ESC 2022 - Unser Lied für Turin


da_hooliii

Benutzer
Sorry, aber treffender geht nicht! :D
:thumbsup:
Hier muss man allerdings auch dazu sagen, dass es nur durch die überteuerte physische Maxi-Single (die Charts gehen ja nach Umsatz in Deutschland) so weit eingestiegen ist. Wenn von 100 Titeln in den Top 100 fast keiner physisch erscheint drückt diese CD schon stark ins Gewicht . In der 2. Woche ist das Lied auf Platz 95 gekracht - macht Katja Krasavice mit jeder ihrer Singles Ein Lied war auch schon mal auf der 1 und in der 2. Woche komplett raus (ein untypischer Chartverlauf in den Singlecharts).


Für Malik Harris läuft es nach dem ESC jetzt ziemlich gut. Obwohl es beim ESC total untergegangen ist stürmt das Lied jetzt auf Platz 8 in den deutschen Singlecharts (Die Höchstplatzierung dafür für den Titel war letzte Woche mit Platz 42) - auch der Ukrainische Siegersong steigt jetzt immerhin auf Platz 22 ein.
 

ndrgast

Benutzer
"Malik!" - Letzter Platz beim ESC!
Für Malik Harris läuft es nach dem ESC jetzt ziemlich gut. Obwohl es beim ESC total untergegangen ist stürmt das Lied jetzt auf Platz 8 in den deutschen Singlecharts ... auch der Ukrainische Siegersong steigt jetzt immerhin auf Platz 22 ein.
Ist das die NDR-ESC-Strategie? - Willst du "Germany 12 Points!" sehen, musst du: "... die Tabelle drehen!"
 

da_hooliii

Benutzer
Es kommen vereinzelt welche raus - bei Saturn oder Mediamarkt sind die schon lange weg weil es sogesehen gar kein Sortiment mehr gibt. Die, die noch in limitierte Auflage erscheinen kommen über den Shop vom Label oder Amazon.
 

radiopfleger

Benutzer
Hier muss man allerdings auch dazu sagen, dass es nur durch die überteuerte physische Maxi-Single (die Charts gehen ja nach Umsatz in Deutschland) so weit eingestiegen ist. Wenn von 100 Titeln in den Top 100 fast keiner physisch erscheint drückt diese CD schon stark ins Gewicht . In der 2. Woche ist das Lied auf Platz 95 gekracht - macht Katja Krasavice mit jeder ihrer Singles Ein Lied war auch schon mal auf der 1 und in der 2. Woche komplett raus (ein untypischer Chartverlauf in den Singlecharts).


Für Malik Harris läuft es nach dem ESC jetzt ziemlich gut. Obwohl es beim ESC total untergegangen ist stürmt das Lied jetzt auf Platz 8 in den deutschen Singlecharts (Die Höchstplatzierung dafür für den Titel war letzte Woche mit Platz 42) - auch der Ukrainische Siegersong steigt jetzt immerhin auf Platz 22 ein.
Ist doch auch logisch, man muss es den Leuten nur immerwieder vordudeln und als großartigen Hit verkaufen. Die Masche funktioniert seit Jahrzehnten im Radio.
 
Ich würde mutig behaupten, dass die Siegersongs zu 90% schon im Vorfeld durch die Medien gepusht und gar entschieden werden. Klar, dieser ESC ist beim Voting mittlerweile mehr ein Politikum als ein Musikwettbewerb, oder?

Zugegeben: hätte damals eine 40-jährige "Durchschnittsfrau" den deutschen Siegersong "Satellite" im klaren und korrekten Englisch gesungen, wäre der Song ganz unten gelandet und in den Medien zerrissen worden. Allerdings wurde der Song von "der kleinen, süßen Lolita Meyer-Landruth" dargeboten und die europäischen Medien rotierten im Vorfeld schon sabbernd und lüstern wegen ihr. Da verzieh man ihr auch ihr miese englische Aussprache.

PS: wenn dieser ESC so wichtig und wertvoll ist, dann nennt die Gewinnner der letzten 5 Jahre ohne die zu zu googeln...

Der deutsche Beitrag dieses Jahr war gut, aber Europa hatte dieses Jahr wohl (wieder mal) keinen Bock auf Deutschland. Aus Gründen.
 
Klar, dieser ESC ist beim Voting mittlerweile mehr ein Politikum als ein Musikwettbewerb, oder?

Zugegeben: hätte damals eine 40-jährige "Durchschnittsfrau" den deutschen Siegersong "Satellite" im klaren und korrekten Englisch gesungen, wäre der Song ganz unten gelandet und in den Medien zerrissen worden.

Allerdings wurde der Song von "der kleinen, süßen Lolita Meyer-Landruth" dargeboten und die europäischen Medien rotierten im Vorfeld schon sabbernd und lüstern wegen ihr.
Jetzt aber nicht zu sehr ins Klischee gehen. Guildo hatte auch die Haare schön. 😬
 

Skywise

Benutzer
Ich würde mutig behaupten, dass die Siegersongs zu 90% schon im Vorfeld durch die Medien gepusht und gar entschieden werden.
Nein, eigentlich nicht. Wenn man sich im Vorfeld etwas umhört, fallen da zwar einige Namen von Favoriten, die wenig überraschend auch meistens recht gut abschneiden, aber wirklich richtig sind diese Prognosen selten. Als beispielsweise 2017 Salvador Sobral den Sieg nach Portugal holte, war Italiens Francesco Gabbani der schon fast haushohe Favorit. Der hatte aber beim Auftritt seine Nerven nicht im Griff -> Platz 6.

Klar, dieser ESC ist beim Voting mittlerweile mehr ein Politikum als ein Musikwettbewerb, oder?
Wenn Du mit "dieser" den des Jahres 2022 meinst - ja, läßt sich auch schwer ein Geheimnis draus machen. Ansonsten - glaub' ich nicht. Daß Deutschland selbst um die Blumentöpfe des Trostes emsig herumeiert, dürfte nicht an der Landesflagge liegen. Die meisten entsandten Lieder der letzten Jahre hätten auch die Interpreten anderer Länder nicht mehr retten können.

Zugegeben: hätte damals eine 40-jährige "Durchschnittsfrau" den deutschen Siegersong "Satellite" im klaren und korrekten Englisch gesungen, wäre der Song ganz unten gelandet und in den Medien zerrissen worden. Allerdings wurde der Song von "der kleinen, süßen Lolita Meyer-Landruth" dargeboten und die europäischen Medien rotierten im Vorfeld schon sabbernd und lüstern wegen ihr. Da verzieh man ihr auch ihr miese englische Aussprache.
Wie soll ich sagen ... Scheiß doch auf Sabbern und Lüsternheit. Offenkundig hat doch Stefan Raab sehr vieles beim Fädenziehen im Hintergrund richtig gemacht, denn das, was alle seine Schützlinge (und auch ihn selbst) ausgezeichnet hat, war Medienpräsenz, die Aufmerksamkeit der Presse auch im Ausland. Die deutschen Teilnehmer hatten die Chance, von den Ländern bereits im Vorfeld wahrgenommen zu werden. Und diese Präsenz war sogar in Deutschland Thema.
Du kannst Dich an den Umgang der ausländischen Presse mit Lena erinnern - gut. Kannst Du Parallelen ziehen zum Umgang der ausländischen Presse mit anderen deutschen TeilnehmerInnen? Cascada ... Jamie-Lee ... S!sters ...? Oder hast Du davon nichts mitbekommen?

PS: wenn dieser ESC so wichtig und wertvoll ist, dann nennt die Gewinnner der letzten 5 Jahre ohne die zu zu googeln...
Wenn wir ausfallbedingt den ESC 2020 mal ignorieren und stattdessen die letzten 5 Wettbewerbe betrachten, komme ich immerhin aus dem Stand noch auf 4 mir noch bekannte Gewinner (und immerhin noch das erfolgreiche Teilnehmerland Nr. 5, wenn mir auch der Interpret nicht mehr eingefallen ist - sorry, Duncan Laurence).
Ist er wichtig? Er ist größtenteils Unterhaltung und als solche nicht mehr oder weniger wichtig oder wertvoll als irgendein Tatort, Bundesliga-Spiel oder Convention-Besuch. Wichtig und wertvoll vor allem für die Teilnehmer. Als Konsument kann man dabei trotzdem seinen Spaß haben.

Der deutsche Beitrag dieses Jahr war gut, aber Europa hatte dieses Jahr wohl (wieder mal) keinen Bock auf Deutschland. Aus Gründen.
Ich fand den Beitrag (aus musikalischer Sicht) erschreckend belanglos, wie schon an anderen Stellen hier betont. War meiner Meinung nach noch nicht mal stark genug, um zu polarisieren. Und umgekehrt war die Konkurrenz (erwartungsgemäß) stark. Daß man mit "tut keinem weh" in einem solchen Feld nur dann Chancen auf den Tagessieg hat, wenn sich sich weite Teile der Jury so gar nicht auf irgendwas Anderes aus dem Sortiment verständigen können, sollte klar sein. Mit Deutschland hat das wahrscheinlich wenig zu tun ...

Gruß
Skywise
 

radiopfleger

Benutzer
Aber warum verstehen einige einfach nicht, dass der Song zwar für den ein oder anderen gut ist, aber nicht der richtige für den ESC war? Das ist glaube ich ein Problem schon beim Vorentscheid. Man muss Interpreten ins Rennen zu schicken, die auch ESC taugliche Titel präsentieren. Sonst wird das nie was.
 

radiopfleger

Benutzer
Es gibt genug Vorschläge hier im Forum von Interpreten, denen man auf jeden Fall mehr als 10 Punkte zutrauen kann. Aber wenn die verantwortlichen Menschen beim NDR oder wo auch immer, nicht erkennen, dass nicht jeder gut gemachte Radio Song auch gleich ein erfolgreicher ESC Titel ist, dann wird das nie was, auch in Zukunft nicht.
 

c120

Benutzer
Dann definiere doch mal bitte "ESC-taugliche Titel"....
ESC tauglich;

- Lied mit 3 Minuten Laufzeit, das so eingängig ist, dass man sich nach einmaligem Hören daran erinnern kann und sogar Teile der Melodie im Kopf hat.
- Lied mit einem sofort einprägsamen Hook, der in 10-15 Sekunden gut an das Lied erinnert (weil diese Sekunden des Titels in den Zusammenfassungen zum Wählen anregen)

Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, dann kann man an der Präsentation arbeiten.

Der deutsche Titel war ein Slow-Burn, gut fürs Radio und hat vielen ausländischen Kommentatoren auch gut gefallen (Irland & Spanien haben den z.B. in der Radiofassung des ESC sehr gelobt) aber erfüllte diese Kriterien nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
- Lied mit 3 Minuten Laufzeit, das so eingängig ist, dass man sich nach einmaligem Hören daran erinnern kann und sogar Teile der Melodie im Kopf hat.
- Lied mit einem sofort einprägsamen Hook, der in 10-15 Sekunden gut an das Lied erinnert (weil diese Sekunden des Titels in den Zusammenfassungen zum Wählen anregen)
Dann höre dir jetzt mal bitte alle teilnehmenden Titel am diesjährigen ESC an. Mir würden da einige einfallen, wo genau das nicht zuftrifft, inklusive dem Siegertitel.
 
Wir sollten uns in in der Mitte einigen. Es gab schon schlimmere Titel. Gleichwohl kommt mir der Song persönlich zu sehr "weichgespühlt" daher und klingt eher nach einem "Rockstar", der vor kurzem von uns gegangen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

c120

Benutzer
Dann höre dir jetzt mal bitte alle teilnehmenden Titel am diesjährigen ESC an. Mir würden da einige einfallen, wo genau das nicht zuftrifft, inklusive dem Siegertitel.
Beim Siegertitel ist bei mir beim ersten Mal Hören tatsächlich der Instumentalteil hängengeblieben, Den Rap kann man meiner Meinung nach vergessen, aber der Beat und das Geflöte sind sehr eingängig. Klar, das Televoting war Politik & Mitleid, das Juryvoting aber gerechtfertigt.

Auch sonst, wenn man sich die Top 10 ansieht, erfüllen das fast Alle (Außer Schweden, das ging bei mir zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus) - Ich könnte jetzt bis auf Schweden alle Top 10 Titel im Kopf ansummen...
 

Anhänge

  • esc.jpg
    esc.jpg
    113 KB · Aufrufe: 9
Oben