Die schlimmste Reklame/Werbung im Radio


Mark4U

Benutzer
Aus bayerischer Sicht ist mir der grammatikalische Fehler "wegen meinem Pony" aber durchaus sympathischer, als wenn hier ein Kind grammatikalisch korrekt den korrekten Genitiv benutzen wĂŒrde. Das Kindlichere kommt durch die Nutzung des Dativs glaubhafter rĂŒber... Werbestrategisch also gut gemacht. Es gibt doch auch das Buch: "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod":)
 

Mark4U

Benutzer
Meine vermutung ist ja, dass demnÀchst dir fortsetzung der targobankwerbung kommt. Bei uns in der arbeih werden schon wetten abgeschlossen, dass "frau mut" die leibliche mutter des mÀdchens ist...
 

Hochantenne

Benutzer
Die lÀuft auch schon eine Ewigkeit.
Dadurch wird sie aber nicht besser und mit Genitiv ebenfalls nicht. Außerdem ist die Targobank kein WohltĂ€tigkeitsverein und glĂ€nzt an anderer Stelle mit happigen Dispozinsen, doch damit macht sie keine Werbung.

Und immer noch behauptet der Ansager der "Werbung fĂŒr Radiowerbung", dass jeder seiner Bekannten seinen Slogan vorgesprochen haben will... Ich behaupte immer noch dass das keiner hören will und kaum einer weiß, dass er da der Sprecher ist.

Der Stromaffe hier im Forum nervt immer noch mit seinem Gezappel. Egal ob er das im Wald oder auf dem Mond macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Meine vermutung ist ja, dass demnÀchst dir fortsetzung der targobankwerbung kommt. Bei uns in der arbeih werden schon wetten abgeschlossen, dass "frau mut" die leibliche mutter des mÀdchens ist...
Die Knorr-Familie der Targobank mit Frau Muth als die Mutter des MĂ€dchens mit dem Pony... Und wer weiß, vielleicht tritt irgendwann eine bisher unbekannte Ratiopharm-Zwillingsschwester des MĂ€dchens hinzu. Und das böse Nachbarkind schreit immer das Pony mit 'dann geh doch zu netto' an.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Der rumĂ€nische Staatsrundfunk ist auch die HĂ€rte. Von Minute 53 bis ran an die Nachrichten satte 7 Minuten Werbung ab StĂŒck, im ersten Programm. Das hĂ€tte sich Nicolai Cieausescu damals auch nicht trĂ€umen lassen...

Sind ĂŒbrigens sĂ€mtliche deutsche BilliglĂ€den dabei, von Kaufland bis Lidl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark4U

Benutzer
Die Knorr-Familie der Targobank mit Frau Muth als die Mutter des MĂ€dchens mit dem Pony... Und wer weiß, vielleicht tritt irgendwann eine bisher unbekannte Ratiopharm-Zwillingsschwester des MĂ€dchens hinzu. Und das böse Nachbarkind schreit immer das Pony mit 'dann geh doch zu netto' an.
Sieber hat den Sinn meines Beitrags nicht erkannt. Warum sollte das MĂ€dchen im Auftrag ihres Vaters bei Frau Mut(h) anrufen? Im Regelfall macht man das in normalen Familien mit Kindern so, dass der Vater - um Zwist mit der Ehefrau zu vermeiden - zum Kind sagt, "Frag doch mal Deine Mutter!" Die Targobankwerbung scheint also Abbild einer Familie zu sein, wo "Der Vater" frĂŒher mal mit "Frau Muth" zusammen war, das Kind ohne leibliche Mutter beim Vater aufwuchs und nun nach Jahren ein Pferd möchte. Der Vater traut sich aber eben nicht alleine ĂŒber eine so große Investition zu entscheiden und bittet das ahnungslose Kind nun, bei Vaters Exfreundin (eben Frau Muth) nachzufragen: "Mein Papa hat gesagt, ich muss erst Frau Muth fragen...."
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Kann man so interpretieren. Man kann es auch so verstehen wie es offensichtlich gemeint ist. Es geht um die ErfĂŒllung eines Wunsches der Geld kostet. Und da fragt man die freundliche neutrale Bankberaterin (die man sich so taff vorstellen kann wie eine Mischung aus der einstigen 3-Wetter-Taff-Dame und der Jacobs-Kaffee-Frau.,nur jĂŒnger) und nicht die Mutter des MĂ€dchens.
Außerdem ist das "Vater bittet sein Kind bei dessen Ex, die auch die Mutter von dem Kind ist, das Kind es aber (noch) nicht weiß", zu dramatisch.
Es geht um die Targobank und nicht um den Frauenarzt von BischofsbrĂŒck.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark4U

Benutzer
Sieber... weiß ich doch... die werbung lĂ€uft nur leider so oft, dass ich eben immer mehr zu der variante tendiere und frau muth das pony nur absegnen soll. Das nĂ€chste kind ruft in der metzgerei bei seiner mutter an der theke an und möchte den wunsch nach ner barbievilla abgegnet haben und die tatsache, dass frau muth rein zufĂ€llig auch noch den kurzen weg zum kredit hat wird nebensĂ€chlich... nun zurĂŒck zur eigtl. Diskussion um nervige werbungen im radio đŸ€Ł
 
Zuletzt bearbeitet:

Casey

Benutzer
Aus bayerischer Sicht ist mir der grammatikalische Fehler "wegen meinem Pony" aber durchaus sympathischer, als wenn hier ein Kind grammatikalisch korrekt den korrekten Genitiv benutzen wĂŒrde. Das Kindlichere kommt durch die Nutzung des Dativs glaubhafter rĂŒber... Werbestrategisch also gut gemacht. Es gibt doch auch das Buch: "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod":)
Genitiv ins Wasser, denn es ist Dativ😜
 

Sieber

Benutzer
@Mark4U hat vielleicht doch Recht. Denn woher kennt das MĂ€dchen den Vornamen der Frau Mut(h)? Von ihrem Papa! Der hat gesagt, da muss Sara Mut(h) gefragt werden... ;) :wow:
Es ist das grĂ¶ĂŸte RĂ€tsel der Menschheit. Genauso wie die Zeit 5.00-5.30 bei Bayern 1 oder der geheimnisvolle Umgang von Haken Turan mit der Webcam bei ABY.
 

Perfectionist

Benutzer
Der aktuelle Reddy-KĂŒchen-Werbespot. Aus irgendeinem Grund ist der Sprecher zunĂ€chst total verzerrt, das tut sehr in den Ohren weh. Und ja, das habe ich jetzt schon mehrfach so gehört. (Der Spot geht noch weiter, aber ohne Verzerrung.)
 

AnhÀnge

  • In der KĂŒche alles Klangschrott.mp3
    435,7 KB

Paradriver

Benutzer
3. Rewe-Adventskalender mit dem nervigen Kind! Wann lernen die endlich, dass Kinderwerbung nervt?
Das muss sich doch mittlerweile mal zu den Agenturen rumgesprochen haben, dass jeder da abschaltet.
Solang dir der Spot in Erinnerung bleibt, du darĂŒber sogar in Foren diskutierst - ob mit positiver oder negativer persönlicher Meinung behaftet, weitere Leute sich darĂŒber Gedanken machen ... haben die Werbetreibenden alles richtig gemacht. 😉
 
Oben