Deutscher Radiopreis


black2white

Benutzer
Dr. Gaby Hartel sitzt in der Jury beim Deutschen Radiopreis und sie hat schon vor 30 Jahren sehr aufmerksam das Radioprogramm verfolgt und ganz energisch dazu ihren Senf abgegeben. Am 27. Juli 1992 verriss sie in einem Artikel bei der TAZ, die hr3-Sendung "Leider gut" mit Martina Regel und Frank Seidel.
Die Sendung wurde beim „International Radio Festival of New York“ als Best Entertainment Magazine ausgezeichnet. Wie kam ein deutsches Radioprogramm dort ĂŒberhaupt hin?
Gaby Hartel kannte das Programm ausschließlich von Kassettenmitschnitten, ihre Kritik bezieht sich also nur auf eine Momentaufnahme. Ich fand das Programm gar nicht schlecht, es war spritziger als die Sendejahre davor und auch abwechslungsreicher, im Verglich mit dem aktuellen hr3-Programm, welches in feste Programminseln verankert ist. Nun, es ist auf jeden Fall mal gut zu Wissen wer dort ĂŒber den mit Radiopreis entscheidet.
 

Philclock

Benutzer
Da hast Du was Wichtiges angesprochen, diese Jury macht ja einen mÀchtig stocksteifen Eindruck. Es fehlen da ja eindeutig auch junge Menschen. Inzwischen konnte ich auch mehr Meinungen zu diesem Preis hören, jetzt verstehe ich die eine oder andere negative Haltung zu diesem Preis bedeutend besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich bin von den Gewinnern dieses Jahr sehr begeistert. Da haben eben mal nicht nur die unlustigen Comedys der immergleichen Hitradios gewonnen, sondern es waren ĂŒberwiegend Spartensender die Gewinner, wie radioeins, Bremen Zwei oder egoFM. Das sind Sender, die sonst eher weniger Bedeutung in der Radioszene haben. Deshalb freue ich mich, dass diese es immerhin mal in eine Art "Massenveranstaltung" geschafft haben. Hatte ich aus dem letzten Jahren anders in Erinnerung.
 

black2white

Benutzer
Also ich bin von den Gewinnern dieses Jahr sehr begeistert.

Das ist ja schön das es dir gefÀllt, aber du kennst die Auswahl nicht, vermutlich nicht mal die Vorauswahl. Ich habe auch den Eindruck das dort immer wieder die gleichen Leute normiert werden. Nach dem Motto, wenn es in diesem Jahr nicht klappt mit dem Preis, dann spÀtestens im dritten Anlauf.
Vielleicht sollte die Jury mal ihren FĂ€cher etwas weiter spannen, aber man kann schon froh sein das wenigstens der Kirchenbeirat hier nichts zu sagen hat.

wie radioeins, Bremen Zwei oder egoFM. Das sind Sender,

Und das sagt ausgerechnet jemand der sich hier sonst fĂŒr Automatenradios bei DAB begeistert.
 
LeidensfÀhigkeit
Was ein Quatsch. Ich leide doch gar nicht. Anscheinend muss man fĂŒr die Radioforen seine Meinung anpassen um akzeptiert zu werden, was ICH ganz sicher nicht machen werde. Vielleicht bin ich ja der letzte hier, der Radio, bis auf paar Kleinigkeiten, auch wirklich wertschĂ€tzt wie es ist. Das Radioforum ist doch eigentlich fĂŒr genau solche Menschen da, nur hab ich nicht den Eindruck, dass es von diesen auch genutzt wird. Ihr scheint alle einen Anspruch zu haben, den Radio nie liefern wird und nie geliefert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

StabsstelleIV

Benutzer
Vielleicht bin ich ja der letzte hier, der Radio wie es ist auch wirklich wertschÀtzt wie es ist.
Es tut mir leid, dass ich Dinge, wie sie bevorzugt auf landesweiten UKW-Ketten oder bundesweiten DAB-Multiplexen zu finden ist, nicht wertschĂ€tzen kann. Meine Nerven sind mir hierfĂŒr zu kostbar, mein Gehör zu wertvoll und mein Gehirn ist beim Konsum von so etwas ein wenig, sagen wir mal: unausgelastet.
Das Radioforum ist doch eigentlich fĂŒr genau solche Menschen da, nur hab ich nicht den Eindruck, dass es von diesen auch genutzt wird.
Love it or leave it.
 

_Stefano

Benutzer
@_Stefano

Ich hab mir den Kommentar von Gotti angehört und bin doch etwas geschockt. Manchmal reißt der so unĂŒberlegt seine Klappe auf, dass ist echt dĂ€mlich. Gerade auf seinem Facebook Auftritt, wird er manchmal richtig laut. Er möchte also seine Zeit nicht verschwendet wissen? Naja, bei aller Liebe aber sein Chef, darf dann da hin dackeln? Anstatt die Zeit dort zu nutzen und ein paar appellierende Worte dort unter die Leute zu bringen, also diese Handlung?

Ich finde das sehr schade......
Nun war er nochmals im Interview dazu auf radioeins:

 

Lisa Simpson

Benutzer
Bin ich eigentlich die Einzige, die es unlogisch findet, was als "beste Morgensendung" nominiert ist?

Eine Chance auf den Preis fĂŒr die Beste Morgensendung haben „Der Morgen nach dem Einmarsch der russischen Truppen in der Ukraine“ (BR24 im Radio), „TOGGO Radio Euer Morgen – Aufstehen & Aufdrehen“ (TOGGO Radio) und „Guten Morgen, Hessen!“ (HIT RADIO FFH). Die Laudation ĂŒbernimmt Schauspieler Albrecht Schuch.

"Der Morgen nach dem Einmarsch [...]" ist doch wohl keine tĂ€gliche Sendung, sondern hoffentlich eine einmalige Sonderausgabe?! Wieso mĂŒssen andere Sender das ganze Jahr an einer Sendung arbeiten, BR24 wird fĂŒr eine einmalige Sendung in dieser Kategorie nominiert? Das ist total unlogisch.
 

U87

Benutzer
Die Profis hier sind von dem teilweise abstrusen Geschwafel und der ewigen Wiederholung gewisser Phrasen genervt. Einige lesen hier nur noch mit, andere sind schon seit Jahren weg.
 

radiopfleger

Benutzer
... und warum ist schon wieder FFH fĂŒr die Morningshow nominiert? TĂ€glich Ă€h jĂ€hrlich grĂŒĂŸt das Murmeltier.

Aber diesen Preis kann man ja sowieso nicht (mehr) ernst nehmen.
Und wieder haben sie ihn nicht gewonnen. So langsam könnte man den Eindruck bekommen, dass sie nur einen Dummen suchen, der das ĂŒberhaupt noch mitmacht. Beim nĂ€chsten mal wĂŒrde ich dankend ablehnen. WĂŒrde dann eh nur wie ein Trostpreis wirken.
 
Und jĂ€hrlich grĂŒĂŸt das Murmeltier... Und wie jedes Jahr ein Familientreffen. Nur das alle Ă€lter werden. Deshalb tritt jetzt auch schon Roland Kaiser auf. Außer der Radiofamilie, sorry, einem kleinen Teil der Radiofamilie interessiert die Veranstaltung doch eh keinen Menschen. Nein, auch nicht die Werbewirtschaft. NatĂŒrlich sind einige Agenturen und Werbetreibende dort und sitzen artig an den Tischen und freuen sich auf die After-Show-Party. Aber glaubt jemand ernsthaft, dass auch nur ein Entscheider einen Cent mehr bucht? Selbst die Dritten schieben die mĂŒde Veranstaltung nach Mitternacht. Aber die Radiofamilie macht eine tolle Sause. Es sei ihr gegönnt. Bezahlt zum großen Teil vom NDR. Könnte der Business Insider eigentlich auch mal recherchieren, was dort fern des Programmauftrags von Intendant Knuth jedes Jahr verpulvert wird. Hat er noch ein Problem mehr.
 
Leider hatte gestern Abend der Tod der Queen den Radiopreis ĂŒberschattet, sodass einige aufgefĂŒhrte Radiosender die Verleihung nicht ĂŒbertragen hatten, sondern zum Tod von Elisabeth II. berichteten.
 

Maschi

Benutzer
Dachte ich gerade auch. Sehe ich aber eher als Zeichen dafĂŒr, dass hier leider kaum noch Profis im Forum sind, die sich ĂŒber so eine Veranstaltung miteinander austauschen wĂŒrden. Stattdessen seitenlange Diskussionen darĂŒber, ob 80er noch "richtige Musik" waren.
Die Hörer interessiert es aber im Vergleich zu den Vorjahren auch nicht mehr, nicht mal den Termin hat man mehr auf dem Schirm.
Als ich gestern hr1 fĂŒr die bis zuletzt auch im Programmplan angekĂŒndigte Rocksendung einschalten wollte und die Playlist nicht so recht danach aussah, dachte ich zuerst an eine spontane Umstellung wegen der da gerade sterbenden/gestorbenen Queen. TatsĂ€chlich ĂŒbertrug man ab 8 die "Gala"...
 
Ich finde ja, dass Schöneberger ihre Sache nach wie vor gut macht. Dennoch wirkt die Sendung insgesamt einfach ziemlich altbacken. Und diese Radioacts wie Boss Hoss, Leony und Dermot Kennedy haben fĂŒr mich einfach keinen Star-Appeal.

Oh, Tears For Fears gerade. Großartige Band, in dem Kontext aber auch nur so halb ĂŒberzeugend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philclock

Benutzer
Die Profis hier sind von dem teilweise abstrusen Geschwafel und der ewigen Wiederholung gewisser Phrasen genervt. Einige lesen hier nur noch mit, andere sind schon seit Jahren weg.
Echt? Ich möchte widersprechen und behaupte, fĂŒr Profis hat der Radiopreis keine große Relevanz. Da sind doch zum Beispiel die Tutzinger Radiotage viel wichtiger. Aber hey, ich gönne es Jedem, der sich mal schön durchs MenĂŒ gefrĂ€st hat. 😁
 

Adolar

Benutzer
Habe ich das richtig mitbekommen, dass die als "Beste Sendung" ausgezeichnete im September (!) immer noch in der Sommerpause ist? Manches ist so irre, das kann sich kein Business Insider ausdenken.
 
Oben