Meine Meinung zu RadioNRW


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Brötchen

Benutzer
@guess.who.I.am

Wie schön, daß es noch allwissende, sich moralisch und intelektuell auf dem Peak der Evolution befindende, Mitmenschen und ihre Haltung und Bedürfnisse respektierende, im Übrigen wirtschaftlich vernünftig denkende Menschen wie Dich gibt...
Männlein, ein Tipp im Guten. Magst ja manchmal nicht ganz unrichtig liegen. Aber den elitär-schnöselige Ton Deiner postings würde ich mal überdenken. Oder noch besser: Bring doch eine Fibel heraus. Titel: Gedanken zum Radio, zum Tage und überhaupt zum Zustand der Welt...
 

Brötchen

Benutzer
@guess.who.I.am

Da geht es nicht um "meine" Maßstäbe. Ich glaube nur, daß man Mediennutzer nicht in "Gute" und "Schlechte" einteilen kann. Was Anspruch ist, oder ob Anspruch nicht in manchen Fällen auch teure, öffentlich finanzierte Debatte im Elfenbeinturm ist... Die überdies für eine, möglicherweise ehemalige Mehrheit, heute sicher aber Minderheit gemacht wird. Diese Debatte kann man sicher führen. Inwiefern das von Dir zitierte Radio für "Anspruchsvolle" (ist das der WDR noch?) eine Existenzberechtigung hat, oder unterdessen gar unter den Bestandsschutz für Medienvielfalt in einer demokratischen Gesellschaft fällt... auch das ist diskutierbar. Viele andere Ansätze sind denkbar.
Mir persönlich schwillt ganz einfach der Kamm, wenn sich manche für besser halten, als andere und damit auch noch hausieren gehen. Man muß ja nicht über ein Produkt - meines Erachtens recht oberflächlich - herziehen, nur weil man es nicht mag. Es bleibt ja die Möglichkeit, ein anderes Produkt vorzuziehen. Der Mini-Radio-Markt NRW spricht nunmal eine deutliche Sprache. Da hilft eben auch die Reform der Reform der Reform beim WDR nix. Erfolge in der Zukunft können ja noch kommen. Aber die Mehrzahl Deiner Mitmenschen für "blöde" zu halten, weil Du eine andere Definition von Niveau hast, finde ich - ehrlich gesagt - reichlich niveaulos.
Ansonsten begrüße ich weitere inhaltliche Diskussionen über die NRW-Radioszene. Ohne "Lagerfeuer-Geschichten"
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Brötchen, geniale Gedanken!

WDR 2 hat halt einen Kardinalfehler, sie machen ein lausiges Musikprogramm. Nix gegen mehr Titel gleichzeitig in der Rotation, aber was für welche. Die Abschalter schlechthin:

Bsp. von gerade:
09.10.02 17:22:54 Westlife Bop Bop Baby
09.10.02 17:16:51 Shakira Underneath your clothes
09.10.02 17:13:58 Bryan Adams Back to you
09.10.02 17:07:34 Fine Young Cannibals She drives me crazy
09.10.02 16:53:51 Everything But The Gi Missing
09.10.02 16:50:16 The Rolling Stones Waiting on a friend
09.10.02 16:45:45 Natural Will it ever
09.10.02 16:40:51 Babyface How come, how long
09.10.02 16:36:57 Vanessa Amorosi One thing leads to another
09.10.02 16:24:40 10cc Good morning judge
09.10.02 16:21:26 Dan Fogelberg Magic every moment
09.10.02 16:17:24 Ayak I don't mind
09.10.02 16:10:32 Pet Shop Boys London
09.10.02 16:06:47 Jennifer Lopez Love don't cost a thing

Ein Drittel davon ist unbekannt oder unmelodisch. Und dann immer dieser Formatbruch durch den Tennie-Pop-Schrott (Bsp. Westlife - Bop bop baby).
Nix gegen die Teenie-Bands. Aber von denen sind halt nur gewisse Titel auf einem 70 - today based Adult Contemporary - Programm einsetzbar. Sonst verpasst man die Zielgruppe.

Da höre ich lieber Sky. Hier deren Playlist von annäherend der gleichen Uhrzeit:

16:02 ONLY TIME - ENYA (WARNER )
16:05 IF I COULD TURN BACK - CHER (GEFFEN )
16:09 AS - GEORGE MICHAEL (EPIC )
16:14 UNDERNEATH YOUR CLOT - SHAKIRA (EPIC )
16:17 GENTE DI MARE - TOZZI (EVA )
16:21 I CAN'T HELP FALLING - UB40 (VIRGIN )
16:24 SUPREME (EDIT) - ROBBIE WILLIAMS (CHRYSAL)
16:30 SAILING - ROD STEWART (WARNER )
16:34 THIS USED TO BE MY P - MADONNA (SIRE )
16:39 HEAVEN MUST BE MISSI - BRO'SIS (UNKNOWN)
16:43 BROKEN WINGS - MR MISTER (RCA )
16:47 GET HERE - OLETA ADAMS (POLYDOR)
16:52 COULD I HAVE THIS KI - WHITNEY HOUSTON (ARISTA )
16:55 TWO HEARTS - PHIL COLLINS (WARNER )

Für die Infos kann ich auf N24 schalten. Die schwatzen auch nicht immer so ein rotgefärbtes Zeugs.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
DMX weiss auch, wie man ein 70er - today AC macht.
Kostprobe vom Kanal "Familiar Favorites":

09:50:38 MDT (THERE'S) ALWAYS SOMETHING THERE NAKED EYES BEST OF NAKED EYES
09:49:10 MDT MY LIFE BILLY JOEL 52ND STREET
09:46:50 MDT BEAUTIFUL STRANGER MADONNA AUSTIN POWERS (ST)
09:45:10 MDT PRIVATE EMOTION RICKY MARTIN/MEJA LIVIN LA VIDA LOCA
09:43:20 MDT GIVE ME LOVE (GIVE ME PEACE ON E GEORGE HARRISON BEST OF GEORGE HARRISON
09:42:40 MDT OH VERY YOUNG CAT STEVENS GREATEST HITS
09:39:18 MDT WHEREVER YOU WILL GO THE CALLING CAMINO PALMERO
09:38:36 MDT CHERRY BOMB JOHN COUGAR THE LONESOME JUBILEE
09:35:59 MDT THE CRYING GAME BOY GEORGE CRYING GAME (STRK)
09:35:00 MDT I NEED YOU LEANN RIMES MUSIC FROM AND INSPIRED BY JESUS
09:31:53 MDT MARGARITAVILLE JIMMY BUFFET SONGS YOU KNOW BY HEART
09:31:23 MDT WHAT A FOOL BELIEVES DOOBIE BROTHERS MINUTE BY MINUTE
09:28:16 MDT THE SIGN ACE OF BASE THE SIGN
09:26:31 MDT LOOK OUT ANY WINDOW BRUCE HORNSBY SCENES FROM THE SOUTHSIDE
09:24:40 MDT FOLLOW YOU, FOLLOW ME GENESIS AND THEN THERE WERE THREE...
 

radiomaus

Benutzer
@ tom2000:
Also mal ganz ehrlich - so schlecht finde ich die Playlist gar nicht.
Und da bringt es auch nichts, irgendeine andere Playlist dagegenzusetzen, die DEINER Meinung nach bessere Musik beeinhaltet. Erst mal ist das nur deine Meinung und dann eine doch wohl sehr willkürliche Auswahl. Sonst suche ich nämlich mal irgendwas von BR3, SWR3, hr3, NDR2 und so weiter raus - passen tut das irgendwie mit Sicherheit.
Also so ne Argumentation von dir ist schon ein wenig billig!

Und zum Zweiten:
Es wurde doch oben breit und ausführlich beschrieben, dass die, die radioNRW hören überwiegend sich von der Musik berieseln lassen (das deswegen auch hören) und dass den Hörern der Inhalt des Textes (also das Wort) eigentlich egal ist. Hauptsache Unterhaltung.
Da lass doch andere Sender (die nicht einen derartigen Einheitsbrei spielen wollen) einfach mal etwas anders an ihre Playlist rangehen.
Das sind ganz andere Ausgangssituationen: mache ich ein Hitradio just 4 fun oder eine Infowelle (um es mal mit WDR2 zu vergleichen)...
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Warum darf eine Infowelle gleichzeitig nicht auch ein erfolgreiches Musik-Programm machen?!
Wofür die ganzen Formatbrüche (falls WDR 2 überhaupt ein Format hat)?

Fakt bleibt, trotz im Vergleich zum WDR desaströser Frequenzlage (versuch mal im Auto länger als ein paar Minuten auf einer der vielen Mini-Funzeln von Radio NRW zu verharren) haben die Privaten in NRW mehr als doppelt soviel Hörer wie WDR 2.

Und die ach so tollen Infos sind auf ein Minimum reduziert.
WDR 2 ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Endprodukt einer völlig verfehlten Medienpolitik.

Daher fordere ich:
ÖRs machen Infos und Kultur, Private wie in den USA Musik, Unterhaltung und Service, angelehnt an das amerikanische Formatradio.

Alle Frequenzen bis 94 MHz an die ARD, alle dahinter an die Privaten!!! <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />
 

Steinberg

Benutzer
Komisch, aber die Argumentation von Tom2000 erinnert mich an einen Fußballfan, der bei einem Handballspiel laut ruft: "Ey, Schiri, dat war n' Klarer Elfer, der war mit der Hand dran!"
 

radiomaus

Benutzer
Natürlich hat radioNRW mehr Hörer als WDR2 - das hab' ich auch nie bezweifelt.
Es wurde ja schon oben beschrieben, warum das so ist, und darin unterscheiden sich beide Sender nun mal.
Aber radioNRW versucht (und das war Anfang der 90er die Ausgangslage) die Lücke zwischen Eins Live und WDR2 zu schließen.
Tja und da kann sich der Hörer das passende raussuchen. Und so wie ich oben beschrieben habe, wechsel ich oft zwischen WDR2 und radioNRW (also hier Radio Siegen) - je nachdem ob Punkt halb oder was anderes kommt.

Da ich aber beide Sender oft höre (und zwar beide!), kann man aber echt nicht sagen, dass WDR2 kein Format hat. Da scheinst du dann durch die Musik(vorgabe) von radioNRw ziemlich geblendet zu sein. Natürlich ist es etwas andere Musik (eben nicht NUR Hits, Hits, Hits und die beste Abwechslung), aber deswegen ist doch nicht radioNRW der einzige Sender mit Format und WDR2 ohne...
Und warum dann der Sender das Endprodukt einer verfehlten Medienpolitik ist, verstehe ich auch nicht. Der Sender hat im Vergleich zu anderen (die auf einer Ebene sind) sehr gute Quten. Aber auf dieser Ebene ist eben nicht radioNRW, was ja auch gut ist. Oder soll es etwas zwei gleiche Sender geben.

Aber die Hauptdiskussion war ja auch, dass radioNRW seine Hörer mit dem Lokalradio wohl ein wenig "verarscht".
Und das stimmt schon ein wenig, wenn man bedenkt, dass anfangs nur das Rahmenprogramm geliefert werden sollte im Vergleich zu dem was es jetzt ist.
So ganz neutral betrachtet müsste man denken, dass radioNRW seit der x. Reform nichts anderes eingefallen ist, als jetzt eine komplette Hitwelle aufzubauen. Und das mag eine Zeit lang nicht schlecht sein, aber immer nur Hits gedudel? Das kann es doch auch net sein, oder?

Und ganz ehrlich: Ich bin froh, dass es hier nicht wie in den USA ist. Dann würde es radioNRW (mit viel mehr Spartensendern) nämlich schlechter gehen...

<small>[ 09-10-2002, 21:08: Beitrag editiert von radiomaus ]</small>
 

glühbirne

Gesperrter Benutzer
@ TOM 2002

Ich glaube, du hast in der Schule nicht gelernt, was erörtern heisst! WDR 2 ist nicht dazu da, um die Hörer mit Gedudel der Charts mit einen Hauch von Gefasel zu beliefern. WDR 2 ist ein Sender, der auf fast jegliche Verpackung verzichtet und eher auf lange Kommentare und Interviews setzt. Wenn das schlecht ist, weiss ich nicht, was du für ein Demokratieverständnis hast. Du findest das Format von WDR 2 vielleicht langweilig. Für mich ist der Sender deshalb interessant.
Dieses ganze Getue von RADIO NRW hingegen kann ich mir nicht anhören. Gut, wenn dies aber 4 Mio. anderen hören wollen, habe ich da auch nichts gegen. Doch kann ich zwei Sender, die ihre Schwerpunkte unterschiedlich setzen, nicht vergleichen. Und erst recht nicht am Ende sagen: der eine ist schlecht und der andere ist gut.
Hier möchte ich übrigens behaupten, dass bei WDR 2 die Musik an zweiter Stelle steht. Da kannst du noch so viele Playlists kopieren, wie du willst.
Sonst mache ich demnächst mal für dich ein Thema auf, indem ich die Playlist von WDR 3 mit EINLIVE vergleiche. Dann sage ich dir auch mal, was ich von beiden besser finde...
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Danke "Glühbirne" und "Radiomaus" für die Belehrung,

