ANTENNE BAYERN - aktuelle Entwicklungen


Tatanael

Benutzer
Aber interessant dass ein derart hochkarätiges Programm wie Bayern 2 nur mit UKW im Freistaat mehr Hörer hat, als die langweilige Rockantenne Bayern, die ja seit Oktober nahezu bundesweit verbreitet wird!
Ist das so? Die Funkanalyse Bayern (FAB) bildet nur Ergebnisse aus Bayern ab.

Du hast da offenbar genauere Ergebnisse. Ich kann nicht sehen, wer Bayern 2 über UKW oder DAB+ im Freistaat hört. Rockantenne Bayern hat in Bayern einige UKW-Frequenzen. Gerüchteweise hören allerdings auch einige über DAB+.
 

s.matze

Benutzer
Richtig, die Erding/Freising/Ebersberg-Frequenzen bespielt seit einigen Jahren Top FM und nicht mehr RA.

Wobei auch ich der Meinung war, das was da seit 5. Oktober bundesweit im DAB verbreitet wird (und auch früher, zu DAB alt-Zeiten, schon in Hessen usw. lief), wäre die "Ur-Version" der Rockantenne, sprich die "Rockantenne Bayern". In Hamburg läuft eine um regionale Elemente (Wetter, Verkehr, eigene Frühsendung) ergänzte Version, bei der aber auch die originären bayerischen Shows (mit entsprechend starkem regionalen Einschlag) zu hören sind.

Dass man so unverfroren ist und jetzt öffentlich zugibt, dass diese "Ur-Version" der Rockantenne Bayern überhaupt gar keine Inhalte aus und für Bayern hat, spricht schon für sich.
 

Sieber

Benutzer
Die "einigen" UKW-Frequenzen in Bayern sind A 87,9 und M 94,5.
Dazu kommt noch was in Nordhessen. Aber die werden in der FAB nicht abgefragt.
 

Mark4U

Benutzer
Bevor man Hamburg beglückte und noch weit von einer Deutschlandversion entfernt war, gabs ja sogar in Bayern zwei unterschiedliche Versionen (des Nachmittags), das dürfte dann mit der Aufschaltung auf die 94,5 in München und der gleichzeitigen Abschaltung der einige Jahre lang bespielten Ex-Hitwelle-Frequenzen, die nun TOP FM nutzt, geendet haben: Wohl der Wahl des Hitwelle-Betreibers (Christian Brenner) geschuldet und um eben das o.k. der BLM zu erhalten, sendete man in der "Original"-Rockantenne Version via DAB(+) bayernweit die eine Variante, die es via UKW nur auf der Augsburger UKW 87,9 zu hören gab un dann die "Lokal"-Version für das Ex-Hitwelle-Sendegebiet, welches mit seiner Frequenz 99,4 (Sendemast Hallbergmoos nordöstlich von München) auch große Teile Münchens erreichte. Die dortige Nachmittagsschiene wurde überwiegend von Alex Wangler gestaltet, der wie z.B. auch Martina Beils von den Erdinger Hitwelle-Studios direkt in die Ismaninger Rockantenne übernommen wurde. Und als dann eben die "bessere" Frequenz für München, die flächendeckende 94,5 MHz, die neue Rockantenne-Frequenz werden sollte, dürfte man zeitgleich die "zweite" Nachmittagsschiene eingestellt haben. Wangler war dann meines Wissens nach im zu dieser Zeit dann einzigen Rockantennenachmittag zu hören
 

M-Radio

Benutzer
Seit kurzem wird wieder fleißig geklebt und auch über DAB liest man: "Mehr Musik, weniger Gewinnspiele" - im Indernetz begrüßt einen dann jedoch als erstes "Einmal im Leben"
 

Morningshow

Benutzer
Muss ein sehr kreativer Berater sein.

Was macht eigentlich der Programmchef, außer die Vorschläge des Beraters abzunicken?

Wäre es nicht einfacher und billiger, gen USA zu schauen? Da hat man die Nachrichten bereits vor Jahren entfernt, und das "Programm" jenseits ein paar prime time Stunden besteht aus inhaltsleerem Voictracking.
 
Zuletzt bearbeitet:
Heute kam das erste Mal eine Musiktester Mail für Comedy.
2 Folgen Landtagslift, 2 Folgen Schiederin, 2 Folgen Sprachkurs am Wochenende, 2 Folgen Braun.
6 Mal zwei daumen hoch, 2 Mal daumen runter (2 runter gibts nicht).

Wann verstehen sie es endlich dass der Braun nicht lustig ist?!
 

Sieber

Benutzer
Aber er muss doch schon deshalb als witzig gelten, da er für den deutschen Radiopreis nominiert war.
Ein einmaliger Recall und danach Rauswurf bei DSDS bedeutet auch, dass jemand singen kann und faktisch für 15 Jahre die Charts beherrschen wird (nur beginnen die damit glücklicherweise nie damit).
 

s.matze

Benutzer
Vor allem weil beide Sender das selbe Gebiet abdecken (über den 2BM) und beide sich an die selbe Personengruppe richten, beide haben vor kurzem die Oldies aus dem Programm geworfen. RTL und Antenne Bayern sind wie Schulz und Scholz! Zwei Erbsen aus einer Schot. Nur, dass Antenne bayern so furchtbar bieder und spießbürgerlich klingt mit diesem geheuchelten Heimatgetue und der schleimig-gutgelauten Ansprache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin mal gespannt wie lange sich Antenne Bayern im 2. Bundesmux noch halten kann. Nach dem derzeitigen Stand ist das quasi Null Mehrwert. RTL ist ja wenigstens neutral ausgerichtet, Antenne Bayern ist aber stur auf Bayern fixiert.
 
104.6 RTL ist auf Berlin und Brandenburg ausgerichtet Aber du hörst wahrscheinlich nur die Kopie... Bundesweit. :wow:

Finde es gut, wenn die Stationen ihren regionalen Teil beibehalten. Auf Witzmeldungen aus aller Welt kann ich verzichten. Was nicht heißt, dass Antenne Bayern so geschleimt daher kommen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bolero

Benutzer
Das ist ja gerade der Gag, dass das Bayern-fixierte Programm an vielen Stellen in Deutschland empfangbar ist. Offensichtlich haben sie das Geld dafür. Machen sie doch auch am Gardasee, wo es zumindest im Sommer am Gardasee aufgeschaltet ist.
 

Sieber

Benutzer
@Bolero
Du bringst es auf den Punkt. Es ist etwas, was der Mitbewerber nicht hat und rechtlich nicht machen darf (die etwas seltsame Ausstrahlung in Berlin mal außen vor, aber das ist dort auch nicht Bayern 3).
 
Oben