DAB+: Der zweite Bundesmux


s.matze

Gesperrter Benutzer
Noch 7 Tage, dann geht es los. Antenne Bayern von Hof bis Hamburg glasklar über DAB+.

Ich kann es kaum erwarten! :rolleyes:
Übrigens werden weite Abschnitte der A 20 und A 24 zunächst unversorgt bleiben. Ein durchgehender Empfang von Hamburg nach Berlin oder von Lübeck nach Rostock ist daher nicht gegeben. Von einer Versorgung "ganz Deutschlands" kann also gar keine Rede sein.

Bin gespannt, was sie sich jetzt schon wieder haben einfallen lassen.

Das kann man gerne in einem der zahlreichen Antenne Bayern- Themenbereiche diskutieren.
 

Musikminister

Benutzer
Soso, Gaby wünscht sich neue User und frischen Wind. Lädst Du also all Deine DAB-Trolle hierher ein die ähnlichen Quark von Dir geben wie Du? Ich hoffe die Admins haben das kritisch im Blick.

Zum 2. Nationalmux: ich kann es auch kaum erwarten bis Antenne Bayern bundesweit zu hören ist. Ich höre rund um die Uhr Antenne Bayern, weil da die beste Musik läuft. Oder war es der beste Mix? Was läuft da überhaupt? Abgesehen von Bayernfans (Fußball, Urlaub, Autos) juckt es außerhalb von BY vmtl. nur wenige. Der Fremdsender-Hype ist seit der Erfindung des Livestreams vorbei. Alles ist alles überall empfangbar. Nicht zu 100% aber so schlimm ist es hier auch nicht mehr (cleveres Mobilstreaming vorausgesetzt). Ja, Mux 2 ist ganz nett und es werden sich Hörer finden, wir sind aber weit von einer Revolution entfernt.
 

Sieber

Benutzer
Der Fremdsender-Hype ist seit der Erfindung des Livestreams vorbei. Alles ist alles überall empfangbar. Nicht zu 100% aber so schlimm ist es hier auch nicht

Stimme dir großteils zu. Aber durch die terrestrische Verfügbarkeit ist ABY dann etwas mehr als nur ein Internet-Fremdsender wie die anderen, z. B. Ostseewelle in Rhl.-Pfalz. Sondern eher was wie SWR 3 in Köln oder YouFM im nördlichen Baden-Württemberg, das man auch ohne Internet in Küche und Garten nutzen kann oder könnte. Ich gehe davon aus, dass die von ABY dass auch im Programm etwas einbinden und die "Zaungäste" ansprechen.
KissFM hat das damals im 1. BMux nicht getan und stur ihr reines Berlin Programm durchgeleitet. Waren dann auch schnell wieder weg.
Und in gewissen Regionen (z. B. Ruhrgebiet) gibt es dann mit RTL zusammen wirklich noch 2 private Hitradios zu dem Lokalen dazu. Und wer um "ganz" statt News Mucke will, kann dann schnell um "ganz" zu RTL schalten und dann 5 nach wieder zurück. Das geht im Ruhrgebiet bisher mangels Auswahl nicht.
 

CosmicKaizer

Benutzer
Vielleicht können ja die Forenteilnehmer aus NRW mal ein ehrliches Lagebild bezüglich potentieller Hörer von ABY in NRW geben? Mich würde ernsthaft interessieren, ob normale Hörer das NRW-Modell so über haben, das sie jetzt in den Mediamarkt rennen und massenweise DAB+-Geräte kaufen, um ABY oder die 1046 aus Berlin zu hören.. Ich vermute, 90% der Radiohörer in NRW ist das völlig wurst. In anderen Gegenden gibt es mehr als genug Sender mit dieser Musik, so daß ich den Sinn von ABY bundesweit nicht nachvollziehen kann. Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren.
 
Von einer Versorgung "ganz Deutschlands" kann also gar keine Rede sein.
Das war doch so auch nie geplant und gedacht. Nichtmal der 1. Bundesmux erfüllt dieses Kriterium, wenn man es streng nimmt. Und guck dir mal die ganzen französischen UKW Privaten an, die verkaufen sich ebenfalls als bundesweit (selbst so Sender wie FG., die nur in einigen Großstädten senden) und haben zum Teil ein mieseres Frequenznetz (z. B. RFM) als das hier viel diskutierte R.SA, wo sich ja auch nicht wenige über die UKW Lücken beklagen ("jedes Dorf hat seinen Mini Sender" so ungefähr hieß es hier vor einigen Jahren) . Der 2. Bundesmux wird das sein, für das er gedacht ist, nämlich primär die Großregionen der Ballungszentren zu erreichen. Und das wird er auch tiptop machen, da bin ich optimistisch. Über einen Ausbau kann ja später immer noch geredet werden, wenn das Ding mal ne Weile on Air ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

