• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Das klingt ähnlich, oder?


Maschi

Benutzer
Gerade läuft mal wieder "Ballroom Blitz" von The Sweet im Radio und auf einmal dachte ich mir, das "Trommel-Sample" hast Du doch in den 90ern schon mal wo gehört, natürlich in einer neueren Aufnahme und damit "geklaut":

Würde zugleich auch gut hierhin passen:
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Na hör mal das ohhhh....ohohohohoooo bei Sieben Wolken, das ist genau das selbe, nur schneller und höher. Auffälliger geht´s doch nun wirklich nicht mehr.

Das neue Lied von Marianne Rosenberg ist auch geklaut, und zwar bei Jimmy Somerville. (Dont leave me this way / Communards). Die Originalversion davon ist aber langsamer (Melvin/Blue notes)
 

Anhänge

  • Sieben Tornero.mp3
    762,8 KB · Aufrufe: 0
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Du hast schon Recht, das klingt sehr ähnlich (und war mir so nicht mehr bewusst), fällt für mich aber in eine andere Kategorie, die Vorgängersingle "1000 Träume weit", definitiv an jenes "Torneró" angelehnt, diente hier wohl eher als Vorlage, da kenne ich etliche, z.B. auch aus den 90ern im Bereich Eurodance, wo die 2. Single fast wie die 1. klingt, Beispiel dieser Herr hier:


AMZ hat also quasi zuerst bei I Santo California und dann bei sich selbst geklaut ;)
 

count down

Benutzer
Das neue Lied von Marianne Rosenberg ist auch geklaut, und zwar bei Jimmy Somerville. (Dont leave me this way / Communards).
Falsch! Das Lied von Marianne Rosenberg ist nicht "geklaut". Richtig ist: Das Lied von Marianne Rosenberg So kannst du nicht geh'n ist eine autorisierte Eindeutschung.

Wir reden hier nicht von Coverversionen, denen eine "Ähnlichkeit" per se zugrunde liegt - liegen muss!

Es ist wirklich anstrengend, den unaufhörlichen Falschaussagen zu widersprechen. Du machst Dir einen Spaß draus gell, @s.matze? Wenn es Dein Ziel ist, aktiven Usern die Lust an diesem Forum zu vermiesen, sollten die Admins über Maßnahmen nachdenken.
 

s.matze

Benutzer
Trotzdem ist das Lied abgekupfert, egal ob sie die Lizenz dafür hatte oder nicht.
Es ist einfach ein Beleg dafür, wie einfallslos der deutsche Schlager mittlerweile geworden ist. Der eine singt niederländische Schlager auf Deutsch nach, der nächste deutsche Schlager auf Italienisch, Ross Anthony "interpretiert" 60er-Gassenhauer als Discofox neu, Bernhard Brink covert alte Black/Roberts-Schmonzetten, viele andere covern sich selbst neu...

Denen fällt einfach nichts neues mehr ein, und darum geht es hier in dem Thema.
Nicht darum, wer bei wem angefragt und wer wem zugestimmt und das OK für welches Sample gegeben hat.
 

count down

Benutzer
Trotzdem ist das Lied abgekupfert, egal ob sie die Lizenz dafür hatte oder nicht.
Nochmal: Der Song ist nicht "abgekupfert", sondern autorisiert! Jetzt? Hallo?

Ansonsten: Nichts ist gegen das Aufgreifen von Vorlagen einzuwenden. Das wurde in Deutschland seit den 50er Jahren erfolgreich praktiziert. Von etlichen deutschen Schlagern von damals bis später weiß Otto-Normal-Verbraucher kaum, dass es einmal ein ausländisches Original gab. Geschweige denn, es zu kennen.

Es geht nicht darum, ob Künstlern, Komponisten und Produzenten etwas "einfällt", denn auch, ein Song zu covern, ist ein "Einfall". Es geht sondern darum, ob die Produktion dem Konsumenten gefällt. Vielfach scheitert dies. Meine Meinung zum Rosenberg-Beispiel ist nebenbei bemerkt: halte ich nicht für kommerziell. Wir werden sehen.

Denen fällt einfach nichts neues mehr ein, und darum geht es hier in dem Thema.
Nein, es geht in diesem Faden nicht darum, ob wem etwas einfällt, sondern darum, wer sich von wo hat inspirieren lassen, sofern es nicht offensichtlich ist oder nicht jeder darauf kommt.
 

s.matze

Benutzer
Maria Vidal - Bodyrock (1984) und Madonna - Open your heart to me (1986) haben gewisse Ähnlichkeiten, die sich nicht verleugnen lassen.
 

Radiokid71

Benutzer
Was haben folgende Songs gemeinsam?
- "Tom's Diner" von DNA & Suzanne Vega
- "All around the World" von Lisa Stansfield
- "Back to Life" von Soul II Soul

Den Beat!
 

Beobachter

Benutzer
Was haben folgende Songs gemeinsam?
- "Tom's Diner" von DNA & Suzanne Vega
- "All around the World" von Lisa Stansfield
- "Back to Life" von Soul II Soul

Den Beat!
Einige Songs dieser Zeit hatten diesen oder einen ähnlichen Beat, eine danceorientierte Spielart des New Jack Swing.

After One - Tom's Diner Rap
Angélique Kidjo - Agolo [MK Chatless Mix]
FMT feat. Camilla - 50 Ways To Leave Your Lover
J. T. & The Big Family - Moments In Soul
PM Dawn - Set Adrift On Memory Drift
PM Sampson - How I Miss You So
PM Sampson - Listen To My Heartbeat
Sam Jam - Ooh La La
Snap - Ooops Up
Soul II Soul feat. Caron Wheeler - Keep On Movin'
Timmy Thomas - Why Can't We Live Together (Remix)
 

Habakukk

Benutzer
Mir ging es da mehr um den Rhythmus. Der klingt im Original von Numarx doch etwas anders, wenn er auch in eine ähnliche Richtung geht.

Auch in "Set adrift on memory bliss" von P.M. Dawn kommt das Sample z.B. 1:1 vor.

Der erste Titel, der das Sample enthält, dürfte "Paid in full" von Eric B & Rakim sein.


Ich schätze mal, dass die meisten nachfolgenden Titel das Sample eher aus Paid in full geklaut haben und gar nicht vom Original von den Soul Searchers aus den 70ern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Habakukk

Benutzer
@Cha:
Da fragt man sich, wer bei diesem Machwerk schlimmer abgestürzt ist: Britney oder Giorgio. Das Ding ist zum Glück völlig an mir vorbei gegangen. 2015 kam das schon raus?

Gehört eigentlich in den Thread mit den grausamen Coverversionen...
 
Oben