nur mal zur Klarstellung. Ich höre kaum Radio NRW, somit können die mich auch nicht blenden. Ich kann aber sehr wohl erkennen, WDR 2 macht weder ein insich konsistentes, auf eine klare Zielgruppe ausgerichtetes Musikprogramm, wie ich oben ausführlich erklärt habe, noch handelt es sich bei WDR 2 um ein Informationsprogramm, das abschliesend gesagt auch noch durchdacht ist. Was habe ich vom Morgenmagazin, wenn ich mich informieren will. Auf vier Stunden werden 8 Beiträge verteilt, von denen ein Grossteil nicht die wichtigen Themen des Tages aufgreifen. Da laufen dann teilweise irgendwelche weichen Themen ("Das Musikkonzert von Chris de Burgh in Dortmund"). Also müsste ich mehrere Stunden nonstop WDR 2 hören, um irgendwann mal alle tagesrelevanten Themen begegnet zu sein. Nein Danke. Dann lieber 30 Minuten Inforadio Berlin und danach eine halbe h Skyradio zum Entspannen, ohne von unmelodischer, zweitklassiger oder Teenie-Pop-Schrott-Musik genervt zu werden. Wie kann man bspw. in ein und dem gleichen Programm eine bluesbetonte Nummer von Eric Clapton und "You are my mate" von Right Said Fred spielen. Letztgenannter Song ist insich eine Schrottnummer, die so oder so nicht zur WDR 2 - Zielgruppe passt.
Natürlich sollen auch unbekannte Titel gespielt werden, sie müssen nur "gut" sein und ins Format passen. Five For Fighting gehören dazu.

Deshalb WDR 2 - ein Rohrkrepierer!
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
Achja, Radio NRW hat immerhin mittags zwischen 12 und 1 eine Sendung, in der die vier wichtigsten Themen hintereinander abgehandelt werden. Kurz und auf den Punkt.
 

linksdudelts

Benutzer
Sehr witzig, einer auf die halbe Stunde! <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" />
Und ja, Radio NRW hat von 12 bis 13 eine Sendung, in der z.B. nette halb-vorproduzierte Interviews laufen. Sehr lebensecht. Der Hörer denkt, Münte und Ede würden im Funkhaus am Marktplatz sitzen.
 

glühbirne

Gesperrter Benutzer
Tom, ein Beitrag pro halbe Stunde glaubst du selbst nicht. Zähl doch einfach mal mit und schreibe morgen mal auf, was alles kam. Ich glaube behaupten zu dürfen, dass deine Aussage von 8 Info-Takes im MoMa nich stimmt.
Und wenn du jetzt auf die Infothek zurück kommst, weil die ja sooooo viel besser, würde ich da mal zählen, was an Infos rüber kommt und welche nicht. Übrigens: Die Argumentation von dir zeigt schon, dass das du dir dein eigenes Grab geschaufelt hast. Du sagst nämlich selbst, dass RADIO NRW nur eine einzige Stunde im Tagesprogramm hat, die auf die wirklich wichtigen Themen des Tages eingeht, die ich übrigens daneben und oberflächlich finde. Mit "Hörer informieren" hat das nichts zu tun, sondern mehr die Ansprache eines Problems - und dann is gut. Mehr dazu s.o. in einen vorherigen Beitrag von mir...
 

radiomaus

Benutzer
Also erstens ist es durchaus schon so, dass man durch das Morgenmagazin informiert wird - genauso wie durch die Westzeit (auch wenn sie mehr als Boulevard ausgelegt ist) und das Mittagsmagazin. Nur weil ein mal irgendwann ein Bericht zu einem Konzert von Chris de Burgh gekommen sein soll, heißt es doch nicht, dass der Sender nicht informiert.
Und es gibt auch mehr als einen Beitrag pro halbe Stunde. Es sind in der Regel zwei Beiträge, dazu kommt noch eine kurze Sache auf die Ramp oder zwischen den Liedern.

WDR2 informiert zwar nicht so knappt wie radioNRW - wenn man das richtige Information überhaupt nennen kann! Ich wage sehr zu bezweifeln, dass man in einer Stunde die vier Themend es Tages abhandeln kann. Und dann noch in einer Fassung, wie "glühbirne" oben die Nachrichten beschrieben hat.
Da ist WDR2 eher ausführlicher. Ist doch klar, dass man dann den Sender etwas länger hören muss - sonst ist es über die Strecke zu viel Text. Aber als Masse ist es mehr Info, was ja auch von der Programmausrichtung begründet ist.

Aber (@ tom2000), du wiedersprichst dir doch wirklich selbst, wenn du es jetzt besser findest, eine halbe Stunde inforadio zu hören, um dann alles ganz ausführlich gehört zu haben. Das ist doch wieder ein ganz anderes Radioformat, was es in der Form in NRW noch nicht mal gibt!
Erst schreibst du was zu radioNRW und WDR2 und jetzt willst du inforadio hören, da es noch besser ist...

Zur Zielgruppe und zum Format von WDR2 habe ich hier was: <a href="http://www.ard-werbung.de/sales/radio/wdr2/steckbrief/" target="_blank">http://www.ard-werbung.de/sales/radio/wdr2/steckbrief/</a>
Diese Daten und Aussagen dürften wohl richtig sein, da sich nach Ihnen die Werbekunden richten und die wohl genaue und korrekte Angaben haben wollen...

<small>[ 10-10-2002, 22:25: Beitrag editiert von radiomaus ]</small>
 

robbyugo

Benutzer
Ein Lokal-Einheitsbrei mit demselben Gedudel auf allen NRW-Lokalfunkstationen.Abgeflacht und unattraktiv. Da sind Hitradio RPR1,104.6 RTL und 100,5-Das Hitradio viel besser.In NRW ein unmöglicher Zustand für Radio-Hörer. Ein Radio NRW und als Konkurrenz WDR ,mehr nicht.Das ist meine Meinung.

<small>[ 22-10-2002, 11:42: Beitrag editiert von robbyugo ]</small>
 

LuLu

Benutzer
Lieber robbyugo,

in nrw sind nicht nur die Radiomacher blöd, sondern auch noch die Hörer, denn die Hören gern Lokalfunk.

Was nun - auswandern?
 

robbyugo

Benutzer
da hilft nur eine neue 2. ausgeschriebene private NRW-weite Senderkette, aber bitt nicht wieder Radio NRW, diesmal bitte eine andere Institution.
Sollte nicht schon längst eine neue 2. Senderkette in NRW ausgeschrieben werden?
 

LuLu

Benutzer
robbyugo ich befürchte du hast mich nicht verstanden.
Radio wird für die Hörer gemacht.
Die Hörer entscheiden sich in der Mehrzahl für den Lokalfunk.
Insofern kann der Lokalfunk so schlecht nicht sein.
Mit Deinen "Äußerungen" zum Lokalfunk stellst du auch die Entscheidungen der Hörer in NRW in Frage.

Wenn du mit dem Hörverhalten in NRW deine Probleme hast, dann wäre ein Wechsel in anderes Bundesland doch nicht falsch. Berlin z.B.
 

LuLu

Benutzer
Diese These ist gewagt. Sehen wir mal auf die Randbezirke in denen andere Private voll empfangbar sinnd.
Bonn:
Lokalfunk vor RPR. Und Radio Bonn/Rheinsieg ist nun wirklich nicht der Hammer.
Kreis Steinfurt:
Lokalfunk vor FFN und Hitradio Antenne.
Kreis Höxter: Lokalfunk vor FFH.
 

robbyugo

Benutzer
RTL sollte mal als Konkurrenz zu Radio NRW ein NRW-weites Rahmenprogramm auf die Beine stellen, am besten auf der noch von BFBS genutzten UKW 96,5 mhz-Frequenz.Und schon wäre Radio NRW wohl nicht mehr Nummer Eins.Aber anscheinend soll es neben WDR und DLF nur Radio NRW ohne Konkurrenz her geben. Da bleibt nur, auf andere bundesweite
Radiosender, am liebsten private, umzusteigen...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben