außergewöhnlicher Leistungen bezüglich der Steigerung der Durchhörbarkeit deutscher Radiostationen und die Staatsbürgerschaft ehrenhalber verleihen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralfi

Benutzer
Sehe ich ähnlich. Ich bevorzuge "Dancing Queen" nach wie vor jedem nachgemachten Pseudo-DJ Geraffel, ganz ehrlich. Da gibt mir auch der tanzende Affe rechts Recht :cool:.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Jetzt wollte ich glatt nochmals das schreiben, was ich vor knapp dreieinhalb Jahren schon hier geschrieben habe. Eine heutige "Reaktion" hat mich gottlob davor bewahrt.

Wenn die beiden ABBA-Titel jetzt durch die Decke gehen, so wird sich zeigen, ob sie dann ebenfalls eine Lebensdauer von über vierzig Jahren haben werden.

Zu vermuten ist das nicht, da sie nicht die Chance haben, emotional und über Wochen vom Publikum "gelernt" werden zu können. Ein neues Dancing Queen, Fernando oder Knowing Me, Knowing You können sie nicht werden.
 

Der Radiotor

Benutzer
Ganz ehrlich, wäre ich Al Bano und Romina Power, würde ich auf eine Gewinnbeteiligung an "Don't shoot me down" pochen. Der Refrain hat bis auf das Ende die gleiche Tonfolge wie "Felicita" bei
"Senti nell'ario c'e gia, La nostra canzone d'amore che va. Come un pensiero che sa...". Ganz fieses Plagiat. Ist übrigens meinem fast 80-jährigen Vater (alter Abba-Fan) sofort aufgefallen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

UKW 100

Benutzer
Jetzt ist ja das neue Album "Voyage" von Abba erschienen. Die zwei Songs "Don't Shut Me Down" und "I Still Have Faith In You" sind ja bereits bekannt, wobei m.E. "Don't Shut Me Down" klar die bessere Nummer ist. Beim Durchhören auf Spotify fiel mir noch ein weiterer Song aus dem aktuellen Album auf, der ein totaler Ohrwurm ist und genau so klingt wie die alten ganz großen Hits von Abba: "When You Danced With Me":


Es ist also heute noch durchaus möglich, einen richtig eingängigen Hit zu produzieren, der das Zeug dazu hat, die Zeit zu überdauern.

Ich würde sagen, das Ding gehört in die A-Rotation der einschlägigen AC-Popwellen - aber SOFORT !!!
 

Radiokult

Benutzer
Vielleicht gehts nur mir so, aber insgesamt finde ich das Album eher enttäuschend. Musikalisch ist da nichts dabei, was mich jetzt wirklich vom Hocker reißt. Da gibts andere Künstler, die wesentlich interessantere Spätwerke hinbekommen haben. Das Album wird die Charts stürmen, keine Frage. Aber in ein paar Wochen oder Monaten wird man es dann auch ziemlich schnell wieder vergessen haben. Schade drum.
 

Border Blaster

Benutzer
Das neue Album wirkt altbacken. Jüngere werden es nicht verstehen, wenn ihre Eltern oder gar Großeltern ganz hippelig sind wegen des neuen Albums. Meiner Meinung nach kratzen ABBA ein wenig an ihrem eigenen Denkmal. Und die neue Geld--scheffel-Idee mit den ABBAtaren in London macht sie mir ein klein wenig unsympathisch.
Wenn schon neue Musik aus Schweden dann vielleicht doch diese ;):

 
Zuletzt bearbeitet:

Skywise

Benutzer
Die zwei Songs "Don't Shut Me Down" und "I Still Have Faith In You" sind ja bereits bekannt, wobei m.E. "Don't Shut Me Down" klar die bessere Nummer ist.
Ich mag "I Still Have Faith In You". Ist so eine Nummer, die ich auch in einem Andersson/Ulvaeus-Musical erwarten würde, insofern ist das für mich authentischer als "Don't Shut Me Down", wo für mich zu viel "Felicità" mitschwingt.

Vielleicht gehts nur mir so, aber insgesamt finde ich das Album eher enttäuschend. Musikalisch ist da nichts dabei, was mich jetzt wirklich vom Hocker reißt. Da gibts andere Künstler, die wesentlich interessantere Spätwerke hinbekommen haben.
Das mit den anderen Künstlern stimmt zwar, aber umgekehrt gibt es auch viele Künstler, die bei jüngeren Veröffentlichungen gemeint haben, es wäre eine tolle Idee, sich an den aktuellen Zeitgeist anzubiedern, was ABBA auf diesem Album vermeiden. Wobei ich noch nicht mal finde, daß sie sich zu sehr in ihrer Zeitkapsel eingegraben haben, sowohl in Sachen Technik als auch in Sachen Kompositionserfahrung.
Vielleicht ist es eine Frage der Erwartungshaltung. Habe ich einen Meilenstein erwartet? Nein. Ich hab' ein Album von Leuten erwartet, die das Geld nicht unbedingt nötig haben, die niemandem mehr etwas beweisen müssen, und die einfach wieder gemeinsam Musik machen wollten.

Meiner Meinung nach kratzen ABBA ein wenig an ihrem eigenen Denkmal. Und die neue Geld--scheffel-Idee mit den ABBAtaren in London macht sie mir ein klein wenig unsympathisch.
Wie man's nimmt ... Sagen wir mal: ich finde Künstler wie die Gorillaz oder auch ABBA, die in der Lage sind, Bühnenshows virtuell durchzuziehen und dabei die kreative Kontrolle nicht aus den Händen zu geben, um Lichtjahre sympathischer als diejenigen, die meinen, einen Elvis, einen Roy Orbison, 2Pac oder andere Verblichene aus der Gruft auf die Bühne zurückholen zu müssen. Nicht, daß es mich allgemein in solche Konzerte zieht. Etwas zwecks Dokumentation aus dem Giftschrank zu holen, kann ich noch verstehen, aber ein Konzert virtuell "nachstellen", ist mir dann doch eine Spur zu viel Plastik.

Gruß
Skywise
 
Oben