Dreistellige Autobahnnummern im Verkehrsservice


Sieber

Benutzer
Eine dreistellige Zahl merkt sich so leichter und ist auch in der Aussprache bis auf die mit den Nullen (A einhundert) hinten kürzer.
Also überhaupt kein Problem.
 

Cire

Benutzer
MDR Aktuell ist wirklich merkwürdig. Es wird/wurde oft nur "A4 Richtung XXX-Stadt" gesagt. Aber nicht, von wo aus. Mein Klassiker ist: "A4 Frankfurt Richtung Dresden" Whaaaaat??
Beim MDR wird grundsätzlich nur Autobahn X Richtung Stadt gesagt, z. B. A4 Richtung Frankfurt auf der gesamten Strecke egal ob die Meldung zwischen Dresden und Chemnitz ist oder zwischen Erfurt und Frankfurt, in die andere Richtung will man halt nicht auf der gesamten Strecke Richtung Görlitz sagen, verwendet daher Frankfurt Richtung Dresden und erst nach Dresden nur Richtung Görlitz.
Bei der Infonacht haben Sie es dann auch so durchgezogen.
Man muss es nicht verstehen, aber es ist so und das ist bei allen MDR-Sendern so.
 
Ja, ich kenne das gut von MDR Sachsen wo ich mich frage was das Frankfurt in Hessen hier noch zu bedeuten hat. Hier ist man doch viel näher an Frankfurt Oder dran. Besonders im Dresdner und Lausitzer Raum denkt man bei Frankfurt eigentlich eher an die Stadt im Osten Brandenburgs, als an die Mainmetropole.
 

Beobachter

Benutzer
Wäre es von der Systematik her nicht sogar richtig, die Autobahnnummern so auszusprechen? Wenn ich mich nicht irre, ist es doch so:

Die A6 von der französischen bis tschechischen Grenze ist eine der Hauptachsen West-Ost (gerade Zahl)
Die A61 (sechs-eins) ist als Nebenautobahn der A6 zugleich Hauptroute Richtung Norden (ungerade Zahl 1 = Nord-Süd)
Die A480 (vier-acht _ null) ist der hessische Teil der nicht fertiggebauten A48 (zugleich ist die A48 die 8. Unterautobahn der A4; es gibt ja auch die A4-1,2,3,4,5,6 und 9)
Die A485 (vier-acht _ fünf) ist der 5. Ableger der A48(0), der in Nord-Süd-Richtung verläuft (ungerade Zahl 5)

Vorher bekommt die werte Hörerschaft aber noch einen Einführungskurs in die Autobahnorganisation Deutschlands. Wenn nicht, sollte man die Autobahnen besser so bezeichnen, wie sie auch bekannt sind, denn so sind sie ja auch im Kopf als Begriff abgespeichert.
 

Vorstadtdaemon

Gesperrter Benutzer
Besonders im Dresdner und Lausitzer Raum denkt man bei Frankfurt eigentlich eher an die Stadt im Osten Brandenburgs, als an die Mainmetropole.
Das wage ich zu bezweifeln. Frankfurt am Main und Leipzig waren früher Deutschlands wichtigste Handelsstädte im Binnenland, daher durch eine uralte Handelsstraße miteinander verbunden. (Via Regia)

Übrigens, in Berlin hatte ich mal jemandem in einem Biergarten erklärt, dass ich ursprünglich aus der Nähe von Frankfurt komme - Frankfurt am Main, nicht an der Oder fügte ich noch hinzu.
Daraufhin sagte mein Gesprächspartner, dass diese Zusatzinformation für ihn redundant sei, er würde es schon an meinem Dialekt hören, welches Frankfurt ich meine.
🤣🤣🤣

Frankfurt am Main ist immer noch DAS Frankfurt in Deutschland, auch in den Neuen Bundesländern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ukulele

Benutzer
Beim MDR wird grundsätzlich nur Autobahn X Richtung Stadt gesagt, z. B. A4 Richtung Frankfurt auf der gesamten Strecke egal ob die Meldung zwischen Dresden und Chemnitz ist oder zwischen Erfurt und Frankfurt
Ist der Punkt nicht viel mehr, dass die Bundesautobahn 4 Frankfurt nicht besonders nahe kommt? Der östliche Teil mündet ja im Niemansland nahe der ehemaligen innerdeutschen Grenze in die A 7. Ist die Autobahn in Sachsen und Thüringen denn mit der Fahrtrichtung Frankfurt beschildert?
 

Sieber

Benutzer
Die A 4 endet am Kirchheimer Dreieck. Dann geht es auf der A 5 (bzw. genauer bis zum Hattenbacher Dreieck die A 7) weiter. Beschildert schon in Westberlin war das m. W. immer mit Frankfurt/M.

Der BR zumindest nennt auch noch klassisch A9 Nürnberg in Richtung Berlin und nicht Leipzig. In Westberlin stand auch immer Nürnberg dran.

Die weitere A 5 heißt mal Frankfurt Richtung Basel, mal Frankfurt Richtung Karlsruhe.

Zurück zur A 4 hinter Herrleshausen oder A 9 hinter Rudolphstein : Kennt jemand noch das DDR-Schild "Transit WB" und vor den Grenzen "Denken Sie daran, Sie fahren weiter durch Deutschland"?
 
Zuletzt bearbeitet:

Südfunk 3

Benutzer
Die weitere A 5 heißt mal Frankfurt Richtung Basel, mal Frankfurt Richtung Karlsruhe.
Klar, wenn der Stau bei Karlsruhe ist, dann heißt’s eben „Basel“.


In den Siebzigern konnte man sich endlos unterhalten lassen:

„Autobahn A sieben, Kassel–Hannover, Richtung Hannover: Zwischen Hannoversch-Münden-Lutterberg und Hannoversch-Münden-Werratal zwei Kilometer Stau nach einem Unfall. Vorsicht: Das Stau-Ende liegt hinter einer Kurve!“
 

hassa0

Benutzer
.... besonders im gemeinsamen Nachtprogramm der ARD und ganz besonders zu den Zeiten, wo es endlose Wartezeiten bei der (LKW-)Grenzabfertigung insbesondere Richtung Polen und Tschechien gab. Da haben die Verkehrsmeldungen schon mal ein paar Minuten gedauert.
Heutzutage wird ja bei zu vielen Staumeldungen schon vorselektiert, so dass Staus unter zum Beispiel 2 km gar nicht mehr durchgesagt werden.
Aber meine Lieblingsmeldung lautet : "Es liegen keine Verkehrsmeldungen vor. Wir wünschen gute Fahrt !" Bei der gibt's auch keine Zahlenprobleme. 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Heutzutage wird ja bei zu vielen Staumeldungen schon vorselektiert, so dass Staus unter zum Beispiel 2 km gar nicht mehr durchgesagt werden
Außer in der ARD Hitnacht, wieder mal vom MDR. Die geben da jedes Mini Kuhdorf bundesweit durch, selbst wenn dort nur ein Schrank auf irgendeiner Dorfstraße liegt. Das dauert dann erst richtig lange, bis die alle Dörfer abgeklappert haben. In der Popnacht vom SWR kommt solcher Kleinkram nicht vor und auch nicht in der neuen Infonacht aus Hamburg. Das sollte eher auf den örtlichen privaten Lokal- oder Regionalsendern durchgegeben werden, aber dort ist ja nachts kaum noch jemand im Studio. Und die ARD hat nachts bis auf ihre Spartensender (Cosmo, radioeins, NDR Blue, NDR Schlager) kein einziges regionales Programm am laufen. Selbst MDR und BR senden ihre Schlagersender nicht regional, sondern schalten sich nachts zusammen.
Selektieren würde ich das da beim MDR jedenfalls nicht nennen. Das ist auch extremer als bei der ARD Infonacht bis Ende 2020.

Andere Verkehrsmeldungen sind wiederum sehr gut selektiert. Loben muss ich hier den SWR tagsüber, sowie den BR. Aber da hört es auch schon auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cire

Benutzer
MDR Aktuell hält die Verkehrsmeldungen auch tagsüber kürzer als die MDR-Landeswellen, die ja wirklich jede kleine Straße ansagen und das machen sie in der Hitnacht anscheinend auch so, es fehlt eigentlich noch, dass sie wie tagsüber noch Blitzer melden.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Och du, der Endlos-Verkehr in epischer Breite während der Hitnacht ist auch so schon häufig länger als die davor laufenden Nachrichten selbst, dank dem ausführlichen Verlesen sämtlicher Fahrbahnmarkierungen, Straßensperrungen, Brückenabrissarbeiten und Trinkwassermeldungen. 4 Minuten waren da in der Vergangenheit keine Seltenheit - ganz ohne Blitzer. Vor allem wird da nach jeder zweiten Meldung "und" gesagt, so dass man denkt, die sind endlich fertig, nur um dann noch ein halbes Dutzend Sperrungen hinterherzuschieben.

 

MichaF

Benutzer
Wäre es von der Systematik her nicht sogar richtig, die Autobahnnummern so auszusprechen? Wenn ich mich nicht irre, ist es doch so:

Die A6 von der französischen bis tschechischen Grenze ist eine der Hauptachsen West-Ost (gerade Zahl)
Die A61 (sechs-eins) ist als Nebenautobahn der A6 zugleich Hauptroute Richtung Norden (ungerade Zahl 1 = Nord-Süd)
Die A480 (vier-acht _ null) ist der hessische Teil der nicht fertiggebauten A48 (zugleich ist die A48 die 8. Unterautobahn der A4; es gibt ja auch die A4-1,2,3,4,5,6 und 9)
Die A485 (vier-acht _ fünf) ist der 5. Ableger der A48(0), der in Nord-Süd-Richtung verläuft (ungerade Zahl 5)
Kann so nicht nachvollziehen.
Wohne im Bereich der A52 und A57.
Die A5 ist weit weg. Eine A51, 53, 54, 55, 56 gibt es nicht. Wohl aber eine A555, die wiederum weiter abseits liegt.
 

Sieber

Benutzer
Die einstelligen Nummern sind "Langstrecken" (ungerade grob Nord-Süd, gerade grob West- Ost). Die zweistelligen Nummern sind Verbindungslien, die anhand der 1. Zahl grob einem Gebiet zugeordnet werden können. Die dreistelligen Nummern sind kleinere Strecken und Weiterverzweigungen, die anhand der 1. Zahl ebenfalls einem Gebiet zugeordnet werden können.
Eine Ausnahme vom Nummernschema stellt die A 10 (Berliner Ring dar).
 

Hinztriller

Benutzer
Kann so nicht nachvollziehen.
Wohne im Bereich der A52 und A57.
Die A5 ist weit weg. Eine A51, 53, 54, 55, 56 gibt es nicht. Wohl aber eine A555, die wiederum weiter abseits liegt.
Die A56 war mal geplant, der klägliche Überrest ist die So-Da Brücke bei Euskirchen, die auch auf der BAP-Platte "Aff un zo" prangt. Hat aber auch wenig mit der A5 und A6 zu tun.

 
Zuletzt bearbeitet:

Beobachter

Benutzer
Die A5 ist weit weg
Das stimmt natürlich. Man darf aber nicht vergessen, dass in der Zeit, wo die Autobahnen ihre Nummer erhalten haben, die A5 ab Gießen über Marburg, (Ost-)Westfalen und Bremen an die Nordsee weiterführen sollte. Die aus der Regel fallenden 50er-Nummern wurden wahrscheinlich deswegen NRW zugeschlagen...könnte ich mir zumindest vorstellen.

Die A31 beginnt übrigens am Kreuz Oberhausen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben