DAB+: Der zweite Bundesmux

Sprollywood.

Benutzer
Man hätte jetzt als Alternative auch noch über "Barbaradio" spekulieren können.
Unwahrscheinlich. Das Programm richtet sich überwiegend an Frauen Mitte 40 (https://www.wuv.de/Archiv/Eine-Audioplattform-für-Barbara-Schöneberger und https://www.sueddeutsche.de/kultur/...eberger-startet-eigenen-radiosender-1.4123905).

Nachdem "Deutschlands erstes bundesweites Frauenradio" (Femotion) ja schon so ein grandioser Erfolg wurde, wird man bei der Regiocast sehr vorsichtig sein in diese Richtung.

BarbaRadio sendet bisher nur im Hamburger DAB. Dort gibt es m.W. keine UKW-Landeswelle (außer das einstrahlende R.SH) die die BarbaRadio-Show ausstrahlt. Daher dort passend. Bei einer bundesweiten Verbreitung von BarbaRadio als eigenem 24 Stunden-Digitalradiokanal sehe ich die Gefahr, dass man den eigenen UKW-Wellen, die Abnehmer der BarbaRadio-Show sind, Konkurrenz macht bzw. die ohnehin sehr kleine Zielgruppe kanibalisiert. Denn: Wozu noch den örtlichen Hitdudler auf UKW einschalten, wenn die Frau von Heute die selben Inhalte rund um die Uhr im DAB bekommt und dort sogar weitgehend werbefrei?
 
Zuletzt bearbeitet:

antonia-123

Benutzer
Macht es Sinn, die Macher der Oldie-Antenne auf die zahlreichen falschen Versionen der Oldies aufmerksam zu machen ? (Me and you an and a dog..." und Co ?) Vor einer Woche hatten wir Party, ich startete "Stairway to heaven". "Mach mal lauter" war die Resonanz. Ich hatte die Version von der Far Corp rausgesucht.ca.- ab 4.50 gestartet. , die kennt jedenfalls im Freundeskreis so halbwegs jeder. Hammerharte Resonanz. Ansonsten ist gegen die OAntenne nichts zu sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprollywood.

Benutzer
Ausbau-2023-Bildquelle-AD.jpg
Ausbau-2024-Bildquelle-AD.jpg
Der Pfänder steht in Spuckweite zum bayerischen Bodenseeufer bei Lochau-Hörbranz. Von Bregenz aus kann man zu Fuß bis nach Lindau wandern. Aus meiner Sicht wäre der Grünten allerdings besser geeignet gewesen für die Versorgung von Oberstorf, Sonthofen, Kempten, Memmingen, Mindelheim und Kaufbeuern.

Ravensburg, Ulm und Augsburg sind dort unzureichend empfangbar und funken dazu noch auf verschiedenen Kanälen anstatt in einem SFN. Das Bodenseeufer von BW bei Friedrichshafen und Konstanz wird bereits über den Höschten bei Ravensburg versorgt.

Man merkt im Übrigen, dass die Verantwortlichen in NRW sitzen. Ständig ist von "Kreis" die Rede, obwohl es fast überall "Landkreis" heißen muss (ausgenommen NRW selbst und SH).
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Man merkt im Übrigen, dass die Verantwortlichen in NRW sitzen. Ständig ist von "Kreis" die Rede, obwohl es fast überall "Landkreis" heißen muss (ausgenommen NRW selbst und SH).
In Spitzfindigkeiten übertrifft Dich wirklich keiner.

Ich finde es erstmal gut, dass der BuMu2 ausgebaut wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprollywood.

Benutzer
Der Focus beim Ausbau liegt ganz klar auf der Autobahnversorgung, siehe Standorte wie Lüneburg oder Visselhövede. Mit Aurich hätte man in der Fläche ein Vielfaches an stationären Hörern erreichen können, dabei ist der Mehrwert von z.B. Passau (gegenüber Brotjacklriegel) gering.

Der Schwerpunkt Bayern /BW kommt nicht von ungefähr: Dort hat man bereits aufgrund
1. fehlendem SFN aufgrund unterschiedlich genutzter Kanäle
2. niedrigerer Feldstärke aufgrund schlechter ausgebautem Netz
3. zahlreicher anderer, konkurrierender Multiplexe
das Nachsehen. Man muss dort aufpassen, dass man nicht ins Hintertreffen gegenüber den regional ausgestrahlten Programmen gerät. Daher wird man auch in einigen Städten noch verdichten müssen.
 
Gibt es dazu eine Karte? Der Berg "Pfänder" liegt schon mal in Österreich...:oops:
Jap, das ist korrekt, er bestrahlt aber super den Süden Bayerns und BA-Wü, er ist essentiell für die komplette Bodensee-Region und ist auch in teilen des Allgäus gut zu empfangen, klar, wenn man das komplette Allgäu und teile Oberbayerns und Flecken, die Augsburg und Ulm nicht genug abdecken, abdecken will, wäre sicherlich der Grünten, wie ein paar Posts höher schon steht, sinnvoller, aber naja, ich freu mich über den Pfänder, es ist mein absoluter Haussender, den Krieg ich mit m nassen Finger rein...
 
Ist doch schön. Kann man per Autobahn durch die Bundesrepublik fahren, und der Mux ist fast überall (zu 92%) empfangbar. Danke @Sprollywood. für die Aufschlüsselung nach Bundeländern. Genau das hatte mir gefehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Man merkt im Übrigen, dass die Verantwortlichen in NRW sitzen. Ständig ist von "Kreis" die Rede, obwohl es fast überall "Landkreis" heißen muss (ausgenommen NRW selbst und SH).
I.d.R. wird bei der deutschlandweiten Unterscheidung zwischen Stadt, Stadtkreis, Kreis, X-Name-Kreis und Landkreis der Einfachheit und Verständlichkeit halber nur zwischen "Stadt" und "Kreis" unterschieden. Mit Herkunft NRW hat das weniger bis gar nichts zu tun.
 

amelius123

Benutzer
Dann sind 5 Muxe in Löbau drauf. Wenn man den Nachbarthread zu DAB+ Sachsen mit einbezieht, heißt es dort, dass alles auf eine Antenne soll. Gilt das dann auch für den? Ich kann es mir nicht vorstellen...
 

Sprollywood.

Benutzer
Das ist korrekt, gegen kurz vor Zehn Uhr heute vormittags gab es einen kürzeren Ausfall im Vorlauf der SID-Änderung für den Sportradio-Sendeplatz (jetzt 90S90S.). Die Ausfallzeit war allerdings <5 Min. und das ist kein weiterer Verlust. Die Hörer sind um diese Zeit bereits auf der Arbeitsstelle angekommen. Außerdem können sie auf regional Multiplexe und andere Dudelwellen im 1.Mux (A relax, sunshine, Energy) ausweichen.
 

Nicoco

Benutzer
Dann sind 5 Muxe in Löbau drauf. Wenn man den Nachbarthread zu DAB+ Sachsen mit einbezieht, heißt es dort, dass alles auf eine Antenne soll. Gilt das dann auch für den? Ich kann es mir nicht vorstellen...
Wo soll das Problem sein? In Löbau ist eine Kathrein Top-Mount verbaut, in doppelter Ausführung.
Relativ neue Antennengeneration, extra für DAB und keine alte, unterdimensionierte TV-Antenne.
 
Oben