"Flashback Friday" bei planet radio


radiopfleger

Benutzer
Aber genau das ist doch der Grund, warum die Jugend kein Radio mehr hört.
Die Jugend hört kein Radio mehr, das hat mein Sohn mir letztens nochmal bestätigt. Radio wird wahrscheinlich genau wie das Fernsehen so wie wir es kennen irgendwann Geschichte sein. Macht meiner Meinung nach auch mehr Sinn, wenn ich mir meine eigene Playlist erstellen kann oder zu jeder Zeit einen coolen Film oder etwas anderes ansehen kann. Es ist völlig egal ob Planet 200er spielt oder sonst etwas das interessiert keinen Jugendlichen mehr.
 

Nordi207

Benutzer
Kein Wunder. Es gibt auf UKW seit Jahren fast keinen Sender, der DAS spielt, was die Jugend hören möchte. Auf Gemischtwarenläden wie Hitradio XX, die vielleicht mal einen Song spielen und dann wieder “best of Kuschel-Rock” auflegen, lässt sich doch keiner mehr ein. Es ist ja außerdem nicht so, dass MTViva in den 90ern von Millionen Kids durchgehend konsumiert wurden.

Nicht nur der Flashback sondern auch der Planet-Oldschool passt besser auf Harmony, da dort nicht nur Dance, Urban etc sondern auch Pop oder Rock gespielt wird. Geht ja gar nicht.
 

Cityboy

Gesperrter Benutzer
Wenn du glaubst, jung und alt in Mehrheit damit zu begeistern, kann man FFH und Planet auch zusammenlegen. Und ne UKW dafür freimachen.
Da gebe ich dir auch wieder recht. Die spielen in vielen Punkten zu ähnliche Musik. Was ich wiederum auch nicht verstehe, warum spielt FFH noch 80er, denn die spielt harmony.fm doch. Das muss auch nicht doppelt laufen. Das Programm von FFH finde ich sonst eigentlich echt gut. Informativ und für Familien ausgerichtet. Nur musikalisch müssten die mal unbedingt überarbeitet werden. Wenigstens sind die Jingles nicht mehr so nervig. Ist aber hier der falsche Thread.
 
Es gibt auf UKW seit Jahren fast keinen Sender, der DAS spielt, was die Jugend hören möchte.
Naja kein einziger ist übertrieben. In Bremen gibt's immerhin Bremen NEXT und die Berliner Jugendradios unterscheiden sich auch deutlich von denen im restlichen Bundesgebiet. Das wars aber auch schon. BigFM ist vielleicht auch noch die Ausnahme. Die restlichen kann man aber nicht wirklich als Jugendradios bezeichnen, davon auch eigentlich alle (bis auf den oben genannten) ARD Jugendradios.
 
Zuletzt bearbeitet:

radiopfleger

Benutzer
Ich denke das die meisten jetzigen Jugendradios in dieser Art überflüssig geworden sind. Nur fürs Hintergrundberauschen lohnt sich der ganze Aufwand doch eigentlich nicht. Abschalten und wenn Kohle übrig bleibt dann in andere ARD Radioprogramme stecken.
 
Oben