Coronavirus


rockon

Benutzer
Mit teils drastischen Worten hat Schauspieler Jan Josef Liefers von seinem Einsatz auf einer Corona-Intensivstation berichtet. "Alle Covid-Patienten hier auf Intensiv waren schwer erkrankt, dem Tod näher als dem Leben. Alle jung, von 28 bis 48 Jahre alt. Alle ungeimpft", schrieb der 57 Jahre alte Tatort-Star in einem Gastbeitrag, der am Freitag bei "bild.de" zu lesen war.
 

Wombel

Benutzer
Man soll sich auch gegen Grippe impfen lassen. Am besten in einem Aufwasch mit der dritten Auffrischungsimpfung für/gegen Covid. Das suggeriert die News-Fraktion im Fernsehen und Radio. Mein Hausarzt sagt aber, heute impfe ich Dich mit AFLBA5* in den rechten Oberarm und nicht mit COMIRNATY in den linken. "Det jeeht nich". Ein bisschen Reaktionszeit sollte man dem geschundenen Körper schon gönnen. Und er empfiehlt frühestens nach 6 Monaten nach der letzten C* Impfung. Da bin ich raus. Also next year. Und tschüß. Wie war das noch Herr Vorpreschminister?
 

chapri

Benutzer
Es wird grundsätzlich eine Pause von 6 Monaten zwischen den Impfungen gegen Covid19 empfohlen. Niemand hat behauptet, dass eine Kombi-Impfung "am besten" sei. Afluria Tetra ist zudem ein Mono-Impfstoff gegen saisonale Influenza. Dem Immunsystem ists übrigens egal, welcher Arm verwendet wurde. Wie war das mit dem "So prüfe wer sich ewig bindet" i. S. Hausarztwahl :cool: ?
 

Zwerg#8

Benutzer
Schlechte Imfpquote - mehr Infektionen. Ich würde den Erzgebirgskreis spätestens jetzt gnadenlos in den Lockdown schicken. Noch 'ne Elektrozaun drumrum - fertig. :eek: So entstehen Fakenews. (Tippfehler: 1140, statt 140. Aber gesehen und geändert hat das bisher niemand beim mdr.)
 

Anhänge

  • mdr_corona.jpg
    mdr_corona.jpg
    76,8 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:

Topfgucker-SFX

Benutzer
Mit teils drastischen Worten hat Schauspieler Jan Josef Liefers von seinem Einsatz auf einer Corona-Intensivstation berichtet. "Alle Covid-Patienten hier auf Intensiv waren schwer erkrankt, dem Tod näher als dem Leben. Alle jung, von 28 bis 48 Jahre alt. Alle ungeimpft", schrieb der 57 Jahre alte Tatort-Star in einem Gastbeitrag, der am Freitag bei "bild.de" zu lesen war.
"Wir haben einen bemerkenswerten und liebevollen Ehemann, Vater, Großvater und einen großartigen Amerikaner verloren", schrieb Colin Powells Familie auf Facebook. Der 84-Jährige starb an einer Corona-Erkrankung, obwohl er vollständig geimpft war. https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/powell-157.html
Dann hat´s ja am Ende doch noch geklappt mit den Massenvernichtungswaffen! 😕
 
Oben