ENERGY Berlin seit gestern auch bundesweit

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gegenstromanlage

Benutzer
Themeneröffner
Dank guter Hamburger Connections nun ein paar weitere Infos. Von Berlin aus startet das neue Programm vorr. in der 2. KW 2016. NRJ wird sich wohl in Deutschland ganz neu aufstellen, das neue bundesweite DAB Programm wird auch Grundlage und Mantel für die Locals - wie Radio NRW. Es soll wohl weiter lokale Morning Shows geben und halt eine neue bundesweite, vieles wird aber ansonsten zentral von Berlin aus gefahren. Ich war übrigens überrascht daß Hamburg gar nicht mehr für das bundesweite NRJ zuständig ist, das war vor einem Jahr zumindest noch der Fall. Macht nun alles Berlin.
 
Zuletzt bearbeitet:

radiobino

Benutzer
Wo waren sie denn gestern, die ganzen DAB Anhänger? Ihr habt offenbar nicht mitbekommen, daß NRJ ab sofort sein Berlin Programm auf dem bundesweiten Kanal ausstrahlt. Ab sofort erfahrt ihr also auch in Wanne-Eickel und Oberammergau, ob Tom aus Wedding beim Wasweißich-Quiz gewonnen hat und wo es in Berlin udn Brandenburg Staus gibt.

Vielleicht weil ich über DAB+ lieber Sender wie Schlagerparadies, Kultradio oder Bayern Plus höre und die Festplatte von NRJ ignorierte? Aber trotzdem danke für die Info.

Das klingt mir sehr nach der RTL/Arno-Lösung. Also von Berlin aus Übernahme von Elementen in einem bundesweiten Format. Generell habe ich das Gefühl, daß NRJ so langsam auf bundesweites Format umschwenkt und es nur noch lokale Fenster gibt. Also quasi wie Frankreich. Die Abendschiene Flo's Feierabend läuft ja schon bundesweit auf UKW und nun wohl auch auf DAB.

In diesen Fall würde ich das nicht schlecht finden. Immer noch besser als die leblose Festplatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Aus dem verlinkten Artikel:
"Momentan sei es aber "leider so, dass DAB+ nach wie vor diskutiert und immer noch nicht entscheidend realisiert wird".

Also da sollte man sich mal besser informieren. Gerade jetzt im Endspurt 2015 ist der Budesmux noch deutlich ausgebaut worden mit vielen neuen Sendestandorten in ganz Deutschland. 2016 werden noch weitere Lücken geschlossen. Aber in Sachen Empfangbarkeit kann man da derzeit nicht meckern, da wurde 2015 geklotzt und nicht gekleckert. Auch die Geräteverkäufe laufen gut. Von daher kann ich das zitierte Statement nicht so ganz nachvollziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

benno

Benutzer
Von daher kann ich das zitierte Statement nicht so ganz nachvollziehen.

Bauer erwartet bei den Investitionen eine 100% funktionierende Infrastruktur und kein Stückwerk. Die sagen, wenn wir Geld ausgeben, und das tun sie bereits europaweit, dann wollen wir auch in relativ kurzer Zeit mit unseren Investitionen Geld verdienen und das ist bei DAB+ leider nicht gegeben. In Deutschland verdient keiner Geld damit, sondern verbrennt es zur Zeit. Bauer ist das egal, sie werden irgendwann wenn DAB+ messbare Zahlen hat und diese sind in irgendeiner Form vermarktbar, sich eine Kette kaufen. Ganz einfach ! Dann spielt Geld auch wiederum keine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe1990

Benutzer
Wer sich mal die Playlisten der Energy Stationen angeschaut hat, wird feststellen das bis auf Bremen und Sachsen, alle anderen UKW und die DAB+ National Version die gleiche Reihenfolge der Titel haben, sei es mal um 1 bis 2 Minuten unterschiedlich gestartet.
Es läuft also im Hintergrund schon ein ähnliches System wie bei RadioNRW, Zentraler Musik ablauf und nur noch lokale Werbung und Moderationen drüber.
 

BSF

Benutzer
ENERGY meint es ernst, selbst auf der Homepage sind jetzt alle Bundesländer drauf, sogar Nordrhein-Westfalen! Selbst in der Rubrik Nordrhein-Westfalen werden bald Arbeitsplätze zu finden sein! Link: http://www.energy.de/ueber-uns/jobs-energy/

Die Rubrik Arbeitsplätze war schon immer länderübergreifend bzw. auf alle deutschen Bundesländer ausgelegt, das ist nun keine Neuigkeit.

Wer sich mal die Playlisten der Energy Stationen angeschaut hat, wird feststellen das bis auf Bremen und Sachsen, alle anderen UKW und die DAB+ National Version die gleiche Reihenfolge der Titel haben, sei es mal um 1 bis 2 Minuten unterschiedlich gestartet.

Das ist aber schon seit ca. ein, zwei Jahren so, also keine wirkliche Neuigkeit aus der man nun ein nationales DAB+-Programm herleiten könnte. Ich bin gespannt, ob tatsächlich was daraus wird. Zumindest satnews.de ist für mich keine seriöse Quelle, da habe ich schon so manche Prophezeiung gelesen aus der am Ende nichts wurde.

Grundsätzlich ist die Vorgehensweise ähnlich wie bei RTL Radio nachvollziehbar und aus Frankreich ja auch bekannt (wenngleich es dort halt rein auf UKW basiert). Hielte ich grundsätzlich auch bei RTL Radio machbar, aber RTL verweigerte sich DAB+ in den letzten Jahren ja am stärksten. Grundsätzlich stellt sich halt die Frage, wie Energy in dem Fall mit den Stationen in Sachsen und Bremen umgeht, die ja als Franchise-Stationen laufen und somit wenig Interesse an einem erfolgreichen gleichnamigen Sender im gleichen Sendegebiet haben dürften.
 

robbe1990

Benutzer
Das ist aber schon seit ca. ein, zwei Jahren so, also keine wirkliche Neuigkeit aus der man nun ein nationales DAB+-Programm herleiten könnte. .

Das etwas passiert in den nächsten Tagen/Wochen kann ich mir aber gut vorstellen. Anders kann ich mir die Ausstrahlung von Berlin letzten Donnerstag und Freitag, sowie letzte Nacht ab 2Uhr nicht erklären. Besonders wurden hier wirklich nur Sachen ausgestrahlt die nicht nur auf Berlin bezogen waren, an Moderationen sowie auch an Jingles und Promo's, man lässt doch nicht Jahrelang so ein ausgeklügeltes System nebenher laufen strahlt aber auf dem teuer bezahlten Platz nur Non-Stop Musik aus und springt nur bei einem Fehlerfall auf dieses Programm um.
 

Dr. Fu Man Chu

Benutzer
Radio hat in den kommenden Jahren zwei große Entwicklungslinien:
  • Lokalradio
    Spannend wird wie sich die lokalen Stationen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein durchsetzen werden.
  • Nationale Programme
    Die Zeit ist einfach reif für echte nationale Programme. Was definitiv nicht funktioniert sind durchgeschleifte oder aufgemotzte landesweite Programm. Energy könnte nationale Marke werden. Nur, das erfordert erhebliche Investitionen, die aber nicht durch die vorhandenen NRJ-Stationen (Erträge) finanziert werden können.
Was hier im Forum immer gern vergessen, vieles ist nicht zum Null-Tarif finanzierbar. RTL muss bei seinen Gesellschaftern Geld abliefern, da können Investitionen in DAB+ nicht finanziert werden.
 

Gegenstromanlage

Benutzer
Themeneröffner
@Dr. Fu Man Chu Energy investert derzeit tatsächlich, allerdings ist es eine Umwälzung. Man startet ein neues nationales Programm, das auch als Mantel für die Locals fungieren soll. Mit anderen Worten: Man investiert in national und steckt weniger Geld in Locals. Ich kann mir vorstellen, dass München, Hamburg oder Berlin bald zu 90% das selbe senden. Vor einem Jahrzehnt wäre so etwas noch an der Medienpolitik gescheitert, heute im Zuge von Digitalisierung drückt sie da eineinhalb Augen zu. Und genau genommen ist es doch genau das, was NRJ schon seit dem Markteinstieg in D immer wollte. Dieses überregulierte, föderalistische war ihnen doch immer ein Dorn im Auge.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gegenstromanlage

Benutzer
Themeneröffner
Wenn ihr übrigens ein DAB Radio habt, schaltet da heute mal ein. So klingt eine Radiobaustelle. Immer wieder wird zwischen Berlin und National hin und hergeschaltet, man versucht da wohl die beiden Programme zeitlich anzugleichen und lässt es immer mal kurz "hängen"). Dann moderierte Karen eben zunächst in Berlin (was lokales), danach wurde auf bundesweit geschaltet und es ging um die Fußball-Bundesliga. Außerdem versucht man heute früh krampfhaft News um halb ins DAB Programm einzubauen. Hat bisher nicht funktioniert, erst kam um 9.30 Uhr nur das Bett und danach die News , eine Stunde später dann News+Bett zusammen, dafür aber nach einer Minute abgebrochen und wieder Musik. Solche Spielchen kann man wirklich nur auf DAB treiben, in der Hoffnung daß ja nicht viele zuhören ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Fu Man Chu

Benutzer
@Gegenstromanlage
Natürlich wollte NRJ immer ein Programm a la Frankreich aufziehen. NRJ definiert sich über die Zielgruppe und nicht über die Region. Nur das NRJ-Sendernetz hat mehr Lücken als Maschen und ist meilenweit von einer nationalen Abdeckung entfernt. Bis via DAB+ eine relevante (vermarktbare) Reichweite entsteht dauert. Ich beurteile die Chancen für echte nationale Programme gut. Aber, es müssen wirkliche nationale Programme und nicht aufblasene Regionalprogramme werden. Ein Käfer, der von F. Porsche konstruiert wurde, wird ja auch nicht zu einem echten Porsche, wenn man ein Porsche-Bagde darauf klebt.

Was definitiv nicht funktioniert ist ein Berlin-zentriertes Programm für HH und Muc. So wie ich NRJ kenne, ich mag mich täuschen, bekommen sie aber genau das in ihrem Sparwahn hin. Irgendwie kann ich das sogar verstehen. Sender wurden in der Vergangenheit zu irren Preisen gekauft und jede Menge mehr als glücklose "Manager" gaben sich bei einigen Stationen die Klinke in die Hand, reichweitentechnisch dümpeln viele NRJ-Stationen dahin und in Frankreich selbst ist ne dicke Wirtschaftskrise, kein Wunder das Paris knausert.
 

robbe1990

Benutzer
Das mit den Nachrichten scheint seit 12.30 zu funktionieren. Es laufen nun die richtigen aktuellen Nachrichten (merkt man an der AKW Belgien Meldung), außerdem passt es nun mit dem Bed und sie laufen komplett durch.
 

Carpe

Benutzer
Ich finde ein Energy Deutschland fehlt wirklich auf dab+. Dann haben wir Schlager Sender, Rock Sender und nun mit Energy ein Sender der aktuelle Charts bringt. Hoffentlich wird es kein "fifty-fifty" Sender mit alten Kamellen gemischt mit neuen Songs. Das gibt es auf UKW schon zu genüge. Ich wünsche denen jedenfalls viel Erfolg. Was hier jedoch bisher unter ging ist die Frage, was wird aus Sport1-fm?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Was hier jedoch bisher unter ging ist die Frage, was wird aus Sport1-fm?

Nichts. Es bleibt bei den Übertragungen am Wochenende, sowie unter der Woche abends, zumindest diese Saison. Was dann nächste Saison passieren wird ist im Moment noch Glaskugelbereich. Vielleicht wird man die Zusammenbarbeit beenden, vielleicht bleibt auch alles beim Alten.

Hoffentlich wird es kein "fifty-fifty" Sender mit alten Kamellen gemischt mit neuen Songs.

Ich fände es nicht verkehrt auch mal etwas "ältere" Titel zu spielen. Das bringt zumindest etwas Abwechslung. Jeden Tag immer nur die gleichen 20 Hits muss ich jetzt auch nicht unbedingt haben. Das ging mir schon bei Kiss total auf die Nerven, dass sich die Titel bereits nach 2 Stunden wiederholt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe1990

Benutzer
Bei NRJ gibt es immer mal wieder auch ein paar ältere Songs zwischen durch.
Gestern zum Beispiel einmal Usher mit Yeah aus 2004 und auch Britney mit Toxic aus 2003, kommt aber recht selten vor.

Wenn man mich fragen würde, ich wäre für eine Second Audio oder Event Lösung. Also gegeben falls wenn man sich noch mit Absolut relax einigen könnte das während der Sport Übertragungen einfach NRJ und relax ein paar CU's abgeben und so lange Sport1.FM aufgeschaltet wird. Als fast reiner Sprachsender brauchen sie ja nicht ganz so viel und die Vielfalt bleibt beibehalten. Ich denke mit so einer Lösung könnten alle Leben, so lief es ja mit BOB und SSL auch während 90elf noch sendete, leider aber wohl bei unserer deutschen Bürokratie gar nicht so einfach realisierbar. Von der technischen Seite her wahrscheinlich ein leichtes.
 

wupper

Benutzer
Ich finde es gut, dass sich bei Energy DAB + jetzt etwas tut. Hatte letzte und diese Woche mal bei den Testsendungen reingehört, nicht schlecht fürs erste. Frage mich wie die Damen und Herren aus Oberhausen reagieren wenn Energy DAB + Anfang 2016 richtig on air geht, hoffe das NRJ dann hier in NRW mal richtig für DAB + Werbung macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben