Ahrtalradio 107,9 gestartet


Oxford

Benutzer
Gerade drei Stunden Biggi Lechtermann zu gehört! Die Musikzusammenstellung war hörenswert. Endlich hat mal wieder eienen talienische Titel gehört.
Als die Gewinnerin der4-tägigen Reise von der Flut berichtete bekann bestimmt so mancher nasse Augen !!
 

Hinztriller

Benutzer
Ein Kniefall meinerseits für dieses Projekt. Gibt es schon Reaktionen aus dem Zielpublikum sprich wie ist die Akzeptanz im Zielgebiet?
Vielen Dank!, Ich zitiere mal https://twitter.com/PalinaMilling
für ne schöne Geschichte diese Woche:
"#Ahrtalradio aktuell: Eine Frau ruft uns an. Es würde dringend ein Augenarzt gesucht, weil ein Helfer ein Splitter im Auge hat. Man habe keinen gefunden. Aufruf on Air, nach 2 Songs meldet sich ein Augenarzt und wird vor Ort helfen. Die kleinen Wunder eines Lokalradios ❤ #Ahrtal"

Und wenn dieses Lokalradio nur dazu da war, dass dieser Mensch sein Augenlicht behalten hat, bin ich schon glücklich.

Vor allem schätze ich es, dass unser aller geliebtes Medium Radio mal wieder eine große öffentliche Plattform bekommt und geschätzt wird. Eine großartige Teamleistung aller!
 
Zuletzt bearbeitet:

JP

Benutzer
Ich glaube genau das ist es, was dem Medium Radio in den letzten Jahren verlorengegangen ist: Die Gemeinschaft. Es wird immer mehr verspartet und personalisiert, es gibt oft kein "Wir" mehr, was im Radio angesprochen wird. Und genau dann kommt eine Katastrophe und ein verbindender Sender.
 

Hetti50

Benutzer
Etwas makaber finde ich die Reisesendung die ich vorhin gehört hab. Da haben die Bewohner genug andere Sorgen als sich so eine Sendung anzuhören. Die Musikauswahl ist aber sehr gut.
 

Hetti50

Benutzer
Hab gestern nach der Arbeit Ahrtahl Radio gehört und es gab angenehme Musik und Moderatoren Ich war nur verwundert , als um 22 Uhr der Opener kam mit Ahrtahl Radio Nacht und dann positiv überrascht als es dann den nächste Opener mit den Classics gab die dann auch noch moderiert war. Hat jemand einen Sendeplan von Ahrtahl Radio ?
 

Südfunk 3

Benutzer
Hörernähe scheint sich also auszuzahlen.
Wer hätte das gedacht? Und wer hätte ferner gedacht, daß Leute, die ihre Arbeit ehrenamtlich verrichten, dies mit Freude tun (und dies sich freilich aufs Produkt auswirkt)? In einem Biotop, in dem Karrieresüchtige und Profilneurotiker keinen fruchtbaren Boden finden. Und: Wer behauptet, daß Hobbyprojekte keine Chance am Markt haben, braucht nur mal einen Blick auf die Anzahl der laufenden Werbespots werfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chapri

Benutzer
Nu zank doch nicht gleich. Ich wollte nur andeuten, dass Werbespot-Ausstrahlungen schlecht als Maßstab für Akzeptanz dienen.
 

antonia-123

Benutzer
Tatsächlich ist so ein zeitlich begrenztes Radio für die Hörer ein Gewinn. Hut ab vor dem Projekt, Mr. Milling !!! Und auch ein Dank an alle anderen, die da mitarbeiten. Ich hoffe, dass das Projekt verlängert wird. Ja, auch die ehrenamtliche Tätigkeit kann nicht über Jahre erfolgen, aber eines hat der Sender geschafft : Zu zeigen, dass es sich lohnt, vom "Besten Mist" abzuweichen und wirklich ein Lokalradio zu bieten, das den Namen verdient hat.
 

RadioBond

Benutzer
Ich höre seit einigen Tagen immer wieder mal rein weil es so angenehm zu hören ist und unterhaltsam ist. Die äußerst professionelle Stationvoice und vor allem die Musik. Es sind doch wohl (angenommen) mehr ältere Bürger dort und die Musik passt wirklich total gut. Vor allem nicht das ewige gleiche Oldie-Gedudel. Da hat sich jemand richtig einen Kopf gemacht - Hut ab!
 
Die Station Voice ist die selbe, wie bei hr4, Schlager Radio und lulu.fm.
Ich bin ebenfalls positiv überrascht. Man hört dem Programm überhaupt nicht an, dass es aus einer Not heraus entstanden ist. So professionell wie das gefahren wird klingt das, als wären die schon lange Jahre dort on Air. Soetwas hätte es zum Elbehochwasse 2002 und 2013 eigentlich auch geben sollen.

Ich würde den Betreibern sehr wünschen, dass dieses Projekt nicht gleich wieder begraben wird, sondern dass da langfristig was gutes draus werden kann.

Weiß man eigentlich, wie da die Resonanz seitens der Bevölkerung ist?
Wird das dort auch einigermaßen gehört?
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Gestern habe ich ne Weile zugehört, an der A61 wechselnd über DAB+, Stream und UKW (das bis knapp hinter die Landesgrenze NRW auf der A565 reicht). Gute Musikauswahl (Highlight: Mammagamma von Alan Parsons), der Chef persönlich am Mikro, viel lokale Informationen. Einzig die (extern produzierten) Weltnachrichten haben mir nicht so gut gefallen, der Sprecher hatte eine sehr eigenwillige Betonung, bei welcher dem Text schwer zu folgen war.
 

DJ DAREK

Benutzer
Neben den ewig gleichen und abgestandenen Dudelhits findet man im Programm Lieder von Modern Talking und Bad Boys Blue. Gebe zu, habe den Sender noch nicht viel gehört und will mir noch keine abschließende Meinung bilden. Wäre toll, wenn die Lokalfunker in NRW eine so vielfältige Playlist hätten.
 

maxhue

Benutzer
Ja, das Ahrtalradio ist ein sehr guter und vielfältiger Sender. Ich höre den auch sehr gerne. Momentan sogar fast ausschließlich, weil man ja nicht genau weiss, ob es diesen Sender nach dem 3. Oktober noch geben wird.

Und das mit der großen Rotation stimmt, man spielt Italo-Pop, Pop aus Frankreich und Songs der 60er bis heute, wobei der Chart-Anteil sehr gering ist.

Mich erinnerts von der Musikauswahl und der entspannten und hörernahen Ansprache auch sehr an KULTRADIO und ich hoffe wirklich, dass das Ahrtalradio bei der Musikmischung bleibt, gerne noch etwas in die Tiefe geht und auch weiterhin senden darf und kann.
 

Südfunk 3

Benutzer
Lieber Christian,

was Du da innert ein paar Wochen aus der hohlen Hand aufgebaut hast, ist aller Ehren wert! Nicht nur, daß Du offenbar mit den Inhalten (ja, es sind Inhalte vorhanden! Das kann nicht jeder von sich sagen.) bei den Leuten auf den Punkt getroffen hast, Du hast auch – mit geringsten Mitteln, übrigens – ein vollkommen rundes Radioprogramm geschaffen, von dem sich alle, und ich wiederhole, alle Privatfunker hierzuland eine Scheibe abschneiden können. Insbesondere natürlich mit dem Musikprogramm, aber davon will ich gar nicht reden. Das Rezept, radiobegeisterte Verrückte (im besten Sinne!) zu engagieren, hat auch bei diesem Projekt voll ins Schwarze getroffen. Mach(t) bitte so engagiert weiter und laß Dich nicht von irgendwelchen Quarknasen aus dem Konzept bringen.


Hochachtungsvoll (im Wortsinne!)

Südfunk


P.S.: Die Öffentlich-rechtlichen sind natürlich auch auf ein Scheibchen eingeladen.
 
Oben