Der Studiobilder-Thread

Ralle_Köln

Benutzer
Hier was aus Belgien. Hat was von Lego
Aus meiner Belgien-Zeit: war das alte, schon ziemlich mit Technik vollgesteller, „Studio Brussel“-Studio, im Vergleich, gemütlich.

Man ist bei der VRT aber bei DHD geblieben und nutzt da U89 - oder 87? Die Mikrofone sehen auf dem Bild so schlank aus… früher waren es U87 mit nachgeschaltetem EL „Distressor“-Kompressor, hat man outbound gemacht und nicht auf den DSP des DHD zurückgegriffen; wurde wohl „aus Tradition“ so gemacht.
 

chrisg

Benutzer
Hitradio-Namibia Studio (Studio 1) in Windhoek/Namibia:
D&R Airence mit Airence Extension Unit
3x Shure SM7B
3x dbx 286s für die SM7Bs (kein Kommentar dazu)
Alesis M1 Active 520 USB Monitore
Moderatorplatz: Superlux-Kopfhörer (leider gerade entfallen welches Modell)
CoMod-Platz 1: Beyerdynamic DT990 Pro
CoMod-Platz2: derzeit keine Kopfhörer
Behringer Kopfhörerverstärker (auch kein Kommentar hierzu)
RTWMeter (leider auch hier: Modellname entfallen)
Rode PSA1-Mikrofonarme
StationPlaylist Studio als Ausspielsoftware, JinglePalette als Cartwall (Monitore hiervon sind auf den Bildern ausgeschalten).
Die Logitech-Lautsprecher die man ganz rechts sieht sind für PFL (ich weiß nicht, warum hier PFL nicht über das Airence läuft).

Studio 2 (davon habe ich derzeit keine Bilder):
ebenfalls ein D&R Airence mit der Extension Unit
2x Rode Procaster
2x dbx 286s
Modplatz: Beyerdynamic DT990 Pro
CoMod-Platz: keine Kopfhörer
Die DT990 Pro sind direkt am Pult angeschlossen, deswegen hier kein Verstärker
Rode PSA1-Mikrofonarme
Rode PSM1-Spinnen
 

Anhänge

  • 6B923AFF-58B9-445C-B468-7E80F0E67094.jpg
    6B923AFF-58B9-445C-B468-7E80F0E67094.jpg
    416,1 KB · Aufrufe: 66
  • IMG_2198.jpg
    IMG_2198.jpg
    679,5 KB · Aufrufe: 67
  • IMG_2200.jpg
    IMG_2200.jpg
    653,8 KB · Aufrufe: 64
  • IMG_2202.jpg
    IMG_2202.jpg
    715,9 KB · Aufrufe: 63
  • IMG_4047.jpg
    IMG_4047.jpg
    122,3 KB · Aufrufe: 64

Pianist_Berlin

Benutzer
Nun gut, das mag natürlich sein. Ich hatte da damals erst ein altes U 87 und dann ein TLM 103 dran. Ich war auch einer von denen, die sich vom niedrigen Eigenrauschen und der U87-Kapsel beeindrucken ließen, und ich habe Jahre gebraucht, um zu erkennen, dass das TLM 103 für Sprachaufnahmen total nervig ist. Aber wir schweifen schon wieder ab...

Für einen Unterhaltungssender, wo alles im Musikbett passiert, wird das aber kein praktisches Problem darstellen.

Matthias
 

chrisg

Benutzer
Für einen Unterhaltungssender, wo alles im Musikbett passiert, wird das aber kein praktisches Problem darstellen.
Solange ein Musikbett läuft fällt es in der Regel nicht auf. Vorproduzierte Beiträge oder gevoicetrackte Moderationen laufen meist aber ohne Bett, dort fällt es dann tatsächlich ab und an schon eher auf.
Ansonsten hört man, bei genauem hinhören, teilweise auch die Klimaanlage im Studio - dafür kann der dbx aber natürlich nichts.
Sind die mit versteckter Kamera aufgenommen?!
Tatsächlich nicht, nein. Sind nur eigentlich alle für Instagram/facebook-Storys gedacht, deshalb auch die schrägen Bildwinkel. Ich werde aber, wenn ich nächstes mal vor Ort bin, bessere Bilder machen. Dann auch von Studio 2.
 

lg74

Benutzer
Achtung, Augenkrebs-Gefahr:

Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen wir die Zustimmung zum Setzen von Drittanbieter-Cookies.
Für weitere Informationen siehe die Seite Verwendung von Cookies.

Das poppte zufällig als Empfehlung bei Youtube auf. Und das ist kein "Spielzeugradio", sondern eine Station, die seit 70 Jahren (!) on air ist: https://i1430.com/

Das ist eine ganze Studiotour / Sendertour.

O-Ton zum Mischpult: "This looks old, but it's really not, it's actually 1980s and very stereo." Und sie schätzen das Pult aufgrund des simplen und modularen Aufbaus - sie können es selbst reparieren.

Ansonsten gehts um die Sendertechnik, AM Stereo, nach einem Blitzeinschlag neu aufgebaut, und auch um die Art und Weise, wie Warnmeldungen empfangen und ins laufende Programm gebracht werden. Sieht so aus, als wäre man in den USA simpel, aber robust funktionsfähig bei sowas.

Das Processing kommt auch dran und der Stream wird vom eigenen AM-Stereosender mit Tuner abgegriffen! Und so klingt das: https://onlineradiobox.com/us/wion/?cs=us.wion&played=1 - erster flüchtiger Eindruck (auch hinter der zusätzlichen Datenreduktion des Livestreams: ein Brumm im rechten Kanal, aber weitaus angenehmer als vieles, was ich via DAB+ in Deutschland zu hören bekam.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BroadcastMirror

Tatsache, sehr erträgliches Soundprocessing. Wenn digitalisierter US AM-Rundfunk besser als deutsches DAB+ klingt. Erschreckend.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben