Ausfall des Senders Geyer (Sachsen; UKW, DAB+)


WillyII

Benutzer
Hallo,

mir ist heute Mittag (18.5.) gegen 11:20 Uhr aufgefallen, dass die vom Sender Geyer im Raum Chemnitz (Sachsen) ausgestrahlten Programme auf UKW nicht empfangbar sind.

Dies betrifft folgende Sender: MDR Kultur (87,7 MHz), MDR JUMP (89,8), MDR Sachsen (92,8), Deutschlandfunk (97,0), Radio PSR (100,0) und Hitradio RTL (105,4). Bei diesen Sendern ist nur ein Rauschen zu hören (siehe Video).Anhang anzeigen UKW_87_7_2022-05-18_12_19.mp4

Bei DAB+, von welchem über die gleiche Sendeanlage der erste und zweite Bundesmux (5C, 5D) sowie der MDR Sachsen-Mux (9A) ausgestrahlt wird, sind nurmehr die Programme des 9A empfangbar. Bei den bundesweit ausgestrahlten Sendern erscheint nur "Service nicht verfügbar" im Display.

Weiß jemand etwas genaueres, was die Ursache dieser Ausfälle ist?

Liebe Grüße,
Willy

Edit: Da der erste Bundesmux sowie der 9A des MDR Sachsen auch über Chemnitz-Reichenhain ausgestrahlt werden, kann ich diese Programme weiterhin empfangen. Nach Bereinigung aller ungültiger Sender blieben jedoch nur die Programme des MDR Sachsen übrig. Da bei einem neuen Sendersuchlauf die Programme des zweiten Bundesmux nicht mehr gefunden werden, gehe ich davon aus, dass auch die komplette Ausstrahlung der DAB-Muxe von Geyer derzeit nicht funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Jährliche Wartungsarbeiten, nichts besonderes.
Kann aber schon spannend sein, wenn man einen guten Standort und geeignetes Equipment hat. Was so alles bei geplanten Abschaltungen möglich ist, kann man beispielsweise hier nachlesen:
Blöd wird es für den geneigten DXer nur dann, wenn er sich auf eine Abschaltung freut, sich pünktlich vor dem Radio postiert und dann nichts passiert. Der SwR ist da meiner Erfahrung nach ganz groß drin.
Ebenfalls nervig sind Abschaltungen, bei denen der Zeitpunkt sehr ungenau angegeben ist. Der HR hielt mich kürzlich von 11:00 bis 17:00 Uhr auf Trapp, wobei sie dann letztendlich genau dann abgeschaltet hatten, als ich mich mal für ein halbes Stündchen zum Essen begeben hatte.
Aber gut, wir DXer sind freilich eine Minderheit, auf die weder Rücksicht genommen werden kann, noch muss. Der ganz überwiegende Teil der Hörer wird sich gefreut haben, dass die Abschaltungen gar nicht oder kürzer als gedacht erforderlich und ihre Lieblingssender dadurch weiterhin in der Luft waren.
 
Oben