Alles neu bei NDR 1 Niedersachsen

ndrgast

Benutzer
Ich persönlich habe den NDR als kritikunfähiges Unternehmen kennengelernt, egal, wo man Mails hinschreibt.
In der Sache stimmt das. Wie NDR auf externe Kritik reagiert bleibt geheim. Öffentlich nach aussen das Putzen der Fassade: "Wir sind die Besten!" und "Wir wissen was wir tun!" ... Wie sehr es hinter der Fassade bröckelt? - Als unzufriedner Hörer habe ich öffentlich gepostet. Als Ehrenrettung für den NDR kann ich aber bestätigen, dass es in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit so etwas wie CRM gibt. Auch kritische persönliche E-Mails, oder gar Briefe, werden beantwortet. Problem bleibt die vorgebene eigene NDR-Unfehlbarkeit. In den Antworten wird versucht die Kritik pauschal zu entkräften. Gewicht hat zwar, dass einzelne Hörern der NDR-Blick auf's Ganze fehlt. Offensichtliche NDR-Managementfehler werden aber nicht zugegeben. - Okay, so 'öffentlich' kommuniziert kein Unternehmen. Bleibt der Ärger über ein - nicht nur für einen Hörer, sondern viele Hörer! - schwaches Programm!
NDR über Rundfunkrat kontolliert? - Was ich vermisse ist weitere Öffentlichkeit, Hörerbeteiligung und Hörerinformation. Insbesondere sollte mal erklärt werden, für welche Zielgruppen NDR "Radio!" macht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bend It

Benutzer
...Offensichtliche NDR-Managementfehler werden aber nicht zugegeben. - Okay, so 'öffentlich' kommuniziert kein Unternehmen. Bleibt der Ärger über ein - nicht nur für einen Hörer, sondern viele Hörer! - schwaches Programm!
...Insbesondere sollte mal erklärt werden, für welche Zielgruppen NDR "Radio!" macht!

Mal im Ernst: Managementfehler? Ein Sender der laufend Hörerzuwachs verzeichnen kann macht aus meiner Sicht alles richtig.

Viele Bekannte aus meiner Generation (50+) sind zum NDR gewechselt, auch und wegen der unaufgeregten Moderation in der Zeit am frühen Morgen. Die Musik könnte abwechslungsreicher sein, das sagen ALLE die ich kenne und die NDR 1 hören, kein Grund aber auf einen anderen Sender umzuschalten.
Die lustigen Morning-Shows von FFN & Co sind Nervtöter, außer man raucht morgens um 5 Uhr die erste Tüte.

Zielgruppe von NDR 1 ist die Generation 40+, mit der Vorliebe für melodische Schlager, Pop- und Rockmusik aus den Deutschen Single-Charts der vergangenen 50 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:

hassa0

Benutzer
Melodische Schlager ? Aus den vergangenen 50 Jahren ? Beim NDR ? Also je nach Bundesland entweder gar nicht oder man muß sie mit der Lupe suchen.
Wobei ich hier Schlager, wie allgemein üblich, mit dem deutschen Schlager gleichsetze.
 
Leute seit wann spielt 90,3 wieder Schlager und auch noch 4 ingesamt deutsch pro Stunde???

Gerade die Playlist gesehen, das ist ja mal ein aufatmen...

Edit: Scheint nur die letzten Stunden so gewesen zu sein, vormittags wieder nur Oldies.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
90,3:
Bei den aktuellen Themen rotieren derzeit Andreas Bourani - Auf uns, Helene Fischer - Marathon, Roger Cicero - Du bist mein Sommer, Alexander Klaws - Morgen explodiert die Welt, Ina Müller - Deja vu, Michy Reincke - Ich will die Sache nicht unnötig in die Länge zieh'n. Das sind nicht alles Schlager.

Bei den deutschsprachigen Oldies sind es vorwiegend die üblichen Verdächtigen aus dem Nicht-Schlager-Bereich: Kunze, Grönemeyer, Lage, Lindenberg, Nena, Maffay. Gelegentlich mal ein alter Jürgens, Carpendale, Kaiser.
 
Achso. Habe mich schon gewundert, dann würde ja 90,3 wieder Schlager spielen und sogar mehr als Niedersachsen.. aber war wohl nur ein Traum.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Ja, heute um zehn mit Lindenberg, Ina Müller, Maffay, um elf mit DJ Ötzi, Kunze, Petry, um zwölf mit Lage, Werding, Grönemeyer, um eins mit Andrea Berg und Udo Jürgens. das war's.

Zwischen und 14 und 16 Uhr entdecke ich keinen einzigen deutschsprachigen Titel.
Will das echt jemand verteidigen?

Und warum posten wir hier über Hamburg statt Hannover?
 

ndrgast

Benutzer
Zwischenbilanz: NDR 1 NDS profitiert von der Schwäche der Konkurrenz

Es ist zum Heulen! Die bräsigen NDR-Pfeffersäcke in Hamburg machen ö.-r. Hörfunk zur Farce, zur Karikatur: „NDR Das Beste am Norden!“ „NDR 1 NDS – Das ist Radio!“

„Schüssel-Schorse“ kann sich zurücklehnen: „Weitermachen!“ - Privat-Funker dürfen im Marketing so auf die Kacke hauen. Das neue Regional-Radio Hannover -„Die Stimme der Stadt!“ - ist praktisch stumm! - „Scha(n)de!“

WDR4 'schwächelt' ähnlich wie NDR1 – NDR1 hat nur den H-Regional-Vorteil: „Verkehrsmeldungen für Hannover und rund um!“ ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Musik-Fan

Benutzer
Michael Thürnau ist anscheinend der Meinung, dass jede halbe Stunde ein Drop-In mit - einfach die beste musik - abgefahren werden muss...langweilige & nervige Aussage zugleich.
 

ndrgast

Benutzer
@ndrgast:
Wenn man es genau nimmt ist NDR 1 Niedersachsen ein einziges Regionalprogramm für Hannover.
„Einspruch, Euer Lord Helmchen!“ - Genau anders rum: NDR1 NDS macht Flach-Funk für das platte Land! - So prallen subjektive Vorurteile aufeinander:


Das Landesfunkhaus NDR NDS steht in der Landeshauptstadt Hannover. NDR1 könnte auch aus der PIRATE BAY senden. Als Hannoveraner pelle ich mir ein Ei auf den Status: „Landeshauptstadt!“ - Ich leide mit anderen Städtern wie in BS-GÖ-OL-OS-... CLZ: 'Gequältes' Ächsen und Grunzen, wenn „NDR-NDS-Aktuell“ zur halben Stunde einen auf 'REGIONAL' macht. Wenig überzeugend! …

Lord Helmchen, wieso Ihr Eindruck, NDR1 NDS sei H-lastig? - Forist T.FROST jammert ähnlich. ICH aus H halte dagegen: NDR1 NDS ist „Küsten“-lastig! - NDR als Mehr-Länderanstalt kann die „MEER!“-Freunde an Ostsee und Nordsee, auf den Inseln, … direkt über HH, dazu MCPOM und SH beschallen. Im Nordwesten natürlich NORDWESTRADIO und RADIO BREMEM! …

Nichts gegen Plattdeutsch! - Ich finde es schön, dass ich Platt verstehe. 'Man' kann aber auch übertreiben! - „Voll daneben!“ ist SCHÜSSEL-SCHORSE, der mit Hannoveraaaaaaaner Mundart punkten soll. Hochdeutsch reicht! …


„CUT!“ - Hier in H höre ich Radio über UKW. NDR ist zweite Wahl. Konkurrenz ist WDR und DLF. NDR hat 'schlechte Karten'. Einschalt-Impuls bestenfalls über den 'Strohhalm': „NDR Regional!“ ODER „Verkehrsfunk“ ODER „Wetter“. … NDR 1 NDS sonst: „Verzichtbar!“ … Ach nein! - „Einschalten!“ kann man auch zur Unterhaltung die „Entenjagd!“ - Weiter gibt es 'Perlen' im Abendprogramm!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Gab es da Änderungen in der Ausrichtung bei NDR 1 Niedersachsen? Ich höre den Sender kaum, aber wenn doch, dann entsteht für mich der Eindruck eines eher auf Hannover ausgerichteten Programmes.
Ich persönlich bin froh, dass es Radio Bremen (noch) gibt. Mit dem Nordwestradio bietet man eine kleine Oase in der norddeutschen Radiowüste an.
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
Hä?? Was meinst Du jetzt genau?o_O
T.FROST,
vielleicht habe ich dein 'Jammern' überinterpretiert. Einig, dass du die NDR1-Musikauswahl kritisch kommentierst? - Ich stimme tendenziell zu. Zum Blick aufs Ganze gehört neben der Kritik an Änderungen der Musik auch eine Kritik des Wortanteils im 'neuen' NDR1.
Zur Sache "Alles neu bei NDR1 NDS" meine ich, dass NDR 'suboptimal' reformiert wurde/wird. Alles fließt, alles ist relativ, alles ist immer Ansichtssache. Einige Foristen 'jammern' NDR1 NDS sei zu H-lastig. Als Hannoveraner merke ich davon nichts. Vielmehr geht NDR1 voll in die Fläche: "Regional!" - Andere Foristen feuern quasi gegen NDR1, dass IHR Vorgarten noch nicht für "Unser Dorf soll schöner werden!" vorgestellt wurde. Unterschiedliche Meinungen! - Eine Steilvorlage, die NDR gnadenlos ausnutzt: NDR ignoriert externe Kritik, macht sich einen schlanken Fuß, und sendet seinen Stiefel runter!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben