"Give peace a chance" am 4.3.2022 um 8.45 Uhr auf vielen Radioprogrammen


Bavarian Radio

Benutzer
Richtig so. Antenne Bayern ist und bleibt eben ein bornierter, abgehobener und zutiefst unsympathischer Sender, der seine Hörer offenbar entweder für so doof hält, dass die von dieser Aktion nichts mitbekommen - oder der seine Hörer einfach verachtet. :thumbsdown:

Spießerradio?!
Die Redaktion kopiert einfach unter jede Hörerkritik die selbe Reaktion:

"Liebe ..., vielen lieben Dank für deine Nachricht!
Wir konzentrieren uns heute komplett auf unseren Spendentag und versuchen mit diesen Spenden so viele Menschen in der Ukraine zu unterstützen wie nur möglich. Dadurch werden u.a. Familien mit Hilfsgütern, warmen Mahlzeiten und Trinkwasser versorgt und sichere Orte für Kinder geschaffen. Vielleicht könnt ihr nachvollziehen, dass uns diese reale Hilfe heute einfach noch wichtiger ist als der Song - auch wenn das natürlich eine schöne Aktion ist. Vielen lieben Dank für euer Verständnis und eure Spenden für die Menschen in der Ukraine!"
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
wichtiger ist als der Song
Das darf jeder für sich selbst entscheiden. Ich sag ja: Abgehoben, arrogant, überheblich, eingebildet, borniert.

auch wenn das natürlich eine schöne Aktion ist.
...deswegen nehmen wir auch nicht daran teil...

Vielen lieben Dank für euer Verständnis
ARD-Niveau. Nur dass die Schreiben: "Dafür haben Sie bitte Verständnis!". Man kann Verständnis nur einfordern oder darauf hoffen, aber sich nicht bei Kritik von Hörern, die eben kein Verständnis für diese Fehlentscheidung zeigen (und sich deshalb an den Sender wenden), für deren Verständnis (weclhes nicht vorhanden ist) bedanken.

Das ist einfach nur frech. Die Reaktion ist noch peinlicher und macht den Laden noch unsympathischer als die vergeigte Teilnahme an der Aktion.

Hätten sie geschrieben: Tut uns leid, haben wir vergessen....wäre alles gut gewesen.

Die hatten Angst um ihre Quote und ihre durchhörbarkeit, so einfach ist das!
 
Zuletzt bearbeitet:

Vorstadtdaemon

Gesperrter Benutzer
Selbst ihr Rockdudler hat sich ja beteiligt und da passt der Titel von der Musikfarbe noch weniger rein als bei AB.
Das stimmt nicht. Give Peace a Chance passt von der Musikfarbe her gesehen schon besser zur Rockantenne. Am besten natürlich zur Oldieantenne, aber am wenigsten zum Hauptprogramm. Deswegen hat Antenne Bayern da nicht mitgemacht, abgesehen davon, dass der größte Privatsender Deutschlands das eh nicht nötig hat.
 

Bavarian Radio

Benutzer
Boah, was für ein Schwachsinn, dieses Statement von Antenne Bayern! Wenn man sich doch sowieso schon so intensiv mit der Situation der Menschen in der Ukraine beschäftigt, hätte man diese Aktion doch ganz hervorragend mit einbinden können.
Absolut! Als würde die Aktion den Song deshalb ausschließen.
Man ist wohl eher so durchformatiert und hat Angst vorm Berater der dann sagt: Auf keinen Fall spielen, ist nicht getestet und passt nicht in die Zielgruppe! Abschaltimpuls!
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Ich hoffe, dass die Fanboys von diesem unsympathischen, überheblichen Produkt nun endlich aufwachen und künftig ein liebevoll gestaltetes Programm einschalten.

hätte man diese Aktion doch ganz hervorragend mit einbinden können.
zumal man sie ja selbst als

natürlich eine schöne Aktion
lobt.

Die Aktion fand man dort so "schön", dass man sich bewusst gegen eine Teilnahme entschieden hat. Ich hoffe, das fällt denen jetzt so richtig auf die Zehen!

Das dürfte der größte deutsche Sender und der einzige landesweite Private (bei Radio NRW weiß ich es nicht, ob alle dabei waren) gewesen sein, der davon Kenntnis erlangt hatte und sich bewusst verschlosssen bzw. die Teilnahme aktiv verweigert hat.

Ganz ganz schlechter Stil!
 

Nicoco

Benutzer
Das stimmt nicht. Give Peace a Chance passt von der Musikfarbe her gesehen schon besser zur Rockantenne.
Das sehe ich zwar anders, spielt aber auch keine Rolle.

Denn der Titel passt auch weder in die Farben von 1LIVE, KISS FM, Radio Bollerwagen und co., die sich aber dennoch an dieser tollen Aktion beteiligt haben.
Nur die gerade frisch gebackene sog. Nr. 1 in Deutschland meint sich dem enthalten zu müssen. Nun gut, die Hörer scheinen ihrem Unmut ja Luft zu machen.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Antenne Bayern hält sich selbst für so wichtig und unverletzbar, die können sich das erlauben. Ich hoffe auf drastische Verluste bei der kommenden MA für diesen angeblichen Marktführer (Bayern 1 hat mehr Hörer!). :cool:

die gerade frisch gebackene sog. Nr. 1 in Deutschland
Das ist Absolut Top, wenn man deren Jingles ("Deutschlands Digitalradio Nummer eins") glauben darf und die waren ja dabei und haben mitgemacht, auf sämtlichen Wellen übrigens.

