Antenne Niedersachsen


DelToro

Benutzer
Dazu kommt:
Es ist völlig egal, wer dort arbeitet; er/sie/es muss immer nach den Vorgaben/Richtlinien der Antenne arbeiten. Da die bekanntlich ziemlich unterirdisch sind, kann auch der beste Moderator der Welt dort nichts reißen, wenn er seinen Job nicht riskieren will.
 

ThoBu

Benutzer
Dazu kommt:
Es ist völlig egal, wer dort arbeitet; er/sie/es muss immer nach den Vorgaben/Richtlinien der Antenne arbeiten. Da die bekanntlich ziemlich unterirdisch sind, kann auch der beste Moderator der Welt dort nichts reißen, wenn er seinen Job nicht riskieren will.
Ja, traurig! Kein Wunder, dass dort keine bekannten Moderatoren mehr arbeiten (wollen)😜
 

s.matze

Benutzer
Und schon wieder das 7 Jahre alte "Don´t be so shy", was da immer nochn mehrmals die Woche dudelt...
Nachtrag: Und Regard - Ride it :wow:

Ich habe für diesen Sender nur noch tiefes Mitgefühl übrig. Wie kann man so an den Menschen vorbeisenden?
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Ja, habe ich mir inzwischen schon gedacht, dass das gemeint ist. Das kenne ich noch als "L´ amour toujours". Ist nur etwas abgewandelt und neu durch den Fleischwolf gedreht.
 
Zuletzt bearbeitet:

radiot1

Benutzer
Antenne Niedersachsen hat 2 - in Worten: zwei - entscheidende Probleme, warum sich dieser Sender von einer Krise gleich in die nächste stürzt.
1. Das "Herumgehoppel" in der strategischen Ausrichtung. Kaum gewöhnt man sich als Hörer an das neu ausgerichtete Programmkonzept, ist es schon wieder so gut wie weg, es muss ja mal wieder was "Neues" kommen.

2. Das ständige Nachäffen von Sprüchen, Claims, Slogans, Gewinnspielen, Höreraktionen, die es so auf anderen Sendern schon in gleicher oder bei Antenne in leicht modifizierter Fassung gibt. Dem Sender fehlen eigene Ideen, was der fehlenden Experimentierfreudigkeit der Redakteure und Berater jenseits des Sendestudios geschuldet ist. Was nützen dem Sender und uns Hörern denn ein Morgenmoderator, der bis vor 3 Jahren bei der nachbarschaftlichen Konkurrenz einer der beliebtesten und erfolgreichsten Moderatoren mit "Doppel M" im Namen war, sich aber bei Antenne offensichtlich nicht mehr ganz so frei austoben und auch mal persönliche Meinungen/Gefühle spontan über den Sender schicken darf?
Viel zu eng ist das Antenne-Korsett, was nur Luft fürs Aufsagen von Claims zwischen den Titeln und 1,30-Moderationstakes auf .14 und .46 in der Sendestunde lässt? Wetter und Verkehr nicht mitgezählt.
Was,waren das noch schöne Zeiten, als "Doppel M" noch bei den Nachbarn sendete und während der Winterolympiade 2016 die Verkehrsmeldungen mit der Dramatik des zeitgleich ausgetragenen Eishockey-Halbfinals D-CND in der Schlussphase in einer packenden "Verkehrsmeldungs- und Sportreportage" vermischte und man am Radio des Modis Leidenschaft für Eishockey hautnah miterleben durfte. Grosses Lob hierfür erntete der Modi ganz offiziell von Spielern und Stab des DEB.
Sowas Spontanes geht in der gekünstelten Fröhlichkeit/Heiterkeit bei Antenne unter bzw. ist dort wohl konzeptionell nicht erlaubt/erwünscht, will man nicht gleich morgen beim Arbeitsamt in der Schlange stehen.
 
Oben