Beute vom Trödelmarkt - Was man so zum Radiomachen oder Radioliebhaben finden kann


Philclock

Benutzer
Hallo Leute,
ich wollte mal einen Faden eröffnen, wo ich ein paar Fänge vom Trödelmarkt vorstellen möchte. Mich würde da mal interessieren, ob Jemand da schon ähnliche Freude dran hatte. Das Feld ist ja total weit, mal sehen ob sich daraus ein interessanter Faden ergibt.

Ich mache natürlich auch gerne den Anfang! Vor 3 Wochen ist mir auf einem Trödelmarkt ein Sennheiser MD421N über den Weg gelaufen. Ich fragte die Dame, was es denn kosten soll. Als Sie was von 5 Euro sprach, zog ich den Schein so schnell, dass er fast Feuer gefangen hat. Bei Ebay konnte ich dann noch einen passenden Adapter für den Kleintuchel Anschluss bestellen. Was soll ich sagen, das Mikrofon funktioniert wunderbar.
20220406_055728.jpg

20220406_055644.jpg

20220406_055538.jpg

Dann ist mir in der letzten Woche diese tolle Tasche über den Weg gelaufen, die muss mal von einer alten Kamera gewesen sein. Für 2 Euro zog ich die Tasche an Land. Nach einer ausgiebigen Putz und Pflegeaktion, ist die Tasche nun für meine Reportersachen da. Das Sennheiser MD21, das Sennheiser ME2, das Zoom H5, Kabel, die Beyerdynamic DT770 Kopfhörer und diverse Kabel haben dort nun einen wunderbaren Platz gefunden.

20220406_055916.jpg

20220406_055813.jpg

Ich hab ja eine Sendung, wo ich nur Schallplatten spiele, da hab ich schon den einen oder anderen Fang eben auch auf dem Trödelmarkt gemacht.

20220327_151810.jpg

20220327_151902.jpg

Vielleicht, hat schon Jemand interessante Mitschnitte gefunden oder einen Kaffeebecher seines Lieblingssenders aus vergangenen Tagen. Ich bin echt gespannt, ob sich Jemand hier beteiligt.
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Kein Flohmarktfund im eigentlichen Sinne, aber vielleicht trotzdem irgendwie passend:
Zum Radiomachen kann natürlich auch ein größeres (CD)Archiv nicht schaden. Meines steht seit zwei Jahren in einem großen, metallenen Ständer, den ich von einem Bodensee-Urlaub mitgebracht habe. Ein Laden in Stein am Rhein (Schweiz) schloss da gerade (Corona-bedingt?) für immer seine Pforten und bot Teile seiner Einrichtung zur kostenlosen Mitnahme an, so auch dieses Gestell, wobei ich nicht genau weiß, ob es dort auch zur Aufbewahrung von CDs genutzt wurde. Wieder zu Hause recherchierte ich ein wenig und stellte fest, dass Ständer dieser Bauart im Online-Gebrauchtwahrenhandel selbst in wesentlich schlechterem Zustand noch um 70 € gehandelt werden.
 

Radiocat

Benutzer
@Philclock Glückwunsch zu diesem Schnäppchen. Ein funktionierendes MD421 zu diesem Preis, alle Achtung. Selbst defekt wäre es als Standard einer ganzen Generation ein schönes Sammlerstück für radio/tonstudioaffine Menschen.

Flohmarktfunde: Ich hatte mal auf niederländischen Flohmärkten Platten nicht wegen des Inhalts gekauft, sondern wegen Vermerken auf der jeweils ziemlich abgewetzten Hülle. Eine drehte mal beim regional legendären Kaffeesender "Radio BBC" in Ostbelgien und auf einer hatte sich handschriftlich Mal Sandock als früherer Besitzer ausgewiesen. Kaufpreis jeweils bei 50ct. Da war es mir schon egal, wie toll und in welchem Zustand das Vinyl ist. Kaffeebecher habe ich auch, u.a. noch von Radio7,1 aus Aalen, mittlerweile aber ziemlich verblichen, da wirklich im Alltag benutzt. Nur meinen Schwarzwaldelch, der einst an der Teleskopantenne des mittlerweile auch abgegebenen Grundig Satellit 3000 klemmte, finde ich nicht mehr...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JP

JP

Benutzer
Mir ist mal auf nem Flohmarkt dieses Teil untergekommen. Lief wohl sehr oft, die Rillen sind schon ziemlich ausgefräst. Ein Karton Singles für 5€, da konnte ich nicht widerstehen. Unter anderem auch noch das Album "Islands" von Mike Oldfield, komplett verschweißt.
 

Anhänge

  • IMG_20220407_121318.jpg
    IMG_20220407_121318.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

CosmicKaizer

Benutzer
Bei mir stand mal ein Karton Platten vor der Tür - ich weiß bis heute nicht von wem... allerdings eher Zeug, mit dem ich wenig anfangen konnte. "The Best of Neil Diamond", "The Best of Jose Feliciano" und "Elvis - Aloha from Hawaii" waren brauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Südfunk 3

Benutzer
Die Single „Born to be alive“ entdeckte ich ausgemustert auf einem Schuhputzautomaten in einem Hotel im Süddeutschen. Tat mir jahre(jahrzehnte-)lang gute Dienste, bis zur Beschaffung der Langspielplatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

XERB 1090

Benutzer
Ich habe zwar nichts vom Trödelmarkt, auch nichts, was sich in meinem Besitz befindet. Aber letzten Sommer während meines Kuraufenthaltes in der Steiermark entdeckte ich in der Auslage eines ehemaligen Verkaufsraumes, der scheinbar zu einem vorrübergehenden Lagerraum umfunktioniert wurde, im wahrsten Sinne des Wortes fast bis zur Decke gestapelt jede Menge alter Röhrenradios und Röhrenfernseher, wo Liebhabern das Herz aufgehen würde. Wie ich als Laie meine, jedes Stück wäre es wert, in einem Museum zu landen oder bei einem Liebhaber, der es restaurieren und vielleicht sogar noch zum Laufen bringen könnte.

RadioTV.jpg
 

Habakukk

Benutzer
Vor langer Zeit habe ich viele Platten auf Flohmärkten erstanden, tlw. für 50 Pfennig oder nur paar Mark. Das war in den 90ern, als alle ihre Platten weggaben und auf CD umstiegen.

Manches davon, das wir kürzlich über Ebay-Kleinanzeigen ausgemustert haben, weil dann doch nie angehört, ging dann für 30 oder 40 Euro weg. Haben erst nachher gesehen, dass manche Platte (Album von Jamiroquai z.B.) sogar noch weit höher gehandelt wird. Das hat mich richtig überrascht. Aber es sind halt oft auch Platten, die nicht mehr neu aufgelegt werden.

Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mich früher auf den Flohmärkten noch sehr viel mehr eingedeckt. ;)
 

Ertunc

Benutzer
Kein Fang auf dem Flohmarkt, sondern ein "Wildfang".

Als ich vor geraumer Zeit meinen Prager Rattler Erdinc in der Marienhölzung bei Harrislee ausführte, lag dort das Album "Männer wie uns" von den Monsters of Liedermaching in einer Lichtung rum. Wohlgemerkt in einer CD-Promo-Ausgabe. Das war im Frühjahr 2018, aber nicht zur Osterzeit, denn sonst hätte ich das Fundstück nicht mitgenommen. Läuft nach wie vor tadellos.

Gruß,
Ertunc Güllü
 

Cavemaen

Benutzer
Tipp Mikrofon vom Flohmarkt:

Man kann sich auch Schrott einfangen.

Durch Feuchtigkeit (Lagerung in Garage oder feuchte Aussprache) wird der Dauermagnet innen (über den die Spule von der Membran bewegt) rostig und blockiert den empfindlichen Kapselaufbau.

Ergebnis:

Mikrofon tot oder "knerbelt" nur noch leise beim reinbrüllen - Schrott oder neue Kapsel drauf (knapp 300,-Okken beim MD421).

Text solcher Kandidaten in der Verkaufsbucht: ...kann nicht testen, habb kein Kabel.

Rat:
Finger weg von MD421 mit Umschalter, der ist fast immer schrottig und wird nie gebraucht und testet alte Mikrofone immer, denn es hat einen Grund, dass Ihr die Teile auf'm Flohmarkt findet!

R.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philclock

Benutzer
Themeneröffner
@Cavemaen
Das ist schon richtig was Du schreibst aber ich hab das Mikrofon von einer älteren Frau gekauft und es war zwischen Puppen, Büchern, Kristallgläsern und Dergleichen. Von einem Trödelmarkthändler würde ich sowas auch nicht unbedingt kaufen oder ich hab etwas Ausrüstung zum Probieren dabei. Da muss es schon günstig sein.

Gestern ist bei mir wieder etwas dazu gekommen.

20220411_120353.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben