Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

itsmyhymn

Gesperrter Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

ich frage mich immer was macht ein baumpaul sonst wenn er nur noch alle vier woche sendet und geht das finanziell aus ?
 

Moatl

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

JAY schrieb:
das Jinglepacket von Foster Kent sollte man auch mal etwas aufpeppen. Das klingt wie jedes Package dieser Firma. Und da die neuen Jingles von Bayern 1 ebenfalls aus dem Hause Foster Kent stammen, erkennt man paradoxerweise gewisse Ähnlichkeiten im Stil.

Es würde ja schon reichen; diese schreckliche "dreiiii" aus dem Programm zu
nehmen; mir kommts dann immer so vor als wäre der Sender für Leute ab 60 und aufwärts... :cool:
Ich sehne mich nach dem alten Jinglepaket von Audionplus, das hatte noch
einen gewissen Pepp; aber das von heute :wall:
Ich kanns nur immer wieder betonen, was ist nur aus dem guten alten
Bayern 3 geworden... :mad:
 

JAY

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Heute morgen durfte ich einen tollen neuen Claim auf Bayern 3 hören:

"Bayern 3 - ohne Dingsbums oder irgendwelche Geräusche!"

Auf wen der wohl abzielt...:D

Hoffentlich bringen sie den nicht wieder so oft wie ABY im Moment die Behauptung sie seien "Deutschlands meistgehörter Radiosender"...
 

Matrix

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Aber eigentlich ist dieser Claim doch eine absolute Bankrotterklärung. Denn er setzt vorraus, dass jeder Bayern3-Hörer das Dingsbums zumindest kennt. Sonst versteht man die Aussage ja nicht.
 

ontrium

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Ist der Claim echts so gelaufen? Wäre krass....

naja, wenn dem so sei, dann wäre auch nicht schlecht:

"Bayern 3 - uns laufen die Hörer davon!"
 

JAY

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Matrix schrieb:
Aber eigentlich ist dieser Claim doch eine absolute Bankrotterklärung. Denn er setzt vorraus, dass jeder Bayern3-Hörer das Dingsbums zumindest kennt. Sonst versteht man die Aussage ja nicht.

Idiotischen Claims genau so idiotische Claims entgegenzusetzen zeugt ja alleine schon von Einfallslosigkeit. Vielmehr sollte doch ein qualitativ hochwertiges Programm die Antwort auf kommerzielles Dudelradio sein. Aber scheinbar befinden sich Bayern 3 und ABY auf ein und demselben Niveau.
 

Matrix

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

itsmyhymn schrieb:
ich frage mich immer was macht ein baumpaul sonst wenn er nur noch alle vier woche sendet und geht das finanziell aus ?

Das frage ich mich auch. Vielleicht kann das ja jemand mal beantworten. Macht BaumPaul (oder allgemein auch ein Stephan Lehmann, Roman Roell) in den Wochen, in denen sie nicht moderieren nichts? Und wie rechnet sich das im Falle von BaumPaul, wenn er nur noch 5 Tage im Monat on Air ist?
 

knockout

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Lieber itsmyhymn,
lieber Matrix,

beim Baumpaul ist da ganz schnell eine Antwort gefunden:
www.baumpaul.de - meine Empfehlung die Hörprobe seiner Vorträge:
Köstlich, so einfach kann das Leben sein: Grinsen und los geht`s !

Lehmann könnte auch gut davon leben, nur einmal im Monat zu senden - die Kohle würde wohl reichen. Aber im Ernst: Er ist doch Stadion-Sprecher der Bayern und laut Antenne-Dauerfeuer-Trailer ja auch "Offizieller höchst richterlich anerkannter und selbstverständlicher auch diplomierter FIFA-WM-Stadionsprecher mit Linzenz zum Sprechen für alle und jeden" Sogar mit dem kleinen Nils darf er sich unterhalten - Hut ab. Seine Dorffest-Einsätze früherer Zeiten gibts nicht mehr.

Roman Roell macht seit Jahren sein Ding als Fernsehshow-Produzent.

Alle haben irgendwo und irgendwie ihre weiteren Feuer im Eisen - mach ich nicht anders.
 

kulmbacher

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Einfach mehr als nur Dingsbums und Geräusche - Bayern3 klingt dreimal gut!!!
so hab ich den neuen claim grad gehört...
 

scaramanga

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Matrix schrieb:
Aber eigentlich ist dieser Claim doch eine absolute Bankrotterklärung. Denn er setzt vorraus, dass jeder Bayern3-Hörer das Dingsbums zumindest kennt. Sonst versteht man die Aussage ja nicht.

Für mich klingts auch nach einer ziemlichen Portion Trotz ("Hallo, wir sind auch noch da!") und ich denke als spontane Reaktion wars ok, nun aber isses gut - zumal Matrix' Einwurf, an den ich erst gar nicht so dachte, schon sehr richtig ist.
 

powerade

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Ich hab den Claim zwar noch nicht gehört aber das ist ja wohl der Oberhammer!

Bayern3 macht einen riesigen Fehler. Es wird vergeblich versucht durch Claims und neue SationVoice-Texte hörer anzulocken. Man erinnere sich an den lächerlichen Spruch "Bayerns bester Wetterbericht"! Wie naiv sind denn Hörer die sagen: "Oh, hier läuft der beste Wetterbericht, dann höre ich mal lieber Bayern3!"??? ...es wird einfach von der falschen Seite her angegangen!

Man muss sich doch fragen, was mag der Hörer an unserem Programm oder was eben nicht? Die meisten der nun reduzierten Stammhörer mochten das Programm nämlich genau SO, wie es DAMALS war.

Dann dachten sich die schlauen Köpfe von Bayern3: "Die Antenne hat immernoch mehr Hörer als wir, warum schmeißen wir nicht alles was wir erreicht haben hin und machen als ein zweites Antenne Bayern weiter. UND wir setzen noch einen drauf: Wir machen den Wetterbericht besser und den Verkersservice noch aktueller! Dann müssen ja der Logik zufolge alle Antenne Bayern hörer zu uns wechseln!" ...SUPER IDEE, WIRKLICH!!!

Das Ignorieren aller Kritiker nach den Reformen zahlt sich nun aus ...und zwar für die Antenne.

Bald wird folgender Claim auf Antenne Bayern zu hören sein: "Danke Bayern3, für die vielen neuen Hörer!"
 

arox

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Hat ABY jetzt auch noch "Parisius" abgesetzt?
Fakt ist: Sowohl letzte als auch diese Woche gab es keine Sendung. Letzte Woche war es ja nicht weiter verwunderlich, da lief ja das Classic-Rock-Live-Wochenende, aber warum es Heute Mittag einfach mit dem "Schönen Wochenende" weiterging, an Stelle von Parisius, ist schon seltsam. Sollte die Sendung wirklich abgesetzt werden, wäre es ein erneuter Tiefpunkt für das Programm.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Würde aber Sinn machen.

Nachdem das gesamte restliche Programme die grauen Zellen seiner Hörer konstant einlullt, stört doch eine Sendung, die zum Andenken anregt, nur noch.

Die Programm- "Reform" war eine einzige Zerstörungsorgie: Einige der besten Leute verliessen den Sender, Musikkompetenz wurde durch Reduktion auf einige wenige totresearchte, abgenudelte Titel vernichtet. Dümmliche Gewinnspiele degradieren streckenweise den Wortbereich zum Kirmesfunk.

Jahrelang wurden in Ismaning hervorragende Leute und exzellente Programme aufgebaut.
Was für ein unverantwortlicher Kahlschlag.

Ich finde es widerlich!
 

arox

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Die Sendung "Menschen der Woche" gab es heute wieder, aber sie wurde heute nicht von Parisius sondern von Melitta Varlam moderiert. Vielleicht ist Parisius auch nur krank. Mal sehen wie es weitergeht...
 

Mermel

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Antenne mag ja mehr Zuwachs haben und sich selbst feiern, aber man muss mal genau hinschauen:

Die ursprünglichen Antennebayernhörer haben dem Sender den Rücken gekehrt, neue Gewinnspielsüchtige sind dazu gekommen, die hören wahrscheinlich gleichzeitig Antenne und kucken nebenbei noch 9live.

_____________

Das ist wie ein guter Club: Jahrelang läuft super Musik, nur angenehmes Publikum. Irgendwann will man mehr, man beschliesst nur noch Ballermannhits zu spielen und öffnet die Türen zu Aktionen wie "Jeder Vodka Red heute nur 3,00 €" -> Der Club ist natürlich erst mal brechend voll, aber die guten Leute die wegen der coolen Atmosphäre, der guten Musik etc kamen bleiben dann natürlich aus....

Deswegen sind die Zahlen von Antenne keinesweges überraschend.
 

Rösselmann

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Mermel schrieb:
Antenne mag ja mehr Zuwachs haben und sich selbst feiern, aber man muss mal genau hinschauen:

Die ursprünglichen Antennebayernhörer haben dem Sender den Rücken gekehrt, neue Gewinnspielsüchtige sind dazu gekommen, die hören wahrscheinlich gleichzeitig Antenne und kucken nebenbei noch 9live.

Kannst Du bitte mal eben die pdf-Datei mit den Daten hier reinstellen, die das empirisch belegen, oder ist das mal wieder so ein typischer "Bauch-und Bekanntenkreis"-Research? Und: Was bitte sind "gute" und schlechte Hörer?:confused:
 

K 6

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Wo wären diese ursprünglichen Hörer denn heute zu suchen? Doch nicht etwa bei Dreiii?

Kann es übrigens sein, daß das frühere Programm von Antenne Bayern mit dem herangezogenen Vergleich nicht doch etwas verklärt wird?
 

exhörer

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Rösselmann schrieb:
Und: Was bitte sind "gute" und schlechte Hörer?:confused:

"schlechte Hörer" sind diejenigen MA-Teilnehmer, die nur den Sender hören, der zur MA die größten Aktionen fährt. Wenn bei der nächsten MA plötzlich Radio Melodie den kleinen Nils das geheime Geräusch für 100.000€ anbringen läßt, dann wechseln sie halt für 6 Wochen zu Radio Melodie.

"gute Hörer" sind hingegen Hörer, die ihrem Sender auch über die MA hinaus die Treue halten, weil sie vom Programm und nicht von dem MA-Aktionen überzeugt sind.
 

kulmbacher

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Heute war mal den ganzen Tag richtig gute Musik (viele Rockclassics + andere songs wo schon ewig nicht mehr liefen) auf Bayern3 zu hören!! hat mal wieder spaß gemacht beim zuhören... vielleicht war es ganz gut das die so schlecht abgeschnitten haben bei der MA!!!
 

Rösselmann

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

exhörer schrieb:
"schlechte Hörer" sind diejenigen MA-Teilnehmer, die nur den Sender hören, der zur MA die größten Aktionen fährt. Wenn bei der nächsten MA plötzlich Radio Melodie den kleinen Nils das geheime Geräusch für 100.000€ anbringen läßt, dann wechseln sie halt für 6 Wochen zu Radio Melodie.

"gute Hörer" sind hingegen Hörer, die ihrem Sender auch über die MA hinaus die Treue halten, weil sie vom Programm und nicht von dem MA-Aktionen überzeugt sind.

Ach, waren also Stamm- und Wechselhörer, bzw. P1s und P2s gemeint? Hätte es so da gestanden, hätte auch ich es kapiert. Trotzdem finde ich die Unterscheidung "gut" und "schlecht" in diesem Zusammenhang sehr gewagt, denn ohne Wechselhörer wären die Sender ziemlich platt.
 

powerade

Benutzer
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Bayern

Man beachte, dass nun anscheinend auch Bayern3 mit einer weiblichen zweit-Stationvoice auftritt. Das ist womöglich auch eines der Dinge, die man sich von der Antenne abgeschaut hat. Ein anderer Grund dafür wäre auch, dass die Haupt-Stationvoice (mir fällt der Name gerade nicht ein) einfach zu teuer wäre für jeden neuen Werbespruch. Aber Ähnlichkeiten zur Aufmachung von Antenne Bayern lassen sich wohl kaum leugnen!

@Mermel:
Den Vergleich mit einem Club finde ich sehr treffend! Auf einmal sind nämlich die Stammbesucher bzw. Stammhörer unwichtiger als die Leute, die nur mal bei besonderen Aktionen vorbeischauen bzw. reinhören...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben