Empfangsbedingungen im mittleren Neckarraum


michi_1303

Benutzer
Der Heilbronner Privatsender Radio Ton ist besser als die SWR-Programme über 103,5 und neuerdings noch stabiler über den DAB+-Kanal 11B (Sender Langenburg und Mudau-Reisenbach) zu empfangen. Es gibt hin und wieder Regionalmeldungen für die Stadt und insb. den südlichen Landkreis Würzburg, obwohl die Reichweite bis nach Schweinfurt reicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RadioHead

Benutzer
Der SWR hat in Würzburg nichts zu suchen, das ist BR-Gebiet. Radio Ton (T.O.N.) war schon immer da. Man kann fragen, wie gut sie in Südhessen zu hören sind, seit die 102,1 weggefallen ist, aber in Nordbayern (103,5) hat sich nichts geändert.

Heilbronn, Würzburg, Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart, Ulm - das sind für einen Privatsender wichtige Metropolen in einem sehr dörflich geprägten Sendegebiet.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Ich habe mir die Karte angeguckt...

Ich bin nicht into DAB+, ich verwechsele garnichts. Ich schreibe ausschließlich über UKW oder Internet, selbst aus Satellite-Belegungen bin ich raus... (no hate, aber ich habe nicht [mehr] die Technik...)

Auf jeden Fall bleiben Heilbronn und Würzburg als die großen Radio Ton-Metropolen. Natürlich sind Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart und Ulm nur am Rand des UKW-Sendegebiets, das zeigen auch die Karten, Würzburg (und das war hier die Ausgangsfrage) ist aber fett mittendrin.

Die Zeiten sind vorbei, in denen ich mit UKW-Radio-Walkman draußen rumfahre, sonst könnte ich es dir genau sagen.

(jetzt zeige ich doch noch die andere Karte...)201126-Sendegebiet-mit-Logo.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Zeiten sind vorbei, in denen ich mit UKW-Radio-Walkman draußen rumfahre, sonst könnte ich es dir genau sagen.

Also ohne vernünftigen UKW-Empfang auf meinem Handy steige ich nicht in die Tram. DAB+ überzeugt mich vom Klang her immer noch nicht wirklich, und Livestream via Web ist mir auf Dauer zu teuer (WLAN für alle, nicht nur im Fernverkehr!) Aber jeder so, wie er es mag. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
@RadioHead
Traue nie diesen kreisrunden Frequenzkarten. Zumindest dann nicht, wenn es sich nicht um topfebenes Land und 100% Rundstrahlung handelt.
KA und PF werden eher gar nicht gehen. S nur bedingt. UL geht. HN zwangsläufig mitten im Sendegebiet mit Sender kurz daneben auch. WÜ weiß ich nicht.
 

Radiocat

Benutzer
Ich habe in den Zeiten, als ich gerade lernte, meine Krallen einzufahren, schon auf 103.2MHz (und damals noch 100.1MHz) weit ausserhalb des Sendegebietes einige km südlich von Benztown rauschfrei die Hitliga mit dem Frahne oder dem Höflinger mitgeschnitten. Stuttgart Talkessel war ja immer das Dresden des Westens, dort ging ausser den ortsansässigen Sendern nix, aber schon 1km ausserhalb, z.B. auf der Weinsteige war Ton/Regional perfekt zu empfangen.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Deswegen ist auch der Name Energy Stuttgart verwirrend, wenn der Sender nicht einwandfrei in der namensgebenden Stadt zu hören ist. Da kommt es dann vor, dass die 101.8 besser zu hören ist als die 100.7, aber weit von optimalem Empfang entfernt ist.
 
Ich war oft in Stuttgart, die 103,2 geht da im gesamten Stadtgebiet noch sehr ordentlich. Auch im Handyradio mit Kopfhörer als Antenne. Wird vom Autoscan sogar oft eher gefunden als manche Münster-Funzeln.
wenn der Sender nicht einwandfrei in der namensgebenden Stadt zu hören ist
Ich würde sagen schon. Nur halt immer auf einer anderen Frequenz je nach Stadtteil. Im Norden eher auf 101,8, in Cannstatt geht die 100,7 noch gut und in den östlichen Stadtteilen kommt die 104,5 relativ passabel rein. Seltsamerweise geht die 104,3 nirgends in Stuttgart.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
Auch im Handyradio mit Kopfhörer als Antenne.
Welches Handy hast Du? Wenn das die 103.2 ohne Probleme im Talkessel Stuttgarts empfängst muss das ja echt was auf dem Kasten haben, was den UKW-Empfang angeht. Wie kommt Radio Ton mit dem Handy denn in MA/LU an?

Nur halt immer auf einer anderen Frequenz je nach Stadtteil.
Nun ist Stuttgart weder riesig, noch winzig, aber wenn man um einen Sender vernünftig hören zu können bei einer Stadt dieser Größe mehrere Frequenzen braucht ist das irgendwie suboptimal. Eigentlich fehlt Energy da ein Füllsender.

Seltsamerweise geht die 104,3 nirgends in Stuttgart.
Die habe ich in der Königstraße einigermaßen drin gehabt. Aber das kann sich auch auf ein Gebiet von wenigen Quadratmetern beziehen, und ein paar Schritte weiter schon wieder anders ausgesehen haben. Wie gesagt, dort habe ich auch an einer Stelle die 101.8 besser als die 100.7 empfangen.
 

Sprollywood.

Benutzer
Spätsommer/Herbst 2010 wurde die Leistung angehoben. Ursprünglich mal 1000 Watt, danach dann 2000 Watt. Ganz "Früher" war das eine 104,5 von Radio BB, später dann (schon auf 104,3) bis Ende 2005 R.TV-Radio. Sendestandort war m.W. aber immer einer der WT und zwar der unweit vom Klinikum - d.h. Steige, nicht Eichholz.

Stuttgart ist auch damals beim Start gar nicht offizielles Sendegebiet von Energy gewesen. LB / VAI / WN / BK / CW / BB / FDS / teilw. PF (gestrichelt dargestellt) war m.W. ursprüngliches Lizenzgebiet. Der Stuttgarter Lokalsender ist doch diese Lachnummer am Ende des FM-Bandes die sich seit Jahrzehnten als "neu" bezeichnet.
 

Sieber

Benutzer
Der Sender der 104,3 wurde vom Wasserturm Sindelfingen beim Krankenhaus zum Wasserturm in Sindelfingen-Eichholz verlegt. Das ist etwas nördlicher.
Spätsommer/Herbst 2010 wurde die Leistung angehoben. Ursprünglich mal 1000 Watt, danach dann 2000 Watt. Ganz "Früher" war das eine 104,5 von Radio BB, später dann (schon auf 104,3) bis Ende 2005 R.TV-Radio. Sendestandort war m.W. aber immer einer der WT und zwar der unweit vom Klinikum - d.h. Steige, nicht Eichholz.
Ist seit einiger Zeit Eichholz.
Stuttgart ist auch damals beim Start gar nicht offizielles Sendegebiet von Energy gewesen. LB / VAI / WN / BK / CW / BB / FDS / teilw. PF (gestrichelt dargestellt) war m.W. ursprüngliches Lizenzgebiet.
Nicht ganz. Beim Start waren es offiziell nur die RMB-Erben WN und LB (wobei Studio dann in Stuttgart mal war und es gab die ex Mühlacker 100,7 nun von Güglingen dazu).
Später kam BB und Teile CW und FDS (via dem ex-Ding aus BB namens R.TV) hinzu. CW und FDS sind aber wieder weg und in KA gelandet.
Mit der 100,7 gibt es aber einen großen Overspill. HN, PF, ggf. KA, nahezu gesamter Raum S bis auf GP so einigermaßen bis sehr gut).
Der Stuttgarter Lokalsender ist doch diese Lachnummer am Ende des FM-Bandes die sich seit Jahrzehnten als "neu" bezeichnet.
Richtig. L13 oder wie sich das Gebiet nennt (S, ES, GP). Mit der ganz "neuen" 107,7 (erinnert irgendwie an so Teppichläden, die auch immer irgendwie Räumungsverkauf haben und das schon seit 20 Jahren).
 
Na ja, aber auch bei dem Namen würde ich als "Unwissender" erstmal vermuten, dass der Sender mit "nassem Finger" in Stuttgart zu empfangen wäre.
Das wird jetzt zwar zu sehr off topic, aber ich gleiche das gleich wieder aus. Ich bin ja insgeheim der Meinung, dass die sunshine live Funzel bestens für Energy geeignet wäre. sunshine setzt ohnehin zu 90% auf DAB und Internet, er wirbt ja nicht mal mehr für seinen UKW Empfang. Denn die 104,9 würde sämtliche Energy Lücken astrein auffüllen.

So, und nun wieder zum Thema Ton im Radio, da beantworte ich doch gleich mal @Lord Helmchens Frage mit was für einem Handy ich die 103,2 in Stuttgart empfangen habe. Es war das ganz normale "Werks-Radio" meines Huawei Phones. Dieses funktioniert auch sogar ohne Kopfhörer als Antenne schon erstaunlich gut. Es hat mir sogar mal in Ludwigshafen ohne angeschlossenen Kopfhörer die 92,2 SWR3 relativ rauschfrei reingezaubert.
Und Radio Ton ging mit Köpfhörer als Antenne in Stuttgart City mehr als ordentlich.

Auch mein Panasonic RF-D10 hat die 103,2 überall gut aufnehmen können, es ist zwar nicht das trennschärfste, aber dennoch ziemlich empfangsstark.

Abgesehen davon sollten 25KW ohnehin noch in 40km Entfernung passabel gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Helmchen

Benutzer
100,7 nun von Güglingen
Somit sendet Energy streng genommen nicht aus dem eigenem Sendegebiet, da Cleebronn bereits im Landkreis Heilbronn liegt. 😄

Später kam BB und Teile CW und FDS (via dem ex-Ding aus BB namens R.TV) hinzu.
Energy hat doch nach dem Aus von RTV Radio sämtliche Frequenzen aus dem Kreis Calw übernommen, oder?

Es war das ganz normale "Werks-Radio" meines Huawei Phones.
Hmm, ich habe auch ein Huawei, aber ich glaube nicht, dass ich damit Radio Ton auf der Königstraße vernünftig hören könnte.
 

Radiocat

Benutzer
Gaaaanz ursprünglich war Sindelfingen 102.8 mit Radio BB. Dann hatte sich aber rasch gezeigt, dass Heidelberg in Teilen des Landkreises den Lokalsender wegdrückt, somit wurde auf 104.5 verlagert, was neben Esslingen 104.6 schon arg knapp koordiniert war. Zuerst mit 100 Watt, später mit 1kW. NRJ kaufte irgendwann RTV Radio zu. Wieso die LfK 2002 die Lizenz nicht mehr an den renommierten Anbieter Radio BB gab, sondern an Fred Dohmen mit seinem Voice-Tracking-Radio, ist deren Geheimnis.
 

Sieber

Benutzer
Dieser Fred Dohmen ("Disco-Freddy") war ja früher bei Radio BB.
Somit sendet Energy streng genommen nicht aus dem eigenem Sendegebiet, da Cleebronn bereits im Landkreis Heilbronn liegt. 😄
Ja.
Energy hat doch nach dem Aus von RTV Radio sämtliche Frequenzen aus dem Kreis Calw übernommen, oder?
Ja. Ecken wie Bad Herrenalb hat das wohl nichts gebracht. CW, Wildberg und Nagold. Dazu noch Lützenhardt im Krs. FDS. Wobei die genannten Frequenzen m. W. erst später zu Radio BB kamen. Und sehr kurz danach zu R.TV. Oder ggf. nur zu R.TV.
 
Oben