Cosmo - das europäische Jugendradio (?)


Border Blaster

Benutzer
Ich muss da Matze schon recht geben, auch mir ist da mittlerweile viel zu viel (Dudel-)Mainstream im Programm. Das war beim guten, alten "Funkhaus Europa" viel besser. So 2012,13 rum habe ich das Programm sehr häufig und sehr gerne (hier in Berlin über UKW und DAB+ empfangbar) gehört. Es war immer eine super Alternative zu radioeins oder Fritz. Aber seit der Umbenennung zu "COSMO" höre ich das Programm leider immer seltener, da mir momentan die Dudelsongs zu häufig im Programm sind.

Ich erinnere mich, dass sich beim "Tag der offenen Tür bei Radio Bremen" im Jahr 2017 auch einige Leute über die Mainstreammusik bei "COSMO" im Gegensatz zu "Funkhaus Europa" beschwerten.
Ich kann mich dem Ganzen nur vollinhaltlich anschliessen. Seichter geht es fast nicht mehr.
Ein Beispiel:
Heute, zwischen 06.00 Uhr und 20.00 Uhr, liefen unter anderem folgende Interpreten auf COSMO:

Charlie Puth
Snoop Dogg
Peter Fox
Rita Ora
Amy Winehouse
Al Green
Lana del Rey
Alicia Keys
Billie Eilish
Mary J. Blige
Nico Santos
Post Malone
Peter Fox
Lauv und Troye Sivan
Alice Merton
Wiz Khalifa feat. Charlie Puth
Gotye feat. Kimbra
Billie Eilish und Khalid
Fugees
Grace Jones
Nicki Minaj
Lil Nas X
Ed Sheeran
Sia feat. Kendrick Lamar
Snoop Dogg
DJ Khaled feat Rihanna
Dua Lipa
Becky G. El Alfa


COSMO ist laut Eigendefinition das „Radio mit Global Pop“ und liefert den „Soundtrack für das 21. Jahrhundert“. So sehr ich viele der obgenannten Interpreten wirklich mag, andere zumindest "als nicht störend empfinde", haben selbige in dieser Dichte nichts auf COSMO verloren. Wo bleibt da noch das Unterscheidungsmerkmal zu 1Live und WDR2? Ich meine, FUNKHAUS Europa hatte noch eine ganz andere Qualität gehabt im Vergleich zu COSMO. Finde ich sehr schade, aber ich komme nicht mehr allzu oft auf die Idee, COSMO einzuschalten.

Aber unten ein paar Alternativen für World Music-Kanäle, zu allererst natürlich FIP aus Paris.

FIP radio stream live and for free

https://onlineradiobox.com/fr/satellite/playlist/

World Music Radio | AccuRadio

https://www.lagrosseradio.com/radio-reggae/ecouter-radio-reggae/
 

Radiocat

Benutzer
FIP habe ich heute zeitweise auf einer Autofahrt wieder gehört. Ein Programm, das bei der WDR-Hörfunkdirekteuse vermutlich sofortenst einer Fluffisierungsmaßnahme zum Opfer fallen würde. Heraus käme danach vermutlich eine Softpopwelle mit zwei Jazzalibistücken pro Stunde. Nee, es ist schon arg.
 

wuerstchen

Benutzer
Ich würde auch multicult.fm aus Berlin empfehlen, das quasi als inoffizieller Nachfolgesender des vom RBB eingestellten Radio Multikulti gegründet wurde.
 

Peppi

Benutzer
Wo bleibt da noch das Unterscheidungsmerkmal zu 1Live und WDR2?
Gar nicht. Es gibt kein Unterscheidungsmerkmal. Beide spielen zum Teil denselben Schrott.
So wie WDR 4 übrigens mittlerweile auch.
Was ein Ed Sheeran, Bourani, Weiss oder Oeding in einem Oldie-basierten Programm zu suchen hat, erschließt sich mir bis heute nicht.




Finde ich sehr schade, aber ich komme nicht mehr allzu oft auf die Idee, COSMO einzuschalten.
Ich komme nicht mehr allzu oft auf die Idee, den WDR einzuschalten, nur für Nachrichten und Verkehr maximal.
Gründe : siehe oben...
 

s.matze

Benutzer
Was ein Ed Sheeran, Bourani, Weiss oder Oeding in einem Oldie-basierten Programm zu suchen hat, erschließt sich mir bis heute nicht.
Was ein Charlie Puth, Peter Foxx, eine Rita Ora, Amy Winehouse, Billie Eilish, Lana del Ray oder ein Nico Santos, Post Malone, Ed Sheeran usw. in einem interkulturellen Zuwandererprogramm für Migrantenkinder zu suchen hat, versteht auch kein Mensch. Nur weil Rita Ora aus dem Kosovo stammt? Die Frau ist mittlerweile so "very british" wie Fish and chips!
Zumal alle diese Interpreten auch bei WDR 1 live und / oder WDR 2 laufen!
Lass mich raten, von Peter Fox lief bestimmt das Haus am See?

Der WDR hat das selbe Problem wie Radio Bremen. Da wird man auch auf keiner der vier Wellen von Ed Sheeran verschont! Bremen eins, zwei, vier, next. Und beim WDR analog WDR 1live, WDR 2, WDR 4, WDR Cosmo. 🤮

Was hat das noch mit europäischer Jugendkultur und "Global Pop" zu tun? Im Funkhaus Europa ging es ursprünglich mal um INtegrationsthemen und Weltmusik! Man konnte auch durchaus neue Interpreten entdecken.

Der zur Zeit rasend populäre Raggaton aus Lateinamerika findet beim ach so trendigen Cosmo kaum statt.
Da bieten mir die zwei Stunden Global Pop bei Fritz jede Woche aber mehr Neuentdeckungen als eine ganze Woche Cosmo! :thumbsdown:
 
Zuletzt bearbeitet:

thorr

Benutzer
Ist Reggaeton nicht inzwischen sowas wie eine "Nationalmusik" der südamerikanischen Länder? Es kommt in den entsprechenden Club zumindest immer noch ziemlich gut an.

Cosmo ist ein urbanes Radio, mit Fokus auf junge Menschen. Der Musikmix nährt sich aus viel fremdsprachiger Musik, viel Indie und auch ein bisschen Mainstream. Letzteres hält sich aber meiner Meinung nach in Grenzen und aus dem Mainstream sind es Titel, die durchaus erträglich sind. Die Mischung ist in meinen Augen insgesamt gelungen, um eine Alternative zu den Mainstream-Dudlern anzubieten, aber auch Leute anzusprechen, die nicht absolute (Welt-)Musiknerds sind.

Zum urbanen Radiosender für junge (und auch nicht mehr so junge) Leute gehören übrigens auch solche wunderbaren Off-Air-Aktivitäten wie die Live-Musik bei "Über den Dächern" im letzten Corona-Sommer:


Ich finde, soetwas ist durchaus im Sinne des öffentlich-rechtlichen Anspruchs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Border Blaster

Benutzer
Nur weil Rita Ora aus dem Kosovo stammt? Die Frau ist mittlerweile so "very british" wie Fish and chips!
Auf Dua Lipa trifft das ebenso zu......

Lass mich raten, von Peter Fox lief bestimmt das Haus am See?

Reggaeton ist doch sooo 2000er...das war doch vor 15 Jahren mal der Hype...
Ich finde, man sollte es jedem zugestehen, eine bestimmte Art Musik zu lieben. Im Thread Welches Radio hat Dich heute überrascht? wird oft voller Begeisterung und Freude berichtet über diesen oder jenen Sender, weil man dort halt gerade den Schlager XY gehört hat. Da würde ich - obwohl es nicht meine Musik ist - auch nie auf die Idee kommen, über den Schlager als Musikstil oder die Schlagerfreunde selbst zu werten. Leben und leben lassen..... PS: Auch ich liebe Reggaeton sehr.;)
 

thorr

Benutzer
Da sollte man aber schon etwas ehrlich sein. Es liefen noch andere Songs von Peter Fox in den letzten sieben Tagen:
30.06.2021,
12.43 Uhr
Haus am SeePeter Fox
30.06.2021,
07.13 Uhr
Alles neuPeter Fox
29.06.2021,
12.10 Uhr
Schwarz zu Blau (remix)Peter Fox
28.06.2021,
12.15 Uhr
Schüttel deinen SpeckPeter Fox
27.06.2021,
18.47 Uhr
Haus am SeePeter Fox
25.06.2021,
09.13 Uhr
Schwarz zu Blau (remix)Peter Fox
 

Border Blaster

Benutzer
Na klar doch. Und ich wollte auch nicht, dass es so rüber kommt. Ich habe nur auf meinen eigenen Beobachtungszeitraum, Mittwoch, 30.06. von 6 bis 20 Uhr, geschielt. Ausserdem mag ich Peter Fox und Seeed sehr.
 

JP

Benutzer
Mich wundert bei Cosmo vor allem, dass das junge europäische Kulturradio überwiegend Musik aus Südamerika und Afrika spielt. Was ist mit Europa abseits von Spanien, Portugal und Italien? Oder Asien? Und warum Ed Sheeran und Katy Perry?
 

Border Blaster

Benutzer
Ich möchte fairerweise auch darauf hinweisen, dass COSMO in seinen Webchannels ganz tolle Musik spielt, die so viel besser ist als das meiste, was im regulären COSMO läuft. Ich habe die letzten Stunden auch ein wenig gezappt zwischen COSMO Dance, COSMO Live, COSMO Trap und COSMO Afrobeats, und ich muß sagen, ich bin mit dem SHAZAMen gar nicht nachgekommen. Ein Grund mehr für mich, über das reguläre Programm von COSMO enttäuscht zu sein. Es gäbe so viel Musik aus aller Welt, welche es verdienen würde, sich vor einer größeren Hörerschaft präsentieren zu können.

 

Yannick91

Benutzer
Was ein Charlie Puth, Peter Foxx, eine Rita Ora, Amy Winehouse, Billie Eilish, Lana del Ray oder ein Nico Santos, Post Malone, Ed Sheeran usw. in einem interkulturellen Zuwandererprogramm für Migrantenkinder zu suchen hat, versteht auch kein Mensch. (…)
Der WDR hat das selbe Problem wie Radio Bremen. Da wird man auch auf keiner der vier Wellen von Ed Sheeran verschont! Bremen eins, zwei, vier, next.

Ich wiederhole mich. @s.matze, du gehst immer davon aus, dass Radiosender gegen den Willen der Hörer Musik spielen. Ziehst du denn nicht wenigstens mal in Betracht, dass Musik für jede Welle getestet wird, und dass ein Ed Sheeran „von jung bis alt“ funktioniert?

PS: @Hans Maulwurf bitte wieder den Auslachsmilie setzen.
 

thorr

Benutzer
Ich wiederhole mich. @s.matze, du gehst immer davon aus, dass Radiosender gegen den Willen der Hörer Musik spielen. Ziehst du denn nicht wenigstens mal in Betracht, dass Musik für jede Welle getestet wird, und dass ein Ed Sheeran „von jung bis alt“ funktioniert?
Ich wiederhole mich. Sollte es nicht so sein, dass ein öffentlicher-rechtlicher Sender mehr bietet als den kleinsten gemeinsamen Nenner?
 

s.matze

Benutzer
Ziehst du denn nicht wenigstens mal in Betracht, dass Musik für jede Welle getestet wird, und dass ein Ed Sheeran „von jung bis alt“ funktioniert?
Die ARD hat die Aufgabe, die Gesamtheit der deutschen Bevölkerung in Wort und Musik abzubilden.
Es ist weder Aufgabe eines multikulturellen Integrationsradios, englischsprachige Popmusik aus den Top 10 zu spielen, wie es Aufgabe der ARD ist, unseren Rundfunkbeitrag für sinnlose, teure Tests und Musik-Researches irgendwelchen US-amerikanischen Instituten in den Rachen zu werfen!
Die Gebühr ist laut KEF zweckgebunden.

Mindestens ebensoviele wie das kehlige Gejammer eines Ed Sheeran toll finden, finden das Gejaule furchtbar. Diese Menschen zahlen aber auch Rundfunkgebühren! Was machst du mit denen? Sollen die Klassik hören oder den ganzen Tag Nachrichten und politische Debatten im DLF?

Wäre es nicht angebracht, wenn Rundfunkanstalten wie der WDR mit 1live, WDR2 und WDR4 sowie der NDR mit den Länderwellen, NDR2 und N-JOY, meinetwegen der HR mit HR1,HR3 und You FM, der SWR mit SWR1,3 und Dasding oder Radio Bremen mit Eins, Vier und Next schon jeweils drei Programme für Populärmusik ("Dudelwellen") anbieten - zusätzlich zu den 5-10 empfangbaren Privatsendern, wenigstens eine Chart-freie Welle veranstalten? Und zwar eine, die nicht nur Bach, Brahms und Beethoven spielt!

Sollen die, die Wert auf niveauvolle Popmusik, die aus mehr als den immer selben Samples und Akkorden besteht, legen dafür zahlen, dass auf 3 oder 4 öff.-rechtl. Wellen pro Bundesland aktueller Dudelpop rauf und runter läuft? Sollte es nicht vielmehr so sein, dass jedes ARD-Landesfunkhaus eine Welle für anspruchsvolle Popmusik, Neuentdeckungen abseits des Mainstreams (wie Bayern 2 oder Radioeins) im Repertoire hat und nicht nur ein "Kulturadio" welches fast ausschließlich klassische Musik dudelt?

Wir haben schon de-facto die Apartheid in Geimpfte und Gesunde, willst du noch eine Zweiklassengesellschaft zwischen denen, die für die Masse zahlen, aber selber nichts bekommen, und der Masse, die diese Musik genauso gut auf den privaten Mitbewerbern hören kann und für die es kein Verlust wäre, wenn jede ARD-Anstalt nur noch eine Kommerzwelle anbietet statt drei bis vier?

Selbst im DLF Kultur ist man mittlerweile nicht mehr davor sicher.

Was im Übrigen Künstler aus den Charts auf einem "europäischen Kulturradio für Jugendliche" zu suchen haben, kannst auch du, lieber Yannick, nicht nachvollziehbar begründen. Denn die von dir angesprochene junge Zielgruppe, bekommt diese Musik schon auf WDR 1live, 1live diggi und bei 100,5 das Hitradio angeboten! Und zusätzlich bei einem halben Dutzend weiterer Stationen: im DAB.

Wenn der Liebling des ARD-Dudelfunks, Sheeran von "jung bis alt" funktioniert: Wozu braucht es dann noch drei oder mehr Popwellen pro Bundesland, die von den Bürgern zwangsfinanziert werden? Dann reicht doch wie in den 70ern eine Familienwelle, die morgens Jazz spielt, mittags Schlager, nachmittags Rock und Beatmusik und am Abend Charts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yannick91

Benutzer
Ich sag doch überhaupt nicht dass ich das gut finde dass überall der gleiche Pop läuft. Das hab ich nie und nirgends behauptet. Von mir aus sollten 50% der ÖR Sender nicht massentaugliche Musik spielen. Es nervt einfach tierisch dass die Beschreibung der Realität immer mit meiner Privatmeinung vermischt wird. Ich sage ja nur, dass ich es einfach nicht mehr lesen kann, dass hier immer der Eindruck erweckt wird, dass Sender wie der WDR oder Radio Bremen aus Boshaftigkeit Ed Sheeran dudeln lassen. Das hat ja nachvollziehbare Gründe.
 

_Stefano

Benutzer
@Yannick91 du scheinst hier ständig genervt zu sein vom Geschreibe anderer User* hier. Irgendwie nervst du mich aber damit. Was du uns immer erklären willst, wovon du aber gar nicht überzeugt bist, wirkt so als wenn du es damit aber untermauern möchtest. Das ist missverständlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
aus Boshaftigkeit
Nochmal: Das hat n-i-e-m-a-n-d geschrieben!
Der einzige, der das immer wieder behauptet, dass andere das gesagt hätten, bist du.

Siehe Beitrag 890739, 894353, 896018, 870556, 880966, 850497 usw.

Du bist es, der immer wieder impliziert, andere würden das den Sendern unterstellen.
Nachweisen, an welcher Stelle jemand geschrieben hat, die Sender würden das
aus Jux und Dollerei machen um Hörer zu quälen
konntest du bislang nicht. Dabei bist du es, der immer Belege fordert.

Stattdessen unterstellst du sogar

Vermutlich hast du dich selbst mit 50 Fakenamen angemeldet und völlig naiv geglaubt, dass sie deinetwegen etwas ändern?
was nun wirklich unter der Gürtellinie ist.
Andere persönlich anzugreifen, ist kein sonderlich glaubhaftes Argument, um die eigenen Aussagen zu untermauern oder die Glaubwürdigkeit zu erhöhen.

Die Sender tun das entweder
a) aus Gleichgültigkeit und Ignoranz
b) oder um den Labels zu gefallen
c) oder weil es Gema spart
d) weil es gerade regnet.

Es ist aber auch egal, warum sie es tun!
Was hier (beim gebührenfinanzierten Rundfunk völlig zurecht) kritisiert wird, ist, dass sie es tun!

Dass z.B. ein Oldiesender wie SWR 1 aktuelle Popmusik aus den Charts spielt.
Oder dass der Weichspüler Sheeran auf einer Urban-Street-Welle wie Next läuft.

Das hat ja nachvollziehbare Gründe.
Und die wären?

a) aus Gleichgültigkeit und Ignoranz
b) oder um den Labels zu gefallen
c) oder weil es Gema spart
d) weil es gerade regnet?

Ich warte übrigens immer noch auf
nachvollziehbare Gründe
warum ein "europäisches Kulturradio für Jugendliche"
zeitgenössische Chartmusik von Charlie Puth, Shawn Mendez, Ed Sheeran und Co. spielen muss.
Wo doch diese Interpreten tagtäglich und mehrfach bei 1Live und 1Live Diggi zu hören sind.
Die Begründung bleibst du weiterhin schuldig.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuerstchen

Benutzer
Ich möchte fairerweise auch darauf hinweisen, dass COSMO in seinen Webchannels ganz tolle Musik spielt, die so viel besser ist als das meiste, was im regulären COSMO läuft. Ich habe die letzten Stunden auch ein wenig gezappt zwischen COSMO Dance, COSMO Live, COSMO Trap und COSMO Afrobeats, und ich muß sagen, ich bin mit dem SHAZAMen gar nicht nachgekommen. Ein Grund mehr für mich, über das reguläre Programm von COSMO enttäuscht zu sein. Es gäbe so viel Musik aus aller Welt, welche es verdienen würde, sich vor einer größeren Hörerschaft präsentieren zu können.

Ich habe diese Channels vor ca 2-3 Jahren entdeckt, und war auch erst sehr begeistert, habe dann aber gemerkt, dass die Wiederholungsrate der Songs sehr hoch ist. Für mich war es somit nur für ein gelegentliches Reinhören interessant.
Vielleicht hat sich das mittlerweile aber auch gebessert.
 
Oben