ears witness

Benutzer
Vielleicht können ja die Forenteilnehmer aus NRW mal ein ehrliches Lagebild bezüglich potentieller Hörer von ABY in NRW geben? Mich würde ernsthaft interessieren, ob normale Hörer das NRW-Modell so über haben, das sie jetzt in den Mediamarkt rennen und massenweise DAB+-Geräte kaufen, um ABY oder die 1046 aus Berlin zu hören.. Ich vermute, 90% der Radiohörer in NRW ist das völlig wurst. In anderen Gegenden gibt es mehr als genug Sender mit dieser Musik, so daß ich den Sinn von ABY bundesweit nicht nachvollziehen kann. Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren.
also:
zur Musikberieselung und Hintergrundbeschallung haben wir reichlich Auswahl. 1Live, WDR2, WDR4 und die Lokalradios, je nach musikalischer Schmerzgrenze. Gute Musikprogramme fehlen komplett. Hier kann DAB+ helfen. Zur weiteren Berieselung einen Sender mit bayrischem Kolorit braucht man nicht. Zumal die Lokalradios mit ihren Lokalsendungen und Lokalnachrichten zur halben Stunde recht beliebt sind.
Spezialprogramme wie Rockantenne werden Hörer finden. Letztlich fehlten hier aber die Inhalte jenseits der Musik und Regionalinformationen um als richtiges Vollprogramm wahrgenommen zu werden.
Warten wir also weiter bin ein NRW-Mux kommt. Der kann dann die bestehenden Bundesmus-Programme mit regionalen Themen ergänzen. Dann ist der Bundesmux aber überflüssig. Ein NRW-Mux deckt fast 20% der Bundesbürger ab. Mit einem Bruchteil der Kosten. Den Rest versorgen die bestehenden Lokal-Muxe. Niedersachsen ist dann außen vor. Aber die paar Hörer die nicht aus Bremen oder Hamburg mitversorgt werden sind wohl zu vernachlässigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Die ganzen NRW-Kleinsender zusammengerechnet bringen es doch immerhin immer wieder mal zu "Deutschlands meistgehörtem Radioprogramm" (die Mogelpackung eines zusammengezählten "Radio NRW", was eigentlich nur der Mantel ist, den es nur über Satellit und einen versteckten Stream gibt), entweder auf Platz 1 oder 2. Also müssen die tatsächlichen Einzelstationen ja immer noch auf ausreichend Hörer kommen.
Vermutlich wird auch noch viel NL, SWR, RPR, bigFM, FFH usw. gehört und im Norden viel NDR 1 Niedersachs. HR, MDR, SAW, Belgien (auch alles empfangbar) wohl weniger. Früher natürlich sehr viel BFBS und RPR 2.

Von daher versteh ich den Wunsch nach dem Heilsbringer Antenne Bayern nicht. Wer will kann das soch bisher schon auf UKW 101,9 oder 103,0 hören.

Schön wäre mal einSender ohne die stündlich vorgetragenen Pressemitteilungen aus dem politischen Berlin (egal welcher Couleur!). Und bitte auch nicht "5 Minuten früher" oder 55 Minuten später oder um "10 vor" oder um Viertel oder Dreiviertel odr Halb.

Einfach mal ein moderiertes Musikprogramm OHNE diese ewig negativen, depressiv machenden, NACHRICHTEN. Ist das so schwer?

Selbst das lahmarschige Absolut-Relax-Programm wäre noch halbwegs erträlich, würde man nicht pünktlich jede Stunde für 3 Minuten in den German Angst- und Betrofenheitsmodus schalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
also:

Warten wir also weiter bin ein NRW-Mux kommt. Der kann dann die bestehenden Bundesmus-Programme mit regionalen Themen ergänzen. Dann ist der Bundesmux aber überflüssig.

Darauf kannst du lange warten. Wielange wurde in NRW schon angekündigt einen privaten Mux auszuschreiben? Erst hat sich kein freier Kanal gefunden und jetzt wo man einen hat, muss erstmal Corona als Grund herhalten, warum man weiter untätig ist. Somit ist äußerst fraglich, ob 2021 wirklich schon ein privater Mux auf Sendung geht. Tendenz eher unwahrscheinlich. NRW halt, da hat sich im Radiobereich doch seit 30 Jahren nichts mehr geändert. Hätte es nicht 2011 den Bundesmux 1 gegeben, hätte sich seit 1990 mit der Aufschaltung der ersten lokalen Radiostationen nichts mehr geändert. Wenn man gekonnt hätte, dann hätte man diesen Mux auch bestimmt sehr gerne verhindert. Von daher ist es gut, wenn nun endlich der BM 2 kommt, auch wenn es dort keine lokalen Inhalte gibt. Es erhöht aber erstmal die Auswahl im Radio und das ist absolut zu begrüßen, auch wenn es vorerst nur Dudler sind, die zum Start aufgeschaltet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Einfach mal ein moderiertes Musikprogramm OHNE diese ewig negativen, depressiv machenden, NACHRICHTEN. Ist das so schwer?
Das erlaubt die deutsche Gesetzgebung leider nicht. Nachrichten müssen gesendet werden, selbst viele Privatsender mögen diese Regelung nicht. Das was du willst gibt es so bereits zu Hauf im Ausland. In Frankreich hat zum Beispiel keiner der privaten Musiksender Nachrichten im Angebot. Auch in Polen wirst du diesbezüglich schnell fündig.. Dafür hat es in Frankreich 5 reine Infowellen und in Polen auch nochmal mindestens 3.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Nö. Das müssen sie nicht. Nur Vollprogramme müssen das. Oder hast du schonmal bei RTL Plus oder Sat 1 Gold Nachrichten gesehen? Ich nicht.
Bringen Domradio und Horeb und Radio Maria Nachrichten? Weiß das einer?
Hat 90elf damals Nachrichten jede Stunde gesendet?

Nachrichten müssen gesendet werden

Das steht WO ?

Das gilt nur für Vollprogramme.

Sogar Sat.1 konnte beim Einstellen seiner Nachrichtenformate weiterhin "Vollprogramm" bleiben: https://rsw.beck.de/cms/?docid=241171

Sat.1 behält auch bei Absetzung der Formate "Sat.1 am Mittag", "Sat.1 am Abend" und "Sat.1 NEWS - Die Nacht" seinen Status als Vollprogramm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiotroll

Gesperrter Benutzer
Merkwürdig, matze verlangt in den Programmen mehr Information und Relevanz in den Wortbeiträgen, gleichzeitig will er keine Nachrichten mehr haben, da die ihn runterziehen und depressiv machen. Ja was denn nun? Gleichzeitig schimpft er, das der Kurier nicht mehr Kurier sondern Update heißtund gekürzt wurde.
 

ears witness

Benutzer
Darauf kannst du lange warten. Wielange wurde in NRW schon angekündigt einen privaten Mux auszuschreiben? Erst hat sich kein freier Kanal gefunden und jetzt wo man einen hat, muss erstmal Corona als Grund herhalten, warum man weiter untätig ist. Somit ist äußerst fraglich, ob 2021 wirklich schon ein privater Mux auf Sendung geht. Tendenz eher unwahrscheinlich. NRW halt, da hat sich im Radiobereich doch seit 30 Jahren nichts mehr geändert. Hätte es nicht 2011 den Bundesmux 1 gegeben, hätte sich seit 1990 mit der Aufschaltung der ersten lokalen Radiostationen nichts mehr geändert. Wenn man gekonnt hätte, dann hätte man diesen Mux auch bestimmt sehr gerne verhindert. Von daher ist es gut, wenn nun endlich der BM 2 kommt, auch wenn es dort keine lokalen Inhalte gibt. Es erhöht aber erstmal die Auswahl im Radio und das ist absolut zu begrüßen, auch wenn es vorerst nur Dudler sind, die zum Start aufgeschaltet werden.
Warten ist bei DAB doch normal. Wie lange wartet man auf den Bundesmux2 ?
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Es geht mir um Hintergrundberichterstattung und Themen abseits des Berliner Mainstreams und der üblichen EU- und Trump-Narrative. Das bieten diese typische 2:30 Agenturnachrichten, die überall laufen nicht.
Daher kann man diese, nur auf Negativität ausgericheten, Meldungen im
Häppchenformat sparen, die nichts anderes machen als PR-Texte der Agenturen umzuschreiben und jede Stunde in anderer Reihenfolge zum besten zu geben. Megaradio treibt das auf die Spitze, in dem sie die selben Agenturnachrichten eine volle Stunde lang immer und immer wieder endlos wiederholen!

Oder willst du ernsthaft solche Agenturmeldungen mit den NDR 2-Kurieren in ihrer bishergen Form oder gar dem Mittagsecho, Echo des Tages oder den Berichten von heuten vergleichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiotroll

Gesperrter Benutzer
???? Wie meinen? Welche Nachrichten sind nur negativ? Ich höre auch positive Meldungen aus Berlin und anderswo. Du hast in der Tat ein merkwürdiges Verständnis von Nachrichteninhalten. Der Kurier hat doch eben diese Nachrichten vertieft und in längeren Gesprächen eingeordnet. Da ist es natürlich schade, wenn dem Sendezeit gemopst wird. Das ist aber was ganz anderes, als überhaupt keine Nachrichten mehr zu senden.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Ich halte eben diese Agenturnachrichten, die bei Relax, Rockantnette HH, LuluFM und anderswo laufen, nicht für besonders ausgewogen und schon gar nicht für besonders gehaltvoll. Allein schon deshalb nicht, weil sie von Freitagabend bis Montagfrüh zur Hälfte nur aus den Fußballergebnissen und BuLi- Aufsagern vom Wochenende bestehen, incl. jedes Mal dem Satz "sagte bei Sky". Ich bin kein Sky-Kunde und mich interessiert diese Schleichwerbung nicht. Das selbe gilt für Datson.
Wir haben eben unterschiedliche Ansprüche an Nachrichten. Meine Meinung ist, bezogen auf solche Nachrichten: Dann lieber gar keine. Neulich hatte hier jemand den starken Bayernbezug angemerkt.
Das was da in 2:30 bis 2:50 Länge berichtet wird, lese ich im ARD-Text auf 2 Seiten (100 und 110).
Ich fordere ja auch kein Abschaffen sämtlicher Radionachrichten, aber ich bin der Meinung dass es, ebenso wie es im Ausland auch der Fall ist, doch möglich sein müsste, ein Programm ohne diese Unterbrechung zur vollen Stunde (die einem bei einem Sender, der z.B. mit Entspannung wirbt, aus seiner Stimmung herausreißt, zurück in die harte Wirklichkeit) anzubieten. Wenn ich lese, dass sogar "In the Mix" mittlerweile Nachrichten um Voll hat.

Es ist für mich ein Hochgenuss, z.B. Radio Rainbow auf DAB zu hören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiotroll

Gesperrter Benutzer
Nur weil in den Nachrichten nicht vor kommt, was Du erwartest, die Nachrichten komplett einzustellen, halte ich für eine gewagte These. Dann höre doch die Nachrichten beim ÖR. Ach nee, geht ja nicht, das ist ja Erziehungsjournalismus. Du stehst Dir ganz schön selbst im Weg, merkste selbst, oder?
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Komisch nur (und auffallend) dass in den anderen 3 bis 5 Meldungen vorher, keine Quelle genannt wird und es nicht etwa heißt: Schrieb die DPA. Oder: Sagte Scholz dem Handeslblatt.

Das einzige was noch gerne so beworben wird sind die "Zeitungen der Funke-Mediengruppe". Hört man auffallend oft! Daher: Schleichwerbung.

Besser: Sagte er bei einem Pay-TV-Sportsender. Oder:
Sagte er gegenüber einem großen dt. Verlagshaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oder hast du schonmal bei RTL Plus oder Sat 1 Gold Nachrichten gesehen?
Was fängst Du denn jetzt mit den TV Programmen an? Ich sprach eindeutig nur von Radio (Wir sind ja auch hier auf RADIOforen.de und nicht bei fernsehforen.de). Im Fernsehen gelten freilich nochmal andere Regeln. Und im (terrestrischen) Radio besteht halt in Deutschland die Nachrichten Pflicht. Mitunter auch der Grund warum es die ganzen Agenturen (BLR, Regiocast, dpa) als Zulieferer gibt, für die Endkunden, die es sich eben nicht leisten können, eigene Redakteure zu beschäftigen.
Auch die Absolut Festplatten halten sich da dran und auch andere nonstop Player (StarSatRadio) und senden stündlich eingekaufte Nachrichten, weil sie es müssen. Oder was meinst du warum Sunshine live seine stündlichen News am Tag wieder eingeführt hat? Eben genau aus diesem Grund, weil sie es senden müssen. Ob uns das gefällt oder nicht, es ist einfach so.
 
Zuletzt bearbeitet:

TS2010

Benutzer
Oder was meinst du warum Sunshine live seine stündlichen News am Tag wieder eingeführt hat?
Sicher nicht wegen irgendeiner Nachrichtenpflicht, sondern weil man dem erhöhten Informationsbedürfnis während der Lockdown-Maßnahmen nachkommen wollte. Ich bezweifle auch sehr stark, dass für DAB+-Sender wie Absolut Radio solche Lizenzbedingungen existieren.
 
Oben