DAB+-Netzausbau beim NDR


Nicoco

Benutzer
Der NDR hat seine DAB+-Netzplanung fürs Jahr 2021 veröffentlicht.

Noch im Dezember 2020 folgende Standorte kommen:
Region Herzogtum Lauenburg (Mölln, Schwarzenbek, Geesthacht) -> Mölln/Fuhlenhagen
Region Uecker Randow (Pasewalk, Eggesin, Ueckermünde) -> Ueckermünde & Pasewalk

Für 2021 sind dann folgende Standorte geplant:
Januar 2021
Region Uecker Randow Süd (Penkum, Storkow, Nadrensee) -> Casekow
Region Neumünster -> Neumünster/Armstedt

Frühjahr 2021
Region Parchim (inkl. Lübz und Grabow) -> Marnitz/Ruhner Berge

Sommer 2021
Region Weserbergland-Süd (Polle, Holzminden, Boffzen, Uslar) -> Höxter/Neuhaus & Köterberg/Lügde-Rischenau
Region Ostholstein (Ahrensbök, Eutin, Oldenburg i.H., Burg auf Fehmarn) -> Bungsberg
Region Bremen-Ost (Osterholz-Scharmbeck, Oyten, Achim, Syke) ->Bremen-Walle
Region Südharz (Bad Sachsa, Bad Lauterberg, Herzberg a. Harz) ->Bad Sachsa/Ravensberg

Herbst 2021
Region Nordharz (Langelsheim, Goslar, Bad Harzburg, Vienenburg) -> Goslar/Sudmerberg
Region Malchin (inkl. Teterow, Thürkow, Neukalen, Stavenhagen) -> Malchin/Hardtberg

Ende 2021
Region Bad Segeberg -> Bad Segeberg FMT
Region Sternberg (inkl. Dabel) -> Dabel/Gägelower Weg

Außerdem findet sich in der Karte der Standort Greven/Granziner Heidberg.
Ich kann den aber keiner der genannten Regionen hier wirklich zuordnen.

Quelle: https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_..._Sendernetzausbau,dabsendernetzausbau100.html
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Ich bin einigermaßen überrascht über diese Publikation zum heutigen Sankt Niklaus. Jahrelang als Bremser im tiefen Dornröschenschlaf, ist der NDR nun doch endlich mal aufgewacht und baut massiv DAB auf.

Wäre schön wenn man auch endlich mal mit dem Kanalwechsel 12A und 11B auf die eigentlich dafür vorgesehenen 8D bzw. 6C aus dem Tritt kommen würde, anstatt in Niedersachsen unnötig zwei eigentlich freie Kanäle zu belegen, die anderweitig genutzt werden könnten.

Im Süden findet man schon keine freien Kapazitäten mehr und musste für den 2. Bundesmuxx gleich 3 verschiedene Kanäle anmieten und im Norden bunkert der NDR in Aurich, Steinkimmen und Braunschweig Kanäle, die er eigentlich mal beabsichtigte, so bald als möglich zu räumen. Was hinter dieser Frequenzblockade steckt, erschließt sich mir nicht.

Wenn die Kanäle 12A und 11B dringend im Ausland benötigt werden - warum lässt man sich dann so viel Zeit mit dem Wechsel? Wenn nicht und sie frei bleiben oder weiterhin dem NDR gehören - warum dann überhaupt der Wechsel der bisherigen Standorte (Schiffdorf, Göttingen) auf 8D und 6C ??? Versteht das einer was das mit dieser monate- und bald 1 Jahr langen Parallelausstrahlung soll?

Hat man in Hamburg noch nie etwas von den Vorteilen in einem SFN gehört?
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Die jahrelange Doppelausstrahlung UKW/DAB passt nur irgendwie nicht zu den 2020 verkündeten Einsparungsplänen von 300 Millionen Euro...
 

Nicoco

Benutzer
Themeneröffner
Die jahrelange Doppelausstrahlung UKW/DAB passt nur irgendwie nicht zu den 2020 verkündeten Einsparungsplänen von 300 Millionen Euro...
Wie will man das denn sonst regeln?
Der Aufbau des Sendernetzes braucht eben etwas an Zeit und sollte eine UKW-Abschaltung wirklich mal angedacht werden, muss das DAB+ Netz schon wirklich gut ausgebaut sein, sonst wird man die Hörer nicht überzeugen können.
 
Klasse, dachte schon, der NDR ignoriert das südliche Wesertal noch ein paar Jahre.

Der NDR hat seine DAB+-Netzplanung fürs Jahr 2021 veröffentlicht.

Sommer 2021
Region Weserbergland-Süd (Polle, Holzminden, Boffzen, Uslar) -> Höxter/Neuhaus & Köterberg/Lügde-Rischenau

Höxter/Neuhaus? Der Sender wird "Höxter" genannt, steht aber auf dem Gebiet von Holzminden-Neuhaus.
Und auf der Karte ist zum anderen der Köterberg gekennzeichnet. Der Sendeturm dort gehört der Telekom und trotz der perfekten Lage ist man vor der Nutzung für den 1. DAB+ Bundesmux nie darauf gekommen, von dort Radio- oder TV-Programme zu verbreiten.

Der 1. Bundesmux vom Köterberg kommt eigentlich super an, komisch, dass der NDR trotzdem zusätzlich aus Neuhaus senden will.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Bereits seit 8. Dezember sendet der Standort Fuhlenhagen bei Mölln:

Der Sender Pasewalk wurde am 15. Dezember in Betrieb genommen,
der Sender Ueckermünde folgte am 16. Dezember:

Der Sender Casekow wurde vergangene Woche dazugeschaltet:

Morgen erfolgt die Inbetriebnahme am Standort Armstedt nordstrahlend:

Nächste Woche kommt dann noch Marnitz / Ruhner Berge dazu.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer

s.matze

Gesperrter Benutzer
Der NDR hat seine Leistung mittlerweile aufgebohrt, allerdings mit massiver Ausblendung nach Norden und Nordwest:



Im selben Atemzug sind nun auch die Programme des 5D dazu gekommen, für den normalen Hörer in Schwerin erhöht sich damit die Zahl der empfangenen DAB-Stationen auf 34.
Mit etwas mehr Aufwand konnte man die auch bisher schon hören, mit Außenantenne kommen nämlich noch die Programme aus Lübeck und Pritzwalk sowie die NDR NDS- und HH-Muxxe und der 10C Röbel dazu.
 
Der NDR sendet seid Gestern auch vom Senderstandort Neustrelitz Mecklenburg-Vorpommern Digitalradio aus .Soll aber erstmal nur ein Provisorium sein mit der Antenne die da angebastelt wurde damit man den NDR auch in dieser Region digital hören kann.
Infos stammen aus anderen Foren zu Digitradio. 🙋
 

Matty

Benutzer
Nee, das wird den normalen Hörer wohl auch nicht besonders interessieren.
Empfang ist vorhanden und fertig.
Sollte es nicht ausreichen kann sich der entsprechende Hörer ja an die Technik des NDR wenden.
 
Der NDR plant auf Usedom den Sender Heringsdorf und den Senderstandort Helpterberg mit DAB Antennen auszustatten. Des weiteren Leistungserhöungen in Züssow und Ahrenshoop. Steht alles bei Satellifax 🙋‍♂️
 
Am Senderstandort Helpterberg sind die Neuen DAB Antennen schon angebaut. Schön zu sehen auf Senderfotos -bb.de.
Da wird's ja bald losgehen.
In Neustrelitz kommt ja auch noch die Antenne auf die Mastspitze die zur Zeit noch unten am Eisteller angebaut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben