Katastrophaler Absturz von Untersberg Live


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

exhörer

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Hm, Was die kurzfristige Erfolgsspur betrifft, bin ich auch eher skeptisch. Es scheint, als wäre im Moment einfach kein Bedarf der Hörer am Lokalradio da.

Eigentlich ist es genau umgekehrt, die Lokalradios haben keinen Bedarf an Hörern mehr. Oder wie sonst ist es zu erklären, daß sich ein Sender nach dem anderen auf die, längst durch Antenne & Co. überversorgte Zielgruppe 14-49 stürzt und somit die Mehrheit der potentiellen Hörer links liegen läßt.
 

sonne

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Vielleicht braucht es gar keinen radikalen Umbruch sondern eher ein "Soft Relaunch". Radio Chiemgau hat bereits auf den Hörerrückgang reagiert, dort gibts jetzt Lokalnachrichten bis 23:30 sowie Samstags und Sonntags eine einstündige Sportsendung.
Für Untersberg Live wäre es sinnvoll wenn man künftig auch wieder Sonntags Lokalnachrichten senden würde. Außerdem könnte man die Musik mehr an den BLR-Mantel anpassen und mehr Gewinnspiele durchführen.

Im Grunde genommen hast du Recht arox, aber ich frag mich nur, wie die Nachrichten bei Radio Chiemgau bis 23.30 gemacht werden? Sind das Aufzeichnungen vom Tag? Oder haben die tatsächlich so viele Redakteure, dass sie sich auch Nachtschichten leisten können? Lokaler Sport ist mit Sicherheit wichtig, auch Nachrichten am Sonntag fände ich gut. Doch das ist wohl nicht immer so einfach zu realisieren, den kleinen Radios fehlt es hier eindeutig an (wo)men-Power.
 

arox

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Im Grunde genommen hast du Recht arox, aber ich frag mich nur, wie die Nachrichten bei Radio Chiemgau bis 23.30 gemacht werden? Sind das Aufzeichnungen vom Tag? Oder haben die tatsächlich so viele Redakteure, dass sie sich auch Nachtschichten leisten können? Lokaler Sport ist mit Sicherheit wichtig, auch Nachrichten am Sonntag fände ich gut. Doch das ist wohl nicht immer so einfach zu realisieren, den kleinen Radios fehlt es hier eindeutig an (wo)men-Power.

Ich gehe mal davon aus, dass es Aufzeichnungen vom Tag sind.
Zu Untersberg: Es gibt ja mittlerweile 3 Leute für die Lokalnachrichten, da wäre es doch sicher machbar wenn einer davon am Sonntag Vormittag im Sender ist.
 

oldies-joe

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Eigentlich ist es genau umgekehrt, die Lokalradios haben keinen Bedarf an Hörern mehr. Oder wie sonst ist es zu erklären, daß sich ein Sender nach dem anderen auf die, längst durch Antenne & Co. überversorgte Zielgruppe 14-49 stürzt und somit die Mehrheit der potentiellen Hörer links liegen läßt.

Und das ist genau der Punkt. Es scheint einigen Radiomachern entgangen zu sein, dass ein Lokalsender mit guten Lokalnachrichten nicht von den Teenies, sondern vom Mittelalter gehört werden. Dem Handwerker, der Hausfrau ist an Angeboten, günstigen Einkaufsmöglichkeiten und dem lokalen Geschehen gelegen. Und nach dieser Zielgruppe richtet man sein Musikformat aus, um den Hörer beim Lokalsender zu binden.
Nachdem der Absturz von Untersberg Live bereits ein grosses Thema im Sendegebiet ist, wartet alles auf eine Programmreform.
 

McRadioMat

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

...Dem Handwerker, der Hausfrau ist an Angeboten, günstigen Einkaufsmöglichkeiten und dem lokalen Geschehen gelegen. Und nach dieser Zielgruppe richtet man sein Musikformat aus, um den Hörer beim Lokalsender zu binden.

Interessante Theorie.
Das hört sich eher nach dem sehnsüchtigen Wunsch eines realitätsfremden Marketing-Mitarbeiters eines kleinen Bayern-Lokalen an: Meine Zielgruppe sind Hausfrauen und Handwerker, meine Werbe- und Formatpositionierung besteht aus dem Bestreben, genau diese Menschen hörfunkmäßig glücklich zu machen.

Nein, nein, nein lieber Joe - so klappt das leider nicht - zumindest nicht in der Realität!

Was macht den Handwerker und die Hausfrau im Jahre 2007 glücklich?

Günstige Einkaufsmöglichkeiten? ...die gibt's beim Aldi als Heftchen oder im Internet.

Betrachtet man den Trend der Tagesreichweiten der Funkanalyse Bayern 2007 (Standort Berchtesgadener Land) genau, dann stellt man fest:

Reichweitenstärkster Sender ist ABY mit einem Zugewinn von 1,2 % verglichen mit dem Vorjahr - im ländlichen Gebiet scheinen wohl Gewinnspiele und eine enge Rotation eindeutig vor "...günstigen Einkaufsmöglichkeiten und dem lokalen Geschehen..." zu stehen.

Bayern 1 gewinnt, verglichen mit 2006, 0,2 Prozent an Reichweite - sehr mager - da sind sie also auch nicht hin, die knapp 10 % ehemaligen Untersberg live treuen Lokalhörer.

Bayern 3 freut sich im Berchtesgadener Land um einen Zugewinn von 0,8 Prozent Reichweite - vermutlich ABY-gefrustete Hausfrauen mit Hitmusik-Geschmack - ohne Interesse an lokalem Geschehen.

Wo sind sie hin, die ganzen Hörer von Untersberg live?

Wirft man einen Blick auf die gesamte lokale Radioszene im südost-bayerischen Raum, finden sich interessante Zahlen, die Zündstoff für Diskussionen rund um die Tagesreichweite hergeben:


Tagesreichweiten im Vergleich:
-----------------------------------

(2004, 2005, 2006, 2007)

Radio Oberland ... 10,2 ... 14,2 ... 22,3 ... 24,0
Untersberg live ... 29,9 ... 28,1 ... 25,0 ... 16,3
Alpenwelle ... 11,5 ... 13,0 ... 17,7 ... 16,2
RADIO CHIEMGAU ... 28,1 ... 17,8 ... 17,0 ... 13,1
Radio ISW ... 20,1 ... 21,4 ... 22,7 ... 12,9
Radio Charivari ... 14,8 ... 14,4 ... 7,8 ... 12,6


Gibt es etwa wesentlich mehr radio-orientierungslose Zielgruppe als im Berchtesgadener Land?

Das magerste Reichweitenergebnis liefert uns Charivari Rosenheim - dicht gefolgt von Radio ISW (Landkreis Mühldorf) und Radio Chiemgau (Traunstein).
Überraschende Zahlen gibt's aus Garmisch von Delia Reich: Radio Oberland punktet und schafft als einziger Südostbayern-Lokaler eine konstante Steigerung der Reichweite.

Woher kommen diese Zahlen?

Klingt vielleicht Formatradio flächendeckend so einheitlich und abgedroschen, dass sogar Handwerker und Hausfrau zunehmend zum iPod von Sohn/Tochter greifen?

B5aktuell gewinnt 3,2 Prozent. Wollen die Menschen wesentlich mehr Information in gesprochenem Wort, keine Musik mehr?

Gibt's im Lokalradio zu wenig Gewinne im 6stelligen Eurobereich?


Vielleicht stimmt nichts von alledem - vielleicht auch alles. Ich weiß es nicht - nur soviel:

Passieren muss etwas in der südost-bayerischen Lokalradioszene, denn so kann's selbstverständlich nicht weitergehen. Was genau passiert, das wird interessant zu beobachten.

Gruß,
McRadioMat
 

arox

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Bis jetzt hat sich bei Untersberg-Live nichts getan, was in Richtung Programmveränderung ginge...
 

Tondose

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Ich mochte Untersberg eigentlich nie so recht, ist mir zu süß. Trinke lieber Ramazotti oder Averna oder so was.


Gruß TSD
 

exhörer

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Gerade eben mal reingehört:

- ISW bringt Antenne-Bayern-typisches Gejaule
- Alpenwelle bringt ebenfalls region-untypische Musik
- Radio Oberland bringt alpenländische Volksmusik
- Untersberg live hat leider keinen Webstream, aber eine Sendung
namens "Nachtschwärmer", die um 19 Uhr(!) läuft, läßt nichts gutes erahnen.
 

Oberbayer

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Bei Untersberg Live wird eben am Montag bereits ab 19.00 Uhr das Programm von der BLR übernommen. Ob dabei als Sendungsname "Nachtschwärmer" gut gewählt ist, darüber lässt sich streiten. Es ist aber wirklich schon sehr früh am Abend, um schon von "Nacht" zu sprechen.
Der Name passt dann schon eher am Dienstag und am Freitag, an denen das Programm der BLR erst ab 21.00 Uhr übernommen wird.
 

Hannsfan

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Bei Untersberg Live wird eben am Montag bereits ab 19.00 Uhr das Programm von der BLR übernommen. Ob dabei als Sendungsname "Nachtschwärmer" gut gewählt ist, darüber lässt sich streiten.

Das finde ich auch. Da das Programm gern an Rhein, Mosel und Aar gehört wird, könnte man es vielleicht Rheinschwärmer nennen. Oder Moselschwärmer Oder...oder so.
 

Tondose

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Yep, kommt gut, so eine Ansage:

- "Es ist neunzehn Uhr vier, guten Abend liebe Hörer, hier ist Underberg live mit Ihrem Aarschwärmer."


Gruß TSD
 

Oberbayer

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Mit Bestürzung habe ich heute folgende Meldung in den Lokalnachrichten gehört und der Homepage von Untersberg live entnommen:

UBL trauert um Moderator Peter Lacchini

Peter Lacchini ist tot. Der beliebte Moderator verstarb in der vergangenen Nacht nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 63 Jahren im Krankenhaus von Oberndorf.

Er zählte zu den beliebtesten Moderatoren im Berchtesgadener und Salzburger Land.

Der Gesundheitszustand von Lacchini hatte sich zuletzt deutlich verschlechtert. In den letzten Wochen wurde Peter Lacchini wegen Verdachts auf einen Tumor im Krankenhaus behandelt. Dies zwang ihn auch, seine von vielen Radiohörern beliebten Sendungen „Rendezvouz mit Peter“ und „Oldies Evergreens und Raritäten“ abzusagen. Beide Sendereihen wurden jahrelang im Vorabendprogramm von Untersberg Live ausgestrahlt.

Peter Lacchini wurde 1943 in Uelzen bei Hannover geboren. Nach seiner Karriere als Schlagzeuger bei den "Diabolos" und den "Papagenos" entschloss er sich, nicht mehr ganz so viel Lärm zu machen und wurde Co-Moderator bei der ORF - Sendung "Tanzmusik auf Bestellung". Zehn Jahre lang war er außerdem Sendeleiter und Sprecher des "Heeresschulungssenders", einer Art Soldatensender des Bundesheeres auf Kurzwelle in der Schwarzenbergkaserne in Wals.

Seit 1995 versorgte der Moderator mit samter Stimme bei den lokalen Hörfunkstationen „Radio Untersberg“ und zuletzt bei Untersberg Live die Hörer mit dem Sound der 50iger, 60iger und 70iger Jahre. Damit hat er sich bis heute eine große Fangemeinde geschaffen.

Mit dem Tod von Peter Lacchini verlieren wir von Untersberg Live nicht nur einen ganz liebenswerten Bekannten und Kollegen. Wir verlieren auch einen Menschen, für den das Medium Radio immer mehr bedeutet hat als alles andere auf der Welt. Peter Lacchini hat den Sender gelebt und geliebt. Dafür lieber Peter sind wir dir für immer dankbar.

Wir werden dich vermissen.

Dein Untersberg live Team

Ich habe Peter Lacchini immer sehr gerne gehört und bin über diese Meldung äußerst bestürzt.

Mir fehlten seine Oldies-Sendungen bereits in den vergangenen Wochen (in denen sie krankheitsbedingt entfielen) und sie werden mir auch in Zukunft fehlen. Peter Lacchinis Sendungen waren fast immer sehr gut, insbesondere bei den Spezialsendungen Dienstags, bei denen er immer viele Infos über die jeweiligen Interpreten parat hatte.
 

oldies-joe

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Leider hat sich die Tagesreichweite von Untersberg LIve von 2007 16,3 % auf
nur mehr 13,8 % für das Jahr 2008 reduziert.
Zugleich hat Radio Chiemgau einen Sprung von 13,1 % (2007)
auf unglaubliche 24,7 % geschafft. Kennt jemand die Hintergründe ?
 

fanboy15

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Leider hat sich die Tagesreichweite von Untersberg LIve von 2007 16,3 % auf
nur mehr 13,8 % für das Jahr 2008 reduziert.
Zugleich hat Radio Chiemgau einen Sprung von 13,1 % (2007)
auf unglaubliche 24,7 % geschafft. Kennt jemand die Hintergründe ?

Von 16,3 auf 13,8 ist jetzt nicht ein KATASTROPHALER Absturz. Das sind zwar 2,5 Prozent, aber man muss immer beachten, dass der Landkreis BGL relativ klein ist und wenn bei der Telefonbefragung ca. 20 Leute etwas anderes sagen, sind das gleich mal ein paar Prozent.

Ich will das Ergebnis hier nicht schön reden, aber die Erhebungmethoden der Funkanalyse Bayern sind sehr fragwürdig und teilweise nicht sehr repräsentativ.

Desweiteren würde ich an dieser Stelle gerne wissen, wie es genau mit Untersberg live und Radio Chiemgau weitergeht. Wird das ein Sender, falls ja wann und wird sicher der Sender eurer Meinung nach etablieren können?
 

arox

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Das Ergebnis von Untersberg Live ist schon besorgniserregend. Ich war mir ziemlich sicher, dass es nach der schwachen FA im letzten Jahr, nun wieder aufwärts geht. Radio Chiemgau dagegen scheint der große Gewinner der FA zu sein. Es bleibt nun abzuwarten welche Konsequenzen ein gewisser Herr Nagelmüller, der ja mittlerweile GF bei beiden Sendern ist, möglicherweise daraus ziehen wird. Zum Zusammenschluss: So wie es mir scheint, soll es ein gemeinsames Funkhaus geben, es bleibt aber wohl bei 2 Sendern.
 

fanboy15

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Es soll nun angeblich EINEN Sender geben. Mit EINEM Programm aus Freilassing und REGIONALPRGRAMM aus den jeweiligen Landkreisen, also aus den Studios Freilassing und Traunstein.

Was spektuliert ihr? Wie wird der Sender heißen und vor Allem, wird sich der Sender im Raum BGL und TS etablieren....
 

arox

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Bei Untersberg Live tut sich jetzt personell etwas: Jennifer Hartl und Christine Zigon haben beide den Sender verlassen!
 

fanboy15

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Bei Untersberg Live tut sich jetzt personell etwas: Jennifer Hartl und Christine Zigon haben beide den Sender verlassen!

Christine Zigon war Volontärin bei Untersberg Live. Woher weißt du, dass die beiden den Sender verlassen haben?

CZ hat wahrs. ihr Volo abgeschlossen und sie geht nun weiter ihren weg....

Weiß irgendjemand was zum neuen Senderstart des neuen Senders, der aus Radio Chiemgau und UBL entstehen wird???

Wer vertritt CZ und JH bei Untersberg Live? Letztens hab ich eine neue Stimme bei einem Einspieler in den Regionalnachrichten gehört. War aber niemand von der BLR oder Radio Chiemgau....
 

Oberbayer

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Wer vertritt CZ und JH bei Untersberg Live? Letztens hab ich eine neue Stimme bei einem Einspieler in den Regionalnachrichten gehört. War aber niemand von der BLR oder Radio Chiemgau....

Die neue Stimme habe ich auch gehört, ich kann mich aber nicht mehr an den Namen erinnern.

Jennifer Hartl und Christine Zigon sind nicht mehr im Team auf der Website von Untersberg Live, also denke ich, dass es stimmen wird, dass sie weg sind.

Thorsten Jost ist jetzt wieder verstärkt auf Untersberg Live zu hören. Letzte Woche war er von Montag bis Samstag im Wachmacher zu hören und gestern im Wachmacher und in der Mittagspause. Wahrscheinlich muss er jetzt wieder mehr bei Untersberg Live machen. Bei Radio Chiemgau ist er jetzt nicht mehr zu hören, dort erschien er auch nie auf der Team-Seite.
 

arox

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

CZ wurde am 1.August onair von Dietmar Nagelmüller verabschiedet. Sie wird in Zukunft bei den Salzburger Festspielen arbeiten. JH hat schon seit 3-4 Wochen nicht mehr bei UBL moderiert. Mittlerweile sind beide nicht mehr auf der HP zu finden. Die neue Stimme heißt glaub ich Sabrina Langmeier.
 

Oberbayer

Benutzer
AW: Katastrophaler Absturz von Untersberg Live

Wer ist eigentlich der neue Moderator vom Wachmacher heute morgen? Marc Schell oder so ähnlich. Auf der Team-Seite ist er nicht aufgeführt.
Ist das der neue Morning-Show-Moderator, der vor einigen Monaten gesucht wurde?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben