Der SWR hat schon wieder an "SWR Aktuell" herumgedoktert


Lord Helmchen

Benutzer
@Radiofreak01:
@s.matze hat es kurz und knapp formuliert. Für Baden-Württemberg waren bis dato zwei ARD-Anstalten zuständig. Das kam daher, weil das Territorium, über das sich das Land heute erstreckt, nach dem zweiten Weltkrieg in zwei Besatzungszonen aufgeteilt war. Der SDR war für die ehemalige amerikanische Besatzungszone zuständig, und der SWF im Süden des Landes für die ehemalige französische Besatzungszone.
 
Ich wäre auch dafür, wenn der SWR die Infonacht schon ab 22 Uhr übertragen würde, dafür ab 6 Uhr auch am Wochenende eigenes Programm auf "SWR Aktuell".
Und am 6. Januar sollte in Zukunft auch normales Programm laufen und nicht überwiegend Feiertagsprogramm, während in Rheinland-Pfalz Werktag ist.

Die Aufteilung
SWF: Rheinland-Pfalz und südliches Baden-Württemberg
SDR: nördliches Baden-Württemberg
fände ich nicht mehr sinnvoll. Sollte dann hr-info im SWF-Bereich laufen, aber nicht im SDR-Bereich.

Frage mich, wie das der SWR zu Beginn von "SWRinfo" geschafft hat:
- Nachrichten alle 15 Minuten am Samstagvormittag
- tagsüber am Wochenende durch Verkehrsfunk unterbrochene Magazine
- wenn Magazine vorbei waren und Zeit war bis zu den Nachrichten auch mal anmoderierte Beiträge statt einfach Musik
- Fußballkonferenzen am Samstagnachmittag

Zur neuen Saison wäre es gut, würde SWR Aktuell die komplette Konferenz bringen - und zumindest von der ersten Liga auch die Einzelspiele, die an den anderen Anstoßzeiten laufen.
Das wäre ein Mehrwert für das Programm und für DAB+. Und die ARD macht ja Werbung für DAB+, dann sollte man das auch so nutzen wie "90elf".
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiofreak01

Benutzer
Danke für die Info. Jetzt erinnere ich mich auch wieder. Vor SWR Zeiten gab es ein solches Progrmm gar nicht. Erst ab Juli 2002 gab es SWR Cont.ra. Der Schwerpunkt in SWR cont.ra lag auf Informations- und Kultursendungen (Zittat aus dem entsprechenen Wikipediaartikel) Ab Januar 2012 wurde es dann zu SWR Info und später zu SWR Aktuell umgebaut.
 
Übrigens: Erinnert sich noch jemand an S-Info?
Ist damals weitgehend an mir vorbeigegangen und verschwand wohl im Frühjahr 98 wieder von DAB. Gesendet wurde nach meiner schwachen Erinnerung ein BW-bezogenes Infomagazin um 17 Uhr, abwechselnd in Stuttgart und Baden-Baden produziert. Den Rest des Tages müsste Ruhe gewesen sein auf diesem Kanal.

EDIT: Link scheint nicht mehr zu gehen, darum jetzt als Anhang
 

Anhänge

  • s_info.mp3
    1,4 MB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:

Aufschnitt

Benutzer
SWR /\KTUELL ist meines Wissens werbefrei.
Das Programm bedient eine absolute Nische und muss daher nicht auf die Quote achten.
Es besteht daher kein Grund einer MA-Ausweisung.

Warum lässt der SWR also, der ja auch sparen muss, diese werbefreie (außer Konkurrenz sendende) Infowelle überhaupt in der MA ausweisen, wofür er bekanntlich Geld zahlen muss?
Ein umfassendes Bild über die Akzeptanz aller Programme lässt sich nur erzeugen, wenn auch Einschaltquoten für Werbefreie ermittelt werden.

SWR AKTUELL hängt so was von in der Nische fest, richtig. Anders aber SWR2 oder Dlf oder WDR 5, die in ihren Anstalten nicht nur Beibootcharakter haben. Wie diese beim Publikum ankommen, ist in der Gesamtschau eine beachtenswerte Größe.
 

RadioHead

Benutzer
Mal 'ne Frage, bevor ich selbst irgendwo die Antwort suche (vielleicht weiß sie ja einer und es geht schneller):

Aktuell höre ich öfter mal SWR Aktuell (höhö). Über Webradio, DAB+ habe ich keins. Um 19:30 kam eine Landesschau BW oder sowas. Ist klar, der Sender hat in Stuttgart eine UKW-Frequenz, das ergibt Sinn. Aber wo ist für mich (als Hesse) die RP-Version? Nicht vorhanden? Über DAB+? Warum gibt es x SWR1- und SWR4-Streams, aber nur einen SWR-Aktuell-Stream? Ich hätte es halt schön gefunden, auch zu hören, was auf der anderen Rheinseite so passiert. Ist im Corone-Zeitalter ja nicht ganz unwichtig.
 
Ja, die Rheinland-Pfalz-Version gibt es auf DAB+ 11A, allerdings muss man im Grenzbereich zu Baden-Württemberg/Hessen oft Glück haben, diese Version überhaupt empfangen zu können, da der 9D immer der stärkere Mux ist. Der SWR strahlt das Programm ganztägig in beiden Bundesländern mit der selben ID aus, was im Grenzbereich nicht ganz so von Vorteil ist, wenn auf 11A anderer Inhalt gesendet wird, als auf 9D/8D/8A. Eine Livestream der Rheinland-Pfalz Variante gibt es nicht.
 

Tatanael

Benutzer
SWR Aktuell RP gibt es nicht als Stream, ausschließlich über DAB+.

OT: In der ARD-Audiothek gibt es auch nur ein SWR1 und SWR4:

Ganz zufällig sind es nur die für BW, wovon aus die Audiothek betrieben wird.
 

freiwild

Benutzer
Die ARD-Audiothek kann grundsätzlich nur einen Stream pro Programm anbieten. Die meisten Landesrundfunkanstalten, auch der SWR, streamen inzwischen alle Regionalvarianten ihrer Regionalprogramme, aber können diese nicht in der ARD-Audiothek anbieten. Beim SWR kommt erschwerend noch hinzu, dass hier SWR1 und SWR4 jeweils als nur ein Programm behandelt werden, und somit noch nicht mal die rheinland-pfälzischen Mantenprogramme angeboten werden.

Was SWR-Aktuell betrifft. Dieses Programm, das demnächst zehn Jahre alt wird, ist der Chefetage seit jeher sowas von egal.

Was die Landesschau Rheinland-Pfalz betrifft. Mit Video wird diese natürlich auch gestreamt. In der ARD-Mediathek kann man zwischen den beiden Regionalvarianten wählen.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Um 19:30 kam eine Landesschau BW oder sowas.
Ist das die Fernsehsendung gleichen Namens? Im Ernst?
Also das Programm, wo häufiger Ausstellungen mit Bildern von Künstlern gezeigt werden.
Das Programm, in dem man Brennpunkte des Straßenbaus oder Neuinvestitionen abfilmt.
Das Programm, das Theateraufführungen, Sportevents und Kulturveranstaltungen zeigt.

Welchen Sinn und Nutzen hat es, ein solches TV-Format ohne Bild im Radio zu übertragen?

Schon die "Tagesschau im Radio" war Schwachsinn und zum Glück hat man das bei NDR 1 Radio MV oder RBB 88,8 erkannt und diesen Nonsens wieder abgeschafft. Nur bei NDR 4 Info hat man das noch nicht geschnallt.

Fernsehsendungen, die für Bild+Ton konzipiert sind, lassen sich nicht aufs Radio übertragen, weil dort eines der Sinnesorgane, das für die Aufnahme der dort verbreiteten Informationen benötigt wird, wegfällt.
 
@Motzer
Der Gedankengang mit den Sinnesorganen scheint plausibel. Der Gag ist nur, dass der Inhalt, den Redaktionen wie Tagesschau vermitteln wollen, fast ausschließlich per Wort in die Sendung kommt. => Tagesschau, oder auch Phönix, oder auch Diskussionsrunden, machen sich hervorragend als Radioprogramm. Nur selten fehlt mal eine Information, sogar der Inhalt von Grafiken wird oft im Wort ebenfalls genannt. Das einzige was mir manchmal fehlt ist die Info 'Wer spricht?'. Das wird öfters nicht genannt, sondern nur per Schrift visuell eingeblendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Oha, du bist ja ein ganz Starker!
Es ist meines Wissens nicht erlaubt, die Benutzernamen bei Verwendung der Zitatfunktion missbräuchlich zu verändern. Wem möchtest du damit etwas beweisen, dass du dich auf ein derartiges Niveau herabbegibst? Oder bist du schlichtweg von der ordnungsgemäßen Benutzung der Zitatfunktion intellektuell überfordert, dass da so etwas bei herauskommt??? Ist eigentlich gar nicht schwer, sauber zu zitieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiocat

Benutzer
Ich wusste gar nicht, dass SWR Aktuell auseinanderschaltet.
Zur Information des MatzeBots: Die Landesschau ist die Nachrichtensendung des SWR-Fernsehens (früher Südwest 3) für die beiden Bundesländer, diese gibt es schon ewig. In diese Sendung wird über alles berichtet, was sich im Land abspielt: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur…
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Schon die "Tagesschau im Radio" war Schwachsinn und zum Glück hat man das bei NDR 1 Radio MV oder RBB 88,8 erkannt und diesen Nonsens wieder abgeschafft. Nur bei NDR 4 Info hat man das noch nicht geschnallt.
Bei SWR Aktuell gibt es das noch.
Fernsehsendungen, die für Bild+Ton konzipiert sind, lassen sich nicht aufs Radio übertragen, weil dort eines der Sinnesorgane, das für die Aufnahme der dort verbreiteten Informationen benötigt wird, wegfällt.
Würde ich nicht unterschreiben. Ein "Tatort" ist sicher nicht geeignet, eine "Tagesschau" durchaus.
 

Funker

Benutzer
Schon die "Tagesschau im Radio" war Schwachsinn und zum Glück hat man das bei NDR 1 Radio MV oder RBB 88,8 erkannt und diesen Nonsens wieder abgeschafft. Nur bei NDR 4 Info hat man das noch nicht geschnallt.
HR-Info übernimmt die Tagesschau auch.

Die Übernahme der Tagesschau bei SWR Aktuell bietet bspw. für Autofahrer tatsächlich einen Mehrwert, denn seit der Einstellung von "Aktuell am Abend" bei SWR1 gibt es im Südwesten zwischen 20 und 23 Uhr überhaupt keine tagesaktuelle Berichterstattung mehr im Hörfunk, abgesehen von den dreiminütigen Zentralnachrichten aus BAD zur vollen Stunde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Tagesschau als Audio im Radio ist doch nicht verkehrt. Viele (ältere) Menschen haben nicht einmal ein Fernsehgerät, die sind froh die Tagesschau aber trotzdem auf Knopfdruck hören zu können. Ich denke das hat schon so seine Berechtigung, zumal man dem Ton auch nicht wirklich anhört, dass das eigentlich gerade eine Fernsehsendung ist.
 

Ukulele

Benutzer
Die Tagesschau als Audio im Radio ist doch nicht verkehrt. Viele (ältere) Menschen haben nicht einmal ein Fernsehgerät, die sind froh die Tagesschau aber trotzdem auf Knopfdruck hören zu können.
Die Schnittmenge von älteren Menschen ohne Fernsehgerät und solchen mit Zugang zur ARD-Mediathek (und der Fähigkeit, diese zu benutzen) dürfte nun aber wirklich verschwindend gering sein.
 

EMC

Benutzer
Schon die "Tagesschau im Radio" war Schwachsinn und zum Glück hat man das bei NDR 1 Radio MV oder RBB 88,8 erkannt und diesen Nonsens wieder abgeschafft. Nur bei NDR 4 Info hat man das noch nicht geschnallt.
Ich kenne eine durchaus intelligente Dame, die das (meist im Sommer draußen) regelmäßig macht, und es nicht schwachsinnig findet. Auch ich habe wenige Male im Auto die Tagesschau auf NDR Info gehört.
der Inhalt, den Redaktionen wie Tagesschau vermitteln wollen, fast ausschließlich per Wort in die Sendung kommt.
Wenn es eine Ausgabe war, bei der Bilder die Texte lediglich unterstrichen, hat das Hören gereicht. Wenn mich ein Text neugierig auf die dazugehörigen Bilder machte, habe ich die Tagesschau später zuhause nachträglich geguckt.
Das einzige was mir manchmal fehlt ist die Info 'Wer spricht?'. Das wird öfters nicht genannt, sondern nur per Schrift visuell eingeblendet.
Wobei das auch manchmal ein schönes Training ist, zumindest Politiker oder Politikerinnen an deren Stimme und SingSang zu erkennen.... ;)

Also: der Mehrwert ist möglicherweise überschaubar (und für die übernehmenden Radiowellen ist das vermutlich ein sehr preiswertes Befüllen einer Viertelstunde Sendezeit), aber es pauschal als Schwachsinn für die Allgemeinheit zu erklären, würde ich nicht.
Nur bei NDR 4 Info hat man das noch nicht geschnallt.
Nebenbei - um in Deiner Wortwahl noch eine kleine Bemerkung los zu werden:
Schnall doch bitte langsam 'mal dauerhaft, daß der Sender "NDR Info" heißt. Ganz einfach...
 
Oben