hr4 - Noch mehr Gedudel oder Hessen-Welle?


Terhorst151

Benutzer
Vielleicht täusche ich mich, aber ich habe irgendwie das Gefühl, als ob man bei "Musik liegt in der Luft" die Zahl der Instrumentals verringert hätte. Sehe nun in der Playlist nur ca. 5 Instrumentals in der Stunde, waren das nicht vorher mehr? Ansonsten kommen da nun auch Titel, die bisher noch nicht zum Repertoire von "Musik liegt in der Luft" gehörten.
 

hassa0

Benutzer
Ich denke, dein Gefühl täuscht dich nicht. Die Anpassung ist jedoch marginal und so wie ich mir vorstelle, dass eine Anpassung einer bereits über Jahrzehnte laufenden Sendung vorgenommen werden sollte, nämlich behutsam und nicht, wie wir schon vielfach gesehen haben, mit der Brechstange das komplette Format von einem auf den anderen Tag über den Haufen werfen. Solange in der Sendung noch Interpreten wie
Hans-Georg Arlt u.sein Streichorchester oder Kookie Freeman & His Velvet Sound auftauchen, gibt es keinen Grund zur Sorge ;)
 

Terhorst151

Benutzer
Habe jetzt mal die Playlisten vom letzten Montag und diesen Montag verglichen, da sieht man schon einen kleinen Unterschied. Vorher waren es 8-9 Instrumentals pro Stunde. Auch Andreas Bourani kam abends sonst nicht vor. Aber stimmt, besser so, als gleich komplett die Tagesrotation nehmen:

04.10.2021, 20-21 Uhr

20:57 The world we knew Herbert Rehbein & His Orchestra
20:53 The guy's in love with you Herb Alpert
20:51 Nice to be around Maureen McGovern
20:46 Das Tor zum Garten der Träume Bernd Clüver
20:43 Moonlight Freddy Lhost
20:38 If I had you Joe Williams
20:36 Music, Maestro, please Zacharias-Swingtett
20:32 Du musst deinen Weg alleine gehn' Dirk Busch
20:28 Ein Mann und eine Frau Jean-Claude Borelly
20:25 Romantic summernight Peter Thomas
20:21 Liebe auf Zeit Bernhard Brink
20:18 Mediterranean sunset Fantasy Strings
20:15 Je t'aime à en mourir Mireille Mathieu
20:11 Perfidia Michel Legrand und sein Orchester
20:08 Er Paola
20:04 Unforgettable Max Greger und sein Orchester

11.10.2021, 20-21 Uhr


20:56 Now we're one Earl Klugh Trio
20:52 As time goes by Natalie Cole
20:46 Rückenwind Heinz Rudolf Kunze
20:42 I still believe in you Vince Gill
20:40 Sealed with a kiss Alexandre Malempré und sein Studio-Orche
20:36 Zuhaus Beatrice Egli
20:34 Here it comes again Fortunes
20:30 Mit dir leben Paola
20:27 Träumerei Orchester Max Greger
20:24 Just walking in the rain Johnnie Ray
20:21 Lass es geschehn Juliane Werding
20:19 One less holiday Art Garfunkel + John Jarvis
20:14 Misty Hugo Strasser + SWR Big Band
20:11 Du siehst mich nicht Vivian Lindt
20:07 I still dream of america Judith Owen
20:04 Eine Nacht in New York City Howard Carpendale
 

s.matze

Benutzer
Also wenn das da jetzt auch schon so losgeht, mit diesem schrecklichen Deutschpop-Gebrüll am Abend... unerträglich! Bourani, Weiß, Forster, Giesinger und Bendszko kamnn bei HR 1, HR 3 und Youfm laufen. Muss reichen.
 

Terhorst151

Benutzer
Am 04.11.2021 kann man sich für eine virtuelle hr4-Redaktionskonferenz und Studioführung anmelden. Man kann dort auch Fragen stellen. Ich glaube, da hätte ich einige. Und by the way sehe ich, dass Martin Woelke mittlerweile stellvertretender hr4-Programmchef ist. Also schlecht ist das nicht gerade, weil Martin Woelke bekennender Schlagerfan ist. Kürzlich, als er Jens Schulenburg bei "hr4 bis fünf" vertreten hat, hat er ganz viele passende Schlager zum Ende des Sommers gespielt.
Vielleicht besteht mit ihm noch Hoffnung, wenn er vielleicht richtiger Programmchef wird, dass es mit dem Programm wieder aufwärts geht...Martin Woelke stellvertretender hr4 Programmchef.jpg
 

DelToro

Benutzer
Bei einer virtuellen Führung dürfte es ziemlich egal sein, ob ihr vor eurem Monitor gerade einen supergesunden Schmußie schluckt oder elend an Covid zugrunde geht. Beides geht auch locker an einem Donnerstag. :rolleyes:
 

Terhorst151

Benutzer
So, habe in der virtuellen Führung einiges Interessantes erfahren. Erst einmal steht die Abschaffung von Schlagern nicht zur Disposition, das hat Martin Woelke klar festgehalten. Das ist schon mal eine gute Nachricht.
Und hr4 plant, im Gegensatz zu SWR 4, die Regionalisierung in den nächsten Jahren wieder auszubauen.
Wer mehr wissen will, kann mir gerne eine PN schicken. ;)
 

s.matze

Benutzer
Ich fand es schade, dass HR 4 damals in zwei Schritten die Regionalisierung so zurückgefahren hat. Erst die Einstellung von Radio Lahn, Radio Bergstraße etc. und dann die Streichung der regionalen Mittagssendungen. Mittlerweile werden ja sogar Nord- und Osthessen zusammengefasst, und die meiste Zeit des Tages gibt es nur kurze Aufsager aus allen Regionen hintereinander.

Was mir an HR 4 sehr gefällt, ist die harmonische MUsikmischung aus neuen Schlagern, altern Gassenhauern und internationalen Hits - aber auch Instrumentaltitel finden statt. Viel ausgewogener als NDR 1 NDS, MDR Thüringen, BAYERN 1 oder WDR 4. Daher: Hände weg von "Musik liegt in der Luft" - es sei denn, man findet mal einen Moderator dafür, das wäre natürlich noch besser, als abends um acht das Licht auszuknipsen.

HR4 hat auch angenehme Stimmen, die nett durch die Sendung begleiten. Ich höre gerne zu. Auch wenn es darunter einige gibt, die mehr Jingles als Musiktitel spielen in einer Stunde.

Das Festhalten am dt. Schlager ist eine gute, und richtige, Entscheidung! Eine neue DAB-Welle braucht keiner, denn das hätte zur Folge, dass sich HR4 und HR1 gegenseitig kanibalisieren (HR4 : 60er + 70er Oldies auf Englisch, HR1: 80er + 90er Oldies auf Englisch), wie es jetzt schon HR 3 und YoUFM tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Gibt es noch einen weiteren Führungstermin, oder war das eine einmalige Aktion?
Das war vorerst einmalig und läuft für andere Wellen und Formate auch zum Teil noch, allerdings sind die Anmeldungen auch dafür abgeschlossen:
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
die meiste Zeit des Tages gibt es nur kurze Aufsager aus allen Regionen hintereinander.

Das ist das schlimmste überhaupt. Auch Frankfurt und Bergstraße ist eine Region. Deshalb ist der hr das Schlusslicht unter den Sendern mit auseinander geschalteten Regionalnachrichten. Aber in Thüringen gibt es die meines Wissens auch nur am Morgen und am Nachmittag, tagsüber (9-15) nicht.

In meiner Welt laufen auseinander geschaltete Regionalnachrichten MO-FR 6-18 (Bayern 1, WDR 2), richtig zuhause bin ich beim SWR, der das auch samstags bis 13 Uhr macht. Und sowieso bei allen Sendern, die auch noch Magazine aus den Studios fahren (Bayern 1, Antenne Brandenburg, auf dem absteigenden Ast hier leider SWR4).

Privat ist das deckungsgleich: FFH schaltet nur ab und zu in die Regionalstudios (morgens nur Wetter), RPR jede Stunde.

"Musik liegt in der Luft" darf bleiben, aber bitte erst ab 22 Uhr wie bei WDR 4 oder SR 3, vorher möchte ich bitte moderiertes Programm (in Form von Musikspezialsendungen à la MDR1 Sachsen-Anhalt, SR 3, Bayern 1, rbb88,8) hören.
 
Zuletzt bearbeitet:

black2white

Benutzer
Wird bei hr4 eigentlich noch Musik von Max Greger, James Last, Günter Noris oder auch Bert Kaempfert gespielt? Vermutlich nicht, diese Zeiten scheinen vorbei zu sein. Höchtestens irgendwelche Remixe davon, das liegt ja im Trend der Zeit. Kürzlich hat es die alte Elton John Nummer "Sacrifice" erwischt, damit rockt Dua Lipa momentan die Popcharts und den Leuten gefällt der frische Anstrich besser als das Original, aber das war schon immer so. Trotzdem fände ich es schön wenn Easy Listening Music nicht vergessen würde.
 

Radiofreak01

Benutzer
richtig zuhause bin ich beim SWR

Aber auch dort wurde zusammgelegt und gestrichten! Wenn ich bedenke was zu SDR-Zeiten und zu Beginn des SWR so war könnte glatt los heulen! Insbesondere vor dem Hintergrund das Anfang der 1970er-Jahre der SDR auf diesem Gebiet Pionierarbeit geleistet hatte. (Neues auf 99,9 / Von eins bis zwei auf Südfunk 3 später Südfunk Regional)
 

RadioHead

Benutzer
Das war ja bezogen auf die Regionalnachrichten am Samstagvormittag. Dass es Anfang der 90er auf SDR4, S4 und SWF4 noch viel mehr gab, ist mir klar. Auch hr4 unter Bernd-Peter Arnold hat hier Pionierarbeit geleistet.
 

Lanzarote

Benutzer
Ich bin froh das HR 4 weiterhin deutsche Schlager spielt, und dass HR4 nicht den gleichen Weg wie WDR 4 geht. Ich würde aus der ARD Hitnacht aussteigen und das Programm von BR Schlager und der MDR Schlagerwelt übernehmen. Beide Sender machen ein tolles Musikprogramm.
 

s.matze

Benutzer
Die Schlagernacht von MDR und BR ist meines Wissens nicht Teil der offiziellen ARD-Nachtversorgung und läuft nur im Rahmen eines Abkommens, so wie die SWR 1-Nacht bei Radio Bremen. Daher vermutlich nicht o.W. möglich.
 

count down

Benutzer
Das ist gar nicht Punkt. Erst einmal muss Umstrukturierungsbedarf geäußert werden. Diesen Bedarf gibt es derzeit aber gar nicht. Wozu soll auf Hörfunkdirektoren-Ebene geredet werden? Und wenn doch, wird ganz sicher nicht darüber gesprochen werden, was eine "offizielle" ARD-Nachtversorgung ist und was nicht. Da ginge es dann eher um Bereitschaften, Möglichkeiten und vor allem: Geld.
 
Oben