Das Ende von Radio 4U Ende 1992 - die letzten Sendewochen

radionase

Benutzer
Ich habe endlich mal mein bereits vor 10 Jahren digitalisiertes Material einer Verwertung zugeführt. Ich wusste nie so recht, was ich damit anfangen soll. Nun möge es der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, bevor es auf meiner Festplatte verschimmelt. Wer also in Erinnerungen schwelgen und sich in die frühen 90er Jahre zurückbeamen möchte, kann das hier tun:

https://www.youtube.com/@sfb-radio4u413

Radio 4U war das kurz nach der Wende gestartete Jugendprogramm des SFB und wurde zum Jahresende 1992 eingestellt. Viele Moderatoren und ganze Sendungen fanden sich später bei FRITZ und radioeins wieder.

Zu hören sind vor allem die "Big Beat"-Sendungen, die letzten Sendetage liegen fast vollständig vor.

Ich war damals zwar ein großer Fan, deshalb auch die umfassenden Aufnahmen, eine radiophone Offenbarung war Radio 4U mit gehörigem Abstand betrachtet aber nicht. Eher ein noch nicht so arg durchformatiertes Programm aus einer Zeit, als wir Moderatoren noch irrigerweise annahmen, die Hörerschaft würde zum Radio stürzen und die Lautstärke aufdrehen, wenn wir das Mikro aufmachen und unsere Weisheiten zum besten geben. Hat ja auch seinen Charme...

Alles was ich habe wird bis zum Jahresende sukzessive veröffentlicht. Und da Youtube zuweilen wegen Urheberrechtseinwänden an den Aufnahmen herumknabbert, gibt es unter jedem Video einen Link zur garantiert vollständigen Sendung bei einem alternativen Videoportal.

Möge Spaß dran haben, wer Spaß dran hat.
 

TORZ.

Benutzer
Völlig richtig. Mir ging es da auch nicht darum, Digiandi als Alternative zu der gewählten Form vorzuschlagen, sondern viel mehr als eine zusätzliche Option, ist sein Archiv inzwischen doch eine durchaus recht geläufige Adresse, wenn es um die Suche nach alten Radiomitschnitten geht, einfach, weil dort ein ganzer Haufen mehr oder weniger privater Archive zusammengelaufen und gebündelt worden ist. Würden die Mitschnitte auch dort vorhanden sein und somit auch in der Archivliste auftauchen, könnte das also zumindest nicht schaden.
 

radionase

Benutzer
Themeneröffner
@TORZ. Ziehe ich in Betracht, auch @DigiAndi die Mitschnitte zukommen zu lassen. Im Moment bin ich allerdings damit beschäftigt, die Dateien für Youtube aufzubereiten. Mein Ansinnen war tatsächlich, die vielen Stunden Material allgemein zugänglich zu machen. Youtube gilt ja als zweitwichtigste Suchmaschine, zumal für Video- und möglicherweise auch Audioinhalte, deshalb war das meine erste Adresse. Und es zeigt sich, dass Youtube offenbar auch recht großzügig mit Urheberrechtsfragen umgeht, wenn man als Aufnahmedatum ein weit zurückliegendes angibt, die haben ja inzwischen Verträge mit den meisten Verwertungsgesellschaften. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass Menschen auch von außerhalb der Radioblase eher bei Youtube suchen und dann sollen sie auch fündig werden und direkt reinhören können.
 

Cha

Benutzer
archive.org wäre auch noch eine Alternative. Dafür müssen die Aufnahmen nicht erst als Videos umgewandelt werden.
 

TORZ.

Benutzer
Das hätte auch den Vorteil, dass man die Sendungen sehr einfach herunterladen und in sein eigenes Privatarchiv übernehmen könnte, während das bei Youtube nur über Umwege möglich ist.
Bis vor einiger Zeit hätte ich sonst noch vorgeschlagen, die Mitschnitte Peter von rias1.de zur Verfügung zu stellen, da gibt es ja schon einiges von Radio 4U. Allerdings stellt der nur noch sehr selten etwas neues online.
 

Philclock

Benutzer
Ist ja irre, MC Lücke in jung, ui ui ui! Ich hab auf jeden Fall gleich mal nen Abo da gelassen. :thumbsup: @radionase Und heute bist Du Nachrichtensprecher, meist nachts und sonst in einigen Clubs als DJ unterwegs? Kann das sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Philclock

Benutzer
Zuletzt bearbeitet:

radionase

Benutzer
Themeneröffner
@Philclock Sorry, wenn ich den Eindruck erweckt haben sollte, dass ich mal beruflich mit 4U zu tun hatte. Ist nicht so, ich habe immer nur für private Stationen gearbeitet. Das ist lange her und ich bin heilfroh, dass ich heute nicht mehr, in welcher Form auch immer, öffentlich wahrnehmbar tätig bin.

Ich war Fan und offenbar im Wortsinne fanatisch, denn wer nimmt denn tagelang Radioprogramm auf, zumal in der Zeit vor Festplatten mit Riesenkapazitäten? Kann ich heute selbst nicht ganz nachvollziehen. Nun habe ich den Kram aber hier liegen, die schiere Masse der Aufnahmen erschlägt einen förmlich und ich will für mich nach 30 Jahren eigentlich nur einen Haken dran machen. Ich mache es zugänglich und wenn der eine oder andere Freude dran hat, dann habe ich als eine Art Chronist meine Schuldigkeit getan.
 

Radioinsider

Benutzer
@radionase: Definitiv wirst du das!:thumbsup:

Ich habe SFB Radio 4 U defacto von Anfang an gehört. Zwar nicht intensiv, aber zumindest die "Hey, Music", Barry Graves und Monika Dietls Sendungen habe ich mehr als öfters gehört. Leider war die 98,2 MHz in meiner damaligen Wohnung im Weddinger Hinterhof etwas schlechter empfangbar, aber trotzdem machte es mir Spass dort reinzuhören und ich war traurig, dass dieser kleine, aber feine Radiosender seinen Sendebetrieb zugunsten des späteren Fritz einstellen musste.☹️
 

indigo7

Benutzer
@Radioinsider: 88 8 Beiträge😂
Ich habe SFB Radio 4 U defacto von Anfang an gehört. Zwar nicht intensiv, aber zumindest die "Hey, Music"
Juten Tach. Die wurde Radio4U zu Ehren umbenannt in Top 98 Zwo - Hey Music.
Leider war die 98,2 MHz in meiner damaligen Wohnung im Weddinger Hinterhof etwas schlechter empfangbar
Weil die 98,2 aus dem Westend vom Scholzplatz aus nur 230 Meter Höhe kam. Habe eben per Zufall ein altes Radio4U Programmschema nebst interessanten Links gefunden:
 
Zuletzt bearbeitet:

Radioinsider

Benutzer
@Radioinsider: 88 8 Beiträge😂

Juten Tach. Die wurde Radio4U zu Ehren umbenannt in Top 98 Zwo - Hey Music.

Weil die 98,2 aus dem Westend vom Scholzplatz aus nur 230 Meter Höhe kam. Habe eben per Zufall ein altes Radio4U Programmschema nebst interessanten Links gefunden:
Stimmt, der vorherige war mein 88 8. Beitrag hier! :wow:

Die Umbenennung war allerdings relativ von kurzer Dauer (wenn man als Grundlage die gesamte Hey, Music-Zeit mit Jürgen Jürgens nimmt).

Die Sendeleistung war damals mit 8 KW angegeben, aber ich glaube nicht wirklich dass diese so hoch war, eher waren es um die 1-2 KW, genauso wie es heutzutage mit dem Jazzradio ist, welcher vom Scholzplatz sendet, die Reichweite von diesem ist ähnlich der von Radio 4 U.

Allerdings habe ich noch dunkel in Erinnerung, dass Radio 4 U einige Zeit stundenweise auch vom Fernsehturm am Alexanderplatz auf der 102,6 MHz zu hören war, oder war das Rockradio B/DT64, welcher dann auch neben seiner Stammfrequenz zusätzlich auf der 98,2 MHz zu hören war, nach der Einstellung von Radio 4 U wohlgemerkt. Das alles ist ja fast 30 Jahre her, daher lässt meine Erinnerung etwas nach...
 
Zuletzt bearbeitet:

indigo7

Benutzer
Das alles ist ja fast 30 Jahre her, daher lässt meine Erinnerung etwas nach...
Da sind wir schon zu zweit. Radio 4U war die Antwort des SFB auf die rias2-Reform 1985. rias2 hatte innerhalb kurzer Zeit Einschaltquoten von über 30%. Nie wieder erreichte das ein Radiosender in Berlin. Das Jammern des SFB hörte man bis in die Kufsteiner Strasse des rias. Legende Barry Graves bekam Asyl bei Radio 4U & brachte seinen Dance-Stil von Studio89 mit & war in SFB 2/B Zwei & Radio4U zu hören. Im Juni1994 musste er den Blue Moon-Talk bei Fritz abbrechen: Er starb im September 1994 an Aids.
 
Zuletzt bearbeitet:

radionase

Benutzer
Themeneröffner
Ja, alles ewig her.

Wie alle anderen ehemaligen DDR-Sender sollte DT64 auf 102,6 eigentlich auch zum 31. Dezember 1991 abgeschaltet werden, trotzdem der MDR kurz zuvor die Übernahme angeboten hatte. Da das neue Rockradio B vom ORB aber aus dem Nichts kein 24-Stunden-Programm auf die Beine stellen konnte, blieb DT64 (aus dem Nachbarstudio) zu bestimmten Zeiten noch auf Sendung.

Zum 01.Juli 1992 übernahm Rockradio B in den sendefreien Zeiten statt DT64 nun Radio 4U, wie im Programmschema von @Lord Helmchen zu sehen. Was den angenehmen Effekt hatte, dass man Radio 4U wenigstens zeitweise endlich mal in richtig guter Qualität empfangen konnte. DT64 verschwand auf die Mittelwelle. Viele Stammhörer der 102,6 fanden das übrigens ganz fürchterlich, denn vom Stil her passte Rockradio B viel besser zu DT64 als zum Westssender Radio 4U. Zumal die Programme auch vom Aufbau her inkompatibel waren. 4U sendete z.B. Nachrichten um halb, Rockradio B zur vollen Stunde. Es wurden also wild laufende Sendungen ein- und ausgeblendet. Auch dieses politisch gewollte Chaos sorgte dafür, dass Radio 4U vielen Menschen vor allem im Osten in keiner besonders guten Erinnerung geblieben ist.
 

Adolar

Benutzer
@Lord Helmchen Kennst du diese Zeitschrift genauer? Ist es denkbar, dass dort jemand redaktionell die Listings betreut hat und alle Änderungen kurzfristig einpflegte?

Warum ich frage: Am 15.2.1993 gab es kein Radio 4U-Programm mehr, das man bei Rockradio B hätte übernehmen können. Daher bin ich nicht davon überzeugt, dass es eine Sendung "Crash" und ein "Kaminsky 4" (im Listing übrigens mit i geschrieben) im Januar und Februar 1993 gab. Was bekannt ist ist, dass einige ehemalige Radio 4U Moderatoren auf Rockradio B bis zum Start von Fritz noch auf Sendung waren.

Wäre es nicht wahrscheinlicher, dass die beim "Dampf-Radio" noch gar nicht mitbekommen hatten, dass R4U eingestellt wurde? Interessant wäre das Listing von Anfang März 93, da hätte dann ja bereits Fritz stehen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
@Adolar:
Ich hatte die Zeitschrift über ein paar Jahre abonniert. Wahrscheinlich hast Du wohl Recht, dass die Änderungen noch nicht eingepflegt wurden.
Es dauerte aber tatsächlich nicht lange, und dann wurde Fritz abgedruckt anstatt Rockradio B.
Aber immerhin wurden die Erinnerungen von @Radioinsider bestätigt. 😉
 
Zuletzt bearbeitet:

Radioinsider

Benutzer
Danke an euch alle!

Also hatte ich doch Recht mit meiner Erinnerung, das Radio 4 U einige Monate lang auf der 102,6 MHz zu hören war. Allerdings habe ich aus dieser Zeit fast gar nichts aufgenommen, da ich eher mit dem hören diverser Berliner Kabelradiosender beschäftigt war (ich hatte ab Mai 1992 Kabelanschluss in meiner alten Weddinger Wohnung), ausserdem besuchte ich damals eine kaufmännische Berufsfachschule in Charlottenburg und da musste ich vom Wedding früh raus, so dass das abendliche hören von Radio 4 U eher unmöglich war und auf das Wochenende beschränkt wurde, deswegen habe ich einiges von dieser "Umbruch-Zeit" nicht aufgenommen, was mir im Nachhinein weh tut.

Was die "Dampf-Radio" angeht: Diese gibt es immer noch und ist immer noch fehlerhaft im Abdrucken der Programmschemata diverser Radioprogramme, so dass die dortigen Angaben leider nie stimmen. Ich habe zwei Probehefte vor einigen Monaten erhalten und dort sind bei diversen Programmen u.a. vom rbb oder mdr uralte Angaben abgedruckt!
 

Rekow

Benutzer
@Philclock Sorry, wenn ich den Eindruck erweckt haben sollte, dass ich mal beruflich mit 4U zu tun hatte. Ist nicht so, ich habe immer nur für private Stationen gearbeitet. Das ist lange her und ich bin heilfroh, dass ich heute nicht mehr, in welcher Form auch immer, öffentlich wahrnehmbar tätig bin.

Ich war Fan und offenbar im Wortsinne fanatisch, denn wer nimmt denn tagelang Radioprogramm auf, zumal in der Zeit vor Festplatten mit Riesenkapazitäten? Kann ich heute selbst nicht ganz nachvollziehen. Nun habe ich den Kram aber hier liegen, die schiere Masse der Aufnahmen erschlägt einen förmlich und ich will für mich nach 30 Jahren eigentlich nur einen Haken dran machen. Ich mache es zugänglich und wenn der eine oder andere Freude dran hat, dann habe ich als eine Art Chronist meine Schuldigkeit getan.
Ich danke dir für deine Mühe. Bin schon fleißig am Downloaden.

Den Sender habe ich auch oft gehört und die Mitschnitte erinnern mich an meine jungen Jahren.
Obwohl ich im tiefsten Süden von Brandenburg gewohnt habe, konnte ich den Sender gut empfangen.
 

Adolar

Benutzer
Radio 4U war das kurz nach der Wende gestartete Jugendprogramm des SFB und wurde zum Jahresende 1992 eingestellt. Viele Moderatoren und ganze Sendungen fanden sich später bei FRITZ und radioeins wieder.
Der letzte Sendetag von Radio 4U ist also morgen dann bereits 30 Jahre her.

Ich bin mal gespannt, ob das jemanden bei Radioeins eine Erwähnung wert ist. Waren ja einige damals schon mit dabei.
 
Oben