AIDAradio gestartet


grün

Benutzer
Ich finds ganz angenehm zu hören.

Das einzige Manko ist, dass keine Titelanzeige vorhanden ist. Gut, ich brauch die jetzt nicht unbedingt, aber normalerweise sollte das Standard sein, gerade über DAB+.

Werbung habe ich auch noch keine gehört, aber wahrscheinlich ist das genau so wie bei DPD (ok, die haben ein bis zwei pro Stunde, aber auch nicht die Welt). AIDA ist ein riesen Reiseunternehmen, die habens nicht nötig, machen Kohle ohne Ende. Radio ist da nur "Beiwerk".
 

antonia-123

Benutzer
Einzig fällt mir auf, dass vor allem die Frau stark verschnupft ist, oder hat sie eine Wäscheklammer auf der Nase ? Es schmerzt , ihr zuzuhören, man möchte die ganze Zeit ein Taschentuch spenden. Mehr gibts nicht zu meckern.
 

Heisenberg

Benutzer
Orinoco Flow von Enya als „Sail away“-Song zu bezeichnen - da muss man auch erstmal drauf kommen…🤔

Das ist jetzt nicht soweit hergeholt. Wenn man genau auf den Refrain achtet, dann singt Enya mit ihrem Chor da: "Sail away, sail away, sail away..." Also wenn die Künstlerin selbst "Sail away" im Text hat, hat der Moderator/in mit "Sail away-Song" ja nicht ganz unrecht......
 

Nicoco

Benutzer
Diese angebliche Hörerbotschaft wurde Aida Radio angeblich bereits am Donnerstag gesendet. Daraufhin betonte er dann, dass er jetzt ja nur noch wenige Tage habe, um sich DAB+ im Auto nachrüsten zu können um dann auch auf dem Weg zur Arbeit Aida Radio hören zu können.
Dazu dann noch, wie toll er seine letzten Urlaube auf der Aida fand, usw...
Besser faken konnten die das nicht.

Dazu war die Tonqualität dieser Hörerbotschaft auch wirklich gut, was nicht für ein Handymikrofon, sondern ein Studiomikrofon spricht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh mein Gott, was ist das denn? War ja schon überrascht, als ich davon hörte, dass das Team der AIDA nun hier in Hamburg auch Radio machen will. Offenbar haben sie sich nicht von denen beraten lassen, die davon Ahnung haben. Die Moderation - offensichtlich voicegetrackt - ist nichtssagend, das "Morning Show"-Team quält sich mit aufgesetzter guter Laune. Das Team besteht zu 90% aus bisherigen On Board-Entertainern. Mein persönliches "Highlight" wird bestimmt die Show am Sonntag, wo es wohl ausschließlich um Berufschancen auf den AIDA-Schiffen geht. Jawoll, das interessiert Deutschland doch brennend!

Den Vogel schießt aber die Musik ab. Klingt, als hätte man Crew-Mitglieder befragt, ob sie nicht Songs aus dem persönlichen MP3-Archiv des Smartphones auf die Festplatte kopieren möchten. Heraus kommt der wohl schlimmste Mix Deutschlands. Harry Belafontes Banana Boat Song trifft auf "Die Bouzouki klang durch die Sommernacht" von Vicky Leandros gefolgt von "Enter Sandman" von Metallica, "Allright" von Supergrass und "The Look" von Metronomy. Rette sich wer kann und springe über Bord!

Es ist einfach nur jammerschade, dass Unternehmen, die tatsächlich Ahnung von Radio haben wie der hiesige Bauer-Verlag, auf dem deutschen Markt nicht aktiv werden wollen, während sie im Ausland gnadenlos eine Markengranate nach der anderen zünden. Schade um attraktive bundesweite Sendeplätze.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisel

Benutzer
Den Vogel schießt aber die Musik ab. Klingt, als hätte man Crew-Mitglieder befragt, ob sie nicht Songs aus dem persönlichen MP3-Archiv des Smartphones auf die Festplatte kopieren möchten. Heraus kommt der wohl schlimmste Mix Deutschlands. Harry Belafontes Banana Boat Song trifft auf "Die Bouzouki klang durch die Sommernacht" von Vicky Leandros gefolgt von "Enter Sandman" von Metallica, "Allright" von Supergrass und "The Look" von Metronomy. Rette sich wer kann und springe über Bord!

Also die Musikauswahl finde ich jetzt nicht wirklich gigantisch, aber auch nicht wirklich unerträglich. Da hab ich schon wahrlich schlimmeres gehört. Ist natürlich auch immer eine Geschmacksfrage.
 

grün

Benutzer
Genau deswegen bleibe ich "dran". In der letzten Stunde lief auf der einen Seite z. B. Mr. Prodz - Waves, auf der anderen Seite Connie Francis - Die Liebe ist ein seltsames Spiel als Schlager der Stunde. Zwar nicht direkt hintereinander, passt eigentlich auch nicht wirklich zusammen,, aber nun gut....
 

Radiocat

Benutzer
Der große Aufreger ist die Sendung nicht. Die Musikauswahl ist mutig, bisweilen auch mal skurril. Ich freue mich über die Perlen aus dem Indiepopbereich und die Oldies. Was mich stört, sind bisweilen nervige Chartssongs, die nicht so ganz reinpassen und ziemliche "Faust-aufs-Auge"-Brüche. Klingt wie ein mp3-player auf Shuffle. Kann aber auch bewusst das Konzept sein als Kontrast zu durchformatierten Programmen.
 
Oben