Deutsches Programm in fremdsprachigem Umfeld


s.matze

Gesperrter Benutzer
Die Zahl der klassischen Auslandsdienste, die noch redaktionelle Sendungen auf Deutsch anbieten, ist weiter stark rückläufig. Nachdem Radio Thailand 88 FM (https://www.addx.org/textarchiv/2018-05-21.pdf) sowie Radio Peking (http://german.cri.cn/radio/index.html) und Radio Teheran (https://parstoday.com/de) ihre Sendungen in deutscher Sprache eingestellt haben, bleibt nicht mehr viel übrig:

-RTI Taiwan via Bulgarien - 5900 kHz (ganzjährig)
-KBS Seoul via England - 3955 kHz (ganzjährig)
-VOK Pjongjang (direkt) - 6170 (Winter) / 9425 kHz (Sommer)
-TRT Ankara (direkt) - 5945 kHz (Winter) / 9840 kHz (Sommer)
-VOV Hanoi (direkt) - 9730 kHz (Winter / 7280 kHz (Sommer)
-Radio Polen via Litauen - 1386 kHz (https://www.polskieradio.pl/400/8005/Artykul/2338517,Über-uns)
-RTCI Tunis (direkt) - 963 kHz

Eine Ausnahme bilden die auf zahlreichen Frequenzen ausgestrahlten, umfangreichen Programme aus Rumänien. (Sendeplan mit allen Frequenzen und Zeiten: http://ab27.bplaced.net/rri.pdf)

Die Stimme Indonesiens auf 3325 kHz (https://voinews.id/german/) und der kirgisische Rundfunk auf 4010 kHz (http://www.ktrk.kg/birinchi) haben angeblich auch noch Programme in deutscher sprache, ich konnte diese Sendungen aber noch nie empfangen.

Radio Nacional aus Argentinien hat noch zweimal die Woche eine deutsche Sendung.

In Bratislava (Innenstadt) gibt es noch auf der Funkhaus-Pyramide des Öffentlichen Rundfunks einen leistungsschwachen UKW-Sender auf 98,9 MHz der auch das halbstündige deutschsprachige Programm von Radio Slowakei International ("RTVS - Rádio RSI Deutsch") ausstrahlt. Außerdem sind die Sendungen auch über DAB (Fernsehturm Kamzik, Kanalblock 12C) bis nach Wien zu hören. DAB soll in der Slowakei weiter ausgebaut werden.

In Polen wird die deutschsprachige Sendung des staatlichen Auslandsdienstes auch in allen größeren Städten über DAB ausgestrahlt.

Außerdem noch erwähnenswert: 9330 kHz mit "WLC Radio", die Station der Flacherdler- und Endzeitler-Bewegung. 🥶
 

Hinztriller

Benutzer
Die Stimme Indonesiens auf 3325 kHz (https://voinews.id/german/) und der kirgisische Rundfunk auf 4010 kHz (http://www.ktrk.kg/birinchi) haben angeblich auch noch Programme in deutscher sprache, ich konnte diese Sendungen aber noch nie empfangen
Kirgisien hat seit bestimmt über 10 Jahren kein deutschsprachiges Programm mehr. Die beiden, die das gemacht haben, betreiben jetzt eine Reiseagentur in Bishkek. Auch das zwischenzeitliche Radio Dostuk, ein fremdsprachiges Angebot für die ethnischen Minderheitem im Land, scheint per du: http://www.ktrk.kg/dostuk

In Kasachstan gibt / gab es zumindest bis zu den Unruhen auch ne deutschsprachige Sendung für's Inland. https://qazradio.fm/ru/audios/50760
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
seit bestimmt über 10 Jahren kein deutschsprachiges Programm mehr
Das deckt sich mit meinen Höreindrücken bzw. der Nicht-Empfangbarkeit dieser Sendung. Steht aber in den einschlägigen Sendeplänen (https://www.short-wave.info/index.php - https://shortwaveschedule.com/index.php?freq=4010) immer noch drin, trotz halbjährlicher Aktualisierung.

In Dänemark gab es vor etwas über einem Jahr eine kleinere Initiative, die deutsche Sprache wieder verstärkt ins Radio (DAB und Livestream bzw. Kurzwelle) zu holen. Leider ist das alles etwas eingeschlafen oder eingefroren. Die Stimme Bornholms produziert nur noch (durchaus hörenswerte) Podcasts in dänischer Sprache und kein Live-Radioprogramm mehr, bei Radio 37 das kurzzeitig auch mal auf der Kurzwelle zu hören war (https://www.radio37.dk/) gibt es seit vielen Monaten ebenfalls nichts Neues.

(siehe auch https://www.radioforen.de/threads/bornholms-stimme-auf-deutsch.44598/#post-909139)

Was es aber noch gibt, ist die allabendliche halbe Stunde auf Deutsch aus Tunis (analog auch auf Spanisch, Italienisch und Englisch) mit einer wirklich bunten Musikauswahl (auch mal Partyschlager), dem typisch-muffigen Klang und dem eigenwilligen, für deutsche Ohren ungewohnten Moderationsstil.
Die Sendung richtet sich überwiegend an Touristen und Auswanderer und kann ab 20:30 Uhr dt.Zeit auf 963 kHz mit guter Signalstärke und einfachster Ausrüstung auch in Mitteleuropa empfangen werden. (zwei Hörbeispiele anbei)

Bei Radio Polen, dem Auslandsdienst des staatlichen Rundfunks, besteht die Besonderheit darin, dass die halbstündige Sendung auf Deutsch zwar bereits mittags produziert wird (und mW gegen 13 Uhr im Stream zu hören ist), aber aufgrund der Ausbreitungsbedingungen v.a. im Sommerhalbjahr erst um 18 Uhr dt.Zeit über die Mittelwelle ausgestrahlt wird. Die 1386 kHz bietet meist ein sehr gutes, mindestens aber ein zufriedenstellendes Signal. (zwei Hörbeispiele anbei)

Außerdem hänge ich noch einige Jingle-Impressionen des "Neumarkter Rundfunks" (Siebenbürgen) an.

Ich werde, sofern Interesse besteht, in Kürze weitere deutschsprachige Sendungen hier dokumentieren, in der Hoffnung, dass die Informationen und Aufnahmen darüber auf diese Weise für die Zukunft erhalten bleiben.
 

Anhänge

  • 01 - Tunis deutsch.mp3
    1,8 MB · Aufrufe: 0
  • 02 - Tunis dt mit Jingle.mp3
    1,8 MB · Aufrufe: 0
  • Radio Polen Beginn.mp3
    938 KB · Aufrufe: 0
  • Radio Polen Ende.mp3
    1,6 MB · Aufrufe: 0
  • Guten Abend 7bürgen - NM.mp3
    982 KB · Aufrufe: 0
  • NM - Ihr dt Programm für 7Bürgen.mp3
    969,8 KB · Aufrufe: 0
  • NM - Stimme 7Bürgen - Frau.mp3
    1,2 MB · Aufrufe: 0
  • NM - Welt durchs Mikro auf 106,8 FM.mp3
    1,3 MB · Aufrufe: 0
  • NM -Radioabend auf Deutsch.mp3
    782 KB · Aufrufe: 0

s.matze

Gesperrter Benutzer
Hier mal ein Propagandabeitrag des Rumänischen Staatsrundfunks auf Deutsch, in dem ordentlich auf den Putz gehauen wird. (Marktführer...30 Prozent Marktanteil...Platz Eins in der landesweiten Reichweite....kein Wunder wenn man die 60fache Leistung hat wie die Privatsender und dazu 4 landesweite Ketten).
 

Anhänge

  • Eigenwerbung SRR.mp3
    876,1 KB · Aufrufe: 0
Oben