Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

egonFM

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Da hast du recht. Bei WDR 4 hab ich nur bis 17 Uhr gezählt (wegen Tag um 5). Aber dennoch hat WDR4 in der Zeit von 18-20 Uhr nicht 100% Schlager sondern nur 88%, da auch einige deutschsprachige Poptitel laufen (Roger Cicero, Anette Louisan, Rosenstolz, Blümchen)
 

Berry

Gesperrter Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Wobei man sch darüber streiten kann, ob die Musik von Rosenstolz zum Schlager gehört oder zur Pop Musik. Da sind die Grenzen fließend. Daher sind solche Zahlen immer zu hinterfragen und spiegeln oft nur die subjektive Meinung des Erstellers wieder. Ich würde Rosenstolz und Blümchen eher zum Schlager zuordnen.
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Warum hört man in letzter Zeit immer nur Nachrichten von der ARD, bei denen man nur den Kopf schütteln kann? Tag für Tag konnte man bundesweit immer einen anderen gebenden Sender hören. Das ist scheinbar nicht mehr gewollt. Und wie kann man so eine eingeführte Marke wie den Sendungstitel "ARD-Nachtexpress" aufgeben? "ARD-Hitnacht" ist sowas von 0815...


> Meine Meinung danach war etwas geteilt.
> Hat der Herr Meynen das bis 6 Uhr so durchgezogen?

Und wennschon, dann war das nur bis 4 Uhr. Und selbstverständlich kann man geteilter Meinung sein, denn nicht jedes Sendungs-Motto spricht alle Hörer gleich gut an. Das nennt man ganz einfach Abwechslung. Abwechslung funktioniert im Zeitalter der Sendeuhren nur noch nachts. Gerade RM gab sich viel Mühe, suchte entsprechende Titel raus und spielte sie auch. Da hörte selbst ich als "Schlagermuffel" zu. Als fast legendär möchte ich an dieser Stelle die beiden von ihm eingesetzten "Sonderzüge" bezeichnen, die hier im Forum auch für einigen Gesprächsstoff sorgten: "Instrumentals" und "Lieder mit Pfiff".


Aber offenbar war die Abwechslung in der Nacht einigen Oberen schon länger ein Dorn im Auge, denn so konnte der UKW-Hörer die Qualität der einzelnen Anstalten auf einfache Weise vergleichen. (Natürlich, über Stream und Sat geht das noch immer, "auf Arbeit" ist ein UKW/DAB-Radio aber einfach praktischer und oftmals die einzige Lösung.) Und so ist es ab Oktober mit der Abwechslung wohl vorbei.


Man kann eigentlich nur hoffen, daß die Redaktionen und Moderatoren der "abgesetzten" Anstalten schon weit vor Erscheinen dieser "Programmvorschau" auf hr-online vom Ende des "Nachtexpress" wußten. Wobei, zutrauen würde ich den Oberen so eine fiese Nummer schon...


Schade, wieder geht ein Stück Radio zu Ende. Ich frage mich bald, welche Kräfte die ARD langfristig "unterwandert" haben, um sie heute ganz langsam von "innen her" zu schlachten...

Grüßle Zwerg#8
 

Berry

Gesperrter Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Bisher gibt es diese Information nur von der Programmvorschau des HR. Außerdem haben wir keine Informationen über den Inhalt dieser Hitnacht. Es ist aber zu erwarten, dass sich diese Sendung musikalisch von der ARD Popnacht absetzen wird, welche weiterhin vom SWR kommt.
 

Maschi

Benutzer
Themeneröffner
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Ist das der Frühmoderator von SR 3? Falls ja, liest sich das als Umschreibung der Methode, per Weußdrecking zwei Programme zugleich zu moderieren. Neu mag das höchstens für die ARD sein.
Nein, Dieter Exter hat bisher (bis 14.8.2011) bei SR 1 abends eine Musiksendung und die Hörerhitparade moderiert, dies beides aber jetzt "verloren" und ist dort nunmehr eher selten zu hören.
Das scheint so auch noch nicht die ganze Wahrheit zu sein. Das Geraune geht so, als ob die Sendung zwar beim SR produziert wird, aber der WDR irgendwie den Hut auf oder zumindest die Spendierhosen an hat. Was auch immer diese sich andeutende Konstellation über die Zukunft der ARD auszusagen haben mag.
Interessant, wo der WDR doch auch so sehr sparen muss, dass er aus der (Pop-)Nachtversorgung Ende 2010 ausstieg.
Sollte das mit Dieter Exter denn stimmen, würde er das Ganze sicher nicht im Alleingang den ganzen Monat über moderieren, da muss man sich noch mehr Leute ins Boot holen. Aber ein Reinhard Meynen wird sicher dafür nicht zum Halberg reisen :(
 

Maschi

Benutzer
Themeneröffner
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Jepp, die haben hier abgeschrieben, wie damals DWDL.de beim WDR 2-Deal mit Bug und Matuschik. Hätten sie wenigstens genauer gelesen, hätten sie den 2.10. genannt, der steht nämlich zum Beispiel in den SWR-Programmangaben so.
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Du glaubst an Wunder? Wenn dieses alte "jeden Tag veranstaltet eine andere ARD-Anstalt das Nachtprogramm" - Prinzip aufgegeben wird, dann wird die Vielfalt in der Nacht entgültig zu Grabe getragen. Das ist doch logisch.

Mal angenommen, der SR ist ab Oktober der alleinige "Geber" der "ARD-Hitnacht". Natürlich wird man eine entsprechende Redaktion einrichten und sich auch sehr viel Mühe geben, um im Rahmen der ARD ein bundesweit "sendefähiges" Nachtprogramm zu liefern. Daran habe ich keinen Zweifel.


Trotzdem sitzen nach Monaten die gleichen Leute dort rum, machen laufend "Programm". Nein, nein - ich will sie nicht kündigen, aber man wird als Hörer eine gewisse "Handschrift" im Programm bemerken:

An den Nachrichten will ich nicht rummäkeln - Nachrichten "kommen" halt immer wieder neu und müssen aufbereitet und auch bewertet werden. Als Nachrichtenredakteur hat man also auch viele Freiheiten. Man hat aber auch eine große Verantwortung gegenüber der ARD. Wer unbedingt seine Stimme über längere Zeit ins unendliche Weltall versenden will, sollte den "News-Weg" beschreiten, dabei aber bitte nicht zu "linkslastig" werden. (Das ist ein altbekanntens "Problem" bei Studenten. Die wollen alle am liebsten "die Welt retten", dabei sollen sie später doch nur möglichst objektiv über "die Welt" berichten.)

Okay, die aktuelle Berichterstattung hat die "ARD-Hitnacht" voll im Griff.


Den armen Musikredakteuren des SR geht aber spätestens nach ein paar Wochen "die Puste aus". Natürlich können sie alte Playlists des SR "durchforsten". Irgendwann kommt aber nix mehr. Da hilft auch kein googeln: Der "Background" fehlt und der Moderator weiß auch nicht weiter, weil er Jahrgang 1978 (oder so) ist...

Ich ahne schlimmes.


Aber macht mal....
Zwerg#8
 

DJ Mamba

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Gewisse Vorboten auf diese Entwicklung haben sich vor kurzer Zeit schon im ARD-Nachtexpress aufgetan:

Die Sendung in der Nacht auf Freitag, 12.08.2011, die vom Bayerischen Rundfunk (Bayern 1) mit dem Moderator Matthias Lauer ausgestrahlt wurde, enthielt einen Oldie-Hit nach dem anderen. In der Zeit von 0:05 bis 0:30 Uhr, 6 Lieder, dabei waren Bands wie die Little River Band und Robert Palmer zu hören, die bisher eher seltener zu den "musikalischen Gästen" im Nachtexpress gehörten.

Für mich persönlich als Oldie-Fan habe ich in musikalischer Hinsicht nichts dagegen, aber das ist nicht mehr so der "ARD-Nachtexpress", wie ich ihn früher gerne gehört hatte.

Und dann mit der ARD-Hitnacht ab Oktober 2011 verschwindet dann die musikalische Vielseitigkeit im Nachtexpress, wie sie vor allem durch die verschiedenen ARD-Anstalten gut gestaltet wurde. Beispiele: BAYERN 1 - die Oldie-Nacht, WDR 4 - der Rhythmus der Nacht, SWR 4 - die Schlagernacht usw, sowie die Moderatoren-Persönlichkeiten, seien es Ursula Rehm oder Matthias Lauer vom BR oder Nick Benjamin vom SWR.

Wohin wird das in der deutschen Radio-Landschaft noch führen ...

Gruß
DJ Mamba
 

Maschi

Benutzer
Themeneröffner
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Hm, kann man so sehen, muss man aber nicht ;) Bayern 1 hat einfach nur konsequent das auf die Nacht übertragen, was schon lange am Tag Standard ist, sie "lieben Oldies".
Der RdN bleibt dank seiner Popularität und der WDR gibt dann auch noch 2 Stunden Hitnacht am Sonntag, so die bisherigen, in dieser Hinsicht übereinstimmenden, Informationen zutreffen.
Weitere Persönlichkeit die fehlen wird ist sicher Petra Pascal, die trotz ihres hohen Alters noch oft den Nachtexpress aus Frankfurt moderiert (hat).
 

mmaikilein

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Da ich eh nur den WDR4 RDN Höre, stört es mich nicht das den Rest der Woche vom SR3 gesendet wird, die anderen Tage wird die NDR1 Nacht gehört.
Aber warum das ganze jetzt billiger sein soll, stellt sich bei mir noch die Frage??? Ob nun ein Moderator in Potsdam oder München oder in FFM sitzt, bleibt sich doch eigentlich gleich oder?
Den Name finde ich ein bißchen naja wie soll man sagen, für Öffentlich rechtlich nicht so gelungen. Naja wir werden seh´n,
 

Sunshiner

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Hmmm, als ich diesen Thread hier gelesen habe war mein erster Gedanke: "Was? wirklich? wollen die den sehr traditionellen Nachtexpress, den es doch glaube mindestens schon seit den 50ern gibt wirklich abschaffen?
Seit wan ist das mit der Hitnacht eigentlich beschlossene sache? Gruß
Sunshiner
 

radiobino

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Na toll, gerade der Nachtexpress hat mich immer begeistert, immer wenn ich nachts nicht schlafen konnte, das Radio angemacht und dort immer wieder Perlen entdeckt die man Tagsüber so nie gehört hat.

Ich hoffe das auch in einer Hitnacht dieser Überraschungseffekt bleibt.
 

dnS

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Kritisieren find ich sehr in Ordnung, aber ich habe manchmal das Gefühl, das wir zu verbitterten alternden Menschen mutieren, die gegen jede Änderung des Status Quo eintreten.

Geben wir der Hitnacht doch einfach mal eine Chance. Der Nachtexpress hatte durchaus seine Schwächen.
 

maxhue

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Warum macht man überhaupt hier noch einmal einen neuen Namen, wenn doch sowieso immer jede Nacht von dem gleichen Sender übernommen wird.

Weil der Sinn dieser ARD Nächte, sei es jetzt Nachtexpress oder Radiowecker oder Nachtkonzert oder PopNacht, war doch immer, dass eigentlich jede Nacht von einem anderen Sender übernommen wird, eben dass man auch mal hört, was die anderen Sender, die nicht im UKW Sendegebiet liegen so zu bieten haben.

Den Namen "ARD ....Nacht" könnte man dann eigentlich abschaffen, der Sinn davon ist eh nicht mehr vorhanden und die Sender bzw. Rundfunkstationen können doch eigentlich entscheiden, ob sie Nachtprogramm machen wollen, also Nachts einen Moderator hinsetzen wollen, oder ob sie von einem anderen ARD Sender, der jetzt vom Musikschema her gut passt, regelmäßig das Nachtprogramm übernehmen wollen.

Weil SWR3 und Bayern 3 werden ja weiterhin eigenes Nachtprogramm machen, NDR 2 oder WDR 2 auch, und der Rest kann sich ja dann entscheiden, ob man jetzt lieber von Bayern 3 überträgt oder SWR3.

Genauso beim Nachtexpress, entweder man übernimmt das Nachtprogramm von SR 3 oder man macht ein eigenes, oder Bayern 1 übernimmt von SWR1, da gibts doch die verschiedensten Möglichkeiten.

Nur diese Bezeichnungen ARD ....Nacht sollten dann weg, weil Sinn macht das dann eigentlich keinen großen mehr, das ist dann eher irreführend. Ich blick eher durch, wenn ich bei hr3 zum Beispiel lese 0:05 Uhr SWR3 Luna, dann weis ich wenigstens genau was läuft, ARD PopNacht könnte ja alles sein...
 

Berry

Gesperrter Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Die ARD-Popnacht, den ARD-Nachtexpress, das ARD-Nachtkonzert und die ARD-Infonacht darf jeder ARD Sender übernehmen, wenn er will, die NDR 1 Nacht und die NDR 2/ WDR 2 Nacht aber nicht.
 

Maschi

Benutzer
Themeneröffner
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Ob das nicht welche dürften, wenn sie wollten, steht auf einem anderen Blatt.
Festhalten kann man jedenfalls: Früher galt "einer für alle, alle für einen" was die Produktion der 3 großen Nachtprogramme angeht. Jetzt nur noch "einer für alle".
 

MAXX

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Ich denke schon, dass das billiger ist, wenn nur ein Sender für alle jede Nacht produziert. Denn das ganze Funkhaus muss ja betrieben werden, Not-Techniker, News-Leute etc. Wenn's da immer vom selben Sender kommt, ist das in der Planung sicher schon einfacher! Dann weiß man, Sender XY sendet auch nachts und kann das in Planungen berücksichtigen.

Ob das jetzt Nachtexpress heißt oder nicht, find ich jetzt egal. Eine andere Frage find ich spannender, denn bislang startete der Nachtexpress um 22.30 oder nicht? Jetzt ja offenbar ab 0.00 Uhr!??
 

ricochet

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

bislang startete der Nachtexpress um 22.30 oder nicht? Jetzt ja offenbar ab 0.00 Uhr!??

Das war vor langer Zeit einmal.

Aber du hast recht, wenn man die Nachtschiene bei einem bestimmten Sender ansiedelt, können feste Strukturen geschaffen werden, die einen effizienteren und sparsameren Ablauf gewährleisten. Mussten bisher alle Mitarbeiter Sonderschichten fahren, entsteht jetzt ein festes Team, was auch vertragsrechtliche Vorteile bietet.
 

ostfriese

Benutzer
Sendezeit von ARD-Nachtexpress / ARD-Hitnacht

Mich wundert ja nur, warum die neue Hitnacht von Mitternacht bis 06.00 Uhr früh laufen soll.

Viele der Nehmersender bringen wochentags doch eh schon ab 05.00 Uhr eigene Sendungen (die letzte Stunde wäre ja nur für hr4 und WDR4 relevant).

Größere Einspareffekte wären doch zu erzielen, wenn die Hitnacht von 23.00 Uhr bis 05.00 Uhr liefe (am WE dann bis 06.00 Uhr).
 

Aktiv

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

@ostfriese: Die Stunde von 5:00-6:00 uhr wird auch bei den beiden SWR 4 Sendern gebraucht, die senden auch erst ab 6:00 uhr täglich
 

laser558

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Wenn es sonst niemanden auffällt: Interessanter wäre die Erörterung, was bei dem Programmnamen "Hitnacht" zu erwarten ist. Ist damit auch eine Vorgabe für die künftig zu erwartende Musik zu erwarten? Der Name lässt einen deutlich geringeren Deutsch- und Schlageranteil vermuten. Wenn nicht sogar ein deutlich verjüngtes Musikprogramm? Herausnahme von Oldies? Weiß jemand mehr?
 

grün

Benutzer
AW: Der Nachtexpress fährt nicht mehr, die ARD-Hitnacht kommt

Mich wundert da gar nichts mehr. Ein weiterer Schritt dahin, auch die ARD-Wellen, in diesem Falle die "angeblichen" Schlagerwellen "gleichförmig" zu machen. Da kann man auch gleich die ganzen ARD-Wellen auflösen und Deutschlandradio 4 und 5 (oder so ähnlich) installieren, die eine Welle sendet eben Pop & Rock, die andere eben Schlager und Oldies. Mein Gott, ist das mittlerweile peinlich, wie fast die gesamte ARD die Privaten versucht zu kopieren!

Für die Sparzwänge habe ich ja noch einigermaßen Verständnis, für die "Kopierwut" der ARD hingegen nicht!

Dabei hätte man es sich doch so einfach machen können, wenn man schon sparen muss: Man "begräbt" den ARD-Nachtexpress und übernimmt stattdessen auf sämtlichen "Schlagerwellen" die NDR1-Nacht, die Popwellen, die es sich nicht leisten können, nachts "eigens" zu senden, übernehmen ja schließlich seit geraumer Zeit auch SWR3, mit Ausnahme von WDR2, die übernehmen NDR2.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben