• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Ärgernis: "Falsche" Versionen bekannter Musiktitel in Oldie- und Classic Hits-Wellen

Habakukk

Benutzer
Diese Version hat mein Vater damals von der NDR 2-Hitparade am frühen Samstagabend auf Tonband aufgenommen. Von daher ist das auch für mich die "richtige" Version.
Danach habe ich bewusst aber auch nur die im Radio bekanntere ebenda gehört.
Ich habe nochmal nachgesehen, das dürfte die ganz normale Maxi-Version von Love is a Shield sein (Extended Version oder 12"), die es in den 80ern ja quasi zu jeder Single gab. Eine spezielle 1989er-Version gab es nicht, der Titel kam 1989 einfach erstmalig raus.
Ist relativ selten, dass Radiosender Maxi-Versionen außerhalb von Spezialsendungen im Programm haben.

Eines fällt mir noch ein: Shadow on the Wall von Mike Oldfield läuft heute eigentlich grundsätzlich in der 5 min + X langen Version mit dem langen Outro ("...hit me like a shadow...). Ich kenne das aus den 80ern aber mit Fade Out vor diesem Abschnitt (3min irgendwas).

Insofern bemerkenswert, wo gleichzeitig schon Titel mit mehr als 3:30 unglücklich zurecht gestutzt werden, weil sie angeblich zu lange für das Formatradio sind, aber hier spielt man freiwillig eine deutlich längere Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Ist relativ selten, dass Radiosender Maxi-Versionen außerhalb von Spezialsendungen im Programm haben.
NDR 2 hat das in der Hitparade wohl öfter gemacht. Auf dem von mir erwähnten Tonband meines Vaters (Band 30) finden sich auch noch andere Raritäten. Und die sind alle aus dem Radio aufgenommen worden.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Lediglich "The look" von Roxette habe ich in dieser Version deutlich später auch noch mal auf dem leider längst nicht mehr existenten telestereo 88.fm aus Lima gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JP

hassa0

Benutzer
Chris Rea – „On the Beach“

Hier die Original-Version vom gleichnamigen Album aus 1986:

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Hier die „neuere“ Version aus 1988, re-recorded für das Album „New Light Through Old Windows“ und dann als Single ausgekoppelt. Okay, die Antwort liegt auf der Habnd….da diese Version und nicht die „Ur-Version“ als Single ausgekoppelt wurde, hört man im Radio zu 99 % auch immer diese Version; mir persönlich gefällt nur die Album-Version aus 1986 .

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Es gibt aber auch eine 4'17" Single-Version (Special Remix) von 1986:
In diesem Link stimmt das korrekte Plattencover allerdings nicht mit dem hinterlegten Soundfile überein, welches m.E. die 88er Version repräsentiert. Mir gefällt die 86er Single auch deutlich besser als die 88er Version.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Da fällt mir noch ein weiterer Titel ein, den mein Vater als Maxiversion aus dem Radio aufgenommen hat.
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
Das müsste 1990 gewesen sein.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Von Matt Biancos "Half a minute" gibt es auch zwei Versionen, die auch beide im Radio gespielt werden. Dass es sich dabei auch um zwei verschiedene Aufnahmen handelt ist fast gar nicht zu bemerken.
Auffällig ist es lediglich wenn nach 2:50 Laufzeit nach dem Instrumentalteil der Gesang der Sängerin wieder einsetzt.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.
 

hassa0

Benutzer
Von Matt Biancos "Half a minute" gibt es auch zwei Versionen, die auch beide im Radio gespielt werden. Dass es sich dabei auch um zwei verschiedene Aufnahmen handelt ist fast gar nicht zu bemerken.
Auffällig ist es lediglich wenn nach 2:50 Laufzeit nach dem Instrumentalteil der Gesang der Sängerin wieder einsetzt.
Gut beobachtet
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprollywood.

Benutzer
Die Version von "In private" (Dusty/PSB) die der RBB gerade in Pop nach 10 spielt, klingt auch nicht original. Für meine Ohren hochgepitcht und mit zusätzlichen Schlag-Effekten.
 
Oben