radioforen.de Gesperrte Benutzer


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

DJ Ricardo W.

Benutzer
Hallo, liebe Forengemeinde.
Auch ich möchte nun doch einmal zu Wort kommen, weil ich die Sache gerne für mich persönlich abschließen möchte.

Zu Beginn muss ich Selbstkritik ausüben. Ich habe einen Fehler in der gesamten Laufbahn von @s.matze gemacht. Ich habe immer reagiert. Das ist der größte Fehler den man machen kann. Somit bietet man solchen Menschen immer eine Bühne und sie machen immer weiter und weiter.

Außerdem war es überhaupt ein Fehler, Kritik an ihn auszuüben. Denn dies ist verschwendete Zeit. Solche Leute sind so fest von ihrer Meinung überzeugt, dass man diskutieren kann bis in den Morgengrauen, man kommt eh nicht weiter. Ich selber hätte es mir viel leichter gemacht, ihn einfach sabbeln zu lassen und es zu ignorieren. Oft habe ich ein paar Worte gelesen und das reichte mir dann schon, klar. Aber ganz lassen konnte ich es nie, meinen Senf zuzugeben. Daraus habe ich inzwischen gelernt und ich werde in Zukunft solchen Leuten, die irgendwelche Unwahrheiten oder Anschuldigungen verbreiten, keine Bühne mehr bieten und sie ignorieren.

Ich wünsche mir, dass es in diesem Forum friedlich zugeht, wir uns alle irgendwie auf eine Ebene unterhalten, über das quatschen, was wir lieben, für das wir hier sind und zwar: Für das Radio!

Ich habe auch meine Meinung, könnte jetzt sagen, ob die Sperrung zu spät oder gerade richtig erfolgt, aber dies interessiert nicht. Hier gilt das Hausrecht und jeder kann frei entscheiden, ob er sich vernünftig verhält, oder nicht. Je nachdem fällt die Konsequenz gut oder schlecht aus. Man kann alles sagen, wie es ankommt, sieht man ja dann.

Ich wünsche @s.matze alles Gute und das er die Lust und Freude am Radio nicht verliert, viel Gesundheit und hoffentlich auch Einsicht. Wir alle machen Fehler im Leben und haben Chancen, es besser zu machen. Also dann, mach's gut!
 

TORZ.

Benutzer
Ich habe immer reagiert. Das ist der größte Fehler den man machen kann. Somit bietet man solchen Menschen immer eine Bühne und sie machen immer weiter und weiter.
Ach, ich bin offen gestanden jedes mal ein ganz kleines bisschen neidisch auf die Leute, die das einfach so unkommentiert stehen lassen können. Mir ist das leider nicht zu eigen und ich kann solchen Schmarn eben nicht einfach überlesen. Ich hoffe, ich lerne es irgendwann noch.
Die offen zur Schau getragene Freude einiger Teilnehmer über die Sperre anderer Teilnehmer, dieses Nachtreten, diese Häme, dieses Abfeiern, dass - in deren Augen - einer weg ist, der es verdient hat, finde ich auch nicht okay.
Zumindest bei mir, vielleicht aber ja auch bei einigen anderen Usern, rührt die Freude vornehmlich daher, dass wir nun die begründete Hoffnung haben, dass sich die angenehme Diskussionskultur der letzten 14 Tage weiter fortsetzen wird können. Dass der Grund dafür die Sperrung eines Users ist, ist für mich dabei erst einmal zweitrangig. Und glaube mir, noch viel lieber wäre es mir, wenn hier überhaupt niemand hätte gesperrt werden müssen, um diesen Zustand zu erreichen.
 

Mäuseturm

Benutzer
Eigentlich ist es schade, dass es mit s.matze so enden musste. So hat er mehrere Warnungen ignoriert, obwohl wir ihm fast alle immer wieder zur Mäßigung geraten hatten. Ab und zu gab es ja schon mal einen vernünftigen Beitrag von ihm. Doch leider war in letzter Zeit 95% davon themenfremd, beleidigend oder einfach nur dumm daher gequasselt.

Auch ich wünsche ihm alles Gute für sein weiteres Leben.
 

XERB 1090

Benutzer
Es gibt ja den Ausdruck "Echokammer":
„Mit Echokammer wird dabei das Phänomen beschrieben, dass viele Menschen in den sozialen Netzwerken dazu neigen, sich mit Gleichgesinnten zu umgeben und sich dabei gegenseitig in der eigenen Position zu verstärken.“

Hier in den Foren beobachte ich zumindest Tendenzen, die genau in diese Richtung weisen.
Soll heißen: Es gibt hier jede Menge von Sich-gegenseitig-auf-die-Schultern-Klopfern, die unisono bestätigen, wie rosig und harmonisch die Zukunft in den Radioforen werden wird, weil jetzt ja der größte Störenfried dauerhaft gesperrt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haki

Benutzer
Da verwechselst Du etwas, Border Blaster. Sich unter Gleichgesinnten wohl zu fühlen ist ein Überlebenskriterium für den Homo Sapiens. Mit der Echokammer meint man, dass Unentschlossene sich der Mehrheit anpassen. Das sehe ich hier nicht. Du kannst ja eine andere Meinung vertreten. Derzeit vertrittst Du die Meinung, dass den geäußerten Meinungen ihre Wertigkeit entzogen werden soll, ohne dass Du das machst, was legitim wäre, nämlich Deine persönliche Meinung zu schreiben. Und Deine Definition der Echokammer sehe ich nicht als korrekt an.

Gleich und gleich gesellt sich gern und Gegensätze ziehen sich an.

Damit soll aber genug OT sein.
 
So, ich möchte mich gerne auch noch einmal zu Wort melden und mich zu tiefst entschuldigen, dass ich dieses Wort benutzt habe und möchte mich aber trotzdem für die Sperre bedanken, es hat mir sehr viel geholfen von der Radioforenwelt etwas Abstand zu nehmen. Ich glaube es ist doch besser, wenn man nicht zu jedem Thema seinen Senf dazugibt, das schaukelt es nur hoch. Das habe ich nun auch gelernt. Lese daher künftig nur noch die Themen die mich auch wirklich interessieren und zu denen ich etwas sagen kann.

Ich würde mir wünschen, dass wir diese positive Ausstrahlung, die wir jetzt haben möglichst so beibehalten können. Nicht alles im deutschen Radio ist so abgrundtief schlecht, dass es keine guten Seiten mehr gibt. Selbstverständlich gibt es Baustellen, aber da kann man auch konstruktiv seine Meinung zu sagen ohne gleich auszurasten wie schlecht das doch alles ist. Für vieles gibt's schließlich Lösungen.
 

Holzohr

Benutzer
Die letzten Monate hatte es s.matze einfach völlig übertrieben, auch wenn die eine oder andere Aussage von ihm den Tatsachen entsprach, das meiste aber eher nur Halbwahrheiten oder an den Haaren herbei gezogen waren.
Es gab keinen einzigen Faden, wo er mal nix dazu geschrieben hatte und das in einer Art und Weise, die ich persönlich einfach nur abscheulich fand, weshalb ich mich hier nur noch sehr selten angeldet hatte um etwas zu schreiben. Ich war schon am überlegen den Radioforen ganz den Rücken zu kehren.

Besonders nervend waren seine ständigen Wiederholungen seiner persönlichen Meinung, die er als Allgemeingültig hingestellt hatte. Das hatte schon was von einer Hot Rotation, mit immer den gleichen (falschen) Aussagen.

Ich für mein Teil bin froh das er nun dauerhaft gesperrt wurde. Aber das abzufeiern, wie Border Blaster es meinte, würde ich das Grundsätzlich bei keinem User, egal wie sehr die Person nervt.
 

XERB 1090

Benutzer
In eigener Sache:

Liebe Leute, das ist mein letzter Beitrag. Ich habe heute – aus freien Stücken – die Admins/Mods ersucht, meinen Account zu sperren. Sperren statt Löschen deshalb, weil das mit dem Löschen scheinbar eine etwas kompliziertere Geschichte ist.

Also, wenn in Zukunft bei mir „gesperrt“ steht, ist der Hintergrund keine „Verfehlung“ meinerseits, die zu einer Sperre geführt hat, sondern erfolgte diese Sperre eben auf meinen ausdrücklichen Wunsch. Ich möchte dies auch deshalb festhalten, weil ja gerade in letzter Zeit vorrübergehende bzw. endgültige Sperren sich gehäuft haben. Ich habe jetzt 4 Jahre lang immer versucht, mit den anderen Teilnehmern in friedlich-höflicher Form den Austausch zu diversen Radio-Themen zu pflegen. Ich denke, dies ist mir auch – bis auf einige Ausnahmen – meistens gelungen. Vielleicht war ich aber oft auch zu dünnhäutig, habe manche Dinge persönlicher genommen, als sie eigentlich gemeint waren. Ich möchte mich auf diesen Weg bei allen entschuldigen, wo ich mich vielleicht einmal oder öfters im Ton vergriffen habe. Für die Zukunft wünsche ich allen, den Machern der Radioforen bzw. den Foristen ebenso alles Gute. Servus
 

indigo7

Benutzer
Du hast dich nie im Ton vergriffen, warst immer voller Empathie. Manchmal standest du dir selbst im Weg, weil du es allen recht machen wolltest. Keine voreiligen Schlüsse. Und hier zum mitschreiben: ICH WILL NICHT DAS DU GEHST.
 

indigo7

Benutzer
Die letzten Monate hatte es s.matze einfach völlig übertrieben, auch wenn die eine oder andere Aussage von ihm den Tatsachen entsprach, das meiste aber eher nur Halbwahrheiten oder an den Haaren herbei gezogen waren.
Es gab keinen einzigen Faden, wo er mal nix dazu geschrieben hatte und das in einer Art und Weise, die ich persönlich einfach nur abscheulich fand, weshalb ich mich hier nur noch sehr selten angeldet hatte um etwas zu schreiben. Ich war schon am überlegen den Radioforen ganz den Rücken zu kehren.

Besonders nervend waren seine ständigen Wiederholungen seiner persönlichen Meinung, die er als Allgemeingültig hingestellt hatte. Das hatte schon was von einer Hot Rotation, mit immer den gleichen (falschen) Aussagen.

Ich für mein Teil bin froh das er nun dauerhaft gesperrt wurde. Aber das abzufeiern, wie Border Blaster es meinte, würde ich das Grundsätzlich bei keinem User, egal wie sehr die Person nervt.
Die letzten Monate hatte es s.matze einfach völlig übertrieben, auch wenn die eine oder andere Aussage von ihm den Tatsachen entsprach, das meiste aber eher nur Halbwahrheiten oder an den Haaren herbei gezogen waren.
Es gab keinen einzigen Faden, wo er mal nix dazu geschrieben hatte und das in einer Art und Weise, die ich persönlich einfach nur abscheulich fand, weshalb ich mich hier nur noch sehr selten angeldet hatte um etwas zu schreiben. Ich war schon am überlegen den Radioforen ganz den Rücken zu kehren.

Besonders nervend waren seine ständigen Wiederholungen seiner persönlichen Meinung, die er als Allgemeingültig hingestellt hatte. Das hatte schon was von einer Hot Rotation, mit immer den gleichen (falschen) Aussagen.

Ich für mein Teil bin froh das er nun dauerhaft gesperrt wurde. Aber das abzufeiern, wie Border Blaster es meinte, würde ich das Grundsätzlich bei keinem User, egal wie sehr die Person nervt.
Abfeiern würdest du nicht, aber du bist froh, das s.matze dauerhaft gesperrt ist. Ist dasselbe! Und schreibst uns einen kilometerlangen Bericht bis ins kleinste Detail über seine Verfehlungen. Merkste selber, wa?!
Dein Satz: "Aber das abzufeiern, wie Border Blaster es meinte, würde ich grundsätzlich bei keinem User" hat bei dem geschätzten & hochsensiblen Kollegen @Border Blaster das Fass zum überlaufen gebracht. Du kannst ihn nicht mehr zitieren. Er hat sich soeben verabschiedet.
 

TORZ.

Benutzer
Abfeiern würdest du nicht, aber du bist froh, das s.matze dauerhaft gesperrt ist. Ist dasselbe!
Nein, ist es nicht. Du kannst durchaus froh über einen Umstand sein, ohne ihn gleich abzufeiern, genauso wie Du ja auch den Rückzug von @Border Blaster bedauern kannst, ohne direkt in Tränen auszubrechen.
Du kannst ihn nicht mehr zitieren. Er hat sich soeben verabschiedet.
Warum sollte die Möglichkeit, einen User zu zitieren, erlöschen, weil er sich zurückgezogen hat? Seine Beiträge stehen ja immer noch da, außerdem hat @Holzohr sein Posting mal eben gut sieben Stunden vor der Verabschiedung des ausländischen Hochleistungssenders abgeschickt.
 

Holzohr

Benutzer
@indigo7
Also erst mal habe ich keinen Kilometer langen Bericht mit allen Einzelheiten geschrieben und außerdem kann man selbst über etwas froh sein, ohne das abzufeiern.

Ich denke nicht das die Entscheidung von Border Blaster mit meinem Posting zu hat. Ich finde es im übrigen auch schade das @Border Blaster sich zurück ziehen will.

Mir kommt es so vor, als ob du nun einen Schuldigen für Border Blasters Entscheidung suchst, den du aber in mir nicht finden wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben