Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Pfui!

Gesperrter Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Wenn der besagte Hörer damit einverstanden ist, mit Namen und Wohnort bei Antenne Bayern genannt zu werden, sehe ich keinen Hinderungsgrund, die Rechnung wie gewünscht zu bezahlen. Aber nur, wenn der Mensch auch genannt wird bzw. man noch ein nettes Interview mit ihm on Air stellt. Mal schauen, ob er dann immer noch darauf besteht, ein Gewinner zu sein.
 

Mannis Fan

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

br-radio schrieb:
Anhand der lokalen Funkplanungsdaten der Funkanalyse 2011 Bayerns sieht man,wo Antenne Bayern mehr beliebt ist und wo weniger

Fehlinterpretation! Man sieht nur, wo Antenne Bayern bekannter ist, bzw. der Name häufiger erinnert wird. Ob dahinter gleich Beliebtheit steht, wage ich zu bezweifeln.
 
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Wenn der besagte Hörer damit einverstanden ist, mit Namen und Wohnort bei Antenne Bayern genannt zu werden, sehe ich keinen Hinderungsgrund, die Rechnung wie gewünscht zu bezahlen.

Ja stimmt, so könnte man das machen: Name, Straße, Kirchengemeinde, Arbeitsplatz des Thailandliebhabers sind in diesem Fall zwingend anzugeben und werden über Antenne publiziert. Gut möglich, dass sich daraus später noch ein neuer Reportage-Fall ergeben wird... Antenne Bayern informiert :D
 

Bavarian Radio

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

micht macht das alles wirklich sehr traurug, wenn ich an das antenne bayern der 90er jahre denke...
als wären es zwei völlig verschiedene sender :(

Aber sogar der ehemalige rtl gründer helmut thoma sagte kürzlich, dass in nem tv und radio "privatsender" keiner mehr mit herzblut an der sache arbeitet, es ist nur noch eine geldmaschine, aus der man immer mehr rausholt auf kosten der qualität.
 

Dr. Fu Man Chu

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

@baum89: Glaube ich weniger; denn solange man nicht das Denken anfängt, bleibt Antenne Bayern die Nr. 1 im deutschen Privatradio.
Anhand der lokalen Funkplanungsdaten der Funkanalyse 2011 Bayerns sieht man, wo Antenne Bayern mehr beliebt ist und wo weniger. Mehr beliebt ist Antenne auf dem flacheren Land, wo es kaum Alternativen gibt, außer den BR. Es ist ein Jammer, dass es in Bayern nicht wie in Schleswig-Holstein eine zweite landesweite UKW-Funkkette gibt, die Antenne Bayern diametral gegenüber steht.

Lustig, lustig I alle drei landesweiten Sender in SH werden im gleichen Funkhaus produziert und von einem Vermarkter vermarktet. Die Eigentümerstukturen sind zwar nicht ganz identisch, dafür sind die drei Sender von einander differenziert.

Lustig, lustig II, die Rechnungen werden live gezogen und verlesen? Babys bringt der Storch und es gibt den Weihnachtsmann.

Eine der üblichen geplanten PR-Aktionen. Warum sich Printjournalisten für sowas hergeben? Kopfschüttel. Theorien über die Eigentümerstrukturen? Ach sowas läuft viel einfacher, man kennt sich halt so von Redaktion zu Redaktion, ganz menschlich, oder ein PR-Fuzzi hilft wie auch immer etwas nach, dann klappt es mit einer Pressemeldung.
 

dudelfunk8000

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Zu dem Thema sag ich nur BGB! Für mich ist das alles bis ins letzte inszeniert! Und das ist der eigentliche Skandal daran! Sie werden weder zahlen noch irgendwelche Forderungen wegen "Spielregelbruch" leisten müssen. Ich bin zwar kein Anwalt, aber alles was in Deutschland läuft muss mit dem Grundgesetz und in PR Aktionen mit dem BGB vereinbar sein. Und das ist hier definitiv nicht der Fall!
 

XXLFunk

Gesperrter Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

micht macht das alles wirklich sehr traurug, wenn ich an das antenne bayern der 90er jahre denke...
als wären es zwei völlig verschiedene sender :(

Aber sogar der ehemalige rtl gründer helmut thoma sagte kürzlich, dass in nem tv und radio "privatsender" keiner mehr mit herzblut an der sache arbeitet, es ist nur noch eine geldmaschine, aus der man immer mehr rausholt auf kosten der qualität.

es geht, wie so häufig dieser tage, um die befriedigung der märkte - äh damaligen investoren und heutigen sendereigentümer. in anderen branchen wird hin und wieder auch noch mal investiert, im radio-bereich lebt man gerne von der substanz. blutsaugen statt unternehmertum. wie sagte mir kürzlich eine rtl-redakteurin: die controller haben die macht bei rtl übernommen. ein richtiges programm hat in diesem umfeld keinen platz.
 

br-radio

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Die deutsche Radiolandschaft ist so wie die deutsche Innenstadtkultur: monoton, trist und voller Hoffnungslosigkeit. Es gibt nur ganz wenige Leuchten, die aber immer mehr auch in den Sog dieser Hoffnungslosigkeit hineingestrudelt werden.

Und zu den Controllern: Sie kreisen gerne mal um ihre eigene Bedeutungslosigkeit (wie die deutsche Regierung) (frei nach U. Priol).
 
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Leider nützt es nichts, nur zu lamentieren.
Vielmehr müssten alle aufrichtigen Radiomacher sich zusammentun und sich direkt bei Antenne Bayern beschweren.
Deren Schmierenkomödie schadet nämlich dem Hörfunk insgesamt und setzt mal wieder die Glaubwürdigkeit eines ganzen Mediums aufs Spiel:
http://www.fair-radio.net/www/2011/10/19/gehts-auch-weniger-pathetisch/
Wie wäre es mit einer Mail-Aktion?
 

br-radio

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Eine Forderung könnte sein, ein gesetzliches Verbot von Gewinnspielen im Radio durchzuführen, weil es strukturell nix bringt für den Hörer, nur Verdruss.
 

Ammerlaender

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

@ br-radio:
Warum Gewinnspiele generell verbieten? - Intelligente(!) Gewinnspiele in einem überschaubaren Rahmen mit kleinem Gewinn gab es schon immer und haben meines Erachtens auch ihre Berechtigung. Aber in heutiger Zeit müssen Gewinnspiele irgendwelchen fragwürdigen Superlativen entsprechen; je abartiger um so besser. Das finde ich dann auch wieder verwerflich.
 

br-radio

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Ja, indirekt habe ich das auch so gemeint, Ammerlaender.

Rigide Maßnahmen erfordern rigide Mittel, diese rigiden Maßnahmen im Zaume zu halten.
 

radiobino

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Dazu braucht man nichts mehr sagen. Wie ich davon gehört habe, dachte ich mir nur, man wieder so ein Fake wo das Niveau noch weiter nach unten sinkt.
 

Mannis Fan

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Es wird ja oft hier die Frage gestellt, warum es Forenteilnehmer gibt, die nur lästern, die Verflachung des Rundfunks beklagen, dem guten alten Radio des vorigen Jahrhunderts nachweinen, sich über Fakes, Voice-Trakings, Claimfetischismus und all die anderen Auswüchse des deutschen Beraterradios aufregen - für all diejenigen, die eine Antwort brauchen, warum diese Aufregung, warum diese Verzweiflung, warum diese Resignation? Antenne Bayern hat sie geliefert.
 

radiobino

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

@Mannis Fan, würde es hier ein Danke Button geben würde ich mich tausendfach bei dir bedanken. Du triffst es einfach auf den Punkt. Weil genau das sind die Gründe warum ich Antenne Bayern nicht mehr höre.
 

br-radio

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

@radiobino: ich bin mittlerweile, wenn ich in Bayern bin, froh, Bayern 2 zu haben.
 

iknow

Gesperrter Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

@moonlight

Ist das eigentlich bei dir Prinzip, also daß du statt "Major" hier "Mayor" schreibst und bei einem anderen Thema statt "Thread" einfach "Threat" schreibst? Ist das ein Test oder ist englisch einfach nicht so dein Ding? :wow:
 

NeoWS

Benutzer
AW: Bravo, Antenne Bayern: authentisch, ehrlich, gut

Wer ernsthaft glaubt, die Redaktion hätte sich die Rechnungen nicht vorher angeschaut, hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Es könnten falsche, viel zu hohe oder doppelte Rechnungen dabei sein. Und das sind nur drei von dutzenden Gründen.

Nun könnte man diese Sache einfach mit Missachtung strafen, krurzfristig verhilft schließlich jeder weitere Kommentar der Aktion zum Erfolg. Dennoch ist es einfach notwendig, dass man solchen Mist immer wieder anprangert. Steter Tropfen... Langfristig verliert ein Sender dann seinen guten Ruf. Die drei Hörer, die den Quatsch ernsthaft glauben und deswegen tatsächlich einschalten, bzw. selbiges bei der MA behaupten, werden bald einen neuen Fliegenschiss umkreisen. Die verspielte Glaubwürdigkeit bei den vielen anderen gewinnt man jedoch kaum zurück.
Leider hauen in Deutschland bekanntlich fast alle Sender in die gleiche Kerbe. Und so springt der Hörer MA für MA von einem Sender zum anderen. Mit jeder weiteren Deppen-Aktion hört er aber weniger genau hin. In der Politik nennt man das Politikverdrossenheit, die Radioverdrossenheit greift inzwischen aber auch immer weiter um sich. In meinem persönlichen Umfeld kenne ich keinen, der sich noch mit seinem Lieblingssender identifiziert, wie das früher einmal der Fall war. Weder bei Hörern noch bei Machern.

Die Kuh wird natürlich weiter gemolken, bis sie stirbt. Wenn man dabei vergisst rechtzeitig für Nachwuchs im Stall zu sorgen, hat man allerdings irgendwann keine Milch mehr. Entweder kommt dann ein neuer Bauer mit einer neuen Piraten-Kuhherde oder alle trinken Ziegenmilch.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben