Das frühe Radio FFH - von "Wir kommen rüber" bis "Einfach näher dran"


RadioHead

Benutzer
Ich weiß es noch, als wäre es erst gestern gewesen. Das erste Programmschema:

Sendestart: Mittwoch, 15. November 1989

Testschleife davor:
(nicht mein Account, aber ich habe sie damals auch mitgeschnitten, auch die von RPR Zwei 1991, leider 1996 weggeschmissen...)

mo-fr
5 Guten Morgen, Hessen!
9 Radiomarkt
12 Halbzeit u.a. mit Uli Jelinek (Radio Charivari München, wo ja auch HDH herkam)
14 Treffpunkt u.a. mit Andreas Karczweski
16 Feierabend
19 2 plus 1, fr. Radioshow (-1)
22 mo-mi Traummusik, do. Zeit für Zärtlichkeit mit Erika Berger
1 Nachtschicht

Spätestens Januar 1990 gab es Änderungen:

mo-do
19 Wunschhits
20-22 Specials wie FFHits mit Steffen Popp, Film & Video, später auch Cappuccino, noch später (1998) 80er-Show mit geschnittenen Songs (ich habe es gehasst!)...

sa
wie oben
14 Treffpunkt
18 Wunschhits
19 Radioshow (diese Sendung plus die zeitgleiche Partyline mit Mike Diehl bei Radio Regenbogen plus Maxi-Mal/Saturday-Night-Party/Party ohne Pause bei RPR Eins waren damals sehr geil und haben mir einige Samstagabende gerettet!)
1 Nachtschicht

so
6 Kreuz & quer
9 Carl und Co. - die Radio-Tauschbörse (ursprünglich bis 12, RPR Eins Mainz hatte von 10-12 was ähnliches, hieß Pinnwand)
11 Boulevard (ab 1991, mit Andreas Ksionsek, der dieselben Takes 15-18 im Kaffeeklatsch bei Radio Regenbogen verwendet, dort mindestens schon seit 1990)
12 Oldie-Club mit Wolfgang Kurzke
14 Treffpunkt
18 Wunschhits
19 Autobahn
22 Traummusik
1 Nachtschicht

Erste Regionalisierung in drei Gebiet ab 4/1991 (Nord/Ost, Mitte und Süd, so Special-Dinger wie Rhein-Main und Wiesbaden/Mainz kamen erst später)

Ostern 1991 gab es Marathon-Wunschhits (glaube ohne Platzierung, keine Hitparade!) mit Diana Hartmann und Wolfgang Kurzke durchgängig im Wechsel, zwischen den Jahren 1991 hat man das ganze nochmal aufgezogen. In Wiesbaden in der Innenstadt konnte man sich Programmhefte mit allen gespielten Titeln abholen. Habe ich gemacht, man wusste also vorher schon, was wann kommt. So eine Aktion gab es nie wieder!

Die 105,1 und 105,9 kamen (ich glaube auch Mittwoch) 15. April 1992 mittags während der Halbzeit dazu. Ich hatte Schulferien und habe das live gehört!

Sommer 1992 gab es statt Traummusik Classic Rock mit lauter richtig geilen Songs, auch vielen Hair Metal Ballads von White Lion, Firehouse usw. Sehr geil!
Im August haben sie sogar ein paar Mal "Fass mich bloß nicht an" von Jürgen Drews gespielt, damals ganz aktuell!

1993

4 Radiowecker (ich glaube, der hieß wirklich so! Hessenwecker nicht, den hatte irgendwann hr3)
6 Guten Morgen, Hessen!
10 Radiomarkt
14 wie oben

Dort ging das da schon los, fand ich damals SEHR befremdlich! Frühsendung bis 10, gut von RPR Zwei und Radio T.O.N. Gold kannte ich diese Aufteilung schon...

4/1995 Umbenennung in Hit Radio FFH mit modernisiertem Logo. Ab da hat es mich nicht mehr interessiert und ich habe bis zur Fusion nur noch SWF3 gehört...

Zeitsprung zurück: Die Musik zu Beginn sehr oldielastig, deutlich älter als hr3 oder RPR Eins, mein Vater (25 Jahre älter als ich) hat es gerne gehört, vor allem Sonntagmittag!

Jetzt ihr!
 
Zuletzt bearbeitet:

TORZ.

Benutzer
Erste Regionalisierung in drei Gebiet ab 4/1991 (Nord/Ost, Mitte und Süd, so Special-Dinger wie Rhein-Main und Wiesbaden/Mainz kamen erst später)
Die ersten Regionalsendungen gingen am 02.04.1991 über den Äther, nachdem man das Konzept am 31.03. im Rahmen der Sendung "Treffpunkt" vor dem Marburger Schloss vorgestellt hatte.
Interessant ist, dass es schon damals alle sechs Studios gab, allerdings arbeiteten Kassel und Fulda sowie Frankfurt, Darmstadt und Wiesbaden zusammen.
Anhang anzeigen 23755
 

Anhänge

  • Radio FFH - Treffpunkt Marburg zur Regionalisierung ab April 1991.mp3
    5 MB · Aufrufe: 1
Zuletzt bearbeitet:
Die FFHits hatte ich noch in Erinnerung, als ich 1994 per Tropo das erste Mal die 105.9 MHz vom Feldberg in Metelen im Kreis Steinfurt loggen konnte. Ich hatte auch ein paar Aufnahmen wie Michelle Gayle "Sweetness", D.J. Bobo "Let The Dream Come True" und die Sha-La-La-Version von "Böörti Vogts", Stefan Raab.

Es gab auch den Mittags-Mega-Mix, die Sendung "60 Minuten" mit News und Hintergründen sowie die "Und-Und-Und-Show". Ach ja, und sonntags lief "Cappuccino", tatsächlich mit italienischer Musik.
 

Funker

Benutzer
Erste Regionalisierung in drei Gebiet ab 4/1991 (Nord/Ost, Mitte und Süd, so Special-Dinger wie Rhein-Main und Wiesbaden/Mainz kamen erst später)
Richtig, die Regionaltrennung Südhessen/Rhein-Main/Wiesbaden gab es 1991 noch nicht - technisch gesehen war das auch okay. Bevor die 105,9 vom Feldberg in Betrieb ging, hat man im südlichen Rhein-Main Gebiet ohnehin die 105,0 aus Südhessen gehört. Auch im Auto hatten die zahlreichen Frankfurt-Pendler meist 105,0 eingespeichert, weil die Reichweite der 100,2 aus Frankfurt deutlich geringer war und Autoradios Anfang der 90er meist noch kein RDS hatten.

Irgendwann nach dem Start der 105,9 gab es dann in hessischen Tageszeitungen Frequenzaufkleber in Form eines KFZ-Kennzeichens als Beilage (Bspw. GG-FFH-105,9).
 

Radio Lover

Benutzer
Damals waren die Radiomacher immmer noch begeistert, wenn der Sender auch Hörer aus dem nicht eigentlichen UKW Sendegebiet hatte und man war gerne bereit ein paar Aufkleber und ein aktuelles Programmschema, wenn dies nicht in der TV/Radiozeitung zu finden war, per Post zuzusenden... Ab Oktober 1992 gab es immer freitags von 23-1h die American Top 20 mit Shadoe Stevens. Da hier in Niedersachsen die damlige AFN Frequenz 98,7 vom NDR blockiert wurde war es hier die einzige Chance die Sendung über UKW zu empfangen über 105,1 vom Hohen Mreißner
 

Anhänge

  • FFH Kennzeichen.jpg
    FFH Kennzeichen.jpg
    613 KB · Aufrufe: 7
  • FFH Sticker.jpg
    FFH Sticker.jpg
    560,2 KB · Aufrufe: 7
  • FFH Frequenzen April 1994.pdf
    355,4 KB · Aufrufe: 9
  • FFH April 1994.pdf
    574,7 KB · Aufrufe: 3
  • ffh radioshow.mp3
    78 KB · Aufrufe: 0
  • FFH AT40 freitags 23_1h.mp3
    322,9 KB · Aufrufe: 0
  • 01 FFH first time AT40 okt 1992.mp3
    329,8 KB · Aufrufe: 0
  • AT40 starts on FFH 24101992.mp3
    808,2 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Frühsendung bis 10
Von 6 bis 10 ist ja noch halbwegs human, aber jetzt ist es meist von 5 bis 10. 🙄

4/1995 Umbenennung in Hit Radio FFH
Vom 8. bis 13.4. sind wir in Oberwesel gewesen. Also war das Hit Radio da noch ganz frisch?! Für mich sind die ersten Jingles von Hit Radio FFH die besten. Vor allem die Temperaturen im FFH-Land und der Newsopener. Alles was danach kam konnte das nicht toppen.
 

Maschi

Benutzer
Und genau so, mitsamt den grandiosen Jingles ab 8:20 habe ich den Sender damals kennengelernt:

1995 gabs auch den "Oster-Megamix" mit:
Mike Carl, Michael Goofy Förster, Silvia Stenger, Wolfgang Leikermoser, Oliver Dunk, Robert Treutel, Stephan Heller, Thomas Koschwitz, Jörg Christian Petershofen, Werner Reinke, Andreas Karczewski, Steffen Popp, Uwe Groke, Uwe Hessenmüller, Martin Hecht, Manu Lohmann, Frank Bremser, Sabine Schneider, Jörg Krämer, Frank Laufenberg, Uwe Fischer und Stefan Holler, die Stunde von Werner gibts hier:
https://soundcloud.com/user-673450497-907210371%2Fhit-radio-ffh-ostermegamix-16041995-mit-wr
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Und als stolzer Besitzer eines ADR-Empfängers wurde dann natürlich auch nachmittags während der Hausaufgaben im hohen Norden FFH gehört.
 
Oben