egoFM - aktuelle Entwicklungen


JP

Benutzer
Vermutlich das, was heute Otis Redding - Hard to handle, Louis Armstrong - What a wonderful world,
Beach Boys - California Girls und Ray Charles - Hit the road jack gespielt hat.
 

Beckham

Benutzer
Tatsächlich, 19 Uhr Nachrichten. Schade. Ist das erst seit Oktober? Vor kurzen waren die Nachrichten noch viertel nach. Einmal hörte ich Nachrichten bei ego auch 2x pro Sunde, einmal vieltel nach und dann nochmals dreiviertel nach, entweder wars ein versehen oder nur kurz von denen so gehandhabt
Ja, in der Sendung Morgenröte von 6-10Uhr kamen 2x in der Stunde die Nachrichten. 1x regulär um xx:15 sowie "Nachrichten-Update" um xx:45Uhr. Dies wurde mit der Umstellung auf die volle Stunde abgeschafft und es gibt seither nur noch 1x Nachrichten um xx:00Uhr.
 

Radiocat

Benutzer
@dan95 Jenes, das auf 10A Unterfranken, 11B OAS, 9D NRW sendet.

Kurzer aktueller Playlistcheck:

12:31 Uhr
08. Okt 2022

Sam & Dave - Soul Man

Bingo! Vor ner Viertelstunde lief der letzte 60er. Sam&Dave - Soul Man. 1967.
Vielleicht solltest Du doch mal öfter reinhören?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Backporch

Benutzer
Die älteren Titel laufen im Tagesprogramm. In etwa während den gleichen Zeiten, in denen auch Nachrichten gesendet werden. Diese setzen nämlich abends und nachts aus.
 

dan95

Benutzer
Wie ich bereits schrieb, höre ich am ehesten nachts mal bei egoFM rein. So wie gestern. Und ich bin inzwischen doch relativ verwundert, wie viel altes Zeugs (wenn auch gutes, z.B. aus den 90ern/2000ern/2010ern) und wie wenig Neues ich in einer Stunde gehört habe. Wenn es hoch kommt, waren höchstens 3-4 aktuelle Titel dabei. Das verwundert mich doch sehr, da egoFM sich bislang als Radio für Musikentdecker sieht und neue Musik bisher in meiner Wahrnehmung verstärkt im Fokus stand. Das Ganze labelt man wohl unter dem Motto "Musik, die alles ändert".

Aber offenbar hat egoFM Erfolg damit, auf der Retro-Welle zu schwimmen? Ich fände es nur schade, wenn das Überhand nehmen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

lg74

Benutzer
Immerhin läuft jetzt was von 1984: Kool & The Gang: "Fresh". Und zwar nicht irgendein Remix, sondern das Original.

20221105 - egoFM.jpg

Laut Playliste lief um 20:28 Bob Marley & The Wailers - "Three Little Birds". Das wäre, wenns das Original war, von 1977. Und um 20:20 Uhr lief demnach Sam Cooke - "Twistin' the Night Away". Das wäre dann von 1961/62. Oder lief da ein Remix?


da egoFM sich bislang als Radio für Musikentdecker sieht

Die junge Zielgruppe muss doch auch sowas erst neu entdecken. 60er-Jahre-Musik konnten als sie rauskam nicht mal die Eltern der Zielgruppe hören.

Und jetzt Jackie Wilson - "(Your Love Keeps Lifting Me) Higher" von 1967...

Ob das so ankommt bei der Zielgruppe - keine Ahnung. Ich bin eigentlich deren Elterngeneration. Mir gefällts punktuell. Was ich einst von Radio Top 40 kannte, war, dass Remixe alter Tracks gespielt wurden. Beispielsweise der hier:


Das rumpelte dann schon ein Stück intensiver und stammt von 2004/2005. War damit damals "frisch". Aber die Zeit von Thommi Wetzel bei Top40 und später bei egoFM ist ja auch schon lange her.
 
Zuletzt bearbeitet:

dan95

Benutzer
Ja, so kann man das auch sehen - aber mit dem ursprünglichen egoFM hat das leider nur noch wenig gemein :(
Das ist mir (als junger Mensch) fast schon zu viel alter Käse:D Aber vielleicht denkt man sich auch: Die Jüngeren hören ja eh kein Radio mehr. Daher sendet man lieber was Retromäßiges, ähnlich wie im TV.
 
Zuletzt bearbeitet:

lg74

Benutzer
Ich habe lange gar kein Radio mehr gehört, so dass diese Entwicklung an mir vorbei gegangen ist. Ist gerade "Retro-Welle" angesagt bei jungen Leuten, die sich als bissl "progressiv" verstehen? Gibt es diese Entwicklung auch auf anderen jungen Wellen oder ist egoFM da allein?
 

dan95

Benutzer
Ego FM hat immer schon ältere Titel eingestreut. Warum auch nicht? Diese festgezurrten Formate nerven doch nur.
Ja, natürlich - aber nicht in dem Ausmaß und bis in die 60er zurück.

Ich habe lange gar kein Radio mehr gehört, so dass diese Entwicklung an mir vorbei gegangen ist. Ist gerade "Retro-Welle" angesagt bei jungen Leuten, die sich als bissl "progressiv" verstehen? Gibt es diese Entwicklung auch auf anderen jungen Wellen oder ist egoFM da allein?
Die Retro-Welle soll vor allem die Älteren ansprechen, weil die Jüngeren ja angeblich nur noch im sogenannten Netz unterwegs sind. Was meinst du, warum es im TV derzeit ein Revival nach dem anderen gibt. ;) Es kann also sein, dass egoFM mit dem Besten, Kultigsten aus den 60ern, 70ern, 80ern, 90ern, 2000ern und 2010ern und ein bisschen was von heute gezielt die Älteren ansprechen will, weil die noch am ehesten linear einschalten. Auf jeden Fall hat man sich inzwischen sehr deutlich abgegrenzt von Puls Radio, das ein wesentlich jüngeres Musikprogramm hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

JP

Benutzer
Man sollte nicht nach Altersgruppen der Hörer und der Musik gehen. Musikalisch passen die alten Titel m.E. hervorragend zu den neuen Titeln.
Und im "Radio für Musikentdecker" darf man doch sicherlich auch alte Titel für sich entdecken. Ich finde es ist ein Unterschied ob Toto mit Africa oder A-Ha mit Take On Me totgedudelt werden oder ob ein seltenst gespielter 60s Soul-Titel gespielt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

dan95

Benutzer
Entweder drücke ich mich unverständlich aus oder man will mich absichtlich falsch verstehen. :wow:

Ich habe das ja nirgends als total schlecht kritisiert, sondern einen Erklärungsansatz gebracht, weshalb egoFM nun so stark auf die alten Titel geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben