Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MungoHH

Benutzer
Hallo,

mir ist eben mal so eine Idee in den Sinn gekommen ... wie wäre es, wenn die Landesmedienanstalten den privaten Veranstaltern (Radio & TV) alles erlauben würden: Werbung unbegrenzt lang und beliebig häufig, Musikauswahl komplett frei, Informations- und Wortanteil frei einteilbar, keine Vorgaben für Nachrichten und Verkehrsfunk, Meinungsmache und eigene Werbung direkt vom Veranstalter möglich. Also alles frei außer halt den grundgesetzlichen Vorgaben (Menschenwürde) und Jugendschutz.

Wie würde unsere Medienlandschaft nach einem Jahr aussehen? Ich fürchte, es gäbe viele, viele Automaten-Dudelstationen ohne Informationselemente, andere würden vielleicht eine Nische finden. Manche hätten nur morgens unter der Woche Verkehrsinfos, andere nur tagsüber Nachrichten. Im TV nur noch billige Serien, ein paar Blockbuster und in der sonstigen Zeit Neun-Live-Shows.

Gewinner wären auf jeden Fall die Öffentlich-Rechtlichen, denn es würde sich zeigen, dass allein gewinnorientierte Programmveranstaltungen die Leute weder neutral und gleichzeitig intelligent informieren können, noch zuverlässig zu jeder Zeit tiefergehende Information bieten können.

Nur so ein Gedankenanstoß ...

Gruß!
 

feeling

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Diesen Gedanken bring Bitte selber zu Ende. Unvorstellbar...!!!
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Ich glaube nicht, daß es so übel kommen würde. Die sind doch auch nicht dumm und wissen nur zu gut, daß Werbung nervt, daß Nachrichten auf nem bestimmten Niveau doch erwartet werden, daß...
 

OnkelOtto

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Das ganze kreuzen wir dann mit Ludwig Erhard und Chaos-Theorie und treffen uns in fünf Jahren wieder auf dieser Welle, gelle?
 

Klotzkopf

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Guter Ton, guter Ton! Warum sollte sich auch etwas ändern? Die meisten LMAs erteilen den lizenzierten Sendern ohnehin kaum Auflagen, und wenn gegen irgendwas verstoßen wird, dann juckt das in der Regel auch keinen. Das Gros der deutschen Privatradios spielt doch genau das, was die Hörer haben wollen, oder zumindest das, was sie dafür halten. Welcher Sender ist denn schon verpflichtet, Verkehrservice zu senden? Wie viele Sender gibt es, die das nicht tun? Eben.
 

AmokAlex

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

.......und, wer kontrolliert die LMAs????? :mad:

sind wir sicher das die alles richtig tuen?????

mein lieblings T-Shirt stammt von Cheech & Chong, drauf steht F**k the FCC, und stelle dir vor was auf die Amokalex T-Shirts steht!!! :D
 

der-gute-Ton

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

@ Klotzkopf: insofern du das nicht ironisch gemeint hast, ist es das, was ich meinte.
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

AmokAlex schrieb:
.......und, wer kontrolliert die LMAs????? :mad:

sind wir sicher das die alles richtig tuen?????
Amok, eine der LMAs (die, die LFK heißt), wird ja auch gerne mal im Spott "Landesanstalt für Korruption" genannt. :cool:
 

K 6

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

AmokAlex schrieb:
mein lieblings T-Shirt stammt von Cheech & Chong, drauf steht F**k the FCC, und stelle dir vor was auf die Amokalex T-Shirts steht!!! :D
MSA statt FCC vielleicht?
 

Mannis Fan

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Bin voll bei Klotzkopf. Wer von den Privaten kümmert sich denn um bestehende Auflagen?
 

Mischpult

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Eben. Die LMAs verwalten sich gern selbst und loben ihre Aufgaben in höchsten Tönen. Wortanteil zählen zum Beispiel, bei dem sie dann die Werbung gleich mit einrechnen. Oder ein Wirtschaftsradio, das Wirtschaft als Alibi-Funktion vorwiegend nachts bringt. Lizenzvergabe nach "Meinungsvielfalt", als wenn heute irgendeine Privat-Radio-"Redaktion" (so vorhanden) a) meinungsbildend wäre b) politische Ausrichtung hätte c) die Eigner sich an versendeten Beiträgen stören würden, solange die Kohle stimmt. Lachhaft!
 

DS

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

...es würde sich so gut wie gar nichts ändern...

Genauso wäre das. Im Prinzip dürfen die Privaten ja alles machen. Musikformate werden z.T. nur zur Sendererkennung genutzt und meist von den *Beratern* vorgeschlagen.
 

Funkgeist

Benutzer
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

Anarchie....:wow: , aber ganz neoliberal - darauf einen doppelten Westerwelle, der hatte ja auch schon das Spaßmobil.....

-der Untergang des Abendlandes wäre es aber auch nicht, solange uns ein paar andere Anstalten erhalten bleiben....... :cool:
 
AW: Mal 'ne Idee: Für Private alle Vorschriften aufheben

@ AmokAlex: Das versteh´ ich jetzt nicht - was stünde denn auf den AmokAlex - TShirts ? Ich mein, vielleicht hätte ich ja auch gern eins...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben