Antenne 1 braucht PR: Ostermann gefeuert!?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DrSound

Benutzer
So lächerlich die Aktion auch ist, das beste an der ganzen Show: Die "ach so traurige" Antje bei der Arbeit klang zum ersten Mal wie ein normaler Mensch und nicht wie Kermit mit Schluckauf UND verstopfter Nase. Ich frage mich bis heute, wie man so eine Stimme ins Radio lassen konnte......
 

der beobachter

Benutzer
Liebes Wildschwein, du hast nicht gehört, was Ostermann Verbrecherisches on air gesagt oder auch nur gegrunzt hat? Gut. Dann hat er auch genau das gesagt, was du gehört hast. Blickste jetzt, warum bei A1 keiner den Kram wiederholt? Schon mal mit 0 multipliziert? Eben. db
 

grunz

Benutzer
Guten Abend nochmal zusammen!

Ich bemerke, wie sich meine Stirn mehr und mehr runzelt: Es wird irgendwie nur mit halben Informationen diskutiert. Die Frage ist nach wie vor: WAS wurde gesagt? Es muss doch jemand etwas gehört haben. Insofern verstehe ich deinen Kommentar im vorangehenden posting nicht ganz @radio_watch. Auf welche Quellen beziehst du Dich? Hast Du die ganze Show gehört? Außerdem: Wenn dieses Thema immer wieder in der Show aufgegriffen wurde, dann muss doch irgendwann mal von Scherzi...pardon..."Schatzi" erwähnt worden sein, was ihr Hengst denn "verbrochen" hat.

@Schwabe: Lass´ Dich nicht von irgendwelchen destruktiven postings niedermachen - dennoch: QUELLEN! Natürlich liegt die Sache mit der PR sehr nahe, es ist jedoch wahnsinnig schwierig, keinerlei Bezug (abgesehen eben von der offiziellen Stellungnahme des Senders) anzugeben. Ich vermute mal, dass Du es selbst nicht gehört hast, was der Moderator von sich gab. Wenn doch, dann lass´ mal was lesen, weil ich hab´s nicht gehört - gehöre aber auch zu den Geiern, die sich (weil spannend)mit Freude auf solche Stories stürzen:D

Anmerkend noch: Meine Erfahrung mit deutschen Radiosendern (Unternehmen allgemein) ist die, dass "negative" Vorfälle, wenn sie denn wirklich passieren, nicht so sehr an die grosse Glocke gehängt werden. Insofern machen mich soßige Hörer-Call-Ins, offizielle Stellungsnahmen und heulende Moderatorinnen etwas stutzig. Also wenn derartiges passiert, kann ich den Schritt zur Stellungnahme noch nachvollziehen, aber das dann so breit zu treten...? Wie bereits gepostet wurde: AUFKLÄRUNG...

Gruß aus´m Stall
 

grunz

Benutzer
Wie gesagt: Antenne 1 gehört - mangels Empfangbarkeit - nicht wirklich zu meinen Wegbegleitern. Daher kann ich auch nicht über das urteilen, was evtl. gesagt wurde oder nicht. Da ich aber sicherlich davon ausgehen kann, dass du die Show gehört hast - und kein "Verbrechen" feststellen konntest, nehme ich nun dein posting als verifizierbare Aussage gerne an und entschuldige mich mit dieser offiziellen Stellungsnahme meinerseits bei dir:

Sorry für meine Dummheit.

Dein "Wildschwein"
 

der beobachter

Benutzer
Du musst dich nicht entschuldigen. Ohne Ohren kein Empfang. Aber auch wer es nicht gehört hat - wie wir alle :D -, kann sich anhand einiger Dinge einiges mehr als nur zusammenreimen:

- keine PM, aber HP-Stellungnahme
- keine Nennung, auch nicht andeutungsweise, dessen, was gesagt wurde
- Aufruf an Hörer, Ostermann zurückzubetteln
- seeehr offener Umgang mit "unentschuldbarem Fehltritt"
- Parallelen zu früheren Aktionen anderer Sender
- Parallellen zur früheren PR-Aktionen desselben Senders

Wer bei dieser Ausgangslage überhaupt noch an einen realen Vorfall glaubt, muss sich lernbereit zeigen, entschuldigen muss er sich nicht. Finde ich. ;) db
 

KeineAhnung

Benutzer
Blöde Frage

Ich hätte da noch ne Frage (oder Denkanregung).
Ich bin zwar "empfangsfähig" was A1 angeht, aber nicht empfangsgewillt, habe es daher auch nicht gehört.
Aber kann es nicht vielleicht auch sein, daß man damit einen relativ großen Jackpot abwürgen will, ohne ihn rausgeben zu müssen? Wäre auch nicht das erste Mal, daß sich ein (dieser) Sender so aus einer selbstgestrickten Affäre ziehen will.

In diesem Sinne:
Doch lieber mit Amateuren arbeiten :)) (oder wie war das?)
 

grunz

Benutzer
Interessante These @keine ahnung: du meinst also, dass der Sender keine (oder nicht mehr genug) Pinke mehr haben könnte und sich mit einer scheinbar gefakten Aktion sprichwörtlich aus der ... naja du weißt schon...ziehen will? Das würde ja schon fast an Betrug grenzen - ohne natürlich der Geschäftsleitung des Senders voreilig derlei Absichten vorwerfen zu wollen - wie gesagt, die Quellen sind vage.

Wo auch immer aber die Wahrheit liegen mag, ich denke, es gibt durchaus Anhaltspunkte, bei denen ich mir denke: "hoppla, da ist was faul im Staate Würtemberg...":D db hat ja weiter oben bereits einige Statements gegeben, die man doch im Blickfeld haben sollte. Letztendlich - und da knüpfe ich z.T. an db´s Ausführungen an - ist mir aufgefallen: Der Sender scheint sich irgendwie permanent ins Gespräch zu bringen. Egal in welcher Form. Dieser Thread ist u.a. das beste Beispiel dafür. Da liegen solche Annahmen natürlich nicht fern. Wenn es so wäre: Dann wäre diese Aktion an Peinlichkeit sicherlich nicht mehr zu übertreffen.
 

stephanus

Benutzer
In den Stuttgarter Nachrichten steht heute: "Kein PR-Gag... " - Nur schwer zu glauben. Angeblich soll Ostermann gesagt haben, Schäuble solle nach dem Präsidenten-Poker endlich mal aufstehen und sich wehren. Außerdem soll er Werbekunden und Hörer beleidigt haben (wie ? das steht da nicht).

Ich denke: Ostermann sollte weg, ein neuer Morning-Mod steht angeblich schon in den Startlöchern, Und so hat Frau Weber eben einen Grund gesucht um ihn rauszuwerfen. Ich glaube, dass Ostermann selbst von der Aktion nix wußte. Sein eher harmloser Gag war Anlaß ihn rauszuwerfen und den Neuen einzusetzen. Selten wurde ein Mod-Wechsel mit diesem Medienecho begleitet (stgt Zeitung, Stgt NAchrichten Bild - überall große Berichte).
 

LaberTasche

Benutzer
Meine Meinung?

Ich stecke zwar in der Stuttgarter Szene nicht so drin. Aber ich denke wie die meisten hier: FAKE!

...oder vielleicht doch ein schlecht inszinierter Host-Wechsel.

Gehen wir einfach davon aus: sagt ein Moderator in diesem unserem Lande etwas falsches, dann klingelt der Chef am Studiotelefon und läßt Dampf ab.

Suchen wir erst mal den Grund: Witze, wie der über Schäuble, stehen meistens auf einem der Gagfaxe, die für teuer Geld eingekauft werden (u.a. von den ehemaligen Gagschreibern Harald Schmidts... merkste was an dem Niveau der Aussage???). Und wenns vom Moderator selbst kam: war halt eine Zote wie viele, die schon über den Schäuble geäußert wurden. Wen juckts?! Eine handvoll meist schon namentlich bekannter Hörer, die direkt beim Sender anrufen oder zwei, die sich bei der LfK auskotzen... aber egal, zurück zum eigentlichen Thema:

Chef meckert, böse böse, nachher Aircheck oder direkt ins Büro... so sieht das gewöhnliche Procedere aus. Blos nix beim Hörer anmerken lassen. Wenn der Chef die Nase voll hat: blos nix drüber erzählen, der Nachfolger kommt übberraschend, solange ist der alte Anchor halt im Urlaub...

und wehe, jemand stellt sich gegen die Entscheidung der Geschäftsführung!!! So siehts aus!!!

Oder kann sich jemand dran erinnern, daß bei RPR1 die Moderatoren heulen durften: Gebt mir meinen Tilli zurück!!! Ich will Boris!!! etc.etc.etc.

Das hätte sich mal so ne billige Side-Kick-Tussi rausnehmen sollen. Die wäre dann voll der Haupt-Kick: direkt vor die Tür...

denkt sich die LaberTasche
 
Wie ich bereits vermutet habe: Alles ein bis ins letzte Detail inszeniertes Possenspiel, um der Morningshow mangels Zuhörerakzeptanz einen neuen Mann unterjubeln zu können.

Nur: Der "neue" (wenns denn der gehandelte Namen wird) kanns halt auch nicht besser....
 

der beobachter

Benutzer
Ach Kinners, man darf den Typen ja nicht gleich wieder on air lassen. Erst wenn die Zeitungen berichtet haben und die Aktion über andere Medien an Nichthörer transportiert worden ist, kann die Aktion in die nächste Phase gehen.
Nichthörer weiß nix. Liest es in Zeitung. Schaltet A1 ein. Hört: Chefetage entscheidet am Wochenende. Hörer denkt: "Ah, so geht's jetzt also weiter. Mal am Montag einschalten und hören, wie sie entschieden haben." Wäre er heute schon wieder da, dächte der Hörer, "ach ist doch alles halb so wild gewesen , die machen auch aus jeder Kleinigkeit ne Schlagzeile".
Also kannst du am Wochenende "in Ruhe entscheiden" - "was, die nehmen sich ein ganzes Wochenende, dann muss es ja wirklich was Ernstes gewesen sein!" -, um am So-Nachmittag durchblicken zu lassen, dass alles wieder gut wird, O. sich natürlich entschuldigen wird. Am Montag sind alle wieder an Bord. Ein paar mehr Hörer inklusive. Wär doch ne Strategie, oder? db
 

Der Schwabe

Benutzer
Themeneröffner
Die Reaktionen der Presse sind je nach Gesellschafteranteil an Antenne 1 voraussehbar.

Was Ostermann gesagt hat? Nix. Bei keiner dieser Promoaktionen wurde je was "böses" gesagt. Ist ja der Gag an der Sache. Wenn es jemand wüßte, dann wäre ja kein Raum für Neugierde unter den Hörern.
 

grunz

Benutzer
Den Angaben nach hat also der Moderator doch etwas gesagt. Vielen Dank für die Infos!

Gut, also ich gehe davon aus, dass das so in den Printmedien dann auch stand - hab jetzt, auch hier wieder mangels Verfügbarkeit - keine Stuttgarter Zeitungen bei der Hand. Nun, diese Äusserung über Schäuble ist die eine Sache. Da kann und will ich nicht darauf herumreiten. Was aber bitte hat dann folgender Werbebanner auf der Homepage verloren? In diesem Zusammenhang fehlt mir dann aber schon etwas Konsequentheit seitens des Senders!
 

Anhänge

  • hoergeraete.gif
    hoergeraete.gif
    8,3 KB · Aufrufe: 76

Martina

Benutzer
Suspendierung wichtiger als Madrid. Super!

Mal ein weiterer Aspekt:

Die on air-Stellungnahme der Programmchefin lief heute morgen in den Nachrichten. Und das nach der Madrid-Meldung mit den vielen Toten und noch mehr Verletzten.

Selbst, wenn es keine PR wäre: was hat diese unwichtige Scheiße in den Nachrichten zu suchen?

Und wenn´s PR ist: Wie geschmack- und niveaulos kam man angesichts der Terroranschläge denn noch sein?

Stört das niemanden?
 

nureinHörer

Benutzer
@ grunz:
Ich versteh dich nicht ganz. Diese Werbung hängt doch sicherlich mit dem "geheimnisvollen Geräusch" zusammen. Und in diesem Zusammenhang gibt es eigentlich nichts passenderes.
 

HeinzSchenk

Benutzer
@mischpultschorsch
@stephanus

Dass der Ostermann weg soll, schließe ich aus.

Sollten die Programmverantwortlichen diesen Plan haben, nehmen sie doch keine Hörer on Air, die um Ostermann betteln.

Das wäre doch gelinde gesagt sehr ungeschickt.
 

Coldplay

Benutzer
Von der Antenne1-HP:

<i>Stellungnahme der Programmleitung zur Suspendierung von
Ostermann & Schatzi

Über den Vorfall in der Morgenshow mit Ostermann & Schatzi sind wir alle
sehr betroffen. Was Herr Ostermann gesagt hat, ist sicher nicht zu ändern.
Aber was ein Moderator sagt und wie es bei manchen ankommt, sind oft auch
noch zwei unterschiedliche Dinge.

Wir möchten aber, das Sie wissen, das wir auch Ihr Unverständnis
verstehen und respektieren - und eins ist sicher: Wir werden noch an diesem
Wochenende das Gespräch mit der Aufsichtsbehörde, mit der Geschäftsleitung
und mit Ostermann & Schatzi suchen.



Wir hoffen, dass bis Montag geklärt ist, wie es jetzt mit der Morgenshow
weitergehen soll. Bis dahin bitten wir Sie um Verständnis.
</i>

Mal abgesehen von den Rechtschreibfehlern, die tadellos ins Bild dieses Senders passen, ist das aus Radiofachsicht die mieseste PR - da muss man ja sogar noch die Landeswelle Thüringen mit ihrem angeblichen Besoffski-Mod in Schutz nehmen!

Dennoch glaube ich, dass die Rechnung für Antenne1 aufgeht (auch wenn viele sagen, dass es der 88.6 damals rein gar nichts gebracht hat)

-> Hauspostillen Stuttgarter Zeitung + Stuttgarter Nachrichten berichteten

-> BILD-Zeitung berichtete

-> selbst meine Eltern (tapfere SWR1-Hörer) diskutierten am Donnerstag-Mittag darüber... woher sie es wussten, will ich gar nicht wissen :D :rolleyes:
 

AnHam

Benutzer
Eines ist jedenfalls schon mal sicher: Ostermann verschwindet nicht so sang- und klanglos wie vor einem Jahr Lennert und Heine.
Auch Regionalzeitungen wie z.B. die Wendlinger Zeitung berichten heute groß über Ostermanns "Ausfälle", er sei schon auf der Abschußliste gestanden wegen der Bekanntgabe der Durchwahlnummer von stuttgarts OB Schuster, sowas schlimmes.
Frau Weber sei Frühaufsteherin und hätte um 5:30 Uhr bei einem Cappucino die hier schon geschilderte Äußerung über Schäuble und die Beleidigung eines Werbekunden gehört und sofort handeln müssen.
Also entweder glaubt hier wirklich jeder "Journalist" alles, bzw. alle Zeitungen sind von Möhringen abhängig, oder die haben bei Antenne 1 selber gemerkt, daß sie höchstens noch als "Hausfrauensender" belächelt werden...

Höre selbst übrigens wieder SWR3, auch wenn ich den Elmi-Rauswurf nie verziehen habe...
 

radio_watch

Benutzer
tja,

und da muss ich mich fragen:

Schläft der Mitbewerb?

Warum informiert dort niemand die Zeitungen, und die Sache passt.

Die "XY hat was schlimmes gesagt" Promo war auch bei 88.6 und 104.6 RTL in den News - das ist unter Umständen dann wirklich ein Grund sich am Wochenende mit "Aufsichtsbehörde" zu unterhalten.

In jedem Fall Kompliment, dass auch diese Promo noch einen Markt gefunden hat, wo man sie nicht kennt, hätte ich mir nicht träumen lassen, wo sie ja sogar schon bei den Ösis war.....
 

Nomos

Benutzer
Also wer nur eine Sekunde an dem Fake gezweifelt hat, der braucht ganz starke Medikamente. Mindestens drei Sender haben sowas in identischer Art und Weise schon gemacht. Pressemitteilung und Vorgehensweise waren vom Wortlaut auch fast gleich. Es ging immer um den Frühmod! Und immer wurde was gaaaanz böses gesagt. :) Wiederholt wird aber nichts, weil der Mod auch nichts gesagt hat, es wird eben einfach behauptet. Bei einem Sender war ich selber am Start bei solch einer Aktion. Es war mir damals schon peinlich... Alle werden zu Stillschweigen verdonnert. Und vorab hat der PC noch mit BILD alles ausgekaspert. Von dem Spiel gibt es noch ein paar Abwandlungen, Beispiel: Frühmod wird gefeuert und hat noch sechs Wochen Gnadenfrist, die Hörer müssen dann on Air den GF überreden, den Mod wieder einzustellen (heul, schnief, brüll)
Oder: Frühmod erscheint nicht zur Sendung...später wird dann allen Hörern eingeblasen, daß der Mod. betrunken war...Kündigung durch Gf...Hörer sollen on air um ihren Moderator betteln (heul, schnief, brüll) Das geht wahlweise auch mit zwei Moderatoren. Aber wichtig: es ist immer, aber auch wirklich immer der Frühmod. Nie jemand anders!!! Alles klar an der Bar??!!

Tschööö
 

Rösselmann

Benutzer
...oder aber auch: Ansager muß innert 30 Tagen "berühmt" werden, sonst Rauswurf. Die Hörer müssen nun den GF...(s.o.).

(vergl. 104.6 RTL, rs2, ffn, Big FM)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben