Die schlimmste Reklame/Werbung im Radio


s.matze

Benutzer
Das ist der größte Schrott, da für den Hörer weder erkennbar ist, um was es da geht, noch welches Produkt hier beworben wird, wer der Urheber dieser Werbung ist, ob dafür Geld bezahlt wird oder ob die Sender das als kostenlosen Füller verwenden und schon gar nicht welcher Zweck mit diesem Spot verfolgt wird und welchen Mehrwert diese Werbung für den Hörer bietet. Sowas von abstrakt, anonym und intransparent. Nicht greifbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist hoffentlich auch wieder Satire?
Nein ganz und gar nicht. Ich befürworte gennerell Aufmerksamkeitskampagnen für seltene Krankheiten damit diese in der Gesellschaft auch als solche wahrgenommen werden. Gleiches gilt für die SOS Kinderdörfer oder bei Klassik Radio die deutsche Kinderkrebsstiftung immer um die Weihnachtszeit herum. Das sind alles diakonische Einrichtungen, die mehr Aufmerksamkeit benötigen um ihre Arbeit auch vernünftig leisten zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Auch wenn ich jetzt dein Weltbild zerstöre, aber sowas wie Rotes Kreuz oder Caritas arbeiten gewinnorientiert! Bitte mal informieren, was z.B. mit deinen kostenlosen Altkleiderspenden im Container geschieht...

Der ADAC ist de-jure auch ein Verein, aber de-facto ein privatrechtlich wirtschafendes Unternehmen.
 

Mäuseturm

Benutzer
Das ist der größte Schrott, da für den Hörer weder erkennbar ist, um was es da geht, noch welches Produkt hier beworben wird, wer der Urheber dieser Werbung ist, ob dafür Geld bezahlt wird oder ob die Sender das als kostenlosen Füller verwenden und schon gar nicht welcher Zweck mit diesem Spot verfolgt wird und welchen Mehrwert diese Werbung für den Hörer bietet. Sowas von abstrakt, anonym und intransparent. Nicht greifbar.
Volle Zustimmung. "Du siehst mich nicht, w...." ZACK, Radio aus. Ganz schlimme "Werbung".
 

Sieber

Benutzer
Es gibt auch die Drückerbanden, die sich einem in frequentierten Straßen mit Deutsche Flugrettung, Tierschutz und sonst noch was in den Weg stellen. Alles "Vereine" zum "guten Zweck". Dass die bei kommentarlos Weitergehen oft recht frech werden, sei ihnen als "Ehrenamtliche" gegönnt.
 

Mäuseturm

Benutzer
Meine Nummer 1 Nervwerbung (neben "Du siehst mich nicht...") ist derzeit "Hello again....", die Werbung für die Auffrischungsimpfung. Einfach nur nervig. Zumal die wirklich ÜBERALL kommt, auch bei Stationen, die noch kaum Werbung im Programm haben.
 

Mannis Fan

Benutzer
Mich nervt die penetrante Werbung für den jeweils nächsten Tatort. Ganz schlimm, dass diese Werbung - denn nichts anderes ist es - sich im redaktionellen Programm versteckt.
 

CosmicKaizer

Benutzer
Dann sag mal: Welche Spots magst Du? Ich mag keinen einzigen.
Ach, bei meinem Lieblingssender aus Havant, UK laufen viele Spots schon seit Jahren. Der vom Teppichladen ist z.B. mit Vivaldi unterlegt. Mein Lieblingsspot ist aber der vom Juwelier. Hintergrundmusik: Marilyn Monroe - Diamonds are a Girls best friend. Die Sprecherin spricht fast genauso wie die Monroe in ihren Filmen.

Ich freue mich, wenn so ca. 1x im halben Jahr 1-2 neue Spots dazu kommen.
 

Ukulele

Benutzer
Dieser ganze Black friday week-Quatsch! Die Bezeichnung "Back week" ist ganz klar rassistisch oder trägt diskriminierende Züge gegenüber den "people of color". Warum wir wieder so einen Unsinn importieren müssen...
Dir ist wirklich kein Argument zu blöd, solange du gegen irgendetwas stänkern kannst, oder? Das Black in Black Friday hat nichts, aber auch gar nichts mit dunkelhäutigen Menschen zu tun.
 

haubra

Benutzer
Demnach dürfen Farben, schwarz, weiss, gelb oder rot nicht mehr verwendet werden, weil damit ethnische Gruppen früher bezeichnet wurden?? Cyber warscheinlich auch nicht mehr, weil man Roboter oder Außerirdische diskriminiert?
Ganz davon abgesehen geht mir dieser Black Friday, Cyber Monday-Quatsch auch gehörig auf den Senkel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hochantenne

Benutzer
Die "Werbung für Radiowerbung" mit dem Bahnansager, der sich den Mund voll Lakritz gestopft hat ist wieder zu hören.😖
Erstens ist das Quatsch, weil man das in diesem Beruf (mit etwas Hirn natürlich) so etwas besser unterlässt und zweitens redet der Sprecher bewusst dämlich, weil das wohl witzig sein soll.
Falls wieder das Argument kommt "nervige Sachen prägen sich besser ein".... ja, wegen der Nervigkeit habe ich mir das behalten, aber ich habe trotzdem bisher noch nie Radiowerbung beauftragt.
Genauso ist es auch mit "dann geh doch zu Netto", super prägnant, aber zu Netto gehe ich nur, wenn kein anderer Supermarkt in der Nähe ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben