DAB+ in Berlin und Brandenburg


Radiokult

Benutzer
Keine gute Idee. Der 7B vom Alexanderplatz (Horizontalantenne) aus über 330m Höhe hat eine wesentlich (!!!) größere Reichweite als der 12D bei gleicher Leistung, trotz vertikaler Abstrahlung, weil dieser nur über die alte K12-Antenne aus rund 260 Metern Höhe kommt.
Jetzt geh mal nicht nur von Berlin aus. Der 12D ist insgesamt in Brandenburg schon besser zu empfangen als der 7B, übrigens auch in Berlin selbst, weil er da auf dem Schäferberg noch einen weiteren 2kW-Sender hat. Der 7B hat den nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Das stimmt schon, gerade für Potsdam etc. Zumal der 12D ja auch die Standorte in Booßen, Calau und neuerdings Cottbus hat. Für das entferntere Umland hat der Schäferbergsender aber keine Bedeutung, da ist wenn Empfang da ist immer nur der Alex im Spektrum zu sehen. Sieht man ja am TII. Gerade auch Richtung Ostvorpommern, Nordvorpommern, Rügen. In der Uckermark kommt dann häufig Frankfurt dazu.

Wenn man aber nur den Alex separat betrachtet (weil 7B kein SFN sondern Einfrequenzstandort), ist der 12D über die alte K12-VHF-Antenne aber mit gleicher Leistung deutlich reichweitenschwächer als der 7B aus über 300 Metern Höhe, und das obwohl der ja mit "falscher " Polarisation (H statt V) für den Mobilempfang sendet.

Auf der A 24 schaffen die Programme des 7B einen nahtlosen Übergang zum 10D Hamburg. Selber beobachtet bei Megaradio Mix und Megaradio HH.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Wenn man aber nur den Alex separat betrachtet (weil 7B kein SFN sondern Einfrequenzstandort), ist der 12D über die alte K12-VHF-Antenne aber mit gleicher Leistung deutlich reichweitenschwächer als der 7B
Das ist ja auch logisch, schon alleine weil die Sendeantenne dann doch erheblich tiefer hängt. Relevant ist das aber halt nur für den Fernempfang. Es sind ja noch ein paar Standorte offen, auch für den 12D. Ob und wann die kommen, ist allerdings die große Frage. Beim 10B sind auch noch nicht alle angedachten Standorte scharf geschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bolero

Benutzer
Nein, das wird mit Sicherheit nicht kommen. Genau dieses Konstrukt wurde ja von der MABB bereits 2019 abgeschaltet, weil MEGA nicht nachweisen konnte, dass sie keinen Einfluss auf die Inhalte des SNA Teils haben.
Die wären schön doof das in Berlin wieder auf die Antenne zu geben. Mega Radio Berlin wird eher das werden, was bis vor kurzem Mega Radio Bayern war, also ein ganz normales Musikprogramm.
Ein MEGA Radio SNA durch die Hintertür wie in Hamburg würden die nicht lange dulden.

"Megaradio" ist ganz verwirrend für mich. Und Keiner kann erklären, was Sache ist ... Ich habe fast das Gefühl, dass das Absicht vom Anbieter ist.

Gibt es in Berlin nicht einen "Mega Radio Mix"? Und soll jetzt noch ein weiteres Programm dort zusätzlich kommen?
 

s.matze

Benutzer
Megaradio Mix im Kanal 7B Berlin ist das frühere "niceradio.de" / "nice.radio" / "niceradio MIX" - das gab es auch mal im TV mit einem schwarzen Hintergrund und irgendwelchen Nachrichtenmeldungen, die alle nach dem 2. Satz abgeschnitten waren. Da läuft nur non-stop der Ostendorff-Mix.

Megaradio Bayern war mal ein Musikprogramm, da läuft aber wohl auch nur noch der Mix.

Megaradio Berlin war mit SNA-Anteil und sendet aktuell dort nicht.

Megaradio Hamburg soll angeblich ein Musikprogramm sein, es läuft da aber "Berlin live".

Und dann gab es noch ein Megaradio auf Mittelwelle, das mit dem Ganzen hier wohl nichts zu tun hatte:
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Woher willst du das wissen? Megaradio hat sich mit einem Programm gleichen Namens dort nun erneut beworben und den Zuschlag für einen der fünf freien Plätze bekommen.

Hattest du Einsicht nehmen können in die Unterlagen oder woher willst du so genau wissen, mit welchem Programmschema man sich da beworben hat?

In Hamburg soll ja angeblich auch laut dieser (https://www.ma-hsh.de/radio-tv/radio-veranstalter.html) Liste, dort ein "Sendet seit 17. Juni 2015 Vollprogramm AC-Programmformat" gesendet werden. Musik habe ich da aber noch nie gehört. Nachts laufen jedes Mal wenn ich einschalte endlose Nachrichtenschleifen und tagsüber Podcasts und Talkshows und eben dieses "Berlin live".

😖

Mich würde mal interessieren, wieviele Hörer dieses Programm hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Argumente sind doch überall nachzulesen, durchstöber gern mal die Radioszene nach Mega Radio SNA um März 2019 rum. Da steht dss schwarz auf weiß. Und das sieht nicht danach aus, als ob Mega Radio SNA in Berlin je wieder genehmigt wird, bei dem was da vor 2 Jahren vorgefallen ist. Dass Mega jetzt andere Programme plant, hat damit erstmal weniger zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Border Blaster

Benutzer

Ich zitiere aus obigen Bericht:
..... „Berlin-Brandenburg besitzt die vielfältigste Radiolandschaft in ganz Europa“, so Martin Gorholt, Vorsitzender des mabb-Medienrates.....

Da muß ich doch etwas milde lächeln, wenn ich denke, was in London oder Paris für Sendervielfalt vorherrscht.

Wenn ich lese, was für Sender da kommen sollen: Großstadtradio mit lokalen und regionalen Nachrichten, mit eigener (🤔?) Redaktion, Radio Holiday mit Tourismusthemen (🤔?) für die Berliner und Brandenburger, Radio BHeins, bereits in Potsdam über UKW zu empfangen mit Lokalsport (z.B. über den Big-City-Club🤔?), MEGA Radio Berlin vielfältigen (🤔?) Programm mit lokalen und regionalen Bezügen.....

Hoffentlich nicht so eine Mogel-Packung, die neuen Sender, wie in NRW.....
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Berlin-Brandenburg besitzt die vielfältigste Radiolandschaft in ganz Europa
Fake News. Unwahr! Falschaussage!

Die haben Madrid, Barcelona, Athen, Thessaloniki, Paris, Rom, Moskau, St.Peterburg, Neapel, Mailand, Turin und Istanbul.
Quantitativ und qualitativ.

Wo finde ich in Berlin ALL-Talksender wie SER oder Cope?

(London hat vergleichsweise wenige Sender, gut ein Dutzend legale Programme. Der Rest sendet illegal).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JP

Radioinsider

Benutzer
Selbst meine Heimatstädte in Italien und in ex-Jugoslawien haben bzw. hatten eine grössere Vielfalt. Und noch viele weitere Städte in Europa, die hier nicht aufgezählt wurden...eine Auflistung würde hier den Rahmen sprengen. Berlin ist höchstwahrscheinlich nur in Deutschland die vielfältigste "Radiostadt", aber das war es auch schon.

BTW: Nice gibt es weiterhin und ist u.a. im Vodafone Kabelnetz in Berlin digital als "Visual Radio"-TV-Programm zu empfangen. Es ist inzwischen ein ganz anderes Programm und dort wird kein Ostendorf-Mix mehr gesendet, daher hat das "neue" Nice nichts mit dem ehemaligen Programm zu tun!

Homepage: https://du-bist-nice.de

EDIT: Hier ein Screenshot des Livestreams!
 

Anhänge

  • 2021-11-12 10.50.20 rrr.sz.xlcdn.com be81866501af.png
    2021-11-12 10.50.20 rrr.sz.xlcdn.com be81866501af.png
    305,2 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:
Ich werfe noch die Sendervielfalt im Raum Leipzig, sowie in der Rhein-Neckar-Region mit in die Runde. Selbst dort kann die Programmauswahl locker mit Berlin mithalten, in Leipzig empfinde ich sie sogar ein wenig vielfältiger, trotz etwas weniger Sender. Mit Abstrichen dürfte auch Hamburg rankommen, besonders wenn da irgendwann der 2. 12C kommt.
 

RadioHead

Benutzer
Bei UKW kann ich Erfurt empfehlen. Außer Bayern habe ich das komplette Umland reinbekommen und für Bayern war ich vermutlich einfach nur zu blöd. Mit einem einfachen Universum-Doppelkassetten-Radiorecorder im dritten Stock. Rhein-Main-Gebiet ist auch super, da hattest du früher vier ARD-Sender auf UKW. Naja, heute ja teilweise immer noch. Ruhrgebiet ist natürlich Abturn, da kam außer im Kabel nichts von außen rein.

Aber jetzt wieder zurück zu DAB, von dem ich nichts versteh'... ☺️
 

Radiokult

Benutzer
Berlin-Brandenburg besitzt die vielfältigste Radiolandschaft in ganz Europa“, so Martin Gorholt, Vorsitzender des mabb-Medienrates.
Fake News. Unwahr! Falschaussage!
Entspannt bleiben. Die Frage die sich mir hier aufdrängt ist eher, wie man auf die Idee kommen konnte ausgerechnet den Gorholt... Aber das wäre dann eine andere Baustelle. Immerhin zeigt es (mal wieder) sehr schön auf, wieviel tatsächliche Kompetenz sich in gewissen Gremien in Potsdam so tummelt. 🤦‍♂️

Für deutsche Verhältnisse ist die Rundfunklandschaft in Berlin schon sehr breit aufgestellt, auch inhaltlich. Das ändert aber nichts daran, dass man damit bei Betrachtung europäischer Metropolen höchstens im Mittelfeld liegt.
 
Dann ist ja jetzt klar, woher die freiwerdenden Kapazitäten für die neuen herkommen. 7B ist ja derzeit noch vollständig mit 864 von 864CU belegt. Dort startet dann wahrscheinlich ByteFM.
 

s.matze

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Natürlich ist das Programm tot.
Das hat sich doch schon angedeutet, als man in NRW von Germany One auf Holiday umgeschwemkt hat.

Mal ehrlich, es ist auch kein Wunder, dass man dieses Programm wieder einstellt. Was man alles versprochen hat und umsetzten wollte, davon kam wenig bis nichts.
Im jetzigen Zustand war es einfach ein belangloser Chartdudler.
 

radiobino

Benutzer
BHeins? Die gibts noch? *hüstel
Könnten davon ab bitte ByteFM und Großstadtradio, was auch immer das werden soll, die Plätze tauschen? Danke.
Großstadtradio? Wer kommt den auf so einen Namen? :rolleyes:

Vielleicht hätte man eher den Namen eines ehemaligen Senders aus Nürnberg ausgraben sollen.

Radio Down Town. Hört sich nach Großstadt an und irgendwie kreativer.
 
Oben