Gesuchte und gefundene Streaming-URLs


Border Blaster

Benutzer
Alles gut..... ;) Ich schau' auch nicht immer nach, was einige Seiten zuvor alles schon geschrieben wurde. Und ja, schön, wenn man über so etwas trockenes wie Quellentexte lachen kann:wow:
 
Zuletzt bearbeitet:

schneeschmelze

Benutzer
Radio Bremen hat neue Livestream-URLs eingeführt...


Bremen Eins: https://icecast.radiobremen.de/rb/bremeneins/live/mp3/128/stream.mp3
Bremen Vier: https://icecast.radiobremen.de/rb/bremenvier/live/mp3/128/stream.mp3
Bremen Zwei: https://icecast.radiobremen.de/rb/bremenzwei/live/mp3/128/stream.mp3
Bremen NEXT: https://icecast.radiobremen.de/rb/bremennext/live/mp3/128/stream.mp3
 

Border Blaster

Benutzer
Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen: Ich suche von The Night Network - siehe link unten - die URL vom Stream.

Der Sender selbst spielt angenehme "Nacht-Musik", ruhiges z.B. von Wet Wet Wet, Simply Red, Elton John und Patti LaBelle.


Und ja, siehe schon meinen vorletzten Beitrag: Weiß jemand von Euch vielleicht mehr, warum radiosure im Moment nicht funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet:

schneeschmelze

Benutzer
Wir haben es mit der BBC erlebt, und erst vor ein paar Wochen weigerte sich die australische ABC, mir nach einem Relaunch ihrer Website die Stream-URLs mitzuteilen. Ich möge bitte die App verwenden.
Die ABC hat nachgebessert und teilt jetzt wieder ihre offiziellen Livestream-URLs mit:
Die Musikprogramme erreichen uns mit 96 kb/s, Wort mit 64 kb/s.
 
Zuletzt bearbeitet:

drod

Benutzer
Radio Bremen hat neue Livestream-URLs eingeführt...
Diese merkwürdigen "rndfnk"-Streams (die auch der BR nutzt) funktionieren nur noch mit einer Session-ID. Widerspricht das nicht irgendwie dem Gedanken des linearen öffentlich-rechtlichen Rundfunks, dass jeder diskriminierungsfrei an den selben Inhalt gelangt um sich zu informieren? Ach was weiß ich schon...
 

s.matze

Benutzer
Finde ich nicht in Ordnung und widerstrebt dem Gedanken der barrierefreien Angebote. Genau aus dem Grund, weil jeder überall und jederzeit alles nutzen kann und können soll, wurde doch damals der Begriff des "neuartigen Rundfunkempfängers" für Laptops, Notebooks usw. eingeführt.

Diese Session ID führt dazu, dass die Streams im Wlan-Radio, wo man eine feste URL vergeben muss, nicht nutzbar sind. In vielen Fällen muss man sehr häufig neu starten, oder sie laufen gleich gar nicht bei mir.

Gerade nach der Abschaltung der MPEG-Verbreitung auf Astra einfach nur absurd. Was soll das? Warum will man den Hörern das Leben unnötig schwer machen?

Ich hatte eigentlich gedacht, die Zeiten von Tiscali-Token wären endgültig vorbei! 😡🤬
Dann lieber Geoblocking, so dass die Nutzung auf deutsche IP-Adressen beschränkt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibts die neuen Radio Bremen Streams eigentlich auch in Stereo? Hab mir vorhin den neuen MP3 128er Link für Bremen Next von der radiobremen.de Seite geholt und der ist nur in Mono, was mich sehr verdutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Diese Session ID führt dazu, dass die Streams im Wlan-Radio, wo man eine feste URL vergeben muss, nicht nutzbar sind. In vielen Fällen muss man sehr häufig neu starten, oder sie laufen gleich gar nicht bei mir.

Bei mir am PC mit VLC media player laufen die Streams problemlos. Mich nervt nur extrem, dass z.B. bei DLF, SWR, RB, diverse bayerische und nordrhein-westfälische Lokalradios statt des Sendernamens nur noch stream.mp3 oder play.mp3, also das Streamadressenende angezeigt wird. Bei BR, NDR, ORF wird die komplette Streamadresse angezeigt. Das ist zwar auch nervig, aber da steht wenigstens der Sendername, den ich im ersten Fall nur mit ein paar Klicks mehr anzeigen lassen kann. Am besten wäre natürlich, wenn wie früher der Radiotext durchgeschleift würde und ich sehen könnte, welcher Song gerade läuft usw. Erst ging der Radiotext mit den Songinformationen verloren (noch verzeihlich), jetzt auch noch der Sendername (nicht mehr verzeihlich, denn habe mal eine ganze Tabelle mit Sendern offen, da verlierst du schnell den Überblick, wenn alles nur noch stream, play oder 445544s heißt).
 
Zuletzt bearbeitet:

Tatanael

Benutzer
Bei mir am PC mit VLC media player laufen die Streams problemlos.
Bei mir kommt beim VLC und beim Screamer Radio am PC jetzt oft zu Abbrüchen. Mit der Eingabe der rndfnk- Stream-URL geht es etwas besser. Keine Ahnung wie lange die Session ID gültig ist, abspielen lässt sich der rndfnk-Stream mit der ID noch immer auch nach Wochen der Erzeugung der ID.
 

s.matze

Benutzer
Man hat den Eindruck, die wollen es den Menschen bewusst schwer bis unmöglich machen, ihre Programme zu hören, indem sie einem immer neue Knüppel vor die Beine werfen: MPEG-Abschaltung Astra, unmögliches AAC-Geschmirgel bei den neuen DLF-Streams, dann diese komischen Rindfink-Token...

Was soll das alles?

Die Programme werden von allen Bundesbürgern mitbezahlt, also haben die gefälligst barrierefrei und für jedermann verfügbar zu sein! Was kommt denn als nächstes? Personifizierte Werbeblöcke oder Vorschaltspots?
 
Zuletzt bearbeitet:

black2white

Benutzer
Hat denn mal einer von euch bei der ARD-Technik nachgefragt was das soll mit diesen neuen Links und der angehängten Session-ID? Ich denke man will einfach mehr Kontrolle über das Online-Angebot haben.
 

schneeschmelze

Benutzer
Mich würde interessieren, was für eine Art von Kontrolle damit gemeint wäre? Eine größere Kontrolle als das Abrufen eines Streams per IP kann man sich doch kaum noch vorstellen. Alles ist nachvollziehbar (IP, Client, OS, Uhrzeit, Dauer). Profiling galore.
 
Oben