Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DigiAndi

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

So, Stefan Kreutzer wird wohl dann den Vormittag moderieren!

???
Es ist Urlaubszeit. Stefan Kreuzer vertritt Roman Roell, der ab September wieder ganz normal den Vormittag macht. (Auch wenn es mir persönlich lieber wäre, wenn Stefan Kreuzer bleibt. Er hat einfach eine sympathische und angenehme Stimme...)
 

grün

Benutzer
Themeneröffner
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Kann schon sein. Sie hat ja monatelang eigentlich fast jeden Tag moderiert.
 
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Ich habe jetzt bestimmt eine halbe Stunde hier in dem Thread gelesen und ich dachte mir, bevor ich jetzt platze vor Wut muss ich auch mal was zu dem Thema sagen:
Ihr ewigen Nörgler am Bayern 3 - Programm! Macht es doch einfach mal besser. Aber mehr als das Maul groß und weit aufreißen könnt ihr wohl nicht oder? Was passt euch an dem "mehr x, mehr y, mehr z" nicht? Was? Es ist nun mal die Kennung und das Markenzeichen des Senders, es gehört nun einfach mal dazu. Und wenn ihr meint dass Bayern 3 immer das selbe spielt dann seit ihr gehörig auf dem Holzweg. Ich höre Bayern 3 berufsbedingt von 02.25 Uhr bis 14.30 Uhr und oft noch am Nachmittag oder Abend. Hier kommt kein Song öfter als bei anderen Sendern, im Gegenteil, die Liste und Auswahl an Titeln ist um ein vielfaches größer als Beispielsweise bei Antenne, OE 3 oder auch Gong und Energy. Ja ich möchte fast behaupten es gibt in ganz Deutschland keinen vergleichbaren Sender der mehr Auswahl hat als Bayern 3. Und vor allem die Moderationen und Themen in der Sendung sind Klasse. Oder was wollt ihr? Wolt ihr Moderationen vom Computer, die Stunden vorher aufgezeichnet wurden? Ich nicht, ich möchte aktuell unterhalten werden. Alle, die hier ihre Fresse aufreißen, sollten in ein dunkles Kellerloch gesperrt werden und eine Woche lang 12 Std. am Tag mit Antenne Bayern beschallt werden, ihr alle würdet auf Knien betteln, wieder Bayern 3 hören zu können!!!
 

Mediabox

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Ich hoffe du meinst nicht die, die nichts gegen Bayern 3 haben. Ich hör Bayern 3 jeden Tag, und wenn ich mal ABY hören muss, reicht es mir schon nach 15 Minuten, denn da wird einem ja nach jedem Song ein Jingle ins Ohr geblasen.
 

Fredo

Gesperrter Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Alle, die hier ihre Fresse aufreißen, sollten in ein dunkles Kellerloch gesperrt werden und eine Woche lang 12 Std. am Tag mit Antenne Bayern beschallt werden, ihr alle würdet auf Knien betteln, wieder Bayern 3 hören zu können!!!

Na Du bist ja schon reichlich unverschämt in Deiner Wortwahl, um es mal milde auszudrücken! Aber gut, ich höre ja kein B3, bzw. nur äußerst selten mal. Es kann natürlich sein, dass Du heute Recht hast, nur ist B3 für mich "gestorben", als sie mich Anfang der 90er über Nacht vergraulten. Das vergesse ich denen NIE, dass sie mir meine Lieblingsmoderatoren und einfach ALLES in einer Komplettumstellung genommen hatten. Vielleicht hat das eben einen gewissen Hass auf diesen Sender geprägt, wobei ich aber eigentlich immer schon Ö3 lieber mochte. Die Mitarbeiter können da sicher nix dafür ...
 

Fredo

Gesperrter Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Ihr ewigen Nörgler am Bayern 3 - Programm! Macht es doch einfach mal besser. Aber mehr als das Maul groß und weit aufreißen könnt ihr wohl nicht oder?

Ehrlich gesagt, was die Musikauswahl betrifft könnte es sogar ich garantiert besser machen! Weil das was mich wirklich stört ist die Formatierung bei Sendern, die ein großes Puplikum ansprechen sollen/möchten. Dazu gehört m.M. auch B3. Dass bei einem Country-Sender auch hauptsächlich Country läuft, ist mir klar und meinetwegen kann es solche Sender ja geben, aber mehr als 1 Stunde in der Woche kann man es aber einfach dann auch nicht hören.

Ich sage ja auch gar nicht, dass die redaktionellen Inhalte schlecht sind. Mich stört einfach nur zum 105. Mal PokerFace ... - Warum will das einfach niemand begreifen, dass einem Hörer solche Fälle (wie seinerzeit auch der James Blunt) einfach jedesmal an den Rande eines Infarktes bringt? Da schalte ich lieber überhaupt nicht ein, dann brauche ich mich nicht ständig zu ärgern!

Das ganze Klangbild bei B3 (also die hörbaren Logos!) klingt einfach langweilig und verstaubt. Da müsste einfach mehr Power rein, beim Ö3 gefällt mir das übrigens ausserordentlich gut. Für mich klingt B3 einfach lieblos, wie soviele andere Sender auch. Und dann solche Claims wie, ... mehr Musik, mehr Abwechslung - Da fühle ich mich dann einfach auch verarscht, mal abgesehen davon, dass ... mehr (als Andere - so wird es wohl gemeint sein) aber einfach AUCH nicht ausreicht.

20.000 Titel müssten bei Sendern wie B3 unbedingt in der Rotation sein, damit er einfach durchgängig hörbar wird. Und auch diese müssten ständig "gepflegt, ergänzt und ausgewechselt" werden. Natürlich sind unter diesen bestimmt auch 5.000 Titel, bei denen ich die Krise bekomme, aber wenn dann wieder 3 (für mich) geile Songs kommen, dann könnte das der Hörer doch viel besser "ertragen" als andersum. Ich könnte mir vorstellen, dass dann das Thema Radio beim User wieder mehr Aufmerksamkeit erreicht.

Die grosse Ausnahme beim BR ist sein Fernsehprogramm, das finde ich im Gegensatz zu den Radioprogrammen ausgesprochen Klasse, ich finde sogar, es ist das Beste der "Dritten", abgesehen von BR alpha. Das bräuchte ich jetzt nicht unbedingt. Beim Radio "verzettelt" sich der BR zu sehr. Lieber 3/4 gute Programme, als zehn Miese. Das mit den Titeln gilt übrigens auch für B1. Und B1 "Omasender", B3 "Jugendsender" - Diese "Trennung" kann man sowieso über kurz oder lang vergessen, weil ich werde mit 60 bestimmt keine Volksmusik oder ständig nur die "Uraltschinken" hören! Ich will die Hits genauso, wie die Songs aus meiner Jugendzeit und dazu gehört devinitiv "Silence Is Golden & Co." nicht dazu.

Ich denke der BR sollte eine neues Programm, eine Mischung aus B1 und B3 (B2 würde sich da anbieten) herausbringen, damit auch endlich die Generation 35+ wieder eine "Radioheimat" bekommt. B2 könnte man durchaus mit B4 mischen, denn das sind ja wirklich reine Spartensender.
 

Bavarian Radio

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Fredo, ohne dich persönlich angreifen zu wollen, aber du hast vom Radio "machen" überhaupt keine Ahnung. Mit 20.000 Titeln in der Rotation würden die Hörerzahlen rapide nach unten gehen. Die Leute sind nun mal im "durschnitt" alle so, dass sie ständig ihre immer selben Lieblingstitel hören wollen, das weis man aus Erfahrung und umfangreichen Studien und Tests die permanent durchgeführt werden. Die Hörer rufen außerdem auch unter tags immer wieder an und fragen beispielsweise nach diesen Titeln wie Poker Face die in der Hot Rotation sind, wann dieser doch endlich wieder gespielt wird. Sobald du einmal "hinter den Kulissen" einer Wunschsendung beispielsweise sein würdest, wirst auch du merken das sich die Hörer auch hier wieder genau dieses Titel wünschen die eh schon den ganzen Tag laufen, und man muss hier echt ordentlich aussortieren. Und noch was, Bayern 3 hat nachweislich mit unter die meiste Anzahl an Titeln in der Rotation bei allen öffentlich rechtlichen in Deutschland. Auch Ö3 ist im übrigen weit hinter Bayern 3 wenn man sich die Listen ansieht. Außerdem wird bei Bayern 3 im Gegensatz zu Ö3 sogar teilweise noch per Musikredaktion direkt ausgesucht. Am Abend und in Sendungen wie Matuschke, Americana, Classic Rock usw. wird ganz auf die Computer Vorplanung verzichtet. Nur so viel dazu...
 

Fredo

Gesperrter Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Fredo, ohne dich persönlich angreifen zu wollen, aber du hast vom Radio "machen" überhaupt keine Ahnung.

Ich fühle mich grundsätzlich nie persönlich angegriffen, sonst müsste man Diskussionen IMMER aus dem Wege gehen, denn Meinungen gehen halt mal auseinander, es wäre ja schlimm, wenn nicht.

Ich gebe Dir Recht! Von "Radio machen" habe ich soviel Ahnung wie der Günter Jauch beim Kuhstall ausmisten, aber das ich mit diesem Problem keineswegs alleine dastehe, das weiss ich 100%tig. Selbst mein 85jähriger Onkel kann mit B1 nicht wirklich was anfangen, weil dauernd das Gleiche gespielt wird. Er hört es halt 1 Stunde am Tag, weil es nix anderes mehr gibt, so einfach ist das.

Hör mir doch bitte auf mit diesen Schei... Studien und Tests. Es mag ja sein, dass die "jungen" Hörer in Sachen Radio bereits "umprogrammiert" sind, weil sie denken, dies sei "normal" und weil sie auch gar nichts anderes kennen, letztendlich ist das aber bei der Generation 35+ komplett anders und für "Unsereiner" gibt es einfach keine Radioheimat, was ich bei Privatfunk gerade noch verstehe, aber doch nicht beim Ö/R Rundfunk!

Und wenn ich Radio von damals als Beispiel nehme, dann weiss ich auch, dass es funktionieren würde, weil es dies eben nirgends mehr gibt. Früher hast Du beim Ö3 nie 2 mal einen aktuellen Titel am Tag gehört, wenn Du Pech hattest, lief der erst 3 Tage später wieder und Vieles der aktuellen Titel war der Hörerwunschsendung vorbehalten und dem Hitpanorama. Das war m.M. zu wenig, aber wenn man ein Mittelmass finden würde, dann wäre solches Radio heute der "Hit" schlechthin", da wäre ich mir absolut sicher!
 

grün

Benutzer
Themeneröffner
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Und wenn ich Radio von damals als Beispiel nehme, dann weiss ich auch, dass es funktionieren würde, weil es dies eben nirgends mehr gibt. Früher hast Du beim Ö3 nie 2 mal einen aktuellen Titel am Tag gehört, wenn Du Pech hattest, lief der erst 3 Tage später wieder und Vieles der aktuellen Titel war der Hörerwunschsendung vorbehalten und dem Hitpanorama. Das war m.M. zu wenig, aber wenn man ein Mittelmass finden würde, dann wäre solches Radio heute der "Hit" schlechthin", da wäre ich mir absolut sicher!

Das predige ich ja auch schon die ganze Zeit! Aber uns hört eh keiner zu! Wir sind zu individuell für diese Welt, einfach nicht angepasst! So'n Mist aber auch!
 

Frankie

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Aber gut, ich höre ja kein B3, bzw. nur äußerst selten mal. Es kann natürlich sein, dass Du heute Recht hast, nur ist B3 für mich "gestorben", als sie mich Anfang der 90er über Nacht vergraulten. Das vergesse ich denen NIE, dass sie mir meine Lieblingsmoderatoren und einfach ALLES in einer Komplettumstellung genommen hatten.

Ich kann verstehen, dass Dir die "Komplettsanierung" von Bayern 3 damals nicht gefallen hat. Es war eine heftige Umstellung, die so vielleicht nicht nötig gewesen wäre.

Aber das ist 17 (!) Jahre her und seitdem sind viele Sendungen und Moderatoren auf Bayern 3 gekommen und gegangen, gute wie schlechte. Auch Radio geht mit der Zeit, das Medienverhalten hat sich ebenso geändert und hätte man Bayern 3 so belassen wie 1991, würde es mit einigen wenigen Ausnahmen heute kaum mehr wen vom Hocher reißen, da bin ich mir sicher, nachdem ich einige alte Aufnahmen gehört habe.
Und ich erinnere mich, v.a. in den 80ern Bayern 3 auch oft genervt ausgeschaltet zu haben, wenn u.a. Schlagersendungen vom Band oder der Country Club kamen.
"Durchhörbarkeit" (jetzt mal nicht negativ besetzt) gab es also damals wie heute nicht für mich, ich frage mich auch, ob das sein muss?

Fredo schrieb:
Ich will die Hits genauso, wie die Songs aus meiner Jugendzeit und dazu gehört devinitiv "Silence Is Golden & Co." nicht dazu.

Das will sicher jeder, aber wie soll das funktionieren? :( Der Meier will Hits aus den 60ern und 70ern, der Müller lieber Schlager und Volksmusik, der Huber die 80er, Hinz am liebsten nur Rockmusik und Kunz aktuelleren Pop und die Top 50. Die Musikauswahl wird immer ein Kompromiss sein müssen. Da wird es auch nicht helfen aus Bayern 2 noch einen Musiksender zu machen (und stattdessen mit Bayern 2 und Bayern 4 zwei besondere Sender zusammenzuwerfen, die die Privaten Sender auf keinen Fall kopieren, was ja dem öffentlich rechtlichen Rundfunk sonst gern vorgeworfen wird. Aber das nur am Rand.)

Natürlich ist (musikalisch wie inhaltlich) lange nicht alles golden auf Bayern 3, aber man kann ja auch mal gezielt einschalten, denn es gibt schon einige Sendungen, die wirklich gut gemacht sind. Diese komplette Verteufelung kann ich nicht nachvollziehen.
 

grün

Benutzer
Themeneröffner
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Natürlich ist (musikalisch wie inhaltlich) lange nicht alles golden auf Bayern 3, aber man kann ja auch mal gezielt einschalten, denn es gibt schon einige Sendungen, die wirklich gut gemacht sind. Diese komplette Verteufelung kann ich nicht nachvollziehen.

Dem kann ich nur zustimmen. Ich schalte Bayern3 auch nur gezielt ein. Bei den Frühaufdrehern drehe ich genervt ab, Greatest Hits und Hits & Classix oder Matuschke höre ich gerne. Seitdem ich das so handhabe, muß ich mich über das restliche Programm eigentlich gar nicht mehr ärgern, denn es läuft ja nicht den ganzen Tag.
 

oliver21

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Natürlich ist (musikalisch wie inhaltlich) lange nicht alles golden auf Bayern 3, aber man kann ja auch mal gezielt einschalten, denn es gibt schon einige Sendungen, die wirklich gut gemacht sind. Diese komplette Verteufelung kann ich nicht nachvollziehen.

Ich finde diese Komplett-Verteufelung auch unsachlich und unangemessen, schließlich hat man ja aus Bayern 3 kein Kultur- oder Schlagerprogramm gemacht! Ich stimme "grün" zu, die Frühaufdreher finde ich auch nervig, aber auch Sendungen wie "Bayern 3 am Vormittag / am Mittag" oder "Die Radioshow" sind bei weitem nicht so nervig wie das ganztägliche Programm anderer Sender; zumal die Musikauswahl auch meinen Geschmack trifft und zudem bekommt Informationen aus aller Welt (und aus Bayern, für die, die sie brauchen)!
Durchhörbarkeit hin oder her, Bayern 3 nervt jedenfalls keinesfalls mit Dauerwiederholungen, Billigwitzen oder Pseudo-Service! ;)
Manchmal wünschte ich mir einen solchen Sender in NRW! :(
 

Bavarian Radio

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Zeiten ändern sich, früher gabs kein Internet und wenn wir noch weiter zurückschauen auch kein MTV. Damals kannte man neue Songs nur aus dem Radio, heute konkurriert man auch mit anderen Medien. Fredo, du glaubst doch wohl nicht im ernst, das man beim Bayerischen Rundfunk oder sonst irgendwo ein Programm fahren würde, das der Hörer eigtl. gar nicht möchte? Es ist auch hier immer eine Sache von Angebot und Nachfrage, das was der Hörer verlangt, bringt Bayern 3. Man kann kein Programm ausschließlich für Randgruppen, wie wir es sind fahren. Mann muss sich immer nach der Mehrheit richten, schlieslich bezahlen die ja für ihr Programm. Wir beschäftigen uns intensiv damit, das macht aber der Durchschnittshörer nicht. Übrigends Fredo, es sind nicht nur "die Jugendlichen", als Hauptzielgruppe gehen 14-49 jährige hervor...
 
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Ich hoffe du meinst nicht die, die nichts gegen Bayern 3 haben. Ich hör Bayern 3 jeden Tag, und wenn ich mal ABY hören muss, reicht es mir schon nach 15 Minuten, denn da wird einem ja nach jedem Song ein Jingle ins Ohr geblasen.

Klar meine ich nicht diejenigen, die Bayern 3 gut finden. Aber das sind m. E. die wenigsten hier. Leider.

Fredo, ich empfehle Dir, heute bzw. überhaupt mal wieder BR3 zu hören. Denn seit den 90ern hat sich seeehr viel getan dort.
 

arox

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

@Fredo: Wie stellst du dir ein Programm für die Generation 35+ genau vor? Welche Musik sollte dort gespielt werden?
 

Reh

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Schön, wie Bayern 3 heute vormittag wieder, wie immer, Chartmusik spielte und das auch noch als „Kult“ verkaufte! Was für eine Grütze! Ein paar mehr Informationen als andauernd zu erzählen, dass die „Schlager der Woche“ exklusiv auf Bayern 3 laufen war schon zu viel verlangt. Wie gut, dass mein neues Autoradio auch mp3-tauglich ist!
 

grün

Benutzer
Themeneröffner
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Ich fands auch sehr schwach! Die Sendung hätte man sich wirklich sparen können.
 

TTT1215

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Intressanter von den Themen her ist Bayern 3 auf jeden fall mehr als ABY.
Leider musste ich ABY auf der Arbeit hören und alle Viertel Stunde kam der Leikermoser mit seinem Tretboot. Und letzte Woche z.B. alle halbe Stunde Das, dass´n paar Schilder abgeschafft werden undn dass nicht überall in Bayern Feiertag ist.

Allerdings höre ich lieber nur Lokalsender.
 

Whippet

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Fredo, ohne dich persönlich angreifen zu wollen, aber du hast vom Radio "machen" überhaupt keine Ahnung. Mit 20.000 Titeln in der Rotation würden die Hörerzahlen rapide nach unten gehen. Die Leute sind nun mal im "durschnitt" alle so, dass sie ständig ihre immer selben Lieblingstitel hören wollen, das weis man aus Erfahrung und umfangreichen Studien und Tests die permanent durchgeführt werden. Die Hörer rufen außerdem auch unter tags immer wieder an und fragen beispielsweise nach diesen Titeln wie Poker Face die in der Hot Rotation sind, wann dieser doch endlich wieder gespielt wird. Sobald du einmal "hinter den Kulissen" einer Wunschsendung beispielsweise sein würdest, wirst auch du merken das sich die Hörer auch hier wieder genau dieses Titel wünschen die eh schon den ganzen Tag laufen, und man muss hier echt ordentlich aussortieren. Und noch was, Bayern 3 hat nachweislich mit unter die meiste Anzahl an Titeln in der Rotation bei allen öffentlich rechtlichen in Deutschland. Auch Ö3 ist im übrigen weit hinter Bayern 3 wenn man sich die Listen ansieht. Außerdem wird bei Bayern 3 im Gegensatz zu Ö3 sogar teilweise noch per Musikredaktion direkt ausgesucht. Am Abend und in Sendungen wie Matuschke, Americana, Classic Rock usw. wird ganz auf die Computer Vorplanung verzichtet. Nur so viel dazu...

100% Zustimmung!

Hoffentlich haben wir an Matuschke und co noch richtig lang Freude und Spass!
 

Frankie

Benutzer
AW: Bayern 3 wieder auf absteigendem Ast

Schön, wie Bayern 3 heute vormittag wieder, wie immer, Chartmusik spielte und das auch noch als „Kult“ verkaufte! Was für eine Grütze! Ein paar mehr Informationen als andauernd zu erzählen, dass die „Schlager der Woche“ exklusiv auf Bayern 3 laufen war schon zu viel verlangt.

"Stars und Hits" ist halt immer noch in der Sommerpause. Genau wie diese "Happy Hour", wird auf den Talk-Sendeplätzen nicht wirklich Tolles gesendet. Das Thema "Schlager der Woche" ist auch schon ausgelutscht. Aber um mal ein gutes Wort für Thomas Resch einzulegen: In Nightlife und diversen Feiertagssendungen hat er immer eine gute Musikauswahl bewiesen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben