hr4-Nostalgie


Nachdem hr3 zur Popwelle wurde und WDR 4 im benachbarten NRW Erfolg hatte, beschloss man wohl in Frankfurt/Main eine Musikwelle für die älteren Hörer zu machen. Die Programmstruktur war ähnlich dem ersten hr3 Schema und abends liefen wieder die Gastarbeiterprogramme. Sendungen wie "Tante Emmas Musikladen" und (später) "Musik liegt in der Luft" gab es vorher auf hr3. Ist der "Musikpavillon" um 9:05 Uhr eine Namensgleichheit oder eine Übernahme von WDR 4 ? Zumindest war jetzt beim hr mehr Platz für Regionales.
 

OnkelOtto

Benutzer
Das war keine WDR-Übernahme. Der hr4-Musikpavillon war eine (hauptsächlich) Operetten- und Tanzsaalmusik-Sendung. Und das Regionale war einer der Hauptaspekte, hr4 auf die Antenne zu geben.
 

bayern2

Benutzer
Welches waren eigentlich die Moderatoren aus der HR4-Anfangszeit? An einige kann ich mich erinnern: Hanna Pfeil, Gabi reichert, Heinz-Günter Heygen, Gerhard Opitz (Deutsches Schlagerlotto) und Petra Pascal. Aber da muss es doch noch mehr gegeben haben.
 

hassa0

Benutzer
Ingo(lf) Lücke ist auch seit 1986 dabei gewesen. Ich weiß aber nicht, ob er von Anfang sowohl Nachrichten gesprochen, als auch moderiert hat.
 

OnkelOtto

Benutzer
Hat er.

Weitere Moderatoren der Anfangszeit: Hedy Ballier (hat mit Ingo Lücke zusammen die ersten Töne der neuen Welle auf die Antenne gegeben), Elmar Gunsch, Klaus Adler, Werner Lohr, Monika Reim, Bernd Wiederholt, Rolf Jablonski -regional-, Bernd Peter Arnold, Christoph Werkhausen, Botho Jung, Gaby Reichardt, Karin Wirschem, Hanns Verres
 

Südfunk 3

Benutzer
Fortsetzung dieser Diskussion um die Ursprünge der Sendung „Musik liegt in der Luft“:


Nun, @TORZ., es mag sein, daß diese Sendung zu gewissen Zeiten mal moderiert gewesen war. In der Form wie wir sie kennen, also zum Auffüllen der Zeit vorm Sendeschluß, startete sie am 17. Mai 1965 im dritten Programm. Auf Moderation angelegt war sie jedoch nicht (was angesichts Deines Klangbeispiels auch nachvollziehbar ist), es gab genau zwei Zwischenansagen vom Band, etwa so:

Anhang anzeigen MuliLu_Ans3.mp3

 

Radiofreak01

Benutzer
Wenn es um die Moderatoren der ersten Stunde auf HR 4 geht: war nicht auch Hanna Pfeil dabei. Oder war sie noch auf anderen Wellen im Einsatz?

Und gleich wieder Ups! Ziehe die Frage zurück! Hatte es übersehen gehabt!🤔
 
Zuletzt bearbeitet:

black2white

Benutzer
Von Werner Lohr habe ich noch ein paar Mitschnitte.

hr4 Gude Servus & Hallo - Werner Lohr im Gespräch mit dem Flipper Olaf, 06. Dezember 2013
hr4 Gern gehört - Instrumentals und große Orchester mit Werner Lohr, 12. Dezember 2011
hr4 Gude Servus & Hallo - Werner Lohr im Gespräch mit Stefan Mross, 12. Februar 2011
hr4 Gern gehört Big Band mit Werner Lohr, 25. September 2012
hr4 Gern gehört Instrumentals und große Orchester mit Werner Lohr, 04. Februar 2012
hr4 Gern gehört - Instrumentals und große Orchester mit Werner Lohr, 27. August 2014

Diese Sendungen, sofern es sie noch gibt werden inzwischen wohl auch nicht mehr moderiert.
Sie waren damals aber auch wirklich live und das ist "erst" 10 Jahre her.
In den nächsten 10 Jahren wird sich hr4 wohl auch ganz anderes anhören.
 

TORZ.

Benutzer
"Gern gehört" war ja wohl auch so eine Traditionssendung, die irgendwann vom ersten ins vierte Programm gewandert ist, wie übrigens auch das Wunschkonzert "Postkarte genügt", welches um 1990 auch von Thüringen 1, also dem Nachfolger des DDR-Senders Weimar und Vorgänger von MDR Thüringen, übernommen wurde, "Café Dornbusch" und das (Deutsche) Schlagerlotto.
 

black2white

Benutzer
Café Dornbusch auf hr1 war tatsächlich eine gute Sendung, immer am Puls der Zeit. Besonders im November 1989. Auf hr4 hat sie nachgelassen.
 

Cavemaen

Benutzer
... tja, früher war Radio noch Handarbeit und eine Kunstform, für die "geeignetes Personal" gebraucht wurde.

Hier mal die Technik vom HR-Sendesaal 1957 (Bild HR):

HR Sendesaal-1957.jpg

Regie 7 1960er Jahre:
Regie 7, Anfang 60er Jahre.jpeg

48 Kanal Mischpult vom HR Sendesaal (inzwischen verkauft und ersetzt durch Digitalkram):
hr Sendesaal 48er Neumann Pult.jpg
 
Oben