Funkhaus Nürnberg - aktuelle Entwicklungen


BLmedia

Benutzer
Radio F hat seit geraumer Zeit seine Playlist aktualisiert - 80er sind stärker vertreten… auffallend, dass die Rotation angezogen wurde tagsüber. Sigi‘s Juke Box Heros kommen handverlesen rüber - toller Kontrast! Dennoch ist die Playlist weiterhin durch hörbar, da zwischen wirklich immer noch tolle Klassiker ins Programm genommen werden. Radio F hebt sich hier von allen Sendern im Funkhaus ab - Playlist spitze für dieses Radioformat!
 

Mark4U

Benutzer
Mittlerweile betont gong 97,1 nach dem Slogan "Frabkens Classic Rock Sender" noch "Nummer 1", allerdings nicht in jedem Jingle. Hat da jemand Ärger gemacht und beansprucht auch Classic Rock zu spielen und das auch noch in Franken. Die Konkurrenz als RockAntenne, Bob oder StarFM fahren ja ein anderes Format....

Ich kenn so einen Aufweicher beispielsweise beim Schlagersender Radio 2000 in Südtirol, wo man häufig "Südtirols Nummer 1" (aua...) "...mit mehr Melodie" (gerettet!) ist und der Slogan somit unangreifbar sein dürfte...Vor dem Niedergang der Möbelhauskette Hess hat man die Münchner Filiale sicherheitshalber auch aus ehemals "größtem" dann zu "Münchens großes Möbelhaus" gemacht.... Die Konkurrenz ala Höffner und XXXLutz dürften da schon mit den Hufen gescharrt haben
 
Zuletzt bearbeitet:

michi_1303

Benutzer
R
Radio F hat seit geraumer Zeit seine Playlist aktualisiert - 80er sind stärker vertreten… auffallend, dass die Rotation angezogen wurde tagsüber. Sigi‘s Juke Box Heros kommen handverlesen rüber - toller Kontrast! Dennoch ist die Playlist weiterhin durch hörbar, da zwischen wirklich immer noch tolle Klassiker ins Programm genommen werden. Radio F hebt sich hier von allen Sendern im Funkhaus ab - Playlist spitze für dieses Radioformat!
Radio F startet ab dem 1. August 2022 mit mehr regionalen Informationen so wie man es in den 90er Jahren von diesem Nürnberger Lokalradio noch gewöhnt war. Ab Montag um 6.00 Uhr geht es in "Guten Morgen Franken" los!
DAB+_Slideshow.png
 
Seit Montag ist nun das "neue" Programm von Radio F auf Sendung. Mein erster Eindruck: Musikalisch hat sich im Vergleich zu den letzten Monaten wenig bis gar nichts verändert.

Die von BLmedia erwähnte Aktualisierung der Playlist ist meines Erachtens nicht gut durchdacht. Für aktuelle Titel gibt es in Nürnberg N1, für Musik von den 80ern bis heute gibt es Charivari. Wozu muss Radio F dann den 80er-Anteil hochschrauben und somit die Überschneidungen mit Charivari (und auch Bayern 1) vergrößern? Hier hätte sich Radio F klar abgrenzen und von der gesamten bayerischen Radiolandschaft abheben können, wenn man in die andere Richtung gegangen wäre und stattdessen schwerpunktmäßig auf die 50er bis 70er gesetzt hätte. So aber sind die ganz alten Titel aus den 50ern inzwischen weitgehend aus dem Tagesprogramm verschwunden und werden nur noch von Sigi Hoga gespielt. Und selbst der hat den 80er-Anteil in seinen Sendungen bereits vor geraumer Zeit drastisch erhöht...

Wie gut, dass es dank laut.fm und Co. inzwischen einige Alternativen gibt!
 

Mark4U

Benutzer
unabhängig vom harten bruch vor einigen jahren weg vom schlager hin zu nahzu ausschließlich englischsprachigen oldies fällt mir bei radio f der moderationsanteil mittlerweile zu spärlich aus. früher wurde man einfach durch die plaudereien - die ein steckenpferd von radio f waren - oder auch (ich sag mal) hausfrauensendungen oder kochsendungen mit harry wjinvoord oder enrico de paruta gut unterhalten und hatte wirklich ein programm, das mit leben gefüllt war, mittlerweile fehlen mir "dank" langer musikstrecken und flachgebügelter jingles die einschaltimpulse....
 
Oben