Antenne Bayern ist einfach extrem unsympathisch und hörerunfreundlich, weil es die Wünsche der Hörer übergeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
Schmückt man sich beim RBB gern mit fremden Federn am Hut?
Sogar bei N-TV (RTL) wird die RZ als Initiator genannt.

Offizielle Meldung (egal was der RBB in seiner Märchenstunde behauptet):

 

TORZ.

Benutzer
Antenne Bayern hält sich selbst für so wichtig und unverletzbar, die können sich das erlauben. Ich hoffe auf drastische Verluste bei der kommenden MA für diesen angeblichen Marktführer (Bayern 1 hat mehr Hörer!). :cool:
Ich finde es auch nicht richtig, wie Antenne Bayern hier verfahren ist, beziehungsweise im Nachhinein verfährt, aber ich fürchte, hier misst Du dieser Aktion und ihrem Nichtstattfinden bei ABY gerade etwas zu viel Bedeutung bei.
 
Das war eine gemeinsame Sache. Das der SFB die Sache auf sich nimmt, ist ne Frechheit.

Ich finde es auch nicht richtig, wie Antenne Bayern hier verfahren ist, beziehungsweise im Nachhinein verfährt, aber ich fürchte, hier misst Du dieser Aktion und ihrem Nichtstattfinden bei ABY gerade etwas zu viel Bedeutung bei.
Das wäre die Chance gewesen , für den Hörfunk zu werben. Chance vertan, schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Gesperrter Benutzer
etwas zu viel Bedeutung bei.
Die MA ist die einzige harte Währung für Antenne Bayern und nur die zählt am Ende, die Hörer sind denen völlig egal, das haben sie einmal mehr eindrucksvoll bewiesen. Der unsympathische Sender "Antenne Bayern" hat sich heute Morgen als völlig abgehoben, hörerunfreundlich und ´zudem als noch unflexibler als der bürokratische Behördenfunk der ARD gezeigt. Hoffentlich wird dieses Programm nun von vielen ehemaligen Hörern mit Ignoranz gestraft. Ich wünsche mir inständig, dass sich dieses Verhalten in der MA niederschlägt. 20 Prozent Verlust wären schön!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TORZ.

Benutzer

Hoffentlich wird dieses Programm nun von vielen ehemaligen Hörern mit Ignoranz gestraft. Ich wünsche mir inständig, dass sich dieses Verhalten in der MA niederschlägt. 20 Prozent Verlust wären schön!
Und eben das meine ich mit "zu viel Bedeutung beimessen". Die Hörer sind jetzt vielleicht gerade enttäuscht, aber wenn sie den Sender gefühlt schon immer gehört haben, werden sie ihm wohl schnell vergeben, es weiter tun und bei der nächsten MA (so sie denn angerufen werden) angeben, Antenne Bayern zu hören, wie vor Jahr und Tag.
 

Sieber

Benutzer
Hoffentlich wird dieses Programm nun von vielen ehemaligen Hörern mit Ignoranz gestraft. Ich wünsche mir inständig, dass sich dieses Verhalten in der MA niederschlägt. 20 Prozent Verlust wären schön!
Lasse mal die Kirche im Dorf. Von der sehr guten Aktion haben wieviel Prozent der Hörer mitbekommen?
Trotzdem ist das für ABY erbärmlich da bewusst nicht mitzumachen.
Der Kovac ist wohl nach den ganzen Fehltritten in letzter Zeit bald im "einverständigem Einvernehmen" und so was.
Sprich weg.
 

Vorstadtdaemon

Gesperrter Benutzer
Bei allem Ärger über Antenne Bayern, weil sie bei der Give Peace-Aktion nicht mitgemacht hat, gehört es sich nicht, diesen Sender so despektierlich abzukanzeln. Schließlich ist er die absolute Nummer 1 unter den Privaten und die Nummer 2 unter allen Sendern bundesweit (hinter Bayern1). Kein Sender bringt eine ausgewogene musikalische Rotation gepaart mit journalistischen Inhalten so gut hin wie Antenne Bayern. Außer Bayern1 natürlich, aber die haben ja mit dem BR einen Rundfunkriesen im Rücken, der von Gebühren alimentiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogli

Benutzer
Bei allem Ärger über Antenne Bayern, weil sie bei der Give Peace-Aktion nicht mitgemacht hat, gehört es sich nicht, diesen Sender so despektierlich abzukanzeln. Schließlich ist er die absolute Nummer 1 unter den Privaten und die Nummer 2 unter allen Sendern bundesweit (hinter Bayern1). Kein Sender bringt eine ausgewogene musikalische Rotation gepaart mit journalistischen Inhalten so gut hin wie Antenne Bayern. Außer Bayern1 natürlich, aber die haben ja mit dem BR einen Rundfunkriesen im Rücken, der von Gebühren alimentiert wird.
Ist das jetzt Ernst gemeint oder Sarkasmus???
 
Oben