Gibt es denn noch wirklich gutes Radio???


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

der beobachter

Benutzer
AW: Gibt es denn noch wirklich gutes Radio???

Der Zielgruppenunterschied ist doch unübersehbar und damit die Wahrscheinlichkeit, dass der Begriff "elitär" nicht so einfach auf alle vier genannten Sender zutrifft. DLF: die Zielgruppe ist ausdrücklich "ein akademisch gebildetes Publikum". Dieses Klientel ist mit Sicherheit nicht die Kernzielgruppe von R1. Insofern dürfen das DLF-Publikum und damit das -Programm nach zitierter Duden-Definition durchaus als "elitär" eingestuft werden, das R1- oder gar Fritz-Publikum und -Programm hingegen nicht. db
 

Madrego

Benutzer
AW: Gibt es denn noch wirklich gutes Radio???

Radio CT - Campus Radio Uni-Bochum ist gut hoerbar - und fahren auch musikalisch ein abwechslungsreiches Programm.

wer nicht in der unmittelbaren Umgebung wohnt (der Sender hat wohl nicht grade viel Leistung, war schon in meinem alten Wohnheim schwierig) kann das ganze auch per 128kps stream hoeren - www.radioct.de

sonst wuesste ich hier in Bochum wenig ertraegliches, die "grossen" (WDR) empfinde ich durch die bank als schrecklich (warum wird im eingangspost gut beschrieben) - das Lokalradio auf 98.5 ist noch so eben tolerierbar.

gruss madrego
 

Ingo3245

Benutzer
AW: Gibt es denn noch wirklich gutes Radio???

Ja, FRitz. Da klingt nicht jeder Moderator wie der andere. Und auch wenn MOderatorinnen wie JUdith Ebert und Hadnet Tesfai arg kritisiert wurden, weil sie eurer Ansicht nicht wissen, was sie sagen wollen, finde ich die gut und habe den Eindruck, dass eure gerade wiedergegebene These nicht stimmt.
 

U87

Benutzer
AW: Gibt es denn noch wirklich gutes Radio???

Zitat Sachsenradio2:
Duden - Fremdwörterbuch: elitär = einer Elite angehörend, auserlesen; Wenn man heutzutage davon ausgeht (in Anbetracht von Pisa), dass ein gewisses Maß an Allgemeinbildung und Denkvermögen schon ausreicht, "auserlesen" zu sein, dann, ja dann kann man von Radio Eins als elitäres Radio sprechen. So pessimistisch bin ich aber nun doch nicht. Oder bin ich nur blauäugig?


So ein bißchen blauäugig...Nein, ganz im Ernst: Dieses Phänomen der auseinanderklaffenden Scheren ist mittlerweile quer durch die Gesellschaft zu beobachten. Ob wie hier besprochen im Radio (wobei ich DLF/DLR nicht als Elite-Radio bezeichne), in der Bildung, beim Einkommen, etc. Es ist so eine Hopp oder Topp Situation entstanden - ob uns das gefällt oder nicht.

Aber man hat ja noch die Wahl, zumindest beim Radioprogramm ;)
 

Reginald

Benutzer
AW: Gibt es denn noch wirklich gutes Radio???

Klar im Ausland, bei den Ösi's!

FM 4 - das ist Radio zum ZUHÖREN, keine Chartskacke, alternative Musik (Elektro, Rock, HipHop usw.), hoher Wortanteil, (wirklich) witzige Comedy.
nicht viel Werbung, sind halt powered by ORF

Würde meines Erachtens in HH, B, M auch als privater funktionieren,
damit könnte man nämlich die ganzen Chartmusik und Einheitsbrei Hasser catchen, die momentan alle Musik vom iPod hören ;)

Gruß vom Reg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben