Das gute alte radio ffn


Johnny

Benutzer
Die im Hot 100-Jingle verwendeten Elemente stammen, glaube ich, von einer Jingle-LP von Yannick Chevalier. Die habe ich noch irgendwo im Schrank stehen.
 

Torsten L

Benutzer
Hallo liebe Radiohörer, ich habe zwar im ffn-Sendegebiet gewohnt, bin aber Aufgrund des Alters (1981), viel zu spät auf den Sender gestoßen (1995).
Natürlich war das Frühstyxradio mit ein Grund den Sender aufmerksamer zu hören.
Zu dieser Zeit waren aber auch die Musikbeiträge dazwischen für mich sehr interessant und waren noch ein kleiner Einblick der früheren ffn Sendekultur.
Um den Geist des Radiohörens zu erhalten, beschloss ich 1995 die Frühstyxradio Sendungen möglichst komplett mitzuschneiden. Anfang 1996 begann ich auf VHS-Hifi aufzunehmen (liegen mittlerweile als mp3 vor). Leider 1996 war nicht nur das Jahr, an dem das Frühstyxradio aufhörte, sondern sich auch der ganze Sender umstrukturierte.
Mein Interesse am Radio wurde ab da an wieder weniger, bis ich radioeins entdeckte.
Dank Digiandi und den bekannten ffn-Sampler, bekam ich einen kleinen Einblick in die damalige ffn-Welt. Wer noch etwas in dieser Richtung zu tauschen hat, gerne.

Das gibt's nur einmal, das kommt nicht wieder
Lieben Gruß, Torsten
 
Als ffn losging, muss ich 10 gewesen sein. Ich kann nachvollziehen, was manche hier schreiben, ich bin sozusagen mit ffn aufgewachsen und hab´s auch geliebt. Die unkonventionelle Musikfarbe der ersten Jahre hat meinen Musikgeschmack mit geprägt. Sehr gut fand ich auch die ffn Nightline, besonders wenn es mit Ecki Stieg (beim Frühstyxradio auch "Meister der Vorproduktion" genannt) und seinen ausgefeilten Moderationen war. Von der Nightline gab es überigens 3 CDs zu kaufen, weiß nicht, ob es die noch irgendwo gibt. Bei Spotify hat aber auch jemand die Playlist mehr oder weniger nachgebaut.

Der (im ersten Beitrag hier verlinkten) ffn Historierenseite nach war es so '94 (vielleicht habe ich auch noch bis '95 teils dran festgehalten), als ich mich als Hörer verabschiedet habe. Ich weiß noch, als die den Jingle mit "Hits die brennen" hatten, war die Sache mit dem alten ffn schon vorbei. Da war ich echt enttäuscht, dass die "mein" ffn kaputt gemacht haben.
Jetzt haben sie sogar noch Das Gelbe vom Ei faktisch weggespart, das war für mich immer der letzte Grund, ffn einzuschalten.

Klar ist aber auch, wie zuvor von Torsten L am Ende geschrieben, so etwas mit derartiger Hörerbindung, das ganze Feeling, ließe sich heute nicht wiederholen.
 

atlan68

Benutzer
Interessant an der FFN Chronik finde ich, dass das Frühstücksradio oft erwähnt wird, aber Kultshows wie die Hot 100 überhaupt nicht. Dabei haben die Isernhagener damit damals sogar Stadtfestbühnen befüllt. Ich habe einen Mitschnitt einer Hot 100, da stand Petershofen mit DJ Pult ab 18 Uhr auf einem randvoll gefüllten Marktplatz eines Stadtfestes und hat Charthits gespielt. Und das hat den Leuten gereicht zum ausflippen. Keine Livebands nur H.C. Petershofen und seine Hot 100. Ende 80er halt.
 
Aus meinem Familienfotoalbum ! Es muss wohl Mitte der 1990er Jahre gewesen sein, als radio ffn auf dem Marktplatz von Langenhagen eine Livesendung des FSR veranstaltete. Das ganze hatte auch die StarWars Triologie zum Thema. Ich war mit meiner Kamera vor Ort und machte diese Fotos :

1. Blick vom Einkaufszentrum CCL auf die Radiobühne und Zuschauermenge
2. Onkel Hotte - Live
3. Der noch junge und weniger korpulent wirkende Oliver Kalkofe
 

Anhänge

  • ffn.png
    ffn.png
    1,2 MB · Aufrufe: 42

AlexT

Benutzer
Ich merke gerade, dass ich wohl schon einige Zeit nicht mehr hier war und finde leider jetzt erst diesen Thread zu radio ffn und der Hot 100 :)
Zufälligerweise bin ich gestern in YouTube mal auf Material, was gerade erst hochgeladen wurde:
Hot 100 Jahrescharts 1991
und
Hot 100 vom 25.02.1989
und
Hot 100 vom 23.12.1989

Sehr geiles Material, wo sich mal einer die Mühe gemacht es hochzuladen :)
Ich wollte mir meine Hifi-VHS-Tapes auch immer mal vornehmen. Wird wohl erst was zur Rente ;)
 

Maschi

Benutzer
Sehr interessant im Zusammenhang mit der Jahresauswertung von 1991 übrigens, dass diese am Freitag und Samstag stattfand, die damals noch mit dem tagesaktuellen Programm der Privatfunker aufwartende Hörzu lag demnach für den 4.1.1992 wohl falsch:Hörzu Januar 1992 SA 1.jpg
Mehr zu den Jahresauswertungen, deren Platzierungen und Sendezeiten gibts übrigens hier:
 
Zuletzt bearbeitet:

AlexT

Benutzer
In den Anfangsjahren der Hot 100 war bei Urlaub von JCP wohl immer Stephan Karkowsky der Ersatzmann, wenn der nun auch nicht zur Verfügung stand hat es dann wohl immer Lutz Hanker gemacht.
 

Maschi

Benutzer
Mit den Jahren wurden es immer mehr "Ersatzmänner", Andreas Kuhnt und Tom Petersen u.a. auch, vielleicht taucht das ja alles noch auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Sehr interessant, die Platte von Tesla hat dann aber auch ewig gebraucht, lag sie doch Anfang Januar 1990 ebenfalls bei ihm und mittlerweile in den Top 40 angekommen immer noch nicht vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

AlexT

Benutzer
Ich habe jetzt mal die erste Stunde der Sendung vom 11.11.1989 bei YouTube online gestellt. Eine interessante Sendung. Die Stunden 2-4 lade ich auch noch hoch. Auch in dieser Sendung waren einige Titel, die nicht gespielt wurden.
Sehr interessant auch die Nachrichten und Verkehrshinweise aus damaligem aktuellen Anlass!
 

matebo

Benutzer
Wenn
Ich hab folgende ziemlich alte, leider undatierte Übersicht gefunden:Anhang anzeigen 19716
Anhang anzeigen 19717
Da ich mich persönlich nur an die Zeit erinnern kann wo die Hot 100 nachmittags liefen, muss es davor, ca. Ende der 80er/Anfang der 90er gewesen sein, ganz am Anfang trugen die Sendestrecken nämlich nur Namen wie "Vier".

Und ein Foto von Jörg-Christian Petershofen während seiner Sendung:
Anhang anzeigen 19718
Wen man das Programm von damals so sieht dann war früher alles besser.
Viel regional viel Sport und gut 10 min Nachrichten Strecken.

Heute ließt sich das anders
.
Wetter und Verkehr immer zur halben Stunde und evtl. mal ein 2 min Beitrag aus den Regionen.

Programmchema:

5-10 ffn am Morgen (oder ähnliche Titel)
10-14 ffn am Vormittag
14-19 ffn am Nachmittag
...

Schon traurig was aus den Radiosendern geworden ist...
 

Cavemaen

Benutzer
Stimmt - wie der damals gleichwertige Sender Antenne Bayern,

heute unhörbar - oder man muß dabei permanent seinen Blutdruck überwachen!

R.
 

AlexT

Benutzer
Jaaaaa, auf YouTube ist ffn-mäßig derzeit viel neues altes zu entdecken :)

Ich habe auch noch ein Schriftstück gefunden, was ich hier mal anhänge.
 

Anhänge

  • FFN-Vorderseite.jpg
    FFN-Vorderseite.jpg
    913,8 KB · Aufrufe: 41
  • FFN_Rückseite.jpg
    FFN_Rückseite.jpg
    583,5 KB · Aufrufe: 40

hr1-hoerer

Benutzer
die damals noch mit dem tagesaktuellen Programm der Privatfunker aufwartende Hörzu
Lässt mich vielmehr schmerzlich erkennen, was man seinerzeit auf Programmen wie NDR 4 oder Bremen 2 versäumt hat. Damals als 16jähriger hätte ich sowas nie eingeschaltet, heute würde ich wer weiß was dafür geben, sowas noch einmal hören zu dürfen.

1991 war das Jahr, in dem ich auch noch Radio ffn gehört habe. Das war schon zu der Zeit, als man sich in Isernhagen für den Kampf rüsten musste, gegen private Konkurrenz aus der Goseriede, aber auch zunehmend gegen NDR2, welches langsam begann, sein Programm zu „entstauben“ (weniger Wort, weniger Schlager) und allmählich wieder Hörer von den privaten zurückgewann. Wobei jedes Programm seine eigene „Prägung“ hatte: NDR 2 als Pop-und Servicewelle mit öffentlich-rechtlichen Anspruch (z.B. keine Musik unter Nachrichten und Serviceelementen, Musiktitel meist ausgespielt und einzeln angesagt, kaum Claims und Jingles), und Antenne Niedersachen als melodische Softpop-Welle mit vielen Oldies und Schlagern, wohl eher in den Wäldern von NDR 1 NDS jagend. Ich oute mich jetzt einmal als jemand, der mit dem „Frystyxradio“ überhaupt nichts anfangen konnte, weil es nicht mein Humor war. Ich fand das immer albern und primitiv und kann nicht verstehen, warum ausgerechnet diese Sendung immer als Dreh- und Angelpunkt der ruhmreichen ffn-Vergangenheit angesehen wird. Und in Sachen Hitparade war, aller Sympathie für den großen JCP zum Trotze, für mich die ersten Jahre immer noch Wolf-Dieter Stubel auf NDR 2 das Maß aller Dinge, ebenso wie Samtags die Bundesliga und Sonntagabends das Club-Wunschkonzert, da stand bei mir das Radio immer noch auf 98,1 MHz. Bei ffn war es eher das normale Tagesprogramm, was mich am meisten angesprochen hat. Da waren noch regionale, journalistische Qualität und Handwerk in den Beiträgen und vor allem Relevanz zu hören, nicht so wie der Einheitsbrei von BLR, dpa usw. wie er heute vom Watzmann bis nach Flensburg zu hören ist. Und die Musik: einerseits kommerziell an den Charts ausgerichtet, wie es die Werbewirtschaft wohl zunehmend verlangte, andererseits handverlesen und immer wieder mit einem Stempel von Individualität versehen. Die Moderatoren durften sich in gewisser Weise persönlich und musikalisch mehr oder weniger „ausleben“ und waren nicht so sehr an ein durch das Format vorgegebene Korsett gebunden, was in Summe der „Durchhörbarkeit“ aber keinerlei Abbruch tat, im Gegenteil. Bei anderen Sendern konnte man immer ahnen, was als nächstes kommt. Bei ffn nicht, da gab es immer Überraschungen, meist positive. Vielleicht ist ffn dann Mitte der 90er nur dem zum Opfer gefallen, was man Mitte der 80er erfunden hatte: Dem kommerziellen Formatradio.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Wie viele Regionalstreams hatte ffn früher? Das waren einige, sechs oder sieben bestimmt... Antenne Niedersachsen hat aktuell fünf, also jetzt mehr.

Von Osnabrück bis Hamburg eine Version, das ist echt traurig. Das ist ja wie bei hr4, wo ich mir auch in Wiesbaden anhören darf, was zwischen Darmstadt und Heidelberg passiert...

Ich glaube aber, RPR hat auch reduziert, von sechs auf vier. In Köln und Kaiserslautern höre ich keine eigenen Regionalnachrichten mehr, in FFH Wiesbaden/Mainz außer Wetter und Veranstaltungstipps auch nicht. Dazu die aktuellen Reduzierungen bei SWR4...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben