Bremen Eins zum Leben erwacht...


EMC

Benutzer
Am Freitag hatte ich nach längerer Abstinenz einmal während einer Fahrt mir die gute alte 93,8 MHz ausgesucht und hatte damit auf "BremenEins" in einen laufenden Beitrag geschaltet, in dem davon erzählt wurde, wie vor 20 Jahren "BremenEins" die "Hansawelle" sowie "Radio Bremen Melodie" ablöste.

Ich ging davon aus, daß der Beitrag in der Reihe "As time goes by" lief, wollte abends diesen auf der Homepage des Senders oder in der ARD-Audiothek finden und diesen Link hier für Interessierte reinstellen. Problem: ich fand ihn leider nicht. Beiträge von "As time goes by" fand ich nur mit Datumsangaben vor dem 31. März 2021.

Ich schrieb deshalb eine e-Mail an den Sender, auf die ich vorhin eine nette Antwort bekam, in der erwähnt wurde, daß die Reihe seit dem 1. April in "Stichtag" umbenannt wurde und diese nun nicht mehr nur für Radio Bremen und den Mitteldeutschen Rundfunk, sondern auch für NDR, WDR, Deutschlandradio und RBB produziert wird. Die Beiträge seien (Zitat) "zuverlässig" in der ARD-Audiothek sowie auf der Bremen-Eins-Homepage zu finden. Mit der Zuverlässigkeit klappte es an diesem speziellen Tag wohl leider nicht, denn online ist mit gleichem Datum (30.4.2021) ein Beitrag zum Thema "30.4.1991: Der letzte "Trabant" läuft vom Band" zu finden, was mich vermuten läßt, daß der Beitrag über "BremenEins" wohl ausschließlich auf "BremenEins" lief und alle anderen Sender Hintergründe zum Trabbi geliefert bekamen.

Wie dem auch sei: ich bekam vom freundlichen Radio-Bremen-Mitarbeiter einen Link auf die Seite, wo der Beitrag abzurufen ist. Der Beitrag ist schlichtweg auf der Geburtstagsseite unter den Fotos zu finden, wo ich ihn offensichtlich zuvor übersehen hatte (oder er am 30.4. noch nicht drin war): klick!

Hier kann man den Beitrag von Michael Kruse direkt hören: klick!

Und hier sind sämtliche Beiträge der letzten Wochen in dieser Reihe zu finden: klick!
 
Zuletzt bearbeitet:

ostfriese

Benutzer
Nach dem Abstieg von Werder Bremen dürfte ab Sommer häufiger mal der Beatclub für Berichte von Werder-Partien in der zweiten Bundesliga entfallen. Spielbeginn ist 13.30 am Sonnabend. Von daher wird der Sendeplatz ab 13.00 mit großer Sicherheit für den Sport freigeräumt. Gleiches droht Grüße und Musik am Freitag ab 18.00 sowie der Sendung aus Bremerhaven am Sonntagmittag (bei Spielen mit Werder-Beteiligung natürlich).
 

Radiotroll

Gesperrter Benutzer
Dank der erweiterten Senderechte dürfte bei allen Fußball sendenden Wellen Veränderungen im Sendeablauf anstehen.
 

Maschi

Benutzer
Für die XXL-Konferenz wurde heute auch in selbiger kurz Werbung gemacht, dass es bei Bremen Eins ausgerechnet (zeitweise) die letzten Einschaltsendungen betreffen könnte (bei NDR 2 hingegen ist man froh über jede Sendefläche die man mit Sporteinblendungen bestücken kann) wäre bitter, so wie das eben klang, ist aber auch noch nicht sicher, wie es dann mit dem Samstagnachmittag weitergeht.

Man kann ja von Glück reden, dass es auch dann keine Montagsspiele geben wird, auch wenn da bis auf "Live" nichts mehr passiert.

Apropos, dann könnte man den Beatclub ja eigentlich dorthin verlegen, Konkurrenz durch Fußball ausgeschlossen und "Live" hängt man dann am ebenfalls sicher Fußballfreien Donnerstag an den Musiktester ran, der ja eh oft von Roland Kloos moderiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Avox

Benutzer
...wieder mal Bulshit vom Troll. :thumbsdown:

Das Radio Bremen TV hat eigene Inhalte arbeitstäglich zwischen 18:00 und 20:00 Uhr. Vorher und nachher wird das NDR TV, allerdings mit Logo von Radio Bremen ausgestrahlt, zu dem dann und wann auch eigene Beiträge geliefert werden. Eine Sondersendung zum Abstieg von Werder Bremen in die 2. Liga wäre m.E. nun nicht nötig gewesen, das hätte man in den Regionalprogrammen in epischer Breite abdecken können, ist aber bezeichnend für den Sondersendungswahn und die Anbiederung der Öffis an seine Gebührenzahler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Naja, sah vorhin, dass a) es 5 Minuten Sondersendung waren und b) es auch Thema Nummer 1 in "Hallo Niedersachsen" war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Nach dem Abstieg von Werder Bremen dürfte ab Sommer häufiger mal der Beatclub für Berichte von Werder-Partien in der zweiten Bundesliga entfallen. Spielbeginn ist 13.30 am Sonnabend. Von daher wird der Sendeplatz ab 13.00 mit großer Sicherheit für den Sport freigeräumt. Gleiches droht Grüße und Musik am Freitag ab 18.00 sowie der Sendung aus Bremerhaven am Sonntagmittag (bei Spielen mit Werder-Beteiligung natürlich).
Dass es dann möglicherweise gar keine Bundesligasendung mehr am Samstagnachmittag gibt wäre für Bremen Neuland, in Hamburg gibt es ja seit dem Abstieg des HSV auch keine mehr, alle anderen alten Bundesländer oder Sendegebiete haben und hatten immer wenigstens einen Verein am Start, Ausnahme die Jahre wo Frankfurt unten war, da hat hr1 meine ich aber trotzdem die Bundesliga gesendet.
Aber Radio Bremen ist ja auch klein und finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet, da wird man es sich überlegen müssen.
 

Anhänge

  • Bremen Eins - Bundesliga 22.05.2021 zur Zukunft.mp3
    453,8 KB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:

ostfriese

Benutzer
Auf Bremen Eins wird ab Sommer vermutlich Fussball von 13.00 bis 18.00 laufen - sofern denn Werder am frühen Sonnabend überhaupt spielt. Für den Beatclub könnte in solchen Fällen als Ersatztermin der Sendeplatz um 18.00 in Frage kommen.
 

Maschi

Benutzer
Es könnte sogar sein, dass Werder öfter samstags um 20.30 Uhr randarf, da findet ja künftig das Topspiel der Woche statt und da wird man sicher des öfteren die Bremer ansetzen.
 

Maschi

Benutzer
Ups, wieder einmal wen vergessen, sehe aber gerade, dass sie trotzdem "Sport und Musik" haben, außerdem spielt ja auch der FCS meistens am Samstagnachmittag, da hat die 3.Liga etwas verlässlichere Zeiten als 1. und vor allem 2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yannick91

Benutzer
Bremen ist nicht Teil des NDR-Sendegebiets bzw. des NDR-Staatsvertrags.

Es geht doch nicht darum, wo das Stadion steht sondern wo die Fans zuhause sind. Schau mal ins Emsland, Ostfriesland, Ammerland wie viele Werderfans dort sind.

zur Sportsendung: das ist ja der Grund, warum bei NDR 2 die Bundesligashow keine festen Sendezeiten mehr hat. Vielleicht kommt sowas bei bremen eins nun auch. Da in der zweiten Liga dann viele interessante Vereine spielen, könnte es also eine Aufwertung der zweiten Liga sein...
 

s.matze

Benutzer
Der FC Bayern dürfte auch mehrere Tausend Fans in Norddeutschland haben.
Wo waren denn damals die Sondersendungen zum HSV-Abstieg?
 

ostfriese

Benutzer
Radio Bremen ist ausführlich auf den Abstieg des SW Werder in die zweite Liga eingegangen - am Samstag fast monothematisch in buten un binnen.

Das NDR Info Extra um 20.15 hätte man sich wirklich schenken können: 7 min Dauer mit einem gekürzten Bericht aus buten un binnen inklusive Live-Schalte plus einiger Bilder vom Aufstieg von Hansa Rostock.

Als der Hamburger SV seinerzeit abgestiegen ist - da gab's auch die entsprechende NDR Sondersendung (die jedoch etwas länger dauerte).

Für Bremen Eins wird's jetzt um die Aktualisierung des Programmschemas in Folge des neuen Spielbeginns am Freitag + Sonnabend + Sonntag gehen!
 

Lord Helmchen

Benutzer
Radio Bremen ist ausführlich auf den Abstieg des SW Werder in die zweite Liga eingegangen - am Samstag fast monothematisch in buten un binnen.
Da sieht man mal was Fußball für einen Stellenwert hat. Da muss dann eben halt Dauerbrenner mal zurückstehen, was aber sonst gar nicht denkbar ist.
Dass die ganzen Irren vorm Weserstadion keinen Abstand gehalten haben ist auch nur Nebensache wenn es um König Fußball geht. 🙄
 

Maschi

Benutzer
Für Bremen Eins wird's jetzt um die Aktualisierung des Programmschemas in Folge des neuen Spielbeginns am Freitag + Sonnabend + Sonntag gehen!
Genau, hier nochmal die (doppelt) neuen Zeiten:
Freitagsspiele finden wie gehabt um 18.30 Uhr statt (spielt bei Zweitliga-Saisonstart die Bundesliga parallel noch nicht, rückt ein Duell auf 20.30 Uhr)
- Neu ist: Die Samstagsspiele steigen künftig um 13.30 Uhr statt um 13 Uhr
- Neu ist: Das ab 2021/22 abgeschaffte Montagabendspiel geht an Samstagen um 20.30 Uhr über die Bühne
- Am Sonntag bleibt die Anstoßzeit um 13.30 Uhr bestehen
Man muss dabei bedenken, dass ja jede Zeit mal "bespielt" wird, das "Topspiel" könnte Werder allerdings häufiger bekommen, da wäre es dann nur der eh weitgegehend langweilige Samstagabend nach 20 Uhr und sollte Werder das Eröffnungsspiel kriegen, wäre dies wohl um 20.30 Uhr am Freitag, auch unspektakulär.

Ich vermute, dass die Grüße und Wünsche ersatzlos wegfallen sollte man den frühen Freitagabend benötigen oder man verlängert dann ggf. die Ausgabe am Samstag nach vorne. Sollte man die erste Liga dann tatsächlich nicht begleiten, könnte auch der Beatclub auf 16 Uhr rücken, ich fände aber wie schon vorgestern ausgeführt auch den Montagabend nicht schlecht, da müsste man auch nicht zurücktauschen sollte Werder das nächste Wunder (direkter Wiederaufstieg) schaffen ;)

Die Sendung aus Bremerhaven würde ich, sofern man ihre Regelmäßigkeit erhalten will, vorziehen, so dass man der Werder-Berichterstattung nicht in die Quere kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

klav12

Benutzer
Vielleicht zieht man ja die Sendung aus dem Studio Bremerhaven wieder auf Sonntag 8-12 Uhr vor, so wie das in den Anfangsjahren von Bremen Eins auch war, damals noch unter dem Namen „Küstenschnack“.
 
